iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 697 Artikel

Multisport-Variante scheint sicher

„Apple Watch Pro“ als Ersatz für die „Edition“-Modelle?

Artikel auf Mastodon teilen.
63 Kommentare 63

Es deutet ja mittlerweile vieles drauf hin, dass Apple in diesem Jahr ergänzend zur regulären Apple Watch Series 8 und der Apple Watch SE auch eine neue Premiumversion der Uhr anbietet, die insbesondere Leistungs- und Extremsportler als Zielgruppe sieht. Der Bloomberg-Autor Mark Gurman wirft in seinem aktuellen Newsletter nicht nur ein paar potenzielle Produktnamen ins Rennen, sondern macht auch mit Blick auf die Vermarktung der Uhr einen interessanten Punkt: Die neue Pro-Variante könnte die Nachfolge der exklusiven Editon-Modelle antreten.

Mit den dem kommenden neuen Modell nachgesagten Pro-Funktionen würde sich die laut Gurman „Apple Watch Pro“, „Apple Watch Max“, „Apple Watch Extreme“ oder möglicherweise auch „Apple Watch Explorer Edition“ genannte Uhr zweifellos in Konkurrenz zu den in der Modellreihe fēnix angebotenen Multisport-Uhren von Garmin positionieren, die sogar als die Akku-Laufzeit verlängernde Solar-Variante erhältlich sind. Apple wolle mit dem neuen Modell all jene Funktionen bieten, die Extremsportler und sonstige Interessenten mit gesteigerten Anforderungen bislang noch zur Konkurrenz greifen lassen.

Garmin Fenix

Garmin fēnix Solar-Edition

Mit Blick auf deine Multisportversion der Apple Watch sind insbesondere eine deutlich höhere Akku-Laufzeit, ein größerer und bruchsicherer Bildschirm sowie ein robustes Gehäuse aus hochwertigem Material, höchstwahrscheinlich Titan, im Gespräch. Gurmans Quellen zufolge soll das kommende Top-Modell der Apple Watch auch ausschließlich als LTE-Variante erhältlich sein.

Galaxy Watch 5 Mockup

Samsung Galaxy Watch 5 (Rendering)

Die Pro-Version der Apple Watch könnte dann die Nachfolge von Apples anfangs angebotenen „Edtion“-Varianten antreten. Wir erinnern uns hier besonders an die erste Generation der Uhr, als Apple eine vermeintliche Zielgruppe in der High Society mit einer ab 11.000 Euro erhältlichen Version mit Gehäuse aus Gold ansprechen wollte. Später waren einzelne Generationen als Sondermodelle mit Gehäuse aus Keramik erhältlich, die sich preislich allerdings eher im Bereich der gehobenen Edelstahl-Varianten der Uhr bewegten. In dieser Tradition könnte auch das kommende Multisport-Modell der Apple Watch angebotenen werden, dann ebenfalls mit entsprechendem Preisaufschlag zur gewöhnlichen Ausführung.

Apple sieht sich mit Blick auf ein solches Angebot nicht nur mit spezialisierten Anbietern wie Garmin in Konkurrenz. Allem Anschein nach wird auch Samsung in diesem Jahr ein Sondermodell seiner Galaxy Watch vorstellen, das in ein Gehäuse aus Titan gepackt auf den Einsatz im Multisport-Segment abzielt.

11. Jul 2022 um 08:09 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    63 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Diese Sport Variante auf ein preislich sehr hohes Niveau zu heben ist denke ich der völlig falsche Weg. Wenn sie das Modell für ca 550€ – 650€ verkaufen würden wäre das ok, quasi als Mittlere Variante vor den anderesn und hermes.
    Sonst ist es an der Zielgruppe vorbei und wird nicht so erfolgreich.

    • Die Fenix und Epix kosten teilweise über 1000,- Euro, also wird man sich auch in diesem Preissegment orientieren, wenn man ein Konkurrenz-Produkt auflegt. Die günstigeren Varianten bleiben ja.

      • Frage ist ob man da bei Akku Leistung mithalten kann…

      • @Ben

        Vergiss die UVP Preise!
        Bei Amazon überall -10 bis17 % von der UVP: Fenix 7 startet bei 579 €!
        Und welche Versionen verkaufen sich da wohl am häufigsten?
        die wenigsten kaufen sich eine 800-900 € Fenix.

        Die einzigen die alle Preise mitmachen sind Apple Fans.

        ich glaube die neue Apple Watch Sport Variante wird bei min. 699€ liegen.

      • Du kannst nicht die Fenix 7 mit der 7x oder den Saphir Modellen vergleichen. Saphirglar, mehr Speicher Titan , Taschenlampe usw. Is wie Apple Watch SE und AE7.

      • Sicherlich nicht, da die Displays nicht mal im Ansatz vergleichbar sind.

      • Na dann hat jemand nicht verstanden, dass es unterschiedliche Displaytypen sind und diese bei der Fenix ganz bewußt eingesetzt werden um eben die Akkulaufzeit zu verbessern.

        Wenn du ein Apple-like Display willst greif zur EPIX2 oder einer Forerunner. Und selbst mit diesem Displays stinkt die AW in Sachen Akku ab.

  • Hoffentlich wird es dieses Jahr mit Roaming auf derAppleWatch etwas

    • Bin gerade im Urlaub und das nervt mich auch. Die Xplora meiner Tochter kann das. :(

      • Ja, wirklich extrem nervig!
        Gerade im Urlaub am Strand habe ich ungern das iPhone dabei. Habe es schon durch mit Sand in der Ladebuchse. Und alleine am Strand ist es auch Sch…e, wenn ich beim schwimmen ständig den Rucksack mit dem iPhone drin im Blick haben muss. Werde die nächste Watch ohne LTE kaufen, genau aus dem Grund.

    • Roaming kommt nicht für Apple Watch hier infrage, es gibt bei der Telekom extra eine Seite dafür, auch für Vodafone Roaming funktioniert einfach nicht bei der Telekom wird geschrieben dass Apple das nicht anbietet hardwaremäßig

      • Naja sie schreiben dass es von Apple Seite nicht möglich ist. Wo ist da jetzt aber die absage drin, dass Apple hier nicht doch mal endlich seine Produkte auf die Reihe bekommt?

  • Das Samsung „auch ein Sondermodell“ bringen wird, wundert mich nicht :D

  • wir kaufen hier nur die Pro-Modelle von Apple und kommt diese Apple Watch Pro, wird dies auch meine erste sein. Wäre schön, kommt es so. Jetzt sollten sie nur noch Air aus ihrem Produktbezeichnungen streichen, dann wäre es wieder einheitlicher.

    • Halten wir genau so aber es war auch nur eine Frage der Zeit, dass endlich eine Apple Watch Pro kommt.

    • Immer weiter so, ich finde das klasse! Mein Depot kennt bei Apple über die Zeit. nur einen Weg

    • Nur pro? Oh man diese „Ich tue so als wäre ich reich, dabei kann ich mir nur den billig Schrott leisten“ Menschen tuen mir leid. Nur Leute die die Gold Watch für ihre Kinder geholt haben sind was wert.

    • Ironie oder? Bitte Ironie!

      Ansonsten geiler Ansatz. Dachte zu schauen welche Anforderungen ein Gerät erfüllen sollte und eine „Bedarfsanalyse“ wären DER Weg zur Kaufentscheidung. Hab ich jahrelang falsch gemacht :(

      • Nene, gibt genug die einfach das teuere kaufen. Egal was oder glaubst du irgendwer hat wirklich Bedarf an einen RS3 oder M4 oder oder. Die Leistung und die Endgeschwindigkeit braucht niemand, aber es gibt halt genug Leute die sich da einfach so leisten wollen um in Start-Stop Stau aufm Arbeitsweg dann zu stehen damit.

        Gleiche auch bei den Pro Modellen von Apple, es gibt genügend die wollen sich das einfach leisten, surfen dann damit aber nur auf so Blogs wie iphone ticker dann rum.

      • Aus dem Weg, Geringverdiener :D

      • Auch so ne Phrase wo keiner mit Geld nutzt, hab so ne möchte gern Tussi erst im Flieger gesehen von BKK nach MUC, die hat die Stewardess bequatsch um kurz für ein paar Seflies für Ihr Sozialmedia in die Royal Silk Business zu dürfen da noch einiges frei war…

    • Und warum gibt nur Pro Modelle? Damit du auf Instagram dann schneller durchwischen kannst? Die meisten Leute wie du, die damit prallen nur Pro zu kaufen, wollen damit nur etwas kompensieren. Die nämlich damit arbeiten und deswegen die Power der Pro Modelle benötigen, kaufen sie einfach aber prallen damit nicht.

  • Bei der Watch wird es doch dann genauso wie beim kommenden iPhone angeblich. Die normale Watch bleibt preislich stabil, kommt aber deutlich abgespeckter als sie kommen würde, gäbe es kein weiteres Modell. Würde mich nicht wundern, wenn der SoC erneut nur minimal verändert wird und nur die Pro die nächste Generation erhält.

    In Summe bringen die Pro Modelle vorallem höhere Margen auf die Standard- und noch höhere auf die Pro.

    • Der Soc bleibt dieses Jahr zum dritten Mal in Folge gleich, ja

      • Reicht ja auch. Mir würde jetzt nichts einfallen, was bei der Watch nen neuen Soc erforderlich machen würde. Leistung ist genug da, Max. die Leistungsaufnahme wäre wohl ein Grund einen neuen soc zu entwickeln. Das müsste aber schon mit mehreren Stunden auffallen und dafür spielt er dann beim akkuverbrauch doch eine zu kleine Rolle um das zu schaffen.

      • Stimmt, wird nur dann lustig wenn der einen Watch 3 Jahre eher der Support gestrichen wird als der anderen, obwohl der gleiche SoC verbaut ist.

  • Also dafür, dass Apple bisher immer die billigste Version als die Sport Variante verscherbelt würde mich der Schritt start wundern aber naja. Apple lebt ja mittlerweile in einer Welt die gefühlt nicht mehr viel mit der Realität zu tun hat. Solange die Preise für die Alu und Edelstahl Variante nicht zu sehr angehoben werden soll’s mir egal sein. Wäre schade wenn die jetzige meine letzte Uhr von Apple wäre.

  • Na ja… es muss ja nicht immer das allerneuste Modell sein – was soll die denn noch alles mehr können? Und wozu? Wie beim iPhone oder sämtlichen Betriebssystemen sind es immer neue „Features“ die man entweder nicht nutzt, oder anfangs häufig und dann auch nicht mehr.
    Das meiste ist ja immer Marketing-BlaBla. Ich habe immer noch die 4er Uhr und bin zufrieden. Akku hält noch den ganzen Tag vom Aufstehen bis zu dem Zeitpunkt wo ich ins Bett gehe. Hat die Funktionen die ich nutze und auch sonst keine Kratzer (Aluuhr, schwarz).

    •  ut paucis dicam

      Auch ich trage meine AW4 noch immer und wahrscheinlich noch eine Weile. Aber wenn ich Ersatz kaufe (iPad , iPhone, Watch) dann immer das neueste Modell weil Technik so schnell veraltet.

      • Man erfreut sich ja auch daran.

      • Geht eigentlich. Ich nutze seit drei Jahren ein iPhone XS was ich damals für knapp 400€ bei backmarket geschossen habe. Das Teil läuft absolut flüssig und tut was es soll. Die Kamera reicht meinen Ansprüchen und wüsste nicht, was an den neuen Modellen besser wäre was auf lange sich nicht wieder nur ne Spielerei wäre.

  • Wunschkonzert: Endlich mal ein schlichtes Apple Armband, kleines Display, als Wecker, Tracker, O2 und Puls meinetwegen und Anzeigen einfacher Mitteilungen. Das würde ich gerne zu meiner normalen Armbanduhr tragen – links normale Uhr und rechts Apple Watch sieht in meinen Augen einfach dämlich aus…

  • Bei uns allen wird sicher bald das Geld knapper und Apple erkennt wohl nicht die Zeichen der Zeit! Daher wäre es sicher sinnvoller, heute schon an günstigeren Produkten zu arbeiten, um diese in der Hinterhand zu haben.

    Aber was weiss ich schon? Vielleicht geben die Leute dann immer noch viel viel Geld für Apple Produkte aus, obwohl alles rundherum im Preis explodiert ist?!

    Ich bin derzeit auf jeden Fall nicht bereit Geld für solchen Luxus rauszuwerfen, wenn ich nicht weiss was die Zukunft bringt!

    • Wer erkennt überhaupt noch die Zeichen der Zeit ? Fängt beim Bäcker an und hört bei Apple und Co auf.

    • Das wissen wir alle nicht, aber ein Armband, alles paar Jahre ne Apple Watch oder nen IPhone, was dann evtl mal 100€ mehr kostet als jetzt macht auch nicht den Unterschied. Auch damit ändern wir an der Zukunft nichts. Die Menschen die sich diese Produkte leisten (können) werden es auch weiterhin. Apples Zielgruppe ist nunmal eben diese, nicht die Leute die am Ende des Monats noch 100€ haben

    • War nicht eine der letzten Meldungen, dass die Zahl der Raucher wieder gestiegen ist? So knapp kann das Geld hier in Deutschland also noch nicht sein :)

      • Es ging mal das Gerücht um dass man mit Rauchen den Appetit übergehen kann, wenn dann so 1-2 Zigaretten eine Malzeit ersetzten wird am Ende des Monats doch wieder besser.

        Wobei ich das mit den Appetit übergehen als Mythos abtue, wenn dass stimmen würde verstehe ich nicht warum viele der Raucher in meinen Umfeld trotzdem mindestens 10kg zu viel auf den Hüften haben oder hätten sie ohne Rauchen dann mindestens 20kg zu viel drauf?

  • Ich nutze meine AW täglich und sehr gern, aber im Grunde „brauche“ ich lediglich Apple Pay und die Sport- und Gesundheitsfunktionen. Ich vermute mal, ähnlich geht es einem Grossteil der erwachsenen Nutzer. Apple Health finde ich überaus gelungen und praktisch. Falls die Garmin Uhren ihre Daten an Apple Health übergeben können, wäre eine solche Garmin (für mich) wahrscheinlich wirklich die bessere Wahl.

    • Die Garmin Uhr, die ich anstelle einer Apple Watch nehmen würde, wäre nicht ein günstigeres Lauf- oder Multisportmodell, sondern eine Fenix. Ich sehe also durchaus Apple Zielgruppengedanken. Aber Display und Akkulaufzeit verhindern, dass diese Uhren wirkliche Alternativen sind.

    • Das ist bald auch vorbei, wenn es politisch und dadurch wirtschaftlich so weitergeht.

    • Die Fanboys sollten schon mal sparen für die nächste Nachzahlung der Heizkosten, das wäre Sinnvoller.

      Denn die es sich wirklich leisten können, sind meiner Meinung wirklich die Fanboys, sondern denen ist es oft egal ob sie ein teures Smartphone von Apple oder Samsung oder oder kaufen. Gleiche mit der Uhr die es dann passend dazu gibt.

      Die lange sparen auf das Zeug, verteidigen ja vehement die Produkte und somit auch Apple.

  • Wichtig wäre, dass die Uhr LTE auch im Ausland unabhängig vom iPhone nutzen kann.

    Was vielen unbekannt ist: die Uhr alleine kann (egal welcher Provider, egal welcher Vertrag) kein Roaming und funktioniert nur im heimischen Provider-Netzwerk. Nur räumlich eng zusammen mit dem iPhone kann man im Ausland messages empfangen oder telefonieren oder andere cloud services nutzen.

  • Die sollten lieber eine Version „USABLE“ rausbringen. Mit einem Akku, der bspw für eine mehrtägige Hiking-Tour hält.
    Sonst können die das als Alternative zu Garmin auf ewig vergessen.

  • Pro… irgendwie hab ich das Gefühl Apple
    weiß nicht für was Pro steht. Pro bedeutet nämlich nicht einfach alles teurer machen, zumal die Sport Version ja suggerieren soll die ist für Sport was soll dann da nun eine Pro nochmal besser machen?

    Aber man sieht es ja auch am den Air Produkten, die waren mal besonders klein und leicht. Nun ist der Unterschied was dies angeht zu den Pro aber so minimal dass der Name Air eigentlich keinen Sinn macht.

    • Na die pro Version sollst du dann auch beim Profisport tragen. Moment, ist das bei den meisten Sportarten überhaupt gewünscht eine Uhr während der Ausführung zu tragen? Grad mal nachschauen… mhm, ahja, interessant. Ja ich glaube Pro zielt hier echt nur auf die Dummen ab.

      • Was kann sie dann aber besser als die Sport Version, die nun ja das ganze Marketing für Sport bekommt.

        Edition als einfach teures Modell hat schon sehr gut gepasst.

        Ich würde mir einfach ein vernünftiges Names Setting bei Apple wünschen aber dass scheint Wunschdenken zu sein.

  • Eine längere Akkulaufzeit durch Solar wäre für mich schon interessant…

    • Die benötigten Solarzellen dann als exklusive Apple Mütze? ;)
      (Die kleine Watchoberfläche wird jedenfalls nicht für für den Energiehunger reichen – zumal niemand den ganzen Tag den Arm in die Sonne hält)

      • Naja, abseits vom bürojob gibt es schon viele Berufe die quasi nur draußen stattfinden :D

    • Dein Wunsch ist nachvollziehbar. Man muss jedoch beachten, wieviele Minuten am Tag man die Uhr tatsächlich im richtigen Winkel und zur richtigen Tageszeit in Richtung Sonne positionieren kann.

      Beim Gehen / Joggen (Uhr zeigt zur Seite) wird das schon schwierig. Beim Biken funzt nur der Griff von oben an den Lenker.

      Das Laden einer Uhr per Solar ist mMn in der Praxis nur ein Werbeziel – (es sei denn, man trägt sie nicht, sondern legt sie neben sich an den Pool :)

  • Für mich würde die Uhr eigentlich erst interessant wenn sie auch den Blutzucker messen kann…

  • Pro Hardware mit Schrott Software? Ohne zusätzlicher Software wie HealthFit, HeartWatch, StepApp,.. wäre die Uhr als Fitnessuhr gar nicht zu gebrauchen. Da sollte Apple mal ansetzen.

  • Mir würde es schon reichen wenn der Akku besser wäre. Gerade bei langen Aktivitäten wie Skitour oder wandern hält die AW keinen ganzen Tag durch. Selbst ein Halbmarathon mit Nike App und Musik zieht die Uhr auf deutlich unter 50% runter. Und dann würde man sie ja gerne noch bis abends tragen

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37697 Artikel in den vergangenen 6132 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven