iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 469 Artikel
   

Apple Watch: Google Wear und kaufDA sonnen sich im Rampenlicht

Artikel auf Google Plus teilen.
27 Kommentare 27

Nach bislang unbestätigten Angaben der französischen Webseite iphon.fr soll Google an einer iOS-Kompatibilität seines mobilen Betriebssystems Android Wear arbeiten.

nachricht

Ein entsprechender Ausbau der Software, die vor allem in den smarten Uhren aus dem Android-Lager zum Einsatz kommt, würde langfristig auch interessierten iOS-Entwicklern die Kommunikation mit den Smartwatch-Modellen von LG, Samsung und Co. ermöglichen. Bislang ist dies nur über Hacks möglich.

iOS-Anwendungen, die Inhalte für die Apple Watch bereitstellen, könnten so auch für den Einsatz mit Android-Geräten vorbereitet werden. Die Informationen von iphon.fr sind wie gesagt noch unbestätigt, könnten im Vorfeld des Apple Watch Events am 9. März aber gezielt gestreut worden sein.

Google selbst wird sein Entwickler-Treffen, die Google I/O, in diesem Jahr Ende Mai abhalten. Sollte die Öffnung der Android Wear-Plattform wirklich geplant sein, dürfte spätestens dann eine offizielle Bestätigung vorliegen.

kaufDA App für Apple Watch

Auch Axel Springer nutzt das bevorstehende Apple-Event um die Werbetrommel für Eigenentwicklungen zu rühren. So wurde in Berlin heute die erste native Apple Watch-App für „Haushaltswerbung des stationären Einzelhandels“ vorgestellt.

Die App soll einige der beliebtesten Features der kaufDA-App enthalten und Verbrauchern die Öffnungszeiten und Adressen ausgewählter Einzelhändler direkt auf das Handgelenk beamen.

Herzstück der App: „Mittels richtungsweisender Technologie wird es möglich sein, standortbezogene Angebote per Direktnachricht zu empfangen, sobald sich der Nutzer in geringer Entfernung zu einer Handelsfiliale befindet.

Dienstag, 03. Mrz 2015, 17:16 Uhr — Nicolas
27 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Dieses KaufDa ‚Feature‘ wäre für mich ein Killerargument! Aber zum Glück wird man sich diese App ja nicht installieren müssen ;-)
    Ich hoffe, dass Apple solche Standortbezogene Webung nicht standardmäßig implementiert. Dann wäre diese Uhr ein Fall für die Abfalltonne

    • Sehe ich auch so. Aber ich denke das wird nicht kommen. Zumindest nicht als Zwang. Apple macht Geld mit Hardware. nicht oder kaum mit Werbung. Klar wird es Apps geben die düse Funktionen haben. Aber die muss man ja nicht nutzen.

    • Interessant. Ich weiß noch, wie gerade die KaufDa-App schon vor Äonen von den Geräten flog, weil die Datenbank nie gepflegt wurde. Vielleicht hat sich das ja geändert…

  • nervende Werbenotifications auf der Uhr sind also eine „richtungsweise Technologie“…. In welcher Welt Leben die Herren von Axel Springer?

  • Das soll also eine bereits fertige und mit dem WatchKit Framework erstellte App sein?

  • Deswegen haben sich also Cook und Axel Springer getroffen

  • Ohne mich jetzt wirklich tiefgreifend auszukennen, frage ich mich warum es für Android Wear so schwer ist mit dem IPhone zu kommunizieren?
    Pebble hat doch vorgemacht, dass es geht!

  • Wer fällt denn heute noch auf diese Gebimmel-Musik rein!?

  • Wenn ich oben im Bild die Navigation auf dem Uhrendisplay sehe, passt genau, jetzt wo alle große Displays wollen …

  • Wow! Endlich nicht mehr nur ungefragt im Briefkasten, kommt der Mist gar noch auf die Uhr.
    Apps, die ich sicher nicht brauch.

    • Die Leute lassen für ein bisschen Rabatt auch ihr Kaufverhalten protokollieren. Warum soll das nicht klappen. Viele Menscchen bestellen sich auch Newsletter oder lassen sich Pushs schicken, mit Angeboten. Ich lese mir gerne die Werbeprospekte durch.
      Aber die App würde ich mir nur holen, wenn ich genau definieren kann, von welchen Läden ich welche Angebote bekomme.

  • Was habt ihr eigentlich immer alle gegen Werbung? Ich meine grundsätzlich in den Zeitungen zb wird man doch informiert über Rabatte/Angebote.

  • wer hat denn android wear und ein iphone?????

  • Ist euch eigentlich aufgefallen, dass beim iPhone kein Bluetooth Symbol zu sehen ist? Wie kann das sein, wenn die Daten über BT an die Moto 360 übermittelt werden?

  • Wenn die Zusammenarbeit stimmt, ist das doch OK. Android Wear ist der Watch in vielen Dingen voraus. Jeder, der nicht auf das Design steht, was Apple vorgibt, hat hier mehr Auswahl. Ob rund oder eckig.
    Wer keinen großen Wert auf vorgespielte Datensicherheit legt, kann damit bestimmt glücklich werden.

    • Es gibt immer noch ein Unterschied zwischen Datensicherheit und Datenverkauf. Letzteres ist ein völlig anderes Geschäftsmodell. Datensicherheit heucheln dir alle vor.

      • Seit die uns mit dem „WLAN-Zracking“-Schutz beglücken, habe ich manchmal das Gefühl, dass das alles nur große Show bei Apple ist. Wie die Lösung für den neuen Krebs: Ein Timer, 10 Minuten vor der vollen Stunde.
        Aber mit der Politik von Android habe ich noch mehr Probleme, da ich deren Vision, dass die alles mithören möchten (http://m.heise.de/newsticker/m.....10533.html), was wir sagen schon sehr erschreckend finde.
        Also munter bleiben.

  • genau solche Anwendungen sind auf der Watch komplett sinnlos

  • :-D Die Axel Springer-Typen haben wohl echt Ahnung!

    Jemand der eine Apple Watch hat interessiert auch bestimmt, dass das Kilo Schweinebauch heute statt 2,49 EUR nur noch 2,19 EUR kostet. :-D

    • Sicher interessiert es sie, und sie nehmen aus der Werbung auch gleich das 10er-Pack Kaffee für den den Vorrats-Keller mit, 30€ gespart statt 3, ggf. aufs Firmenkonto. Denn so geht sparen, wenn man Platz und Geld hat. ;)

    • haha…muss da dem piet auch recht geben. gerade solche typen sind teilweise die größten schnäppchenjäger und kaufen ohne vorher preise mit der app(kaufda, meinprospekt, marktjagdd, und wie sie alle heißen..) vergleichen zu haben kaum noch was spontan ein :D

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19469 Artikel in den vergangenen 3384 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven