iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 23 658 Artikel
Weniger Funktionen für deutsche Anwender

Apple Watch: EKG App und Herz-Meldungen „nur für die USA“

Artikel auf Google Plus teilen.
160 Kommentare 160

Die Apple Watch Series 4 bietet in diesem Jahr viele Neuerungen in Hard- und Software, doch nicht alle Funktionen die im Laufe der gestrigen Apple-Veranstaltung vorgestellt wurden, werden zum Verkaufsstart auch in Deutschland verfügbar sein.

Apple Watch Series 4 Rueckseite

So werden hiesige Anwender zwar von der neuen Sturzerkennung, den größeren Displays und dem verbesserten Pulsmesser profitieren, auf die beiden, während des Events gesondert demonstrierten Funktionen zur Herzüberwachung, müssen deutsche Nutzer vorerst jedoch komplett verzichten

Sowohl die EKG App als auch die Hintergrundüberwachung des Herzrhythmus werden der Computeruhr in Deutschland bis auf Weiteres fehlen.

Informationen, die Apple auf der Produkt-Sonderseite leider nicht genug herausarbeitet – darauf lassen die zahlreichen Leserzuschriften schließen, die ifun.de inzwischen vorliegen.

Auch in den USA erst „später im Jahr“

Wie Apple mitteilt kommt die EKG App „noch in diesem Jahr“ wird dann jedoch „nur für die USA“ angeboten. Gleiches gilt für die regelmäßige Meldungen zu Rhythmusstörungen: Auch diese „kommen später in diesem Jahr“ allerdings ebenfalls „nur für die USA“.

Zwar ist davon auszugehen, dass sich Apple auch hierzulande um eine entsprechende Zulassung der Uhr als Medizinprodukt bemüht – in den USA wurde das EKG mit der De Novo-Klassifizierung ausgezeichnet – das Unternehmen informiert jedoch weder über den aktuellen Zulassungsstatus, noch über das Zeitfenster zu dem Anwender mit der Bereitstellung der Funktionen rechnen können.

Apple selbst beschreibt die neuen Gesundheitsfunktionen nur auf der amerikanischen Webseite. Dem deutschen Online-Auftritt fehlen die beiden folgenden Absätze:

Die Apple Watch Series 4 ermöglicht es Kunden mit der neuen EKG App direkt am Handgelenk ein EKG zu schreiben. Die App nutzt die Vorteile der in der Digital Crown eingebauten Elektroden und des neuen elektrischen Herzfrequenzsensors im Hintergrund. In der App berühren die Benutzer die Digital Crown und erhalten nach 30 Sekunden eine Herzrhythmusinformation. Sie kann klassifizieren, ob das Herz in einem normalen Muster schlägt oder ob es Anzeichen von Vorhofflimmern (AFib) gibt, einem Herzzustand, der zu größeren gesundheitlichen Komplikationen führen kann. Alle Aufzeichnungen, die dazugehörigen Klassifizierungen und die festgestellten Symptome werden in der Health App in einem PDF gespeichert, das mit Ärzten geteilt werden kann.

Mit watchOS 5 analysiert Apple Watch periodisch Herzrhythmen im Hintergrund und sendet eine Benachrichtigung, wenn ein unregelmäßiger Herzrhythmus erkannt wird, der auf Vorhofflimmern hinweist. Es kann den Benutzer auch warnen, wenn die Herzfrequenz einen bestimmten Schwellenwert über- oder unterschreitet. […]

Donnerstag, 13. Sep 2018, 11:16 Uhr — Nicolas
160 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Schade, das wäre für mich ein Kaufkriterium gewesen.
    Aber wäre trotzdem schön, wenn da von Apple noch genauere Angaben folgen würden, ob dies generell NIE kommen wird, oder ob da irgendwelche Verhandlungen laufen und es später auch in Deutschland kommt.

    • Sie arbeiten daran, dass es weltweit zur Verfügung steht (wurde so ähnlich gestern auf der Keynote angekündigt)

      • Sie haben es aus dem deutschen Apple Watch Trailer komplett rausgeschnitten, wird also nix mit EKG in Deutschland. Vielleicht in 5 Jahren wie mit Apple Pay

      • Zudem: Falls die Apple Watch eine Lizenz bekommen sollte, darf Sie eigentlich nur von ebenfalls lizensierten Medizinischen Einrichtungen verkauft werden. Aber da findet Apple bestimmt ein Schlupfloch :)

    • Kann man die nicht einfach in den USA kaufen!?

      • Es geht um die Zulassung der Lizenz. Die Watch wird das in Deutschland dann nicht verarbeiten können, wenn du sie hier einrichtest.

      •  ut paucis dicam

        Dann passt der Mobilfunk Standard nicht, glaube ich. Die haben andere Frequenzen! Auf der Apple Seite sind die Regionen mit den Frequenzen dargestellt!

      • Die Hardware sollte identisch sein. Denke eher dass das an der Region Einstellung liegt, wenn man diese ändert sollte die EKG Funktion, sofern sie in USA verfügbar ist, auch hier aktivierbar sein.
        Um die App zu erhalten muss wahrscheinlich App Store geändert werden.
        So ähnlich kann auch Apple Pay überlistet werden.

      • Nein, Hardware ist Unterschiedlich. In der Europäischen Version sind die Sensoren nicht verbaut, weshalb es auch auf der Website und den Werbe Trailern komplett rausgeschnitten wurde. Sie hätten es sonst mit „Später im Jahr“ wie beim HomePod oder ähnlichem angekündigt. Wird frühsten mit Series 5 nach Europa kommen.

      • @Maintheme: Das ist völliger Quatsch. Die Hardware ist identisch, der elektrische Herzsensor mit an Board. Lediglich softwareseitig wird er erst später freigeschaltet, wenn die medizinische Freigabe vorliegt. Sie sind bereits dabei, das für andere Länder zertifizieren zu lassen. Das wurde auf der Keynote auch so gesagt.

    • Richtig! Denn ich will nicht wie bei Apple Pay zum Schluss 4 Jahre warten.

    • Mit EKG hätte ich sofort zugeschlagen. Jetzt warte ich auf die S6 mit etwas Glück kommt etwa zur selben Zeit die deutsche Zulassung. :D

  • Das wird später kommen – ist wohl nur eine Frage der Zulassung. Aber in Deutschland kann sowas halt mal etwas länger dauern …

    • Zulassung? Wofür sollte Apple eine Zulassung brauchen? In USA wundert mich das nicht. Wenn einer die Uhr trägt und der Herzfehler dann nicht erkannt wird könnte es im Schadensfall Millionenklagen nach sich ziehen. Wo sollte Apple das in D zulassen wollen? Bei der BfArM? Das ist eine SmartWatch und kein medizinisches Gerät. Die fehlerfreie Funktion der Herzmessung hat hier keinerlei rechtliche Relevanz.

      • Die Keynote gesehen? Man soll sein EKG dem Arzt vorzeigen können, dazu ist eine Zulassung als Medizinprodukt notwendig. Ich denke Apple strebt das an und so lange keine Zulassung vorliegt, wird die Funktion nicht verfügbar sein. Ich hoffe für all die Menschen, welche dies benötigen, dass das schnell geht. Wenn die Funktion nicht da ist, kann auch keiner dagegen klagen. Ein völlig sinnfreier Kommentar.

      • Es werden welche dagegen klagen weil die Funktion nicht da ist :D.

        Allerdings versteh ich die Sache auch nicht. Die Funktion kann doch genutz werden unter der Vorraussetzung das es nur der Information dient.

      • Ich habe ein bisschen mit Medizinprodukten zu tun und weiß daher, dass es vom Prinzip gar kein großes Problem ist, eine Zulassung als Medizinprodukt zu erhalten. Notwendig ist das allerdings nur dann, wenn die Apple Watch von den Krankenkassen finanzierbar sein sollte und wenn das Produkt konkret im medizinischen Bereich eingesetzt wird. Wenn ich privat irgendwelche Gesundheits Daten auslesen will, ist keine Zulassung als Medizinprodukt erforderlich, auch die Daten einem Mediziner vorzulegen, ist kein Problem. Dieser darf sich dann allerdings nicht auf diese Daten verlassen.

      • Und wozu brauche ich um einem Arzt einen Zettel zeigen zu können eine Zulassung? Der Arzt wird im Zweifelsfall dann ohnehin ein Belastungs EKG machen und wird Dir nicht gleich irgendein Herzmittel verschreiben. Ein solches Hilfsmittel ersetzt in keinem Fall eine ärztliche Untersuchung. Aber Du hast Recht, Dein Kommentar ist völlig sinnfrei.

      • Ich bin selbst Arzt und bestimmte Beschwerden lassen sich in der Arztpraxis nicht reproduzieren. Wenn ich mich auf diese Daten verlassen könnte, könnte ich die Medikation anpassen oder andere Therapieansätze wählen. Daher ergibt eine Zulassung schon Sinn.

      • und welche Daten willst du aus einem 1-Kanal EKG ableiten?
        Dann kannst du deinen Patienten auch die 70 Euro Teile ans herz legen, die bei Amazon und Co angeboten werden…
        Wer danach Patienten medikamentös einstellt, dem gehört die Zulassung entzogen

      • Ihr erinnert euch an Withings Nokia und die wieder entfernte Pulswellen?!?

        So einfach scheint dass eben doch nicht mit den medizinischen Zulassungen bzw. Den privaten Aufzeichnungen zu sein.

      • Mehrkanal 24h Langzeit EKGs zeigen manchmal eben oft genug keine auffälligen Ableitungen in diesem kurzen Zeitraum.
        Und genau da kommt die Stärke von Einkanal-EKGs bei smartwatches zum tragen. Da sie 24/7 ableiten.
        Einkanal EKGs sind in ambulanten Notfallambulanzen Standard und es lassen sich gut Arrhythmien und Kammerflimmern nachweisen.
        Und darum geht es und daher wird das Projekt auch von der American Heart Association unterstützt.

        Daher ist eine Zulassung durchaus sinnvoll. Bei zurückliegendem Arrhythmien möchte ich mich schon drauf verlassen können, dass die Daten verlässlich waren.

    •  ut paucis dicam

      Ja, so lange wie mit Apple Pay – bald 5 Jahre- wenn es endlich losgeht!

      • Genau genommen sind es exakt 4 Jahre. Apple Pay wurde 2014 mit dem iPhone 6 vorgestellt.

    • . . . vielleicht so ca 10 – 15 Jahre :-(

    • Selbst wenn Apple eine Zulassung Als Medizin Produkt erhält. Dann darf dieses Produkt gemäß Paragraph 5 des Medizinproduktegesetzes in Deutschland nur von Medizinprodukteberatern verkauft werden. Das betrifft also nicht nur jedem Media Markt und Apple Store sondern auch die ganzen anderen Reseller.

    • Da merkt man mal wieder, wie wenig Ahnung hier einige haben: Zulassungszeiten für Medizinprodukte sind in der Regel in der EU deutlich kürzer als in der USA oder Japan bspw. Etwa bis zu einem halben Jahr schneller. Apple hat die Zulassung somit garantiert nicht weltweit gleichzeitig eingereicht. Ich denke, sie wollen erst wieder ein exklusives Feature für ihren Heimatmarkt haben, danach folgt der Rest der Welt. America First oder wie hieß das…? ;)

      • Genau, viele hier haben viel zu viel Meinung für soo wenig Meinung!

        @Thiocyanato: Es ist kein 24/7 EKG. Die Messung findet nur statt, wenn man den Finger an die Krone für 30s hält. Puls wird dauerhaft gemessen.

        @Sven: hab‘ ein wenig Vertrauen. Der @Thiocyanato weiß sicherlich, wovon er redet.

        Leute, wenn ich das EKG irgendeinem Arzt vorzeige, wird er den teufel tun, und sich darauf verlassen. Auch in 10 Jahren nicht. Zumindest sollte man das auch nicht tun. Das EKG ist ein nettes Feature aber mehr auch nicht.

    • Da merkt man mal wieder, wie wenig Ahnung hier einige haben: Zulassungszeiten für Medizinprodukte sind in der Regel in der EU deutlich kürzer als in der USA oder Japan bspw. Etwa bis zu einem halben Jahr schneller. Apple hat die Zulassung somit garantiert nicht weltweit gleichzeitig eingereicht. Ich denke, sie wollen erst wieder ein exklusives Feature für ihren Heimatmarkt haben, danach folgt der Rest der Welt. America First oder wie hieß das… ;)

  • Dadurch hat sich die Serie 4 leider erledigt. Sonst wäre ich wohl auf von S3 auf S4 gesprungen.
    So bleibt eigtl nur als Feature, dass Stürze erkannt werden, nettes und evtl sogar lebensnotwendiges Feature, aber irgendwie lässt mich dies noch nicht wechseln.

  • Was soll der Schei….? Solange es nur um die persönliche Information geht und da es sowieso vermutlich nur Annäherungswerte geht, weil die Watch ein richtiges EKG nicht ersetzen kann, ist eine Zertifizerung unnötig und eigentlich eine Pharce. Ich möchte die Nutzung nur zu meiner Information. Den Rest besorgt mein Arzt.
    Daher ist eine Zulassung gar nicht zwingend nötig. Alles wie immer nur ein aufgeblasener Marketinggag.

    • Du entscheidest also was einer Zulassung bedarf? Cool! Dann gib die Apple Watch doch eben frei und alles ist wunderbar.

      • Genau, weil es sich , wie ich bereits dargelegt habe, eben nicht um ein medizintechnisches Gerät, sondern nur um ein Gadget handelt. Alles andere ist nur Behauptung, Marketing und ohne jede Substanz!

    • +1
      Mal im Ernst diese Funktion ist ein nettes Gadget, mehr aber auch nicht.
      Es kann und wird ein Ärztliches EKG nie ersetzen.
      Und wer Herzpatient ist wird sicher nicht auf eine Smartwatch vertrauen.

      Daher eine „Zulassung“ nicht nötig, sehe ich auch so.

      • Die Watch ist wie ein eingeschränktes Langzeit-EKG anzusehen, und daher ist eine Zulassung durchaus sinnvoll.
        Ein in der Praxis abgeleitetes EKG zeigt nur den Ist-Zustand, einige Beschwerden und Arhythmien sind intermittierend und da würde ich mich als Arzt ehe auf ein zertifiziertes Gerät verlassen wollen, wenn sich aus den den Ergebnissen neue Therapieoptionen ergäben.

    • Und wenn man mit eingestreuten Fremdworten intellektuell erscheinen möchte, so sollte man diese auch korrekt schreiben können. Sonst wird der Beitrag zur Farce…

    • Die Idee ist ja gerade, dass die Watch ein richtiges EKG ersetzen könnte.

      • Die neue Zielgruppe sind ältere Menschen.
        Dazu passt auch dir ichfallevonderLeiter Geschichte.

  • Wirklich bringen tut auch beim Arzt nur ein Belastungs EKG etwas. Bei mir hat trotz EKG DER Arzt einen kleinen Herzinfarkt „übersehene ß war aber ein Samstag.
    Ich wäre jetzt auf die Serie 6, da kommt dann hoffentlich die Blutdruckmessung.

    • Na klar, und die jagt dir dann immer eine Nadel in das Handgelenk, oder wie ?

      • Dein Arzt jagt Dir beim Blutdruck messen eine Nadel irgendwo hin? Du solltest dringend den Arzt wechseln.

      • Blutdruckmessung braucht keine Nadel. ;-)

      • Blutdruckmessung mit Nadel???

      • Du hast augenscheinlich keine Ahnung wovon du sabbelst… ^^

      • Ja, klar. im KH kannst durchaus eine Nadel gelegt bekommen mit der permanent dein Blutdruck gemessen wird. Quasi als Stream!

      • Der Blutdruck wird auch jetzt schon nicht mit der Nadel gemessen sondern mit einer Druckmanschette. Zukünftig wird soll sowas vermutlich auch optisch über die Puls-Transit-Zeit gehen.

      • Ich glaub Du hast nochnie den Blutdruck gemessen! Nadel ist bei Spritze!

      • Arterielle Blutdruckmessung (also mit dünnem Schlauch im Blutgefäß) ist durchaus eine Option :) fragt sich nur wo man den Druckbeutel mit Heparin und Spüllösung dafür an der Watch befestigt…

    • Auch ein „Ruhe“ EKG kann aussagekräftig sein. Letztlich hast du aber recht, denn nur ein EKG mit zig Sensoren ist relevant.
      Möglicherweise sehen die deutschen Prüfverfahren da etwas genauer hin.

      Am Handgelenk ist das immer nur ein Anhaltswert, der den Besuch beim Kardiologen nie ersetzen kann, höchstens ergänzen.

      • Ein Einkanal- EKG wie jetzt bei der S4 kann bereits viel zeigen. Solche Geräte gibt es viele. Sie sind praktisch um unterwegs Herz-Rhythmus- Störungen aufzuzeichnen ohne immer ein Langzeit-EKG (welches natürlich genauer ist) dabei zu haben. Der Charme bei der S4 ist das eben nicht noch ein zusätzliches Gerät mitgenommen werden muss weil ein Einkanal-EKG verbaut ist.

    • Das die Uhr nicht mit Geräten im Krankenhaus verglichen werden kann, dass ist klar. Aber ich denke sie kann trotzdem feststellen , ob man VIELLEICHT Herzflimmer oder so hat, woraufhin man zum Arzt geht und das genauer untersuchen lässt.

      Ich hab schon von 2 oder 3 Fällen gehört, wo Träger einer Apple Watch, aufgrund deren Info über den Puls, zum Arzt sind und die dann Herzprobleme festgestellt haben.

      Habe selbst einen Herzinfarkt gehabt und trage jetzt eine Apple Watch. Für mich ist sie vor allem beim Sport super.

    • Nö. So ein Belastungs EKG mag nicht aussagekräftig sein, wenn Dir die Herzrhythmusstörungen nicht den Gefallen tun gerade während der paar Minuten aufzutreten. Deswegen gibt der Arzt dem Patienten ein Gerät mit, um den Rhythmus zB 24 h lang zu überwachen. So etwas ließe sich dann mit der Watch machen, bzw. wahrscheinlich noch viel besser, da sie jeden Tag getragen wird und nicht nur einmalig 24h.

  • und somit nur wegen dem Display kein Kaufargument wenn man die 3er hat, der Akkku ist auch der gleiche. Die 3er ist somit weiterhin Tip Top und günstiger

  • Na klar. Ham ja auch nur ne Zulassung der FDA, bis das BfArM bzw EMA und die anderen auch alles mitziehen, das kann dauern…

  • So brauche ich auch diese Apple Watch wieder nicht zu kaufen ;)

  • Aber die Warnungen über zu hohen oder niedrigen Puls gibt es auch für Deutschland!

  • Das war wiedrr kar, vollmundig etwas angekündigt aber sich nicht um die zulassung bemüht ! Oder ist hier etwas der deutsche Amtsschimmel am Werk ? Nicht das die Uhr noch als Defibrillator arbeitet !!!

  • Interessant wäre, ob sich die Watch austricksen lässt, indem man ihr beispielsweise über die Einstellungen vorgaukelt in den USA zu sein.

  • Soweit ich die Keynote gestern verstanden habe kommt aber auch in Deutschland die Meldung zum langsamen und schnellem Herzschlag; was mir persönlich auch nicht reicht was den jetzigen Kauf angeht, aber medizinisch gesehen auch schon ganz schön ist.

  • Wurde gestern bei Vorstellung auch gesagt. „We are working hard to bring this feature to other countries.“

  • Das ist ja ne frechheit. Ich bezahle doch beim kauf die technik und die Entwicklung und kann sie nicht nutzen. Dann müssen sie die uhr auch günstiger anbieten, wenn entscheidende funktionen nicht verfügbar sind!

  • Würde die EKG Funktion nicht gehen wenn man die Lokalisierung der Watch auf USA stellt?

  • Ich plane dieses Jahr die Erstanschaffung.
    Bin aber auch hin und her gerissen ob die 3 zu einem guten Kurs, oder eben die 4. Ich tendiere mehr zur 4, aber erst mal beide im Apple ansehen.
    Letztlich entscheidet die Vernunft, und der bewusste Umgang mit dem Geld. Denn ne weil man es hat heißt es nicht das man es sinnlos ausgeben muss.

    • Ich habe seit 10 Monaten die 3er. Ich bin zufrieden und wechsele nicht. Wenn ich jedoch jetzt eine neue kaufen würde, würde ich die 4er nehmen. Stand damals vor der gleichen Entscheidung 2 oder 3 und bin froh die neuere genommen zu haben. Und die 4er sieht auch echt schöner aus ;) und die 100-150€ auf 2-3 Jahre gerechnet, wenn du die Uhr so lange hast, machen den Kohl nicht fett ;)

    • Nimm die 4er! Die Displaygrösse ist ein starkes Kaufargument! Du wirst sehen !

    • Also ganz ehrlich, wenn dich das die sein nicht stört, nimm die drei. Ich bin mit der super zufrieden, auch mit Mobilfunk und bei kurzen Telefonaten hält selbst der Akku noch über zwei Tage durch. Nach dem Apple ja inzwischen jährlich die Produkte entwertet, wäre die drei auch das geringere wirtschaftliche Risiko, weil die Series fünf bestimmt noch mehr kann. Allerdings kann sich das Blatt auch schnell wenden, die Innovationslosigkeit bei Apple ist ja kaum zu übersehen und wenn das so weitergeht, könnte man sich durch aus fragen, ob es in fünf Jahren noch eine Apple Watch geben könnte.

    • @ Jones: Du gehst da falsch an die Sache heran.
      Überleg doch erstmal ob du es brauchst, was kann es erleichtern, was verbessern?

      Was es dann kostet ist eher zweitrangig.

      Kann dir ja mal meine Erfahrung nennen.

      Uhrzeit, Timer, Wecker, Anrufe, Kalender, Termine, Erinnerungen, (wichtige) Nachrichten, eMails, Sport App, Lieferungen, Musik App … das sind so die Apps die ich benutze.

      Schnelle Informationen, ganz unkompliziert. Ich entscheide dann ob es so wichtig ist, das ich zum iPhone, iPad greifen muss.
      Mir hat die AppleWatch sehr geholfen. Trage sie seit der ersten Version jeden Tag. Ist auch mittlerweile meine dritte und die Series 4 wird meine vierte. Finde es natürlich auch schade, das EKG nicht in DE verfügbar sein wird. Aber … ich hole sie mir trotzdem.

  • Die spätere Lieferung wurde in der Keynote deutlich kommuniziert. Wozu die Aufregung. Es kommt wenn es kommt, wie immer.

  • Nun denn Apple. Dann ist es dieses Jahr das erste Mal seit 10 Jahren das es kein Update eines Gerätes im Jahresturnus gibt. Vom X auf das XS ….dafür ist es zu wenig und die Geräte zu teuer. Und die Watch…die gezeigten Funktionen in Deutschland nicht vorhanden…immer noch kein internationales Roaming bei den LTE Versionen usw. Alles zu wenig und dafür zu teuer

  • Blablabla…..Apple hat mir schonmal mit dem iPhone 6 die Zahlung per Apple-Pay vollmundig angepriesen. Solange EKG in Deutschland nicht aktiv ist, werde ich auch diese Watch überspringen. Apple soll erst mal abliefern und nicht nur die Kaschberköpfe mit vollmundigen Versprechungen auf die Bühne schicken.

    • Das würde ich mal gerne nachlesen wo Apple dir ApplePay in Deutschland versprochen hat.
      Ich warte und warte ……. und warte da kann auch nichts kommen Apple hat Nie behauptet das ApplePay in Deutschland in nächster Zeit kommt. Also erzähle keine Märchen.

      • Komm Gerhard, bearbeite lieber paar Anträge in Deiner Amtsstube. In 4 Jahren wirste hier wahrscheinlich schreiben, dass Apple nie was von EKG in Deutschland gesprochen oder geschrieben hat. Deswegen sind die auf der Bühne für mich auch mittlerweile Senfköpfe, weil man so ein Marketing nur eine gewisse Zeit durchhalten kann. Dann wird der Unmut von zahlenden Kunden schnell laut…..außer bei dir evtl.

      • Also ich warte immer noch auf dein Link wo dir Apple versprochen hat das du ApplePay sofort bekommst.

        Gibt es aber nicht Apple hat immer gesagt sie Arbeiten daran es auch in anderen Ländern zur Verfügung stellen. Und es liegt hier nicht an Apple sondern an den Banken und auch am Apple.

        Bei den EKG hat Apple klar gesagt Zulassung derzeit nur in den USA an Zulassungen in anderen Ländern werde mit den Zuständigen Behörden gearbeitet, und das könnte Jahre dauern bis die Genehmigung erteilt wird wenn Apple eine Zulassung als Medizinische Produkt haben möchte.

        Selbst wenn sie Zulassung bekommen sollten wird diese bei den nächsten AppleWatch wieder erlöschen sobald sie eine Änderung am EKG vornehmen.

        Also hört doch immer mit diesen albernen Forderungen auf, manchmal kommt mir das hier vor wie im Kindergarten. Sobald Apple das anbieten darf kommt das auch.

      • Gerhard, ich habe nichts von „versprochen“ geschrieben. Oder ist das deiner Autokorrektur zum Opfer gefallen? Danke aber für Deine Aufklärung in Sachen EKG-Zulassung für Deutschland. Damit dürfte dieses Feature dank unseres perfektionierten Bürokratismus ja hierzulande hinfällig sein….

  • Hallo,
    Letztendlich ist es doch nur eine App die fehlt, oder?

  • Ich fürchte es wird damit (EKG) so sein wie mit vielen anderen Sachen von Apple. Gestern dick angekündigt und zum Start der Apple Watch 5 im nächsten Jahr dann vielleicht auch in Deutschland verfügbar. Echt schade..

  • Auf dem Screenshot des EKG konnte man unten lesen iOS 12.1. Wird dann wahrscheinlich mit iOS 12.1 funktionieren.

  • Ich warte bis die Dinger Röntgen können…

  • Ich verstehe, dass es einer Zulassung Bedarf, da man die Auswertung auch einem Arzt zeigen können soll. Aber anstatt das Feature zu streichen hätte man doch auch einfach das Vorzeigen bzw. Erstellen der Testergebnisse als PDF (temporär) streichen können und eventuell um einen Hinweis, dass das Ergebnis außer für die Selbstbeobachtung keine Verwendung hat, ergänzen.

  • Hi,

    Das dachte ich mir schon da ja auch unter dem Diagramm was man gesehen hat schon iOS 12.1 stand was ja noch in der Zukunft liegt ….

  • Dann behalte ich bis zur Einführung meine Series 3 noch ein wenig.

  • Nur, dass ich es richtig verstehe. Die Hardware ist die gleiche, die Funktion lässt sich dann mit einem watchOS update dann hoffentlich irgendwann laden? Oder muss ich auf eine SE Version der Uhr warten?

  • Ich frage mich ernsthaft, was ihr so alles mit der Watch macht, oder machen wollt? Ich besitze die Series 1 und bin nach wie vor der Meinung, dass die Watch nur ein „haben will Ding“ ist (wie viele andere Dinge auch) die unterwegs sicher Vorteile hat, um mal schnell auf Nachrichten zu antworten, Navigation ist Top, und telefonieren während der Autofahrt funktioniert auch gut…das war’s im Grunde schon. Die ganzen Apps auf der Watch werden so gut wie nie genutzt. Solange die Series 1 noch flüssig läuft, brauche ich persönlich keine neue, generell sollte sich jeder überlegen, ob er sich von „alten Dingen“ wegen 1-2 Neuerungen trennt. Möchte hier niemanden bevormunden, aber unsere Konsumgesellschaft hat sich doch eher zum negativen entwickelt, und das in jedem Bereich.

    • Geht mir auch so, habe die 0. klar es wäre besser wenn sie schneller wäre, aber einen wirklichen Mehrwert, also Funktionen die man wirklich benutzt und die Uhr somit anders nutzt, haben auch die neuen nicht.

  • Dann warte ich wohl besser auf Series 5…

  • Ich warte gern mit dem Kauf bis alle Funktionen auch in Deutschland verfügbar sind.

  • Einfach Region auf USA einstellen und schon ist die EKG-Funktion enabled.

  • Die Funktion „Warnung bei zu niedriger/ zu hoher Herzfrequenz“ macht auch prima die App HeartWatch.

  • Wenigstens ist die Hardware dafür auch bei den deutschen Modellen unverändert, was ein einfaches Aktivieren per Softwadeupdate in Zukunft ermöglicht. Hätte ja auch sein können dass entsprechende Hardware ohne Zulassung einfach nicht verkauft werden darf.

  • Kann man eigentlich mit der Uhr ohne Cellular über’s iPhone telefonieren, oder hat die kein Mikrofon und Lautsprecher?

  • Warum war mir genau das schon klar, als die Funktionen gezeigt wurden?

  • Nur mal eine Frage: Apple Pay gibt es nicht in D. Über einen französischen Account funktioniert das aber mit Boon in D ganz wunderbar. Könnte das nicht auch mit der EKG App gehen? Amerikanischer Account, App laden, zurück in den normalen Account und Funktion nutzen. Was meint ihr?

  • Das EKG wäre mich das einzige Feature was mich zu einem Wechsel bewegen könnte… Serie 3 ist ja so mies auch nicht…

    Moin insgesamt war die gestrige Keynote ernüchternd, alles war bereits vorher geleaked worden, die Preise mal wieder jenseits von gut und böse… die watch war dabei noch das günstigere Gerät…

  • Ist schon verständlich, das muss halt für jede Gesundheitsbehörde erstmal zertifiziert werden. Spricht aber für die Qualität der Funktion.

  • Wie ist denn sichergestellt, dass die EKG-Funktion nur in den USA funktioniert?
    Reicht ein Zugang zum amerikanischen Apple Store zum Download der App und dann funktioniert es?

    Warte erst mal ab, ob das so etwas wird wie Apple Pay oder die Ladematte.
    Wenn das Feature da ist, wechsle ich vielleicht von S3 auf S4.
    Das größere Display und die Sturzerkennung reichen mir als Kaufgrund nicht aus.

  • Interessant ist das es das Kardia EKG Apple Watch Armband schon mindestens ein Jahr hier in DE gibt. Macht das gleiche und kann mit jeder Apple Watch genutzt werden. Verstehe nicht warum die dann mit der S4 so ein Geschiss machen…

  • Und wenn man sie in den USA kauft? Muß man sie dann bei der Einreise nach der Erklärung abgeben oder kann man sie behalten? Es gäbe noch die Möglichkeit sie besitzen, aber nicht tragen zu dürfen. EKGs dürfen bei uns halt nur Medizinmänner machen, damit pfuscht man ihnen ja in’s Handwerk. Nicht auszudenken, wenn sich jemand 10 solcher Uhren kauft und sie gegen Kasse anfängt zu verleihen. Als Folge dieses Booms könnte dann Apple auch noch den ersten Robot entwickeln, der auf Grundlage dieser Messungen den Herzschrittmacher einsetzt. Später treten Sie dann auf Ärztekongressen als Vortragende auf und publizieren in Fachblättern. Promoviert sind sie auch nicht. Ich glaube ich bekomme Herzflattern!

  • Da steht ja auch auf dem Bild der Keynote, mit iOS 12.1 und Watch 5.1

  • Wenn die Funktionen so lange wie Apple Pay auf sich warten lassen, warte ich auf Series 9

  • Ach typisch Apple. „Hier, wir haben ein total cooles Feature. Aus unserer Pipeline, aber wir geben es euch nicht, also ergötzt euch daran.“ Beim Homepod: Alle schreien bitte bitte gibt uns mehr, Apple so: „Nö, lieber bringen wir ein Feature raus, dass ihr eh nicht nutzen könnt. Humor haben sie ja, was sie klar durch ihre Anfangssequenz demonstriert haben, nicht. War auch nur eine Kopie, und das leider auch noch richtig fremdschäm schlecht.

  • Ich werde nächste Woche berichten. Bin die nächsten 2 Wochen in New York und werde dort
    meine Apple Watch kaufen.

  • Somit hat sich der Kauf (vorerst) erledigt. Dann muss die Series 2 noch durchhalten. Danke für den Hinweis. Der Grund für das Fehlen der Funktionen in DE erschließt sich mir aber nicht ganz.

  • Ich habe von meinem Sohn nach ner schweren Herzerkrankung und 2 Schaganfällen eine Series 2 geschenkt bekommen. Habe dann Anfang 2017 bei austesten der Uhr angefangen den Herzrythmus (Puls) genauer zu kontrollieren.
    Dabei stellte ich extrem, kurzfristige Pulssteigungen fest.
    Ein Besuch in meinem Herzkrankenhaus bestätigte heftige Herzrythmustörungen!
    Ohne das Zeiteisen würde ich das hier nicht schreiben können!!!
    Die 4 wird meine!
    Heiko Hrause

  • Und was ist mit Blutdruck??
    Ich warte seit Langem auf eine Uhr, die den Blutdruck messen kann. Gerüchten zufolge sollte es die Neue können. War wohl nix. EKG statt dessen.
    Da könne ich Blutdruck kriegen…..;-)

  • Für mich sind das größere Gehäuse und das größere Display hinreichende Gründe zum Wechsel. EKG brauche ich nicht, will ich nicht, und wenn’s verfügbar gewesen wäre, hätte ich es nicht genutzt.

    Wenn alle anderen sagen, dass sie deswegen keine nehmen, auch gut – muss ich mich beim Bestellen nicht so hetzen. :) Wobei ich die Edelstahlversion nehme, wo der Run ja eh deutlich geringer ist.

  • Auweia, so langsam reicht es mit der Ankündigung von Produkten und Funktionen, die entweder noch nicht verfügbar sind oder später nachgereicht werden. Inzwischen dürfte die Liste ellenlang sein – trauriger Spitzenreiter ist natürlich ApplePay.

    Es erscheint inzwischen die zweite Generation von Geräten die drahtlos geladen werden können und Apple hat immer noch kein eigenes Ladegerät.

  • @HG Meyer: wie soll Blutdruck messen gehen ohne eine Manschette anzulegen??

    @All: stellt Land/Region auf USA und gut ist. Ist wie bei ApplePay oder AppleCash…
    Ich vermute das es sogar funktioniert wenn die Sprache auf deutsch eingestellt bleibt…

    Gruß
    Thorsten

  • Wenn ich aber die Apple Watch in den USA kaufen, kann ich diese EKG Funktion nutzen oder? Oder reicht es einfach die APPLE Watch auf Region USA umzustellen? Kann ich ebenfalls wenn ich die Watch in den USA kaufen LTE in DE benutzen?

  • Warum sind denn alle so scharf auf diese HR Mess Spielereien? Jeder gesunde Mensch spürt doch auch so, ob was nicht mit ihm stimmt. Im Umkehrschluss werden sich die Notaufnahmen über den Zuwachs an Leuten freuen, die wegen ner Uhr in Todesangst ins Krankenhaus rennen.

    Der Blick auf den Herzrhythmus bzw. die Herzfrequenz ist ohne zusätzlichen Kontext kaum aussagefähig.

    • Aber der Mensch verlässt sich ja zusehends auf die Technik, oder googelt seine Symptome, statt mal den Finger auf den Arm zu legen um festzustellen, ob das angezeigte einigermaßen stimmt…
      Aber es gibt ja genug andere Bereiche, z.b. das Auto…wir sind mittlerweile zu blöd den Scheibenwischer und das Licht selbst einzuschalten, und können wohl scheinbar nicht mehr Geradeausfahren, deshalb benötigen wir den Spurhalteassistent…
      Macht euch mal Gedanken darüber, was ihr alles aus den Händen geben wollt…und vor allem, wie konnte die Menschheit ohne all diesen Techniken nur so alt werden? ;-)

  • Na dann….
    Können sie sich sie schon behalten

  • Lässt sich wohl die EKG Funktion per Update hinterher freischalten?

  • Michael Rupprecht

    erstmal ist das ein Meilenstein in der Medizintechnik, das Apple eine Zulassung von der FDA bekommt ein weiterer, was bedeutet das es ein Hochwertiges genaues 1 Kanal EKG ist,nun ist die Watch4 bei uns dann ein Medizinprodukt, was Zulassung und Nutzen Nachverfolgung beinhaltetet, glaube wir dürfen uns sicher sein, das dieses Patent Apple für alle Märkte nutzen wird.
    Die Uhr beinhaltet ja bereits die Technik, es fehlt halt nur noch die App, die aber aufgrund der Medizinprodukte Gesetzgebung nicht so ganz einfach ist. Nachdem Weltweit Herzinfarkt und Schlaganfall die Todesursache Nr. 1 ist, kann diese Watch sicherlich Präventiv zum Notruf beitragen
    Bin gespannt wie Deutschland bzw. die EU bei der Zulassung für eine Rolle übernimmt !

  • „..das Unternehmen informiert jedoch weder über den aktuellen Zulassungsstatus, noch über das Zeitfenster zu dem Anwender mit der Bereitstellung der Funktionen rechnen können..“
    Wie sollte Apple über ein Zeitfenster informieren, wenn das komplett in der Hand einer Behörde liegt..?‍♂️

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 23658 Artikel in den vergangenen 4037 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven