iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 807 Artikel

Welt-Yoga-Tag am Sonntag

Apple-Watch-Auszeichnung: Für 20 Minuten Yoga gibts eine Medaille

48 Kommentare 48

Die Apple-Watch-Besitzer unter euch können sich schon mal darauf einstellen, am Sonntag eine Runde zu trainieren. In Apples Aktivität-App steht eine neue Auszeichnung zum Yoga-Tag bereit.

Yoga Training Apple Watch

Feiere den internationalen Yoga-Tag und erhalten am 21. Juni diese Auszeichnung mit einem Yoga-Training von mindestens 20 Minuten. Zeichne deine Zeit mit einer beliebigen App auf, die Trainings zu Health hinzufügt.

Auf der Apple Watch könnt ihr dazu einfach ein neues Training starten, und als Sportart Yoga auswählen. Alternativ sollten auch andere Apps auf der Uhr funktionieren. Falls hier jemand einen guten Tipp hat, gerne in die Kommentare damit.

Die Formulierung „mit einer beliebigen App“ verwirrt insbesondere in Anbetracht der Tatsache, dass sie auf dem iPhone angezeigt wird ein wenig. Ihr dürft davon ausgehen, dass hier eine App auf der Uhr gemeint ist. Bislang wird die Apple Watch für das Erhalten von Auszeichnungen in der App „Aktivität“ vorausgesetzt, auch wenn wenn sich viele Nutzer etwas mehr Unabhängigkeit von der Uhr wünschen würden.

Freitag, 19. Jun 2020, 20:52 Uhr — chris
48 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Irgendwie kriege ich für diese Auszeichnungen nie Infos außer ich lese es hier ^^

  • 20 Minuten? Unter 60 Minuten macht Yoga keinen Sinn. Da hat Apple den Sinn von Yoga falsch verstanden.

    • Unsinn, Yoga ist kein Leistungssport und trotzdem anstrengend. Selbst kleine Einheiten sind super, lieber regelmäßig kleine Sessions in den Alltag einbauen als selten Zeit für lange Sitzungen. Apple geht’s hier nicht um Perfektion sondern Motivation.

      • Richtig, Yoga hat nichts mit Leistungssport zu tun und ist genau genommen Meditation. Und genau deshalb sind 20 Min. zu wenig um es Yoga zu nennen.

      • So ein Quatsch, Yoga Umfasst verschiedene Aspekte und für Asanas sind bei vielen schon 20 min ausreichend, mehr geht immer.

      • @DasHorn: du hast absolut keine Ahnung was Yoga ist.

      • Lol, genau wegen so Spassvögeln wie dir gehe ich nicht mehr in Yoga-„Klassen“. Wenn man da nicht in Lululemon-Gear oder dann halt gleich im letzten Selbstfindungsurlaub selbergefärbten Leinenhosen reinläuft, wird man komisch angeschaut. Lächerliche Truppe seid ihr. Ich mache manchmal 10min Yoga unter dem Schreibtisch. Und guess what: Es tut mir gut. Du kleiner Hater du.

      • Ben, er ist doch kein Hater, er ist nur ein besserer Mensch als wir ;-)

      • @Ben, muss man den gleich immer beleidigend werden? Du solltest mal an deiner Art zu kommunizieren arbeiten.

      • @Frank: Ben reagiert nur entsprechend auf die provokante, latente Aggression des Esoterik-Heinis. Ben hat vollkommen recht. Wie weit Selbsteinschätzung und Realität dieser „Coaches“ auseinander klaffen, sah man sehr gut an René in BB2020.

      • @frank: stimmt natürlich, tut mir leid.

      • @Ben, dass sich hier mal jemand entschuldigt ist echt selten. Ich freue mich aber sehr darüber. Die Moderatoren tun wirklich ihr Bestes hier eine vernünftige Diskussionskultur zu fördern. Vielleicht zeigt das doch Wirkung. Vielleicht bist du aber auch nur einer von den Guten. Egal, mir was das jedenfalls einen Kommentar wert!

      • Yoga ist sozusagen Mediation mit kinetischer Energie – selbst 5 min mehrmals in den Tag eingebaut sind für Körper und Geist bedeutend besser als auf der Couch zu sitzen. Man muss gerade wenn es um Meditation geht, Über den Tellerrand hinaus schauen müssen und wollen! Das ist sehr sinnvoll!!!

      • Hallo @Ben, @AiNo hat vollkommen Recht, dass ist echt selten das sich hier jemand entschuldigt und zeigt das du die richtige Einstellung hat. Respekt und absolut Daumen hoch dafür von mir!
        @H iNz, „…provokante, latente Aggression des Esoterik-Heinis“ Offenbar habe ich irgend etwas hier nicht mitbekommen, aber ich kann keinen Kommentator erkennen der dieser Beschreibung entspricht?! Naja, scheint ja offenbar eine „Vorgeschichte“ zu geben, wenn ich deinen Kommentar zu Ende lese, da mische ich mal besser nicht ein ;-)

      • @majordomo: gibt dazu natürlich immer verschiedene Meinungen, aus meiner Sicht – und nach meiner Erfahrung – hast du vollkommen recht. Sowohl bei Meditation als auch bei Yoga bringen regelmäßige kurze Sessions deutlich mehr als gelegentliche lange Sessions.

    • Was erzählst du da für einen Quatsch?
      Unter 8 Stunden Yoga am Tag, wirst du definitiv keine Erfolge sehen und kannst es dann gleich sein lassen.

  • Gibts auch dafür ne Auszeichung das es nur noch den Kunden der 3 großen Netzanbietern vorbehalten bleibt LTE an der Apple Watch zu nutzen? Ein Auszeichnung dafür alle anderen auszugrenzen. Alle anderen die sich extra die teurere Apple Watch kauften um ohne Handy Mobile zu sein. Kann ich nicht nachvollziehen. Apple macht nur weiter so!!!!!

    • Liebes iFun Team,

      Könntet Ihr da mal bitte drüber Bericht erstatten.

    • Das tut mir leid Sandro; aber das hat nichts mit Apple zu tun.
      Für die Apple Watch ist eine Konfiguration einer eSIM Pflicht. Nur die 3 deutschen Hauptanbieter bieten dies an. Ausnahmen sind Blau und Ay Yildiz. Die sind aber recht frisch erst damit ausgestattet und werden vielleicht auch bald die Möglichkeit bieten es für iPhones und Apple Watch anzubieten.

      Apple bietet die Plattform an und die Netzbetreiber müssen es selbst implementieren wenn sie das wollen und die technischen Möglichkeiten bezahlen.

      Problem ist für die kleineren Anbieter, dass diese sehr viel Geld an den kleinen Plastik SIM-Karten erhalten und das nicht aufgeben möchten.

      Alles eine Sache des Geldes, wie immer.

      • Es hat doch ewig mit allen möglichen eSIMs funktioniert, die Nutzung wird jetzt allerdings aktiv blockiert, wenn der zugehörige Mobilfunkvertrag nicht direkt von O2, Telekom oder Vodafone stammt.

        Drillisch und Co kaufen die Leistung bei den Netzbetreibern ein, für die Nutzung von deren „technischen Möglichkeiten“ wird regulär bezahlt. Und obwohl es den Netzbetreibern nichts angehen sollte, in welchem Gerät der Endkunde das eSIM-Profil letztendlich nutzt, unterbindet bspw. O2 bzw. Apple nun plötzlich die Nutzung der für Drillisch ausgestellten eSIMs – und zwar nur für die Apple Watch, im iPhone kann man sie weiterhin verwenden.

        Btw: Im Artikel dazu hatten mehrere Blau-Kunden berichtet, dass das Profil auf ihrer Watch nun auch nicht mehr genutzt werden kann.

      • Gut so!!!

        Warum sollte ein Anbieter für 12 Euro die selben Leistungen anbieten, wie einer für 45 Euro?!

        Wahrscheinlich schlägst du jetzt auch noch vor, das VW in seinem Polo die selben Extras anbieten muss wie Daimler in seiner S-Klasse?!?

      • Alles klar bei dir biggi? Apple limitiert hier, nicht die einzelnen günstigen Anbieter!

  • Lieber Sandro,
    Hier ist der iPhone Ticker. Nicht iFun.
    Und hier gibts bereits nen Bericht über das Thema.

  • Yoga brauch ich nicht, aber schön für andere. Was ich mal bräuchte wäre eine automatische Radfahren Erkennung. Wie beim gehen. Das können doch andere Hersteller auch. Da ich jeden Tag mit dem Rad zur Arbeit fahre, und leider auch ab und an durch irgendwelche Umständen das Fahrrad Training vergesse anzustellen fehlt mir die Zeit im Fitnesstraining.

    • Das wäre wirklich mal ein Fortschritt!!! Fitbit bekam das ja schon vor Jahren hin, das sollte Apple mit seiner gigantischen Manpower doch auch hinbekommen. Zumal die Funktion m.W. von Anfang an dabei sein sollte.

    • Ja das nervt tierisch. Hoffe da aufs nächste große Update.

    • Ich verstehe dich, das habe ich schon überlegt und mir gewünscht. Würde es aber nicht bedeuten, dass die Uhr dann ständig das GPS-Signal abgreifen müsste, damit ein Fahrradtraining erkannt wird? Eine andere Möglichkeit fällt mir nicht ein.
      Beim Gehen erfolgt die automatische Erkennung über den Beschleunigungssensor, der sowieso ständig aktiv ist.
      Oder? Alles nur Vermutungen von mir

      • Nein, dazu sollten die Daten vom Beschleunigungssensor reichen. Aber es ist natürlich komplex, aus den Erschütterungen wechselnder Fahrbahnuntergründe sowas hinzubekommen. Mein Fitbit Flex2 war winzig und hatte auch kein GPS und hat das recht gut hinbekommen.
        Hatte auch mal von nem Startup gelesen, die aus diesen Daten Rückschlüsse auf die Fahrbahnqualität gewinnen wollten, sehr spannend!

  • Strava Aktivitäten auf dem iPhone werden auch angerechnet. Also nicht nur auf der Apple Watch.

  • Offtopic, aber vielleicht weiß es jemand:
    Meine Tochter antwortet mir immer auf Aktivitäten. Soweit alles gut. Jedoch kann sie es (obwohl Sprache und alles richtig eingestellt ist) nur mit französischen Vorlagen. Es ist zum verzweifeln. Hat jemand eine Idee?
    Thx

    • Das passiert hin und wieder leider, hier gibt es ein recht guten weg der bei den meisten klappt:

      Hoffe das English ist okay:
      + Lock your iPhone screen.
      + Start a Messages reply to your wife on your Apple Watch, then press the power button once on your iPhone to bring up the lock screen.
      + On the lower left of the lock screen on your iPhone, swipe up on the Message icon > this should open the conversation with your wife on your iPhone.
      + Look for a globe symbol near the space bar on your iPhone keyboard > press it and choose the English keyboard.
      + Type a few letters to confirm the keyboard choice for this conversation, then delete them.
      + Return to Messages on your watch and cancel all the way out from the current screen.
      + Test again.

  • 22 Minuten Joga aktiviert und ein bissl geschummelt. Zack die Medaille bekommen.

    Schade ist es das Apple hier nicht selbst eine Info versendet. Bisher habe ich immer nur hier erfahren wenn es eine besondere Auszeichnung gibt.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28807 Artikel in den vergangenen 4838 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven