iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 779 Artikel

Update blockiert Verträge

eSIM: Anbieter muss bei iPhone und Apple Watch identisch sein

114 Kommentare 114

Entweder mit iOS 13.5.1, watchOS 6.2.6 oder einem stillen Netzbetreiber-Update hat Apple eine für Besitzer der Apple Watch teils ärgerliche Änderung implementiert. Die Uhr funktioniert jetzt „wie erwartet“, in der Folge sind die eSIMs verschiedener Anbieter mit der Apple Watch nicht mehr verwendbar.

Telekom Esim

Es hat ein Weilchen gedauert, bis wir aus den Fehlerbeschreibungen von Lesern schlau geworden sind. Die Änderungen sind nirgendwo dokumentiert und betreffen auch nur einen Teil der Apple-Watch-Besitzer. Wie es scheint, hat dieser Satz aus Apples Funktionsbeschreibung nun Gültigkeit:

Der Mobilfunkanbieter muss beim iPhone und der Apple Watch gleich sein, und du musst dich im Netz deines Anbieters befinden, wenn du den Mobilfunk auf der Watch einrichtest.

In der Folge kann man nicht nur die Mobilfunkanbieter von iPhone und Apple Watch nicht mehr mischen, sondern auch keine eSIM-Karten von Anbietern mehr verwenden, die eigentlich gar nicht mit der Apple Watch funktionieren hätten dürfen. Letzteres betrifft beispielsweise eSIMs bzw. MultiSIMs von WinSim oder handyvertrag.de. Immerhin zeigen sich die meisten Anbieter beim Verweis auf die systemseitige Änderung kulant und ermöglichen eine zeitnahe Stornierung.

Fortan ist es somit wichtig, sich für eine LTE-Nutzung auf der Apple Watch an die von Apple vorgegebenen Richtlinien zu halten. Neben dem oben bereits erwähnten einheitlichen Anbieter bleibt somit offenbar derzeit nur die Wahl zwischen Telekom, Vodafone und O2.

Dienstag, 16. Jun 2020, 18:49 Uhr — chris
114 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wusste gar nicht dass das überhaupt mal ging. Nervt mich ehrlichgesagt tierisch, aber aktuell verzichte ich komplett auf die Funktion und spare mir 5 Euro im Monat. Bei Bedarf wird es wieder hinzugebucht…

    • Wenn es ja nur die 5€ wären. Du musst ja jetzt erstmal einen Vertrag haben den generell multisim und esim anbietet.

      Statt der 10-11€ bei winsim sprechen wir jetz mal eben von 20-30€ mehr nur das die Uhr wieder autark funktioniert.

      • Naja irgendwo muss ja der Unterschied zwischen „Billiganbieter“ und „premiumanbieter“ sein ;-)

      • +1

      • Also bei Vodafon kann man quasi in jedem Vertrag eine zusätzliche eSim für 5€/Monat dazubuchen.

      • >> Naja irgendwo muss ja der Unterschied zwischen „Billiganbieter“ und „premiumanbieter“ sein ;-)<<

        Sie meinen, dass ein Premium Anbieter seine Uhr so anbieten würde, dass sie mit allen eSIM Anbieten funktioniert?

      • Die größte Ironie ist sich eine Uhr für mehrere hundert Euro zu kaufen, aber dann kein Geld mehr für eine eSIM übrig zu haben. :-P
        Der Ärger, der durch die Wegnahme der Funktionalität entsteht, ist jedoch verständlich und gerechtfertigt.

  • Problem ist aber auch, dass bei einem O2 Connect Vertrag nur noch eine der drei Multicards mit der Uhr betrieben werden können. Bei mir wurde eine Datacard des gleichen Vertrags auf der Uhr deaktiviert. Sie lässt sich auch nicht erneut hinzufügen. Das ist ein nicht so schönes Gebaren seitens O2. :-(

    • Und beim Kündigen des Vertrages darauf achten das Du es per Brief machst. Im Portal ist das nur ein Vermerk – damit zocken die die Leute auch ab

      • Beim Vermerk musst du telefonisch bestätigen. Das steht aber auch dabei…

      • Kann ich nur bestätigen. Die Kündigung ist der Horror und allgemein alles bei O2 wird zum eigenen Vorteil getan.
        Bin froh, das ich seit 2 Jahren gewechselt bin..

      • Stimmt nicht ganz. Reicht auch per Fax. Hab damals nicht angerufen. Ist ja eh nur, um einen zu bequatschen, dass man bleibt. Aber das stimmt: man muss aktiv werden.

      • Ich kann mich nicht beschweren über O2.
        3 Multicards, 2 in Handys und eine in der Uhr.
        4 Datencards in verschiedenen Hotspots und 128GB Datenvolumen.
        Das ganze für 35€. Bin zufrieden:-D

      • @Steffen Und als Prämie noch ne Waschmaschine obendrauf? Wer’s glaubt wird selig.

      • Darüber hätte ich gerne einen Nachweis in Form einer DSGVO konform geschwärzten Rechnung – denn das kann ich auch nicht glauben.

      • Es reicht. Ach den Vermerkt eine E-Mail über das Kontaktformular zu schicken und dort eben reinzuschreiben, dass man damit die vermerkte Kündigung bestätigt. Aber ja, es ist ein Unding …

  • Das erklärt einiges. Nichts desto trotz ist es ganz großer Mist. Etwas was vorher gut bis sehr gut funktioniert hat wird nun gestrichen.

    Und das ganze ohne das man jetzt einen Mehrwert hätte wenn man einen großen Vertrag abschließt.

    Extrem ärgerlich. Deshalb dann im Monat 20€ oder mehr zusätzlich ausgeben als bei Winsim. Eher nein.

    Da werden so einige Uhren mit SIM Option weniger verkauft werden.

  • Same here. Bei Winsim eine Multicard gehabt. Vor ein paar Tagen bemerkt, dass ohne iPhone ein rotes X auf der Watch zu sehen war. Enttäuschend.

    • Verstehe ich das richtig, dass wenn ich WinSim als Anbieter für mein iPhone habe, dass es dann trotzdem nicht mehr mit der Apple Watch funktioniert. Ich dachte die Anbieter müssten nur die gleichen sein. In dem Fall wäre es doch WinSim (iPhone), WinSim (Apple Watch).

      • Vielleicht ist es bei mir ja was anderes. Das habe ich nachdem ich nachgefragt habe von Winsim erhalten:
        „Die Nutzung der winSIM eSIM MultiCard in einer Apple Watch war technisch übergangsweise möglich. Die Funktionsfähigkeit haben wir allerdings zu keinem Zeitpunkt garantiert, daher finden Sie die Apple Watch auch nicht in unserer Liste der eSIM-fähigen Endgeräte.

        Wir bieten Ihnen jedoch gerne den kostenlosen Austausch oder die Deaktivierung Ihrer eSIM an. Eine kurze Nachricht von Ihnen genügt.

        Haben Sie eine Frage dazu? Schreiben Sie uns bitte oder rufen Sie uns einfach an. „

      • Ja, ist in der Meldung oben missverständlich formuliert. Deutlicher: Seit dem Netzbetreiberupdate letzte Woche gehen nur noch Telekom, Vodafone und o2 als Netzbetreiber mit Apple Watch und keine Service Provider.

      • Danke, das macht es verständlicher!

      • Ich sehe schon die Klage vom Anwalt, in dem was steht über Wettbewerb und Gleichberechtigung.

  • Danke, Apple, für diese „kundenfreundliche“ Änderung :(

    • Hier wurde eigentlich nichts geändert, sondern ein Fehler behoben.

      Apple hat schon immer darauf hingewiesen, dass die eSim der Watch mit dem Vertrag des iPhone gekoppelt sein muss.

      • It was not a Bug, it was a feature!
        :)

      • Und das ist sie ja bei den Drillisch-Anbietern auch! Das ist sehr missverständlich oben formuliert. Tatsächlich wurden schlicht alle Verträge, die nicht selbst von Telekom, Vodafone und o2 sind, von Apple quasi für ungültig erklärt.

      • Was soll das denn für ein Fehler sein ?

  • Was soll der Schwachsinn? Hat das einen technischen Hintergrund? Doch sicher geht es wieder nur um Gewinnmaximierung. Jetzt bin ich aber echt sauer, gerade auch erst gemerkt, dass meine eSIM nicht mehr in der Watch funktioniert.
    Ich war bis gerade noch ein Apple Fan, das stelle ich nun deutlich in Frage…

  • Ist schon seit WatchOS 6.0 so. Was ist daran neu? Zwei unterschiedliche Anbieter ergeben meiner Meinung nach keinerlei Sinn.

    • Warum keinen Sinn? Ich nutze die Uhr gerne unabhängig vom iPhone, da spielt es keine Rolle welche Anbieter dahinterstecken

      • Das mache ich auch, aber ich habe dann doch gern auf dem iPhone und der Uhr die gleiche Nummer, ich habe mich ja für die GSM Version der Apple Watch entschieden damit ich einfach weiter erreichbar bin, wenn ich mein iPhone nicht bei habe.

      • Andere aber eben nicht, beispielsweise weil auf der Karte kein großes Datenvolumen ist.. mir fallen diverse Beispiele ein.
        Letztlich ist es einfach verwerflich, wenn etwas technisch möglich ist dem Anwender einfach selber die Wahl zu lassen.

      • Du weisst schon, dass Apple es besser weiß, was gut für uns ist? :))

    • Ich hatte tagsüber mein Firmen IPhone in Gebrauch und in der iWatch die eSim von meinem privaten Anbieter. Wenn das nicht mehr funktioniert wird die iWatch eben verkauft, mich hat es sowieso genervt das es nur im Inland funktioniert.
      Im Moment funktioniert es noch, vielleicht nur deshalb da ich die neuen Updates noch nicht gemacht habe. :)

      • Apple hat’s gegeben.

        Apple hat’s genommen.

        Wenn Konzerne nicht wollen, stehen Verbraucherrechte oft nur auf dem Papier.

  • Kann nur Betroffene raten bei ihr Verbraucherzentrale sich zu beschweren ! Nur so ist Apple bei zu bekommen.

    • Da gibts nicht zu beschweren, Apple weist darauf ausdrücklich hin.

      Es war bisher ein Fehler, dass es überhaupt anders funktionierte.

    • Worüber sollen die Nutzer sich denn deiner Meinung nach beschweren? Das die Apple Watch genau so arbeitet, wie sie von Apple schon immer bewerben wurde? Das Apple einen Bug behoben hat?

      Es mag Ärgerlich für einige Nutzer sein, aber sie haben durch Glück einen Bug genutzt und am Ende entgegen der ausdrücklichen Beschreibung von Apple die Uhr genutzt (bzw. den Mobilempfang)

      • Also für mich klingt das schon etwas nach Monopol. Aus welchem Grund sonst soll es mit zB KLarmobil im iPhone und in der Watch nicht gehen. Mir ist es egal, habe nur Telekom Verträge. Aber bei meinen Kids sieht das schon anders aus.

  • Wir nutzen u.a. Smartmobil (wie winsim also drillisch)….verstehe ich den Text jetzt richtig, dass hier die Watch nicht mehr funktioniert(konnte es noch nicht testen)? Wo steht denn das dieser Anbieter die Funktion nicht haben „dürfte“? Bisher war mir nur klar, das die Aktivierung bei diesen Anbieter per QR-Code lief. Ansonsten funktionierte das einwandfrei.

    • Smartmobil läuft aktuell fehlerfrei.

      Setting: Handyvertrag über Smartmobil mit Multicard. iPhone als (Hardware-) SIM und Watch als esim.

      • Sicher, dass Du dass Netzbetreiberupdate „o2-de 41.1“ bereits hast? Das sollte ALLE eSIM in der Apple Watch deaktivieren, die nicht von o2 selbst sind.

      • Nein, da bin ich nicht sicher…

  • Irgendwie stehe ich auf dem Schlauch. In meiner AppleWatch ist eine MultiCard von handyvertrag.de. Also keine Karte eines anderen Anbieters mit einer anderen Nummer oder so, aber es geht trotzdem nicht. Was ist hier nicht erfüllt? Oder muss ich im iPhone jetzt auch eine eSim haben und darf hier physisch mit eSim nicht mehr mischen?

    • Soweit ich das durcheinander verstehe, bezieht sich Apple hier auf die Liste der kompatiblen Anbieter, die für jedes Land die entsprechenden Anbieter angibt. Sollte ich doch was falsches verstanden haben, dann bitte korrigieren, aber soweit ich das sehe muss der Vertrag fürs iPhone und der Watch von den großen Drei sein. Günstige Anbieter fallen hier raus, wenn man die Watch autark nutzen möchte.

      • So verstehe ich den Text auch, bei mir funktioniert diese Konstellation allerdings noch (iPhone und Watch bei Smartmobil als Multicard). Siehe weiter oben.

      • Alles klar! Danke für die Aufklärung. Zum Kotzen!

  • Na super. Hatte mir bis eben noch überlegt die kommende 6er als GSM Variante zu holen, aber nur deswegen einen überteuerten Vertrag abschließen den ich nicht brauche? No way. So langsam sollten diese unbeweglichen Dickschiffe sich mal dem Zahn der Zeit anpassen. Dann eben nicht. Irgendwann wird die eSim als prepaid zurückkommen.

    • Hallo Jens, ich kann verstehen das es dich ärgert. Aber es muss eine esim und gleichzeitig eine Multi-SIM sein die du für die Apple Watch nutzt.
      Sprich du brauchst einen Handyvertrag bei einem Mobilfunkanbieter der unterstützt wird, bei dem musst du dann eine Multi-SIM als ESIM bestellen. Du hast dann in deinem iPhone und auf deiner Apple Watch mehr oder minder die gleiche SIM Karte, inkl. der identischen Rufnummer.

  • Habe die Aussage „watchSIM muss vom gleichen Ambieter sein“ vor Wochen ernst genommen. ABER:Das stimmt so nicht! Habe es mit zwei verschiedenen original Telekom-Rufnummern ausprobiert. Es muss die identische Rufnummer sein.
    Betreibe das jetzt mit MultiCard von winSIM für 2,95€ mtl an Aufpreis.

    • Winsim?? Geht doch seit über einer Woche nicht mehr, sogar bei der WinSim Hotline wurde das bestätigt!?!

      • Er hat das Netzbetreiber Update noch nicht geladen…

      • Ich habe mich vor dem Kauf meiner hart ersparten Apple Watch am 09.06. bei WinSim erkundigt, ob die Nutzung der eSim möglich ist. Mir wurde das bestätigt, ich habe die Watch gekauft und die Aktivierung klappte nicht. Unzählige Anrufe beim Kundenservice, Multicard und Paketpreis wurde in Rechnung gestellt, E-Mail verkehr hin und her. Fazit – bei WinSim gekündigt, wird aber erst wirksam ab April nächsten Jahres. Nun habe ich für meine Apple Watch hundert Euro mehr für eine Funktion ausgegeben, die ich monatelang nicht nutzen kann und nach einem Wechsel nur für viel mehr Geld. Sehr ärgerlich die ganze Geschichte. Apple – eine Hassliebe …. :(

  • Mobilcom-Debitel wird auch offiziell unterstützt!

  • Auch ich bin sauer auf das Geschäftsgebaren von O2 und 1&1, habe im November extra das Netz von D auf E gewechselt um die Multicard von 1&1 verwenden zu können . Also seit November bis vor zwei Tagen klappte alles wunderbar. Dann ohne Hinweis wird alles abgestellt. Nebenbei sollte die Uhr Verbindung auch ein wenig mein Leben schützen (Herzkrank), gut das man es wenigstens gemerkt hat das es nicht geht. Ausserdem würde ich mir eine anständige Antwort von seinem Netzbetreiber wünschen wenn man ihn fragt warum und welche Lösung man dafür anbieten könnte !!!!

  • Die Frage bleibt: warum macht Apple so etwas ??

    • Gegenfrage, macht es denn Sinn auf dem iPhone und der Apple Watch zwei verschiedene Rufnummern zuhaben?
      Wenn ich mein iPhone mal zuhause lasse, will ich doch genauso einfach per Telefon oder iMessage erreichbar sein, ohne jedem sagen zu müssen, du ich bin am Mittwoch von 16 bis 18 Uhr nur auf der Apple Watch erreichbar, nutze da mal bitte die andere Rufnummer.

      Macht meiner Meinung nach keinen Sinn.

      • Ja. Das macht sinn. Wenn ich joggen gehe. Da hatte ich die Uhr dabei um den Notruf wählen zu können und nur für meine Frau erreichbar zu sein…

      • Verstehe die Argumentation nicht:
        iMessage ist über alle Rufnummern erreichbar. Von daher stimmt die Aussage nicht.
        Man will mit der Uhr online sein, Nachrichten kritzeln etc. Für eingehende Anrufe wird sie wohl niemand haben.

        Also ja, es macht meiner Meinung nach Sinn.
        Die Rufnummer auf der Apple Watch ist mir doch egal.
        Ich möchte online sein.

      • Ich möchte wenn ich joggen bin den Notruf anrufen können. Und ich möchte von meiner Frau angerufen werden können. Mehr nicht…

      • Das verstehst du falsch. Uhr und iphone hat die gleiche Nummer. Es ist eine multivard in form einer esi, für,die apple watch. Dies geht nun nicht mehr! Nur wenn man direkt bei O2
        odafone oder telekom seinem vertrag hat. Reseller sind raus.

    • Könnte mir gut vorstellen, dass die großen Mobilfunkprovider Druck gemacht haben.

  • Ich habe eine Telekom- Vertrag, der zwar n bissi mehr kostet als eine vorausbezahlte Lösung, aber ich bin sehr zufrieden. Gerade, wenn man in Deutschland unterwegs ist merkt man das. Meine Frau hat mit 1&1 oft keinen Empfang und ich volles LTE.
    Wegen meines Vertrages konnte ich auch die eSIM nutzen, die für sechs Monate von der Telekom kostenfrei kam. Hat schon Spaß gemacht, aber ich war vielleicht nur zweimal in dieser Zeit ohne Handy und nur mit der Uhr unterwegs. Dafür dann 12x 5€ – also 60€ im Jahr zu zahlen war mir zu heftig. Obschon ich das als Handelsverteter absetzen kann, war für mich der Mehrwert nicht erkennbar.
    Und im Ausland, wo es Sinn ergeben würde ohne Handy auch mal an den Strand zu gehen, funktioniert es nicht, weil die Watch oder die eSIM kein Roaming unterstützen.
    Beim Kauf der AppleWatch 5 habe ich dann auch auf die Funktion komplett verzichtet.

    • Und genau das hat mich auch riesig geärgert – im Ausland funktioniert trotz eSIM in der AppleWatch, die Uhr nur mit gekoppeltem iPhone. Das macht definitiv keinen Sinn. Warum das so ist weiß ich bis heute eigentlich nicht. Mal heißt es, es liegt am Mobilfunkanbieter (hier Telekom), dann wieder an Apple. Ändert sich hier auch künftig nichts, ist meine kommende AppleWatch ohne eSIM.

  • Bei meinem o2 Free M Boost funktioniert die eSIM in der Watch 5 auch nicht mehr. In der Watch App heißt es „ Es tut uns leid, aber Sie können die Apple Watch nicht mit Ihrem Tarif nutzen, da die Multicard-Funktion nicht unterstützt wird.“

    Warum soll ich eine der 3 Multicards mit Telefonfunktion nicht in der Apple Watch nutzen? Die 2. steckt im iPhone und die 3. als physische SIM im Auto.

    :(

  • It was a bug not a feature, deal with it!

  • Kann jemand bestätigen, dass der Magenta Mobil bei Debitel mit der Apple Watch funktioniert?

  • Vielleicht mal ein Fall für unsere EU-Kommission… gegen eh gerade gegen Apple vor b.z.w. prüfen deren Geschäftsgebaren

  • Ist das nicht (wiedermal) Wettbewerbswiedirig?

  • Ich hoffe schwer das es nur ein IOS Bug ist. Es kann doch nicht sein das nur die 3 großen eine eSIM für die Watch anbieten dürfen. Wenn sowohl auf dem iPhone als auf der Watch die gleiche Nummer läuft, sollte es doch eigentlich funktionieren.

    • Es kann jeder, der eSIMs in seinem Portfolio hat, diese auch für die Watch anbieten.
      Da Apple hierfür derzeit aber Multi-SIMs und eine ‚automatische‘ eSIM Profil-Bereitstellung voraussetzt, muss dafür technisch einiges in den Mobilfunk-Backendsystemen getan werden, was wohl hinreichend komplex und teuer ist. Wenn ich mich in Europa so umschaue, hat das bisher nur eine Minderheit der Mobilfunkanbieter gestemmt … (anders als in den Staaten, aber das ist wiederum ein anderes Thema … )

      • ok, es hat bis jetzt super funktioniert und auch der qr-Code wurde bereitgestellt. Von daher ist mir nicht ganz klar was da noch großes gefehlt hat. Zumal Drillisch ja bei Apple auch im iPhone nicht als offizieller Partner gelistet ist und auf dem iPhone läuft die eSim wohl weiterhin reibungslos.

  • Gut, dann wird also keine neue Watch im Herbst gekauft.

  • An das ifun-Team:
    Wahrscheinlich spricht die Anzahl der Kommentare und auch die benannte Problematik, dass bei einigen trotz gleichem Anbieter und identischer Nummer, die Apple Watch nicht mehr mit einem eSIM Profil „bestückt“ werden kann, für sich.
    Dennoch wäre es klasse, wenn Ihr vielleicht einmal Kontakt zu Drillisch etc. aufnehmen und nachhaken könntet, um dort ein Statement zu bekommen.
    Danke!

  • Das Ganze wird langsam schwierig und sollte mal von der Bundesnetzagentur überprüft werden. Das viel größere Problem ist das kein Roaming möglich ist. In Amerika vielleicht uninteressant..in Europa insbesondere in Grenznähe ein Muß

    • Bitte was ?!
      Im Ausland funktioniert die eSim nicht in der Watch?
      Was soll denn dieser Scheiss??

      • Nein!
        Extra mit Cellular gekauft, um zumindest tagsüber aus beruflichen Gründen im Ausland das iPhone nicht permanent dabei zu haben und die Watch kann, trotz aktiver eSIM, nicht ins Internet – keine Nachrichten, Mails etc.
        Wie oben schon geschrieben, keine Ahnung warum ? Telekom sagt Apple, Apple sagt Mobilfunkanbieter ist dafür zuständig.

      • Dafür ist nur Apple zuständig. Es steht ja auch auf der Apple-Internetseite, das Roaming mit der Apple Watch nicht unterstützt wird.

    • @PalMin

      Auf der Apple Seite steht betreffs Roaming, dass die Watch Modelle „lokale“ Modelle sind. Die unterstützen nicht alle LTE- und UMTS-Frequenzbänder, daher würde es wohl keinen Sinnmachen, dass Roaming freizuschalten.
      Warum das so ist, ob technisch oder „gewoll“ wird nur Apple und/oder der Provider sagen können…

      https://support.apple.com/de-at/HT207578

  • Freier Wettbewerb sieht wohl anders aus.
    100€ mehr an Apple bezahlt um mich anschließend aus meinem Vertrag zu einem überteuerten Vertrag der Netzbetreiber zwingen zu lassen oder die Mobilfunkoption nicht nutzen zu können.

  • Das war eindeutig das Netzbetreiber-Update, kein iOS oder watch-os update.
    Tja, wenn ich das so richtig sehe sind alle Verträge von Drillisch herausgeflogen.
    Ich bin selbst der Angeschmierte, Winsim + Multicard + eSim geht nicht mehr.
    Bei der nächsten „Watch“ ( muss es eigentlich Apple sein ?) werde ich auf die LTE-Funktion verzichten.
    Mindestens 100€ und jede Menge Frust gespart.
    Apple zeigt eben was Innovation ist !

  • Michael hat völlig recht, es ist ein Netzbetreiberupdate, das wäre bei Drillisch WinSIM : O2… das verstehe ich von Seiten O2, Drillisch ist ein relevanter Mitbewerber…
    Was wirklich ärgerlich ist, dass Drillisch hier keine Information gibt, sondern die Multicard eSim weiter im Angebot hat und nur im Kleingedruckten nach einer Suche nach eSim die Apple Watch nicht mehr angezeigt wird…

    • Ich habe meine Multisim/esim bei Handyvertrag.de erstmal löschen lassen.
      Lt. Hotline ist man angeblich in Klärung und die Beschwerden häufen sich…

      Ich hoffe das geht irgendwann mal wieder, extra einen teuren 40€+ Telekom etc. Vertrag abschließen kommt definitiv nicht in Frage

    • Die Leistung wird aber doch von Drillisch bei O2 eingekauft. Weshalb O2 dann bestimmen darf, für welchen Zweck die eSIM von Drillisch-Kunden verwendet werden kann, ist mir schleierhaft.

      In einem iPhone ist die Nutzung als Multi-SIM ja weiterhin möglich, nur die Watch wird blockiert.

  • Ich habe soeben eine Beschwerde hierzu bei der Bundesnetzagentur eingereicht und kann nur jeder und jedem empfehlen, es genau so zu machen.

  • o2 ddl vertrag und dann vier x Mobilfunk dazu, 57Euro im Monat mit 2GB und Flat, Langt uns

  • Ich hätte auch gerne eine LTE Funktion bei der Watch.
    Aber dann müsste ich einen teureren Vertrag abschließen für das iPhone welchen ich nicht brauche.
    Nur das ich eine eSim für die Watch bekommen kann die ich nochmal zahlen muss mit 5€ im Monat.

    Das mit den 5€ ok, Service muss bezahlt werden.
    Aber nicht der Zwang fürs iPhone.

  • Vielen Dank für die vielen Kommentare. Es ist schon ungerecht, dass die Watch nur noch direkt in Netzen der drei Netzbetreiber genutzt werden kann. Ich hoffe auf eine Änderung.

  • Ich finde es auch unmöglich, dass diese Anbieter die Multisim weiterhin anbieten. Und auf der anderen Seite hasse ich diesen Riesenkonzern Apple. Geld einstreichen ohne Ende und dann die Endkunden auch noch zu teuren Verträgen zwingen. Für mich hat sich das Thema Applewatch ein für alle mal erledigt!
    Die können das Teil sonstwo verkaufen…

  • Ich habe mich vor dem Kauf meiner hart ersparten Apple Watch am 09.06. bei WinSim erkundigt, ob die Nutzung der eSim möglich ist. Mir wurde das bestätigt, ich habe die Watch gekauft und die Aktivierung klappte nicht. Unzählige Anrufe beim Kundenservice, Multicard und Paketpreis wurde in Rechnung gestellt, E-Mail verkehr hin und her. Fazit – bei WinSim gekündigt, wird aber erst wirksam ab April nächsten Jahres. Nun habe ich für meine Apple Watch hundert Euro mehr für eine Funktion ausgegeben, die ich monatelang nicht nutzen kann und nach einem Wechsel nur für viel mehr Geld. Sehr ärgerlich die ganze Geschichte. Apple – eine Hassliebe …. :(

  • Auch bei mir war die eSim Funktion mit einem Discounter-Provider Kaufgrund der Apple Watch. Wer sich die kompletten Lizenzbedingungen vor Kauf der Uhr durchgelesen hat, werfe den ersten Stein…. Bei meinem Anbieter Handyvertrag.de (10 GB 9.90 EUR/Monat + eSim 3.00 EUR/Monat) wurde sogar indirekt Werbung für die Apple Watch gemacht, indem in den FAQs beschrieben war, wie die eSim für die Watch eingerichtet wird (inzwischen entfernt.) Wenn mich Steve Jobs nur sehen könnte, wie ich beim Joggen mein klobiges iPhone mitschleppe… er hätte sich wohl im Grab umgedreht.

  • AppleWatchMitSIMlock

    Ich hoffe Ihr habe alle wie auch ich ein Ticket bei Apple aufgemacht.
    Wobei bei mir Apple sage sie währen nicht schuld. Hörte sich eher noch einer Änderung bei o2 an. Ob man das glauben will ist was anderes…

    Aus meine Sicht wurde durch ein Update, welches von Apple verteilt wurde ein quasi SIM-Lock eingebaut und das ist nicht OK. Daher ist auch Apple für mich zuständig.

    Aber wie schon gesagt nicht hier beschweren sondern bei der Apple Hotline, wenn kann nur die Menge an Beschwerden was bewegen.

    • Ich habe mich auch soeben an die Apple Hotline gewendet, nachdem ich den Grund von meinem Mobilfunkanbieter Smartmobil gehört hatte, dass es wohl ein Problem zwischen Apple und telefonica gibt. Ich hätte die multicard sofort abbestellen können. Bei Apple wusste dieser Mkitarbeiter davon erstmal nichts, dass gewisse Anbieter davon betroffen sind. Er hat sich länger und sehr geduldig mit mir unterhalten, hat auch nachgefragt und mir mitgeteilt, dass ich das nächste update im August abwarten soll und wenn es dann nicht funktioniert ich mich nochmal bei Apple melden soll. Also ich warte mal ab

  • Glückwunsch Apple! Die Apple Watch 6 hatte gerade mal mein Interesse geweckt, aber das macht für mich nur mit LTE Sinn, um dann auch komplett das Handy mal zu Hause zu lassen.

    Ich habe sogar außerdem aktuell die Möglichkeit meinen Mobilfunkvertrag und -anbieter neu zu wählen.

    Mit dieser Gewinnmaximierungstaktik aufgrund irgendwelcher Hinterhofverträge mit Telekom und Co. werde ich nun aber schlichtweg einfach gar keine Apple Watch kaufen, denn der Unterschied zwischen Telekom-Netz Service Provider + eSim und originärem Telekomvertrag sind halt nicht 5 EUR sondern eher so 25-30 EUR pro Monat. Also nochmal 600-720 EUR in 2 Jahren. Das macht doch kein klar denkender Mensch mit! Die Uhr wäre so knapp doppelt so teuer wie sie sein müsste. Wieviel geben Telekom und Co. Euch denn dafür ab? Ich hoffe minstens 300 EUR pro Uhr, sonst wäre das schön blöd!

    Nur mal so zur Info @Apple: Bei mir wäre es eine Titanversion für knapp 1000 EUR geworden…

    Tja, interessiert Euch nicht, ist mir schon klar. Aber ihr wisst gar nicht wie viele Kunden ihr auf die Art und Weise von Euren Produkten fern haltet, weil Marktforschung betreibt Ihr ja aus Arroganzgründen nicht.

  • Berlincityrocker

    Das ist ja echt eine Frechheit. Habe auch handyvertrag.de Mobilfunkvertrag und kann die eSim jetzt nicht mehr nutzen.

    Gibt es die Möglichkeit die Watch und das iPhone wieder auf eine ältere Software Version zu setzen um die LTE Funktion der Watch wieder nutzbar zu machen? Hat das jemand probiert? Wie funktioniert das am besten?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28779 Artikel in den vergangenen 4834 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven