iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 573 Artikel

Stundenlange Wartezeiten

Apple Watch 3: Bei Apple im Verkauf, fürs Update zu schwach

Artikel auf Mastodon teilen.
82 Kommentare 82

Wer viel Gutes von der Apple Watch gehört und dadurch Lust auf eine eigene Computeruhr aus Cupertino bekommen haben sollte, der sieht sich in Apples Online Store mit drei möglichen Kandidaten konfrontiert, die Apple derzeit für die Handgelenke potenzieller Käufer anbietet.

Apple Watch Modelle

Series 3 wurde 2017 vorgestellt

Neben der aktuellen Apple Watch Series 6, für die mindestens 429 Euro ausgegeben werden müssen, bewerben sich die Apple Watch SE (ab 299 Euro) und die im Herbst 2017 eingeführte Apple Watch Series 3 (ab 219 Euro) um die Gunst der Nutzer. Von letztgenannter, dies legen mehrere Anwenderberichte im Nachgang des Anfang der Woche ausgespielten Betriebssystem-Updates auf watchOS 7.5 nahe, sollte man jedoch tunlichst die Finger lassen.

So scheint die Apple Watch Series 3, von einigen Ausnahmen abgesehen, mittlerweile nicht mehr in der Lage zu sein neue watchOS-Aktualisierung aufzuspielen, ohne dafür komplett zurückgesetzt werden zu müssen.

Apple fordert zum Entkoppeln auf

Ein Ärgernis, das nicht ganz neu ist. Schon seit geraumer Zeit informiert Apple in dem Hilfe-Dokument #HT211283 („Wenn nicht genügend Speicherplatz vorhanden ist, um deine Apple Watch zu aktualisieren“) darüber, dass Nutzer der Apple Watch Series 3 ihre Geräte zum Aktualisieren am besten direkt vom iPhone entkoppeln, dann das Update und anschließend direkt ein Backup einspielen.

Ohne die umständliche Prozedur bekommt die mit dem Apple S3-Chip ausgestattete Uhr von 2017 das Einspielen des Updates nicht mehr gebacken. Darüber informieren mittlerweile auch Hinweismeldungen auf dem iPhone, die Nutzer direkt dazu anhalten die Uhr und das iPhone voneinander zu entkoppeln.

Wählt man diese Route, dürfen locker zwei Stunden eingeplant werden, ehe die Uhr aktualisiert und das zuletzt erstellte Backup wieder eingespielt ist.

Apple bietet die Apple Watch Series 3 nur noch an, um preisbewussten Anwendern den Kauf der Apple Watch SE zu erleichtern und hofft darauf, dass das alte Modell nicht mehr geordert wird.
Headerbild: DutchBlob

28. Mai 2021 um 09:23 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    82 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
      • Dieses upselling, kann genauso gut auch umgekehrt betrieben werden. Es ist bekannt, dass Wien Apple Watch über 400€ kostet. Also gehe ich mit diesem Geld in den Store. Hier stelle ich fest, dass es eine watch mit ähnlichen, mir ausreichenden Funktionen gibt, die wesentlich weniger kostet. Somit nehme ich diese und habe Geld gespart. Der Nutzer hat die Wahl.
        Wie nennt man das dann? Downselling???

      • So läuft es aber nicht oft in der Haben haben haben Gesellschaft. Der Mensch, der sich nicht auskennt, wählt im Leben immer die Mitte. Egal zu welchem Thema. Hier: Das schlechteste möchte er nicht. Das Beste braucht er nicht. Und schwups ist der Einstiegspreis der initial mal nicht so weit weg war von der Konkurrenz , dahin. Notfalls eben auf Kredit

  • Kann ich nur bestätigen! Ich musste ständig wegen zu wenig Platz meine Lieder auf der Watch löschen für ein Update. Und inzwischen geht nur noch zurück setzen

    • Leider auch ohne Lieder oder Bilder, etc. past kein update drauf. Muss die Watch immer komplett entkoppeln und neu einrichten.

    • Conchita Tufuwurst

      Per Definition ist die Watch eine Uhr, was sie nicht aber natürlich ist, weil sie ein Computer mit Zeitanzeigefunktion ist. Wäre sie tatsächlich eine Uhr, müsste das iPhone auch eine sein, wenn ein Armband dranmacht und es Watch nennt. Das ist natürlich Quatsch. Weil die Apple Watch keine Uhr ist sondern ein Computer, glaubst du sie wie einen Computer nutzen zu können indem du irgendwelchen Daten wie Musik darauf speicherst. Da Apple ihre kleinen Armcomputer als Uhren verkauft, haben sie ihnen viel zu wenig Speicher verpasst. Und so kommt es zu den von dir beschriebenen Problemen. :-)

      • Blöde Vergleich. Nennst dein Auto, Ofen und Rechner auch eine Uhr? Die Apple Watch ist eine für da sie wie eine Uhr um dein Handgelenk geht und primär die Uhr Funktion anzeigt. Verstehe manche Leute echt nicht was durch deren Köpfe geht (Facepalm!).

      • Conchita Tufuwurst

        Ich wüsste nicht dass man in einem Auto einen Kuchen backen oder eine Suppe kochen kann. Die Apple Watch ist und bleibt ein Computer. Sie hat eine CPU, Speicher, einen Akku und vieles mehr, was ein Computer so hat. Oder woher glaubst du kommt die Zeitanzeige? Von den vielen Zahnrädern in der Apple Watch. BTW: ich nutze meinen Computer primär zu Schreiben von eMails. Deshalb ist er trotzdem keine Schreibmaschine, selbst wenn Apple das so nennen würde.

      • Was ein Hirnschiss. Und die moderne Kaffeemaschine mir Display ist es dann auch. Genauso wie mein Funkwecker. Der hat ein LC-Display. Es geht um den Zweck. Der definiert die Gerätekategorie. Fertig.

      • Frag mal die Trucker. Die packen ihr Essen auf dem Motor. Natürlich in passenden Geschirr.

      • Tufu (falls du Tofu meinst, wird das mit o geschrieben): ich glaube man hat dich in deiner Formulierung nicht verstanden. Dein vorletzter Satz bezüglich des viel zu kleinen Speichers bringt es auf den Punkt.

        Die Speicherdimensionierung kommt noch aus der Zeit wo Apps nicht nativ auf der Apple Watch liefen.

        Whatever. Problem bleibt bestehen – Speicher zu klein.

      • Spar dir die Mühe. Hier sind zu viele Experten da lohnt das nicht…Viele Grüße.

      • An der Ofen, im Auto, usw. gibt es eine digitale Uhr anzeige. Rat mal was, das ist überhaupt nicht neu und wenn du mir die „Zahnräder“ in eine Casio Uhr von 1980 mir zeigen kannst, dann Glaube ich dir das eine Apple Watch „nur“ als Computer gesehen werden „darf“ und als nichts anders. Ist genau so den Vergleich zu einem Auto aus den 80er und ein Tesla. Weil der Tesla kein Motor hat, sollen wir es dann ein Raumschiff nennen und nicht ein Auto?

      • Und ich meine die Cassio digital Uhr bevor du Schlaumeier wieder antwortest ;)

  • Wenigstens nun offiziell. Ich treibe das Spielchen mit meiner S3 nun seit min 4-5 Updates. In der Healthapp habe ich diese Uhr nun 6 Mal. Saubere Leistung.

  • Finde es irgendwie peinlich, warum man nicht den doppelt so großen Chip von der Cellular Version einbaut oder einfach das Update kleiner hält. Aber die noch anzubieten im Store ist ehrlich gesagt auch nicht besonders sinnvoll, das sorgt nur für Unmut.

  • Bin mal gespannt ob die AW3 dann auch noch watchOS 8 bekommt, es nervt mich nämlich bei jedem Update und ich überlege mir deswegen eine SE zu holen, aber sie tut es noch und daher werde ich sie wohl noch länger als Begleiter haben.

      • Naja, wenn man sich beim erscheinen die AW3 gekauft hatte dann lohnt sich der Umstieg. Wer diese Uhr tatsächlich vor 1 Jahr gekauft hatte, der hat am falschen Ende gespart. Aktuell IMMER die SE nehmen und nicht die antike AW3.

        Lieber wechseln anstatt sich zu ärgern.
        Außerdem kan man sich ja die AW SE gebraucht kaufen dann hat Apple nicht gewonnen! ;P

  • Kann ich absolut nicht bestätigen.
    Jedes Update problemlos eingespielt.
    Selbst Betas nimmt die 3er anstandslos.

  • Ich kann nur jedem zum Gebrauchtkauf raten gerade die AW 4 für 200€ geschossen. Sieht aus wie neu und tut seinen Dienst.

  • Betrifft das jede Series 3 oder nur die GPS Varianten mit 8GB? Die LTE hatte doch meine ich schon 16GB.

  • Ja das ist lästig, aber immerhin bekommt ein mittlerweile 4 Jahre altes Prozessordesign und dessen Umgebung immer noch die Möglichkeit mit aktueller Software zu laufen. Das ist aus meiner Sicht sehr positiv.

    • Ja ist bei mir eine 3er GPS. Das ist aber auch die, die von Apple verkauft wird. Dadurch ist die Kritik schon im richtigen Bezug.

    • Ein Gerät noch zu verkaufen, was kurz vor EOL ist, ist schon frech. Noch viel dreister wäre es, ein Neugerät ohne Software Support anzubieten.

      Bei Apple liegt der Support für Updates, nach dem einstellen des Verkaufs, zwischen 24-36 Monaten. Bin gespannt ob die AW3 GPS auf 12 kommt.

      • es ist nicht EOL. Man nervt halt nur die Kunden und will sie zu was besseren treiben.
        Ist zwar jetzt auch nicht die feine englische Art aber naja

  • Was mich mal interessieren würde: Nutzen die, die Probleme haben die Version ohne Cellular? Die hat nämlich „nur“ 8GB während die mit Cellular 16GB hat.

    • Eigentlich sind doch nur alte S3 Uhren betroffen. Die haben nur 4 GB internen Speicher (meine von 2017 z.B.). Der kommt bei Updates hart an seine Grenzen.

      Die aktuellen S3, die jetzt noch von Apple verkauft werden, haben aber 8 GB.
      D.h. wenn man sich JETZT eine neue S3 kauft, sollte man das Update Problem nicht haben.

      Aber man sollte natürlich grundsätzlich keine S3 mehr kaufen.

      • 4gb bei der S3? Ist mir neu, habe meine Ende 2017 gekauft da gab es 8gb oder 16mit LTE
        Habe LTE gewählt und bis heute keine Probleme beim Updaten…

        4gb klingt i wie nach S2

      • Die Series 3 hat’s noch nie mit 4GB gegeben. Der kleinste Speicher war von Anfang an 8GB.

      • Komisch das meine S3 nur 4 GB Speicher hat.

      • Zumindest wird angezeigt: 4GB Kapazität. Modellnummer: A1859

      • Stimmt auch. Hat 8gb, jedoch nur 4gb verfügbar, selbst wenn man sie neu einrichtet für jedes Update.
        Denke die 4gb sind für das System reserviert

  • Hab das ebenfalls bei meiner Series 3 seit Längerem. Nervt unendlich. Jedes Mal die Speichermeldung. Als ob es Apple jucken würde, statt den 8 GB halt 16 oder 32 einzubauen… das wäre für Apple ein Centbetrag, die Marge wäre nicht spürbar kleiner, aber Hauptsache die Controller pressen aus bis zum geht-nicht-mehr.

  • Das stimmt nicht ganz…
    Bei unseren 3x3er (2x Celular, 1x GPS) liefen die Updates zu 100% durch. Evtl. zu viel Musik oder Apps installiert?!?

  • Boah mir geht mal grad wieder Siri auf den Keks. Der Homepod bricht mittendrin entweder komplett ab oder unterbricht den Stream alle paar Sekunden, macht weiter, unterbricht, macht weiter. Ich könnte… Und diese dumme KI schafft es nicht den Song „Vacation“ abzuspielen. Ständig kommt sie mir mit „Variation“ und so. Alexa von meiner Frau kriegt das anstandslos hin. Ich werd noch irre mit dem Teil.

  • Habe die Apple Watch Series 3 jetzt seit über 3 Jahren.

    Das mit dem Update ist bei mir schon seit fast einem Jahr so.

    Wegen der Entsperrfunktion des iPhones mit Maske habe ich mir das letzte Update noch einmal geholt und dafür tatsächlich mehr als 2h verbraten.

    Aber das war es jetzt. Im Herbst gibt es eine neue.

    Ich Ärgere mich ja nicht mal wirklich, weil ich bei Kauf nicht gedacht habe, dass sich die Uhr nach 3 Jahren hinsichtlich Akku noch so gut schlägt. Ich komme immer noch 1,5Tage weit.
    Aber wenn ich mir dir Update-Situation ansehe, bin ich schon seit geraumer Zeit verblüfft, dass diese Uhr als „neu“ im Apple Store gekauft werden kann.

  • Bei meiner AW3 mit LTE geht das gut.
    O.K. ich hab auch keine Speicherfresser auf der Uhr …

    • Läuft vielleicht so gut, weil sie doppelt so viel Speicher haben, als Benutzer der GPS Variante. ;)

      Liegt also weniger an Ihrem eigenen Handeln, als viel mehr an der Hardware selbst.

      • Nein. Cellular oder GPS hat damit nichts zu tun. Ist der Speicher voll dann halt kein Update…ist bei allen Geräten (iPhone, iPad, Laptops etc.) so.

      • Doch hat was damit zu tun, die LTE Version hat 16gb die gps nur 8gb und trotz Löschung aller Apps und Inhalte reicht es nicht für ein Update, muss immer platt gemacht werden (man kann das Backup aber wieder einspielen und dann ganz schnell Updaten) ist seit watchOS 7 so.

      • Sprich die LTE Version hat etwas mehr Reserven

  • Ich habe mir eine S3 Cellular Variante geholt, als diese vor über 3 Jahren im Angebot bei Cyberport war. Mir ging es da nicht um das LTE, was heute immer noch kaum bis nicht von mir genutzt wird, sondern tatsächlich um den 16GB Speicher. Mittlerweile hat es sich doch ausgezahlt. Die Info hatte ich damals von hier oder von den Kollegen Appgefahren.
    Falls WatchOS 8 und die diesjährige Watch interessant genug ist, werde ich upgraden, sonst warte ich noch ein Jahr. Ich denke nämlich auch, dass WatchOS 7 das letzte der S3 sein wird, allein deswegen, weil so viel an der Performance geschraubt wurde.

  • Die 3er ist doch nur aus „Upselling“-Gründen noch im Store.
    Upselling ist etwas, was Apple perfektioniert hat.

  • Die SE zum Preis der 3 anbieten und man kommt nicht mehr in die Verlegenheit die 3 zu bestellen und kann sie komplett aus dem Programm nehmen. Fertig!

  • Das ist eben das Problem, wenn man Smartwatches ins selbe Verkaufsmodell quetschen will wie Smartphones.
    Der Hersteller will ständig neue Modelle verkaufen und verliert irgendwann die Lust sich um den Altbestand zu kümmern. Die fallen dann hinten runter.
    Apple hat dank der fetten Gewinne aus dem AppStore ein großes Interesse daran, dass ihre iPhones und iPads sehr lange funktionieren und in der Familie oder im Bekanntenbereich weitergegeben werden.
    Bei Smartwatches sind die zusätzlich generierten Sondereinnahmen aber nicht fett genug, also hat der Kunde das Nachsehen.

    Will der Kunde, dass seine Smartwatch gut funktionieren, dann soll er sich halt ein neues Modell kaufen.
    Dafür sorgt man auch durch Akku und Updates.
    Ein Akkutausch lohnt nicht, da er im Vergleich zum Neukauf viel zu teuer ist.
    Bei Updates ist unklar, wie lange es sie geben wird und wie gut die Uhr überhaupt mit den kommenden Updates klar kommen wird.

  • Vollkommen falsche Überschrift und absolut irreführend…die 3er, 4er oder 6er sind nicht zu schwach oder „Alt“ sondern einfach nur zugemüllt.

    • nein das stimmt nicht. Es liegt am Speicher. Oder denkst du, alle haben ihre Series 3 voller Musik und Fotos? Der speicher ist halt einfach zu klein und bevor Apple keine updates anbietet, nervt man halt die Kunden um sie gleich zu einer neuen zu motivieren. Total genial die Idee, auch wenn diese Taktik sehr fragwürdig ist

  • Die Uhr war Schrott, quälend langsam. Ich war erleichtert als ich das Ding auf eBay endlich los war.

  • Ja das ist alles schön und gut aber leider gibt es nach der dreier ja nix so kleines mehr !! War für meine Frau das Hauptargument für die 3er und damit in 38mm.

    • Der Unterschied ist wirklich marginal: Eine 40mm S4 ist nur 1,6mm höher, 0,7mm breiter, dafür aber auch 0,7mm flacher als die 38mm S3, wodurch sie am Handgelenk keineswegs klobiger wirkt.

      Im Zusammenspiel mit den schmaleren Displayrändern bietet die 40mm S4 sogar mehr Displayfläche als die 42mm S3, insofern kann ich den Umstieg auf ein neueres Modell nur empfehlen. Vllt. aber erst nach der Vorstellung der S7, dann dürften die Preise für S4/5/6 noch mal etwas fallen.

  • So wichtig wie mir ein aktuelles OS beim iPhone oder iPad auch ist – so egal ist es mir bei der Apple Watch!

    Bei mir tut die Erste immer noch ihren Dienst, daher finde ich den Hinweis, dass man von der AW3 tunlichst die Finger lassen sollte, ganz schön übertrieben!

  • Ich habe auch eine 3er ohne LTE und keine Probleme beim Update. Die Lösung hab ich in irgendeinem amerikanischen Forum gefunden, keine Ahnung warum Apple das nicht kommuniziert:

    Update-Prozess aus den Einstellungen der Uhr starten, nicht über die iPhone-App. Dann gibts nur ein Delta-Update (waren bei mir letzte Woche so ca. 230 MB) und läuft Ratzefatze durch.

    • Genauso ist es! Erster Updateversuch über iPhone scheiterte, bzw. bekam das Angebot die Watch zurückzusetzen. Dann habe ich das Upddate am nächsten Tag über die Watch initiiert und einige Stunden später, war die aktuelle Version drauf. Hab die Welt nicht mehr verstanden, da es seit geraumer Zeit immer nur mit zurücksetzen der Watch funktionierte. Jetzt lese ich deinen Beitrag und weiß warum – bin begeistert. AW3 GPS

  • Bei mir hat alles problemlos geklappt: V7.5 Update mit Watch Series 3.

  • Kann ich nicht bestätigen. Dauert bei der Watch 3 länger als bei der 6, aber lief – wie immer – problemlos durch.

  • Naja, die Oberverarsche ist ja, dass das Update 230 MB groß ist,zum installieren aber 2,5 GB benötigt. Ich habe 2,6 frei und trotzdem ist es nicht möglich.

  • Das ist eine Sauerei das man auf der Apple Watch 3 kein Update mehr machen kann! Man muss die Watch drei ersetzt bekommen kostenloser Tausch gegen die Watch 4 ! Ich habe meine Watch 3 erst ein Jahr und kann sie jetzt nicht mehr nutzen.

  • Die letzte drei Updates musste ich zurücksetzen. . Die letzte hat es aber geklappt. Komisch

  • Wenn’s dann drin ist läuft alles problemlos also was soll’s.

    Macht euch lieber mal sorgen wenn das iPhone kein Kabel mehr haben sollte in der Zukunft.

  • Einfach boykottieren. Wenn meine knapp 800,- AW 6 nach 4 Jahren Elektroschrott sein soll dann war es das mit Apple. Von einer 200,- SmartWatch würde ich das erwarten aber nicht von einer Uhr ab 430,- aufwärts.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37573 Artikel in den vergangenen 6114 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven