iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 097 Artikel

Mit oder ohne Ladekabel

Apple USB-C+C: Das neue Dual-Netzteil kommt auch als deutsche Version

Artikel auf Mastodon teilen.
65 Kommentare 65

UPDATE: Wir sind hier offenbar einem Fake aufgesessen. Wie das verlinkte Blog nun nachträglich ergänzt hat, deutet alles darauf hin, dass es sich bei den Produktbildern um eine – wenngleich aufwändige – Fälschung handelt.

Es wird ja schon ein Weilchen darüber geredet, dass Apple ein zeitgemäßes USB-C-Netzteil anbieten will und dabei gleichermaßen auf kompakte Bauweise wie die Möglichkeit setzt, zwei Geräte gleichzeitig mit Strom zu versorgen. Mittlerweile sind Bilder des von Apple offenbar mit dem Produktname „USB-C+C“ bedachten 35-Watt-Netzteils aufgetaucht, die neben dem Netzstecker selbst auch die Verpackung zeigen und damit verbunden nicht nur zusätzliche Aufschlüsse zulassen, sondern wohl auch als Hinweis auf einen baldigen Verkaufsstart gedeutet werden dürfen.

Apple Usb C Dual Netzteil

Das Blog MySmartPrice hat die ursprünglich auf dem chinesischen Twitter-Pendant Weibo veröffentlichten Bilder gesammelt. Interessant aus unserer Sicht ist zunächst die Tatsache, dass Apple das neue Netzteil für den Verkauf in unterschiedlichen Regionen konzipiert hat, also neben der bislang immer genannten US-Variante auch Versionen für andere Länderstandards anbieten wird. In Deutschland wird der Stecker dem hiesigen System entsprechend zwar nicht klappbar, das Netzteil an sich aber immer noch vergleichsweise kompakt sein.

Kompaktere Bauweise auf Basis von GaN-Technologie

Die kleine Bauform erreicht Apple durch den Einsatz von GaN-Technologie. GaN steht für Galliumnitrid und erlaubt anders als die bisher vorrangig genutzte Silizium-Technologie eine kompaktere Bauweise, weil auf dieser Basis die Wärmeentwicklung im Betrieb deutlich reduziert wird. Drittanbieter sind längst auf diesen Zug aufgesprungen und bieten zumindest bislang von der Form und nicht zuletzt auch vom Preis her deutlich attraktivere Produkte an, als Apple.

Apple Usb C Netzteil Dual Mit Kabel

Überraschend kommt für uns die Tatsache, dass Apple das neue Netzteil auch in zwei verschiedenen „Verkaufsgrößen“ anbieten wird. Der Dual-USB-C-Adapter von Apple wird ganz offensichtlich entweder alleine, oder im Set mit einem Ladekabel erhältlich sein.

Mit der Verfügbarkeit des neuen Ladeadapters dürft ihr ab sofort jederzeit rechnen. Spannend wird diesbezüglich sicherlich die Preisgestaltung. Das aktuell bei Apple erhältliche 30-Watt-Netzteil kostet 55 Euro und für das optional im Paket enthaltene USB-C-auf-Lightning-Kabel bezahlt man solo bei Apple 25 Euro.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
22. Apr 2022 um 08:17 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    65 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Ne, die AppleWatch (besser gesagt der Ladepuck) kommt auch schon seit einiger Zeit mit USB-C Stecker

  • 79€
    Die Innovation ZWEI Ladegeräte mit einem zu ersetzen, muss schon was kosten.

  • Naja kompakt sieht für mich anders aus. Aber praktisch für 2 HomePods am TV, da herrscht immer Steckdosenarmut

  • Sie sollten lieber einen Lader mit 3x USB-C rausbringen, um iPad, iPhone und Watch gleichzeitig laden zu können. Die gibts von anderen Herstellern schon länger. +1x USB-A fände ich noch besser

    • Dann kauf die doch von denen!? Das fördert den Markt und bekebt die Konkurenz :-) …
      Wenn Apple eine „Nische“ erschuf, dann jammern immer alle, dass Apple da nichts anbietet anstelle, dass man sich darüber freut, dass hier andere einspringen dürfen um Geld zu verdienen.

      Ja, der Lader ist überfällig um die älteren Modelle abzulösen. Aber Alternativen – gerade im Bereich USB-C (sowie USB-C+A) gibt es doch wirklich genug!

      • Gibt es genug, da hast du recht. Nur wie schon geschrieben, kann ich Fiepen beim Laden echt nicht gebrauchen.

    • Um alles mit max. Leistung zu laden müsste das Teil ja dann auch mindestens 65-90 Watt haben.
      Bei jedem mit bekannten Netzteil mit mehreren Anschlüssen wird die Leistung bereits für anderen Geräte gedrosselt, wenn an einem anderen Port ein Kabel ohne Abnehmer dran hängt. Wirklich sinnvoll es deshalb nicht ständig alle Kabel am Ladegerät eingesteckt zu lassen.

      • Das mit dem drosseln ist meiner Meinung nach nur ein Gerücht ich hab das selber ausprobiert, ich hab Kabel welche die Stromabnahme zeigen und da wurde nichts gedrosselt nur weil alle Ports Kabel drin stecken hatten
        UGreen 3xusb-c+ 1xusb-a

  • Also kompakt finde ich das überhaupt nicht ! Und sehr hässlich ist es noch dazu !
    Warum haben sie nicht die Anschlüsse oben gemacht statt 90* das ist sehr unpraktisch.
    Der Preis ist bestimmt ohne Kabel bei 59 oder 69€

  • Wäre ja was feines, wenn der mit diesen Travel Kit Aufsätzen kombinierbar wäre…sieht aber leider nicht so aus.

  • Die Bilder sind doch offensichtlich Fake!

    Apple nutzt doch schon seit Langem keine Plastiktütchen mehr, um sein Zubehör zu verpacken. Es werden immer Papierkonstruktionen verwendet.

    Und beim Bild mit Kabel und Adapter ist der Print auf dem Karton nicht Apple-like. Als ob sie wirklich auf den Karton spezifisch nur ein Produkt nennen (13 Pro Max) und dann sind die zweite und dritte Zeile linksbündig, während die erste Zeile zentriert ist. Außerdem liegen die beiden Zubehörteile offensichtlich in einer Plastikschale, was, wie ich oben beschrieben habe, nicht mehr von Apple verwendet wird.

    Da habe ich schon bisschen mehr von iFun erwartet…

  • Endlich mal ein Ladegerät mit seitlichen USB-C Buchsen. Es gibt noch eines von Belkin, das pfeift aber.

    Das war das, was mich bei den bisherigen Netzteilen von Apple (und das allen anderen) am meisten gestört hat, man konnte es aus optischen Gründen nie dauerhaft in der Steckdose lassen, weil es erheblich rausragt – vor allem mit Stecker und Kabel. Das jetzt noch mit mehr Leistung, für MacBook und Co und ich kaufe die auch für 79 EUR.

  • Die sehen ja mal Sch*** aus, naja über Design lässt sich streiten…

  • Viele andere Anbieter haben das gleiche mit deutlich mehr Leistung

  • Die Bilder sind von einem Fake Produkt:

    1: Apple verpackt nichts mehr in Plastiktütchen.

    2: auf einer Netzteil Verpackung würde niemals das iPhone 13 Pro Max oder irgend ein anderes Produkt namentlich erwähnt werden.

    3: USB-C ist der Name des Standards. USB-C + C ist Bullshit!

  • Ich schmeiße mal 99€ in den Ring – Logisches argumentieren um den Preis ist bei Apple schon seit Jahren nichtmehr möglich

  • Und wie gesagt: 35W sind zu wenig. 40W wäre gut gewesen. Da hätte man z.B. zwei HomePod Minis anschließen können. Oder einen mini und ein MagSafe Ladegerät (Schreibtisch-Konfiguration)…

  • Und auf dem 2. Bild ist die Beschreibung 2x leicht abweichend drauf…

  • Warum um alles in der Welt macht man solche Fakes. Schön und gut, wenn man zu viel Zeit hat, aber ein Ladegerät!?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37097 Artikel in den vergangenen 6027 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven