iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 459 Artikel
   

Apple: Unangefochtener Platzhirsch auf dem Smartphone-Markt

Artikel auf Google Plus teilen.
28 Kommentare 28

Obwohl sich auf dem Smartphone-Markt knapp 1000 Hersteller tummeln landet fast der ganze Gewinn der Branche bei einem Unternehmen aus Cupertino. Dies hat das Wall Street Journal ausgerechnet und gibt folgende Kennziffer bekannt: Apple erwirtschaftet aktuell 92% der von den Top-8 Unternehmen am Smartphone-Markt generierten Profite.

profit

Die Zunahme ist gigantisch, lag der iPhone-Produzent im vergleichbaren Vorjahreszeitraum noch bei 65%. Der wohl größte Widersacher, der koreanische Galaxy-Produzent Samsung, läuft mit 15% auf dem zweiten Platz ein. (Lasst euch von den Werten nicht irritieren, wir kommen hier auf über 100% da andere Fertiger entsprechende Verluste eingefahren haben.)

Was bei der Begutachtung der massiven Profite nicht vergessen werden darf: Cupertino zeichnet nur für 20% der verkauften Geräte verantwortlich, deckt aber fast den kompletten Oberklasse-Markt ab. Samsung hingegen hat momentan Probleme – ifun.de berichtete – mit seinen neuen High-End-Flaggschiffen Fuß zu fassen

Samsung appears to have misjudged demand for its newest phones, ordering too many Galaxy S6 phones and not enough of its higher-priced curved-screen cousin.

Apple – noch 2012 teilten sich der iPhone-Fertiger und Samsung die Profite etwa 50/50 – verkauft seine iPhone-Modelle aktuell für einen durchschnittlichen Preis von $624; Android-Geräte gehen im Schnitt für $185 über die Tresen.

Montag, 13. Jul 2015, 11:03 Uhr — Nicolas
28 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Es sieht so aus, als wenn das WallStreet Journal vergessen hat bei Microsoft ein Minus vor die 4% zu schreiben. :D

    Aber schon gigantisch was der Smartphone Markt für ein Hart Umkämpfter Markt mit niedrigen Margen und harten Bandagen ist. Nur einen Hersteller scheint das nicht zu kümmern.

  • Super Zahlen für Apple die ich ihnen wirklich gönne. Die Zahlen sollten aber auch die Hinterkopf behalten die immer Argumentieren, dass iPhone und Co gar nicht so teuer wären. Apple könnte gar nicht günstiger Verkaufen weil die Fertigungskosten, Entwicklung, etc. so teuer wären. Natürlich sind diese Kosten in den Zahlen des Artikels nicht enthalten. Aber trotzdem sprechen die Zahlen eine deutliche Sprache. Zusammen mit der Tatsache, dass Apple nicht wenig Geld in der Portokasse hat und nicht zu den ärmsten Unternehmen der Welt zählt, könnte man doch auf die Idee kommen, dass die Gewinnspanne pro Gerät bei Apple deutlich höher liegt als bei anderen Herstellern.

    Die Gerät sind alleine aus dem Grund so teuer, weil Apple es sich leisten kann diese Preise zu verlangen. Ob die Geräte das auch wert sind, muss jeder Käufer sich selbst entscheiden. Die Behauptung, dass Apple mit geringeren Preisen Verlust machen würde, ist aber unsinnig.

    • Apple hält durch die hohen Preise auch eine gewisse Kontinuität bei seinen gewinnen. Würden sie die Preise massiv senken hätte jeder in kurzer Zeit ein iPhone. So streuen sich die käufe auf einige Jahre weil es sich nicht jeder jetzt sofort leisten kann.

    • Apple fährt halt eine sehr erfolgreiche differenziefungsstrategie. Vergleichbar mit Miele. Gute Qualität zu hohen Preisen. Völlig in Ordnung. Solange die Qualität stimmt!

      • Sehe ich absolut genauso. Ich mache Apple ja auch keinen Vorwurf. Ich finde nur die immer wiederkehrenden Diskussionen um das hohe Preisniveau von Apple unsinnig und dabei besonders die Argumente, Apple könnte gar nicht anders ohne Verlust zu machen. Solange die Kunden bereit sind einen Preis zu zahlen (aus welchem Grund auch immer), wäre jedes Unternehmen dumm einen geringeren Preis zu verlangen.

      • Jein, wie man sieht stürzen Unternehmen die viel im LowBudget Segment ruck zuck in den negativen Bereich… Zwar ist die Gewinnmarge bei Apple deutlich höher, was nicht damit zusammenhängt das die Produkte unbedingt besser sind, aber nur so können sie ihrer Linie treu bleiben und konstant auf dem Markt ihre Kreise ziehen…

      • Und auch das hat mit der Differenzierung zu tun. Denn nur wenn die Produkte was besonderes sind zahlen die Kunden auch eine Preisprämie ;)

    • Apple macht sich vor allem seine hohen Preise nicht durch kontraproduktive Rabattstrategien kaputt. Viele Hersteller geben einen irrwitzig hohen UVP zum Verkaufsstart an und schon nach vier Wochen fangen die Straßenpreise an deutlich zu sinken. Apple setzt einen Preis fest und hält diesen – weitestgehend – bis zum Modellwechsel durch. Und selbst dann werden die Preise nicht drastisch nach unten angepasst, sondern z.B. beim iPhone nur um 100 Euro. Manch anderer Hersteller verkauft seine Top-Handys nach einem Jahr FÜR 100 Euro.

    • Heutzutage liegt es nicht mehr an der Qualität der Produkte von Apple, sondern an der Qualität der Konkurrenz. Ich würde mir derzeit auch wieder ein iPhone kaufen. Ich bin zwar nicht mehr so überzeugt davon wie früher, da die Qualität nicht mehr top ist und mein Daumen nicht mehr mit dem Display mit wächst, aber Android kommt für mich nicht in Frage.

      Allerdings werde ich mir jetzt nicht mehr jedes Jahr das aktuelle iPhone kaufen. Wenn mein Mac aufgibt, werde ich auch wieder auf Windows umsteigen. Ich nutze auf meinem Mac sowieso fast nur noch Windows.

  • Dies sind die Gewinne, d.h. alle Kosten sind schon abgezogen!

    Ja, sie können’s für den Preis verkaufen – und es ist vor allem seinen Preis wert. Das Design – nicht das Aussehen, sondern die Gesamtfunktion inklusive der Mensch-Maschine-Interaktion – ist so hervorragend, dass es seinen Wert wert ist- vor allem im Zusammenspiel mit iMac und MBP!

  • Warum 300€ nehmen wenn man 600€ bekommt

  • Ich kann mir beim besten willen nicht Vorstellen warum jemand ein Gerät oder überhaupt irgend etwas ohne einen guten Gewinn verkauft. Die Aufgabe ist doch klar, nur so viele Geräte produzieren wie ich auch Verkaufen kann, alles andere ist doch zum scheitern verurteilt.

    • Naja, wenn es so einfach wäre…. Ist ja nicht so, dass sämtliche Komponenten für ein Modell irgendwo ohnehin auf Lager liegen und nur darauf warten verbaut zu werden. Da müssen die Auftraggeber schon klar sagen wie viele Geräte sie in welchem Zeitraum definitiv abnehmen werden.

  • Das zeigt mir wiedereinmal wie sehr apple ihre kunden ausbeuten. Früher hatte man noch eine gewisse qualität für den preis. Bis heute stieg der preis, die qualität sank dabei aber. Heute ist apple mit der qualität beim massenmarkt angelangt, der preis ist aber weiter auf hohem niveau. Wer das nicht sieht ist leider ein opfer von apple.

    • scheinbar hast du den Beitrag nicht ganz verstanden. Du solltest ihn daher nochmals (oder das erste mal) lesen.

    • Die Verkaufszahlen zeigen doch, dass es so funktioniert. Sie heben sich immernoch deutlich ab von der Konkurrenz. Unter anderem durch ihr eigenes OS sind sie nunmal einzigartig

    • Danke! +1
      Ich hoffe ehrlich, dass Apple mal richtige Konkurrenz bekommt und dann mal aufwacht.
      Preise hoch, Qulität runter…nicht mit mir.
      Gut dass ich meine Geräte nicht zum Verkaufspreis von Apple beziehe…

      • ach nee, aber doch Apple benutzen. Warum wohl?

      • tja Simon. Du scheinst ja von Apple nicht abgeneigt zu sein. Sonst würdest du hier ja nicht mitlesen. ;)

      • Bzzzzt. Als wenn die paar Prozent als Student oder was weiß ich den Kohl fett machen. Jetzt tust du ja so als würdest du 90% sparen ^^

    • Verglichen mit früher ist Apples Qualität heute doch sehr gut.

      • Ich bin erst seit dem iPhone 4 dabei. Da merkt man schon, dass die Qualität jetzt etwas nachgelassen hat. Oder meinst du mit „früher“ die Zeiten von iOS 8.0.0 oder 8.0.1? Danach ging es auch wieder voran, wenn auch nicht auf geradem Wege.

  • @Simon: Du kaufst bestimmt auf Ebay die gebrauchten Vorjahres Modelle, hmm? :D
    Dann bist du ja auch ein dummer der die Geräte kauft. :D

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19459 Artikel in den vergangenen 3384 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven