iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 24 203 Artikel
Teil des Herbst-Updates

Apple überrascht: RAW-Fotobearbeitung für weitere Geräte

Artikel auf Google Plus teilen.
26 Kommentare 26

Mit einer überraschenden Änderung auf der offiziellen iOS 12-Vorschauseite macht Apple aktuell darauf aufmerksam, dass das nächste Mobil-Betriebssystem zum Einsatz der neuen RAW-Fotobearbeitung doch kein iPad Pro voraussetzen wird.

Raw Foto 500

Während Apples bisherige Sprachregelung zur RAW-Fotounterstützung die Bearbeitung nur auf einem iPad Pro zulassen wollte:

RAW Fotounterstützung – Importiere und verwalte RAW Fotos auf deinem iPhone und iPad und bearbeite sie auf deinem iPad Pro.

Tritt die amerikanische iOS 12-Vorschauseite nun mit einem überarbeiteten Text an, der uns davon ausgehen lässt, dass Apple die RAW-Fotobearbeitung auf allen halbwegs aktuellen Geräten ermöglichen wird. Übersetzt liest sich der überarbeitete Absatz nun folgendermaßen:

RAW Fotobearbeitung – Du kannst deine RAW Fotos nun in der Fotos-App auf allen iPhone und iPad bearbeiten, die mit einem A9-Chip oder neuer ausgestattet sind.

Entsprechend wird eines der folgenden iOS-Geräte für den Eingriff in RAW-Fotos vorausgesetzt:

  • iPhone 6S & 6S Plus
  • iPhone SE
  • iPad (2017)
  • iPhone 7 & 7 Plus
  • iPad (2018)
  • iPhone 8 & 8 Plus
  • iPhone X

Apple hat den Text offenbar kurz nach der Freigabe der dritten Beta von iOS 12 am vergangenen Dienstag geändert.

Lesetipp

Donnerstag, 05. Jul 2018, 12:10 Uhr — Nicolas
26 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Klingt gut, also mit dem 6s grad noch so dabei.

  • Direkt auf dem iPhone SE wird das ein großer Spaß sein :P

  • Und wie bekomme ich später mein RAW Fotos auf mein iPhone X? Meine Kamera macht nur JEPG über WLAN mit der Sony PlayMemories App. Geht es nur mit dem SD auf Lightning Adapter?

  • Leute die nicht verstehen, wozu man noch eine Kamera braucht, wenn man ein Smartphone werden auch nicht verstehen, wozu man ein Bildformat braucht, mit dem die Bilder am Ende genau so aussehen, wie die Jpeg’s vorher ;-)

    • Jedem das seine.

      Natürlich sind Smartphone-Kameras schon sehr gut heutzutage und für viele absolut ausreichend!

      Aber wirklich ernsthaftig kann man damit keine Fotografie betreiben. Viel wird versucht mit Software zu simulieren aber die Physik gewinnt immer.

      • Natürlich hat man auch am Handy mit RAW deutliche Vorteile gegenüber den regulären JPG. Schlägt keine ‚richtige‘ Kamera, aber andere iDevices, die JPG knipsen. Physik gewinnt immer! Auch dabei.

    • Eine halbwegs gescheite Bildgestaltung ist mir nur beim Blick durch den Sucher möglich. Alles andere sind Schnappschüsse (die ja nicht unbedingt schlecht / langweilig sein müssen). Ersetzt aber keine Bildgestaltung.

    • Es geht ja nicht darum das zu verstehen. Ich habe auch eine komplette DSLR Ausstattung zu Hause, jedoch frage ich mich warum ich RAW Bilder meiner DSLR auf einem iphone bearbeiten sollte…..

      • Wenn du mit deiner dslr unterwegs bist und schnell ein raw bearbeiten möchtest ist das schon praktisch unterwegs.
        Oder Fotos die du mit dem iPhone als raw aufgenommen hast und direkt entwickelst

      • Und für ne Urlaubskarte im Schnelldruck brauchst du RAW? o_0

        Sind die Brötchen wirklich schneller aufm Tisch, weil du die 1500 m mit’m Porsche währst statt mit’m Golf?

  • Das kommt ja fast schon einer Revolution gleich!

  • Wird wohl mit der Optimierung des Systems auf iOS 12 zusammenhängen. Jetzt bekommt man mehr Power aus den Geräten.
    Sehr erfreulich

  • Kann man in iOS12 wifi wieder über controlcenter abschalten?

    • Ich hoffe doch nicht.
      Das mit der Abmeldung und nicht Abschaltung ist genial.
      Noch viel besser bei Bluetooth.

      • Was soll daran bitte genial sein? Ich will doch den wlan Chip nicht immer an haben.

      • Glaubst du das der Chip sich abschaltet (also Stromlos ist) weil du WLAN deaktivierst?

      • Wenn der Chip nicht immer an ist, gewinnst du 0,1 Std an Akkulaufzeit pro Tag…

        Eventuell nutzt Apple aber mal ihren 3D Touch hier Sinnvoll, so dass man sich mit normalen anklicken abmelden kann und via 3D Touch halt dann komplett abschalten kann.

        Bei BT das gleiche und dann wäre es bei BT auch noch wünschens Wert wenn man so sich auch mit Geräten verbinden kann und nicht extra dem Umwege gehen muss über die Einstellungen.

  • Versteh ich nicht ?!
    Fotografieren tue ich mit der App ProKamera und das mit meinem iPhone 6s in RAW-Format.
    Danach bearbeite ich die Fotos in der selben App oder in Snapseed.

  • Ich werde es nie verstehen: RAW + anständigen Sensor + hochwertiges Objektiv = nur so entsteht technisch ein gutes Bild. Alles andere ist Müll.

    Das heißt aber nicht, dass man inhaltlich keine großartigen Fotos mit dem Smartphone machen kann.

  • Das Bild oben ist verwirrend, ist es dann auch möglich ohne zusätzliche App die Exifs der Bilder zu lesen?

    Ich brauche die Exifs ab und zu, da ich diese zu meinen Fotos mit veröffentliche, bis dato hab ich ne App, würde mich aber freuen wenn es wie bei Samsung zB intrigiert wird.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24203 Artikel in den vergangenen 4125 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven