iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 363 Artikel

Apple zahlt kurzfristig mehr

Apple Trade-In: Höhere Altgeräte-Gutschriften bis Ende Mai

Artikel auf Mastodon teilen.
20 Kommentare 20

Apple hat heute den Start einer zeitlich begrenzten Trade-In-Sonderaktion bekanntgegeben. Noch bis einschließlich 31. Mai bietet Apple höhere Eintauschwerte bei der Inzahlungnahme von Altgeräten an, wenn diese mit dem Kauf von Neugeräten einhergehen.

Die Sonderaktion gilt für qualifiziertes Macs, etliche Modelle der Apple Watch und Apples iPad und natürlich das iPhone. Wer entsprechende Geräte im Rahmen eines Produkt-Neukaufs bis zum 31. Mai 2022 eintauscht, erhält laut Apple die folgenden Bonus-Gutschriften:

Höhere Gutschriften bis 31. Mai

  • iPhone: Zusätzliche Gutschrift zwischen 20 und 40 Euro.
  • iPad: Zusätzliche Gutschrift zwischen 10 und 50 Euro.
  • Mac: Zusätzliche Gutschrift zwischen 10 und 20 Euro.
  • Apple Watch: Zusätzliche Gutschrift zwischen 10 und 20 Euro.

Die von Apple auf apple.com/de/trade-in/ angebotene Inzahlungnahme wird über den britischen Apple-Partner Likewize Services UK Limited angeboten, der hier ein Bewertungsformular zur schnellen Ermittlung der voraussichtlichen Gutschrift anbietet.

Apple Trade In

Komfortabler Abverkauf für Geschäftskunden

Apples Altgeräte-Gutschriften haben den Ruf deutlich unter den Preisen zu liegen, die sich beim Zweite-Hand-Verkauf der Geräte auf Auktionsplattformen wie eBay oder in Kleinanzeigen-Portalen erzielen lassen, gehen dafür aber deutlich stressfreier über die Bühne. So werden die in Aussicht gestellten Gutschriften in der Regel nicht nur anstandslos gewährt, Apple kümmert sich auch um die Zustellung vorfrankierter Versandboxen, mit denen die Geräte eingeschickt werden. Zudem sind hier weder Preisverhandlungen noch Rückgaben oder schleppende Überweisungen zu erwarten.

Grundsätzlich jedoch ist Apples Trade-In-Angebot für Geschäftskunden, die vorhandene Geräte schlicht aus dem Firmenbestand buchen wollen, deutlich attraktiver als für Privatkunden, die für ihre Gebrauchtgeräte den maximal möglichen Betrag erzielen wollen.

11. Mai 2022 um 10:24 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    20 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Für meinen iMac 2020 welcher vor 1 1/2 Jahren 4300€ gekostet hat, bieten die mir 930€ an.

  • Der Wert für das XR in der Tabelle sah gar nicht so unattraktiv aus. Tatsächlich möchte mir Apple aber nur 190 € geben und damit bleibt es dann meins bzw. wird anderweitig verkauft.

  • Lächerlich diese Preise. Eigentlich ein Hohn sowas überhaupt in der Form anzubieten.

    • Besser für die Umwelt und den Geldbeutel von manchen Menschen allemal als die Geräte zuhause verrotten zu lassen ;) Klar lassen sich auf eBay höhere Beträge erzielen aber nicht jeder hat dazu die entsprechende Geduld ;)

  • Ich habe das Programm nur ein einziges Mal benutzt, als nämlich mein iPhone einen Displayfehler hatte. Da war der Rückkaufwert bei Apple höher als auf dem Strassenmarkt. Aber sonst bekommt man für alle Apple-Geräte privat deutlich mehr als bei dem Eintauschprogramm.

    • Realistische Preise für einen gewerblichen Ankäufer, der die Geräte verwertet oder wieder auf den Markt bringt nach Refurb. Dieser muss ja dann auch Gewährleistung geben etc. Im Vergleich zu z. B. Flip4New sind die Ankaufpreise von Apple gar nicht mal so schlecht.

      Interessant vor allem für Gewerbekunden oder wer sich den Aufwand mit Weiterverkauf nicht machen möchte. Wobei es bei mir in der Familie immer dankbare Abnehmer gibt, allerdings dann zu noch deutlich schlechteren Konditionen…

  • Das mit dem „up to“ hat tlw schon eher Lockvogel-Charakter. Der Ankäufer dahinter macht gerne mal Abschläge auch wenn Zustand noch sehr gut ist und die vermeintliche Abnutzung nicht so arg ist.

    • @Joey: Gibt es für diese Aussage auch belastbare Quellen/Beweise, oder ist das einfach wieder nur eine haltlose Behauptung?

      • Vermutlich letzteres, denn wir machen das nicht.

        Ehrlich Online bewerteter Zustand = diese Summe wird ausbezahlt.

      • @ingarson, auch wenn ich nicht Joey bin, kann ich dir darauf antworten; dazu gibt es Selberfahrungswerte. Es ist, wie Joey es beschreibt, es wird immer was gefunden, um Abschläge zu begründen.
        Das ist durch Selbstversuch belastbar, Quelle wärst in dem Fall du selbst, und dir selbst würdest du es ja sicher glauben, oder!?

      • Persönliche erfahrung mit einem 1A Zustand Gerät – so auch im Laden angenommen. Wurde dann im Nachgang runtergeschrieben.

  • Ich verstehe die vielen Hinweise „wie toll das Gewerbekunden ist“ nicht.
    Als Gewerbekunde ist es VIEL ertragreicher die Geräte OHNE RECHNUNG bei Kleinanzeigen zum höherenPreis zu verkaufen.

  • Für meinen 27“ iMac Late 2012 gibt es leider nur 0,0€.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37363 Artikel in den vergangenen 6074 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven