iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 24 754 Artikel
Reaktion auf schwache Absatzzahlen

Apple senkt offenbar iPhone-Preise in China

54 Kommentare 54

Apple reagiert offenbar auf die schlechten iPhone-Verkaufszahlen in China. Medienberichten zufolge sollen Preissenkungen den Absatz der Geräte ankurbeln. Dem Wirtschaftsmagazin National Business Daily zufolge (Google-Übersetzung) zufolge sollen Händler die aktuell angebotenen iPhone-Modelle mit bis zu 8,5 Prozent Preisnachlass erhalten.

Der Preis für das iPhone XR soll dem Bericht zufolge um 450 Yuan fallen, das sind ungefähr 57 Euro, der aktuelle Großhandelspreis liegt umgerechnet bei rund 670 Euro. Bei anderen Geräten soll der Nachlass etwas geringer ausfallen.

Apple China Dp

Bilder: depositphotos.com

Vergangene Woche musste Apple die ursprünglichen Umsatzerwartungen für das Weihnachtsquartal nach unten korrigieren. Ausschlaggebend waren hier offenbar in erster Linie miserable Verkaufszahlen in China. Die hohen Preise für die aktuellen Geräte dürften hier zumindest eine Rolle spielen, auch international nehmen kritische Stimmen zu Apples Preispolitik in Sachen Hardware zu. Höhere Einzelpreise sollen offenbar die sinkenden Verkaufszahlen abfedern.

Gestern bereits kursierten ebenfalls in asiatischen Branchenkreisen Berichte dahingehend, dass Apple die Produktion der aktuellen iPhone-Modelle für das erste Quartal 2019 um zehn Prozent zurückgefahrene habe.

Mittwoch, 09. Jan 2019, 20:30 Uhr — chris
54 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wundert das jemand? Bei den Preisen ??? Wieso nur do wenig ….

  • Oppo, Vivo, Xiaomi und was es dort sonst noch alles gibt sind top Smartphones. Mittlerweile kriegt man dort für 400 Euro die Dinger. Gerade die Asiaten stehen auf große Displays und wenn man bedenkt, dass das iPhone xs Max mit 256 GB 1400 Euro kostet, dann kann sich jeder zweit Klässler ausmalen was passiert. Selbst das XR kostet 800 Euro. Dafür kriegen die dort 2 Telefone.

  • 8,5% Wohoooo, netter Versuch die auf Halde produzierten Geräte loszuwerden. Wie wäre es mit 25%?! :)

  • Richtig so, wenn ein Unternehmen seine Kunden verarscht muss es dafür eine Rechnung geben. Und meiner Meinung nach hat das und tut das Apple immer noch, auch wenn es mir als absoluter Apple Fan im Herzen weh tut. Aber Apple ist was die Firmenpolitik angeht den Kunden gegenüber einfach unverschämt geworden.

    Beispiel: Apple wollte von mir wegen einen anscheinenden Wasserschaden meines iPhones über 250 EUR haben für einen Akkutausch, dieser sollte eigentlich getauscht werden im Rahmen des von Apple kostenlos angebotenen Austauschprogramm. Aber mein iPhone 6S hatte nie Wasser abbekommen, 100% nicht. Also habe ich den Tausch abgelehnt, auch wenn ich total sauer war. Ich beschloss der Sache auf den Grund zu gehen. Deshalb suchte ich einen lokalen Händler auf, eine kleine Werkstatt die auch Apple Geräte repariert, Akkutausch ausführt etc. Diese machten mir ein super Angebot, sie checken das Gerät in meiner Anwesenheit und wenn ich mit dem Angebot, Preis des Akkutausch einverstanden bin kann ich es annehmen, wenn nicht zahle ich gar nichts. Der Techniker teilte mir dann dort mit, dass er sehr stark bezweifelt das dieses Gerät jemals zuvor geöffnet gewesen sei! Das ist schon eine Riesenfrechheit von Apple, so seinen langjährigen Kunden zu verarschen. Wenn es auch nur einen Hersteller gebe der annähernde Geräte mit so super tollem OS herausbringen würde, spätestens an diesem einen Tag hätte Apple mich als Kunden verloren gehabt.

    • Warum sollte das Gerät auch schon mal geöffnet worden sein? Apple hat in der Kopfhörerbuchse und Lightning Anschluss Feuchtigkeitsindikatoren. Wenn die angeschlagen haben gehen die nun mal vom Wasserschaden aus.

      • Mir ging es genauso mit meinem 6s. An der Genius Bar morgens abgegeben und abends abgeholt. Man sagte mir, dass das Gerät geöffnet wurde, und sie hätten wegen eines Wasserschadens den Akku nicht tauschen können. Sie boten mir ein neues 6s an, das ich aber dankend abgelehnt habe. Ein anderer autorisierte Apple-Shop hat den Akku dann anstandslos gewechselt.

      • Das war bis zur 4er Reihe so. Seit dem iPhone 5 bis heute ist nur noch 1 Indikator vorhanden und der sitzt im SIM Slot.
        Im übrigen würde Apple, wenn sie das Gerät geöffnet haben, auch wieder eine neue Dichtung einziehen. Was deine Werkstatt sicher nicht gemacht hat.
        Daraus zu schließen dass das Gerät wohl noch nie geöffnet gewesen wäre, ist Quatsch.

    • Oh mein Gott. Sorry aber so viel Unwissenheit sollte nicht veröffentlicht werden dürfen, nachher liest das noch ein leicht beeinflussbares Kind :O

      Wie mein Vorredner schon erwähnte wird bei einem Wasserschaden nicht das iPhone geöffnet, sondern hat Streifen wie sich bei Kontakt mit Wasser eben verfärben. Und nochmal sorry, aber da interessiert es keinen Hersteller der Welt ob du behauptest, vielleicht völlig zurecht, dass dein iPhone nicht ins Wasser gefallen ist oder Wasser darüber. Es reicht nämlich teilweise schon wenn man sein nicht IP67/68 zertifiziertes Gerät immer im Bad liegen hat während man heiß duscht. Ist dann halt in dem Sinne Pech gehabt, bei manchen passiert da auch nach Jahren nichts. Ich weiß es ist ärgerlich aber sieh’s mal so, außer bei Google selbst bekommst du bei Samsung, Huawei und Co eben gar nichts, von Austauschgerät für ~300€ bei Totalschaden mal ganz zu schweigen.

  • 57€ beim xr? Man man man…150xs und xs max das xr für 650€ dann rollt Rubel auch….

  • Wow, 57.- Euro billiger! Jetzt stürzen sich alle Chinesen auf die Bestände und kaufen ohne Gnade…..Die Menschenschlangen vor den Stores werden unübersehbar sein! Jetzt gehts bergauf…..

  • Hoffe sie senken die Preise in Deutschland auch!

  • Sind „bis zu 8,5%“ genug, um den Absatz markant anzukurbeln?

    • Sind mehr als 8,5% Rabatt fair für die Kunden die es zum alten Preis gekauft haben?
      Wie würden die wohl reagieren?

      • Wer bereit war das Gerät für den ursprünglichen Preis zu kaufen, dem war das Gerät offenbar zu dem Preis das Geld wert. Gibt nunmal kein Recht auf gute Wiederverkaufspreise nach einem Jahr!

      • Ist das bei Android anders? Da kauft man ein S9 für 899€ am Releasetag und bekommt es 2 Monate später für 550€ im Angebot. Beschwert sich auch niemand.

      • @Unai: Für dich mag Apple ein x-beliebieges Unternehmen sein. Für andere ist Apple was besonderes.
        Apple stand für gute Wiederverkaufspreise, guten Service, „it just works“ (früher wurden Probleme nicht so breit getreten) und hohe Preise.
        Was bleibt über, wenn man sich jetzt nur an Negativbeispielen orientiert, sieht man an der aktuellen Entwicklung. Wenn Samsung für dich ein Vorbild ist, dann Kauf dir ein Samsung.

  • Puhhh also wenn ich jetzt als Chinese umgerechnet 57€ sparen kann dann geh ich natürlich sofort los und hol mir son iPhone.
    So würde es ja hier in Deutschland auch laufen.
    NICHT!

  • Ich hoffe, Apple jetzt die Grenze seiner Preispolitik bewusst geworden ist.

    • Ich glaube nicht, dass es in China an der Preispolitik liegt. In anderen Ländern hat Apple ja mehr verkauft als sonst. Die Leute sind bereit, solch einen Preis zu zahlen. Apple könnte hier locker noch mal 20% drauf schlagen. Wer will schon so ein Misst Androiden.

  • Ich würde sagen das 25% ne gute Sache wäre … aber in allen Ländern müsste so was passieren!

  • Ich bin für die flächendeckende und globale Versorgung mit Gratis-iPhones. Eine Art Bürger-iPhone für jeden.
    Und immer schönes Wetter.

  • … und Freibier für alle nicht vergessen!

  • Die iPhone Preise sind doch völlig ok, wenn man es mit andere Preise vergleicht (Haus, Auto, Urlaub). Nur mal am Wochenende von München nach Österreich zur Skipiste fahren kostet ca. 500,- (Benzin, Tageskarte, Leihski, Essen, Übernachtung). Jetzt fahren wir fast jedes 2te Wochenende bis Ende März.

    • Hast recht, was kostet schon son schnödes xs? Wenn ich das mit meiner 25 Meter Yacht vergleiche, die saugt 32 Liter Super pro Motor. Das kostet 2500€ pro Fahrt nach Malle und wir fahren alle 14 Tage von Mai bis Oktober.

    • Ja wenn man den Preis des iPhones mit dem Preis eines Bugattis vergleicht ist das iPhone quasi fast geschenkt. Man sollte ein Smartphone dann aber doch mit Smartphones vergleichen, oder vergleichst du die Displaygröße der iPhones auch gelegentlich mit denen von gängigen TV’s, und sagst dann das iPhone-Display wäre winzig klein? Nein. Und so vergleichst du eben die iPhone Preise mit denen älterer iPhones und etwas mit der Konkurrenz auch wenn da die Preise massiv gestiegen sind. 899€ waren teuer, aber ein geeigneter Preis für ein iPhone XS.

    • Und Riberys goldiges Filet 1.200,– . Was willst Du uns mit Deinem Äpfel und Birnen Vergleich sagen?

    • Umweltschützer
  • Hallo Apple! Denkt immer an Rockefeller und seine Öllampen. Wenn Ihr in Zukunft vor allem mit Services und Abos Geld verdienen wollt, dann bringt Ihr jetzt am besten möglichst viele iPhones unter die Leute. Ein Volks-iPhone mit aktueller Technik für €500.

  • Die chinesischen Verbraucher machen uns vor, wie man es machen sollte – denn ihr -wohl rückläufiges- Kaufverhalten führte jetzt dazu, daß Apple in China die Preise senkt.

    Worauf warten wir hierzulande noch ? … … …

  • Verstehe jetzt nicht, warum Apple die Preise senken sollte?
    Wem das iPhone zu teuer ist, kann doch son Xioami China Böller kaufen…

  • Ich habe mein XS mit 256 GB original verpackt bei einem eBay-Händler für 1115€ gekauft. Dazu mein 6S für 288€ verkauft… in dem Moment habe ich also etwa 830€ für ein neues XS gezahlt. Das würde ich als Normalpreis auch okay finden… alles andere ist meiner Meinung nach übertrieben…

  • Für mein XR 128 GB habe ich ende November 779€ bezahlt und für das alte iPhone 7 mit 128 GB noch 445€ bekommen. Man muss halt immer schauen das man den für sich besten Deal bekommt. Die UVP einfach so zu bezahlen würde ich nicht.

  • Ich persönlich finde es gut das die Geräte nicht verscherbelt werden wie bisher…

    Jeder konnte sich eins leisten und so ist man dann wieder einer unter wenigen.

  • Kolossal verzockt, lieber Tim! Jetzt heist es Kurs Richtung Erde und langsam landen.

  • Wenn man sieht, was das X oder XS in der Herstellung kostet, würden die bei 50% Preisnachlass immer noch ordentlich viel Geld verdienen! Was bilden die sich ein?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24754 Artikel in den vergangenen 4217 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven