iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 26 241 Artikel
Im Jahresvergleich baut das iPhone ab

Apple Quartalszahlen Q4/2019: „Services“ weiter auf dem Vormarsch

23 Kommentare 23

Apple hat die Finanzergebnisse für sein am 28. September abgeschlossenes viertes Quartal im Geschäftsjahr 2019 bekanntgegeben. Mit einem Umsatz von 64 Milliarden US-Dollar konnte das Unternehmen im Vergleich zum Vorjahresquartal ein Wachstum von 2 Prozent verzeichnen. Die Anstrengungen des Unternehmens, sinkende Hardwareumsätze mit dem Verkauf von Dienstleistungen auszugleichen zahlen sich weiter aus. Der Geschäftsbereich „Services“ konnte mit einem Umsatz von 12,5 Milliarden Dollar einmal mehr ein neues Allzeithoch erklimmen.

Apple-Chef Tim Cook äußert sich mit Blick auf die Zahlen mit der üblichen Begeisterung:

Wir haben ein bahnbrechendes Geschäftsjahr 2019 mit unserem höchsten Umsatz aller Zeiten im vierten Quartal abgeschlossen, angetrieben durch ein beschleunigtes Wachstum von Services, Wearables und iPad. Mit Kunden und Kritikern, die von der neuen Generation des iPhone schwärmen, dem heutigen Debüt der neuen, geräuschunterdrückenden AirPods Pro, der heiß erwarteten Ankunft von Apple TV+ in nur zwei Tagen und unserem bisher besten Angebot an Produkten und Dienstleistungen sind wir sehr optimistisch, was das kommende Weihnachtsquartal zu bieten hat.
-Tim Cook, CEO von Apple

Apple Quartalszahlen Q4 2019

Apple gibt seit vergangenem Jahr keine exakten Verkaufszahlen der einzelnen Gerätekategorien mehr, sondern lediglich den in diesen Bereichen erzielten Umsatz bekannt. Das iPhone konnte dank des Verkaufsstarts der neuen Modelle im Vergleich zum dritten Quartal wieder etwas zulegen, im Vergleich zum Vorjahr hat Apple in diesem Bereich jedoch rund 9 Prozent weniger Umsatz gemacht. Auch der Mac verzeichnet im Vergleich zum Vorjahresquartal Verluste, konnte übers Geschäftsjahr gesehen jedoch zulegen. Die Umsätze in den Bereichen iPad, Apple Watch (Wearables) und vor allem auch Services sind sowohl im Vergleich zum Vorjahresquartal als auch übers gesamte Geschäftsjahr hinweg deutlich gewachsen. Im Detail hat Apple die Zahlen in diesem PDF aufgeschlüsselt.

Apple Umsatzzahlen im Jahresverlauf:

Apple Umsatz Kategorien Jahresverlauf Q4 2019

Angaben in Millionen US-Dollar
Donnerstag, 31. Okt 2019, 6:46 Uhr — chris
23 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
    • > cool
      Wenn de dazugeschrieben hättest das de Apple Aktien hast, würde es verstehen.. So nimmt man es zur Kenntnis und ärgert sich das man vermutlich Doofe Aktionäre reich macht weil man schon wieder ein total überteuerteres Gerät gekauft hat.

      • Es steht dir frei jederzeit Apple Aktien zu kaufen und damit selbst vom Erfolg Apples zu profitieren. Aktien sind kein Teufelszeug, auch wenn die breite Masse das leider so sieht.

  • Spannend finde ich „Payments for acquisition of property, plant and equipment“ & „Payments made in connection with business acquisitions, net“ .. da schafft es gefühlt nicht immer alles in die News.

  • War ja zu erwarten, wenn man bei jeder Neuankündigung den Preis immer etwas anschraubt…

  • Ich sehe beim Mac aber einen kleinen Gewinn gegenüber radek Vorjahr?

  • Also wenn ich das richtig lese, dann hat der Mac im Vergleich zum Vorjahr zugelegt, bzw. hat sich kaum verändert. Der Text und die Grafik passen auf jeden Fall nicht zusammen.

    • Ihr müsst zwischen Vorjahresquartal und Vorjahr unterscheiden. Im Vergleich zum vierten Quartal des Vorjahres wurde weniger Umsatz mit den Macs gemacht (6991 statt 7340 Millionen), über das gesamte Geschäftsjahr hinweg konnte der Mac jedoch zulegen. Ich hänge zum besseren Verständnis noch den Halbsatz „konnte übers Geschäftsjahr gesehen jedoch zulegen“ oben an.

  • Apropos Services, Raiffeisen Bank in Österreich hat bestätigt, dass sie bald kommt in Österreich

  • Die Einnahmen aus ApplePay gehören wohl zu Services? Es wäre interessant diesen Part zukünftig separat aufgeschlüsselt zu sehen. Ich gehe davon aus, dass dieser in der nächsten Zeit einen stark wachsenden Anteil am Umsatz bekommt.

  • Da wäre ich auch optimistisch, das kommende „Weihnachtsquartal“ betreffend :)

  • Trotzdem wird bei sinkenden Hardware-Verkäufen die Service-Sparte auch geringer werden
    Android-Nutzer werden kaum viele Apple-Services nutzen.

    • Der erste seines Namens

      Da hast du zwar grundsätzlich Recht, die rückläufigen iPhone Verkaufszahlen bedeuten aber nicht zwingend, dass die iPhones die nicht/weniger gekauft wurden durch Android Geräte ersetzt wurden. Der gesamte Smartphonemarkt ist gesättigt und es wird nun öfter Jahre geben, in denen man sein iPhone länger behält. Dadurch verliert iOS aber keine Nutzer.

  • Services bei Apple ist in den letzten Jahren immer schlechter geworden

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26241 Artikel in den vergangenen 4455 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven