iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 30 096 Artikel

Apple sichert sich wichtige iPhone-Komponenten

Apple-Qualcomm-Vertrag lässt Intels 5G-Entwicklung platzen

26 Kommentare 26

Vergangene Woche haben Apple und Qualcomm mitgeteilt, dass die beiden Unternehmen ihre Rechtsstreitigkeiten beilegen und eine weltweite Patentlizenzvereinbarung sowie ein Lieferabkommen für Prozessoren abgeschlossen haben. Die Meldung ließ aufhorchen, lagen die beiden Firmen doch über Jahre hinweg im Clinch, zuletzt musste Apple infolge dieser Streitigkeiten sogar den Verkauf verschiedener iPhone-Modelle in Deutschland einstellen.

Qualcomm Modem Ifixit

Modem-Chip von Qualcomm (ifixit)

Über die Hintergründe dieses „Friedensabkommens“ wurde dementsprechend viel spekuliert. Etwas Licht ins Dunkel bringt hier die Erkenntnis, dass Qualcomm derzeit wohl als einziger Hersteller in der Lage ist, 5G-Modem-Chips für Smartphones und Tablets zu liefern. Apple hatte hier lange Zeit auf Intel als Alternative gehofft, die kamen ihrerseits aber nicht voran. Mit dem Qualcomm-Vertrag hat Apple möglicherweise schlicht die Notbremse gezogen, denn durch das Abkommen ist sichergestellt, dass Apples Mobilfunkgeräte auch künftig nicht hinter den Standards zurückbleiben.

Intel steigt aus 5G-Geschäft aus

Intel hat interessanterweise nur wenige Stunden nachdem die Vereinbarung zwischen Apple und Qualcomm bekannt wurde mitgeteilt, dass es fortan komplett auf die Produktion von 5G-Modem-Chips für Mobiltelefone verzichten werde. Somit schien zunächst offensichtlich, dass Apple über diese Pläne vorzeitig informiert war und daher wieder die Nähe zu Qualcomm gesucht hat.

Intel widerspricht dieser These nun allerdings und gibt Apple die Schuld für den Ausstieg. Nachdem Qualcomm künftig wieder die Modems für das iPhone liefern werde, sehe man schlicht zu wenig Chancen auf einen kommerziellen Erfolg.

Qualcomm reibt sich derweil die Hände. Nach der Einigung mit Apple sind die Auftragsbücher der Herstellers für die kommenden Jahre wohl mehr als gefüllt. Mit Apple hat sich das Unternehmen auf eine mehrjährige Chipsatz-Liefervereinbarung geeinigt. Dazu kommen die Einnahmen aus einer sechsjährigen Lizenzvereinbarung für bereits verbaute Bauteile, die eine zweijährige Verlängerungsoption enthält.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
26. Apr 2019 um 17:36 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    26 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    26 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30096 Artikel in den vergangenen 5046 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven