iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 24 608 Artikel
Videos, News, Musik und iCloud-Speicher

Apple Prime: Startet das Apfel-Abo schon im April?

38 Kommentare 38

Sobald Apples Video-Streaming-Dienst marktreif ist, wird Apple wohl endlich sein All-In-One-Abo vorstellen, das die Service-Umsätze des Unternehmens ruckartig in die Höhe schnellen lassen wird. Und dieser Termin scheint nicht mehr all zu weit von uns entfernt zu sein. Wie die Nachrichten-Portal „The Information“ aktuell berichtet, sei davon auszugehen, dass Apples Video-Angebot bereits Mitte April starten wird – also in knapp 80 Tagen.

Da Cupertino jedoch (noch) deutlich zu wenig Exklusiv-Content für einen vollwertigen Netflix-Konkurrenten mitbringen dürfte, könnte der April-Termin den Start des lang erwarteten Apfel-Abos markieren.

Neben selbst produzierten Filmen und Videos, dem Zugriff Apple Music und einer Speicherplatz-Erweiterung für Backups und Fotos in iCloud könnte das im Ansatz mit „Amazon Prime“ vergleichbare Abo zudem den Zugriff auf Zeitschriften und von Apple News kuratierte Online-Nachrichten-Angebote beinhalten und vielleicht sogar eine bunte Auswahl an Premium-Spielen mitbringen, die während der aktiven Abo-Laufzeit kostenfrei gedaddelt werden können.

Einige Marktbeobachter rechnen sogar mit einer integrierten iPhone-Flatrate, die gegen erhöhte Monatsgebühr ein frisches Telefon im Jahresrhythmus vorsehen würde.

Die einzelnen Puzzleteile hat Apple in den zurückliegenden Monaten und Jahren vorbereitet – inzwischen geht es nur noch um Preisgestaltung, Abo-Bestandteile und die zur Wahl stehenden Varianten, die Cupertino in gewohnter Good, Better, Best-Staffelung anbieten dürfte. Noch 80 Tage. Wir warten ab.

Zum Vergleich: Die Inhalte von Amazon Prime

Für Kunden in Deutschland und Österreich Amazon Prime für einen Mitgliedsbeitrag von 69 Euro im Jahr unbegrenztes Streaming von mehr als 20.000 Filmen und Serienepisoden mit Prime Video, unbegrenzten Zugriff auf über zwei Millionen Songs mit Prime Music, Prime Reading, Amazon Photos, Twitch Prime, Premiumzugang zu Blitzangeboten sowie Zugang zu Amazon Pantry.

Prime Inhalte

Darüber hinaus profitieren Prime-Mitglieder von unbegrenztem, kostenlosem Premiumversand von Millionen von Artikeln sowie Gratis Same-Day Lieferung in 20 deutschen Metropolregionen. Prime-Mitglieder in Berlin und München können sich ihre Bestellungen mit Prime Now innerhalb einer Stunde oder innerhalb eines wählbaren 2-Stunden-Fensters liefern lassen. In Berlin, Potsdam, Hamburg und München können Prime-Mitglieder ihre Mitgliedschaft für 9,99 Euro im Monat um AmazonFresh erweitern und ihren kompletten Wocheneinkauf inklusive frischer und gekühlter Lebensmittel online erledigen. Prime ist für einen Mitgliedsbeitrag von 69 Euro im Jahr oder 7,99 Euro pro Monat erhältlich.

Dienstag, 29. Jan 2019, 16:44 Uhr — Nicolas
38 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Prime klingt so schäbig da Amazon ja nur demo Content quasi ausliefert. Ich hoffe daher stark das wird ein Applenetflix. Da liegen von Filmen und Serien Welten dazwischen.

    • Nur Demo content? Was denn zum Beispiel?

    • Na das kannst du doch sicher erläutern?

    • Mein lieber, man muss das auch mal im Verhältnis sehen, für das Verhältnis Geld und Content das man bekommt, führt eindeutig Amazon Prime, für sieben Euro zusätzlich bekommst du schon die Musik Flat , Beinhaltet genau so viele Lieder wie Spotify, ich hab auch beide und bin mit Amazon sehr sehr zufrieden, Aber wenn Apple für 19,99 das im Monat raushaut, was ich nicht glaube, ist das einfach für das angebotene zu teuer natürlich wenn ein Telefon dabei ist jedes Jahr neu dann wird’s bestimmt 49,99 kosten im Monat, Wobei man sagen muss dann würde Apple ja minus machen also dann weißt du warst du im Monat ab zu drücken hast du vielleicht 99,90

      • 99€ im Monat mit Telefon? Unrealistisch günstig. 99*12=1188- Apple Music 9.99*12=119.88 = 1068.12… für ein Telefon + Content? Bei Apple? Niemals

      • Würd ich jetzt nicht sagen, da Du das alte ja immer wieder zurück geben musst!!

      • Das Jahres-iPhone Abo gibt es übrigens schon in Amerika, und hier zahlst du ‚$37.41/month‘
        Dazu noch die anderen Dienste bist du denke ich bei 70€ ganz gut aufgehoben. Vielleicht auch wirklich 100€ wenn alles dabei ist.
        Würde ich ehrlich gesagt auf jeden Fall machen. Meine Apple Ecosystem würde sich freuen

    • Von Amazon exklusiv produzierte Serien, wie z.B. The man in the high castle von Ridley Scott sind also nur Democontent?

      • Eindeutig kein Netflix Kunde. :D Die aufgezählten Serien sind einfach zu schäbig. :D Lohnt sich daher nicht die Blockbuster von Netflix aufzuschreiben. Hahaha!

    • Mir gefällt die Oberfläche von Apple Music nicht, deshalb habe ich Spotify.

      Bei Prime nutze ich nur den Versand und die Videos.

      Für meine 200GB Cloud zahle ich bei Apple.

      Mal schauen was Angebot von Apple dann alles beinhaltet und ob es sich eventuell lohnt umzusteigen.

      Ich höre da nicht auf irgendwelche Heinis.

      • Das war keine Aufforderung für dich sondern nur das ich hoffe das es nicht so schäbig witd wie Prime :(

      • Was ist denn an Amazon Prime so schäbig?
        Manchen gibt man den kleinen Finger, wollen aber den ganzen Arm-das ist schäbig, mein Freund:-(

    • warum sich von diensten abhängig machen? wenn dir bedingungen von heutr auf morgen geändert oder ein dienst eingestellt wird, schaut ma in die röhre. wäre auch bei apple nicht das erste
      mal. zb. me.com

  • Interessant wird der Preis für die Basismitgliedschaft sein. Und 20€/Monat oder mehr würden mich da nicht wundern.

  • Vielleicht gibt es auch noch eine Ultra Flat, wo dann alle 2-3 Jahre ein neues MacBook dabei ist oder zumindest ein iPad zum iPhone.
    Das würde auch gut passen.

  • Ne Flatrate für iPhones, ich lach mich kaputt…wie viel soll das dann im Monat kosten, 100€? Ich glaube, dass das zum scheitern verurteilt ist, wenn sie nicht direkt mit Exklusiv-Content und weiteren Filmen und Serien an den Start gehen. Mit dem Streaming ist der Markt mittlerweile doch auch übersättigt und es kommen immer weniger gute Produktionen, weil einfach zu viel produziert wird. Dafür steigen die Preise, weil fast alle schon was haben und die Zahl der Neuabonennten sinkt. Irgendwann ist der Markt halt mal gesättigt, wie man bei Computern und Smartphones sieht. Klar gibt’s immer noch die, die jährlich das Neuste brauchen, aber die Zahl derer, die sich das leisten können oder wollen sinkt auch. Ähnlich wird es auch beim Streaming kommen, wenn Netflix wieder die Preise erhöht, werden sich einige auch noch überlegen, ob sie es durchlaufen lassen.

    • In den USA gibt es diese Flat schon ein paar Jahre. Vorgestellt wurde sie damals mit 30 oder 35$, wenn ich mich nicht irre.

      Du musst das Gerät aber nach dem Jahr wieder abgeben, wenn das neue kommt.

      • Naja, für so einen Preis würde ich mir das noch gefallen lassen, aber dabei bekommt man bestimmt nur den kleinsten Speicher. Es muss sich halt rechnen.

      • Und sämtliche Mikrodellek sehr teuer extra bezahlen. Ohne mich

    • Auf dem Streamingmarkt ist definitiv noch mehr Platz. Netflix habe ich jetzt seit Tag 1 in Deutschland und habe mittlerweile alles geguckt was ich sehen will bei Prime habe ich schon alles gesehen und hab’s daher gekündigt. Wenn Apple im Streaming mit richtigen Premium Inhalten kommt und bei 15€ anfängt, ist das auf jeden Fall interessant.

      • Das meine ich ja, entweder man hat alles durch was man sehen will oder es wird generell langweilig, weil sich alles wiederholt.

  • Naja also gehen wir mal davon aus, dass Apple, wie von Euch beschrieben evtl. das iPhone mit dazu legt und es jährlich austauscht.
    Wo müsste dann der Preis für das monatliche Streaming liegen?
    Kleine Beispielrechnung:
    iPhone X123: 800 EUR (1.000 EUR neu ./. 200 EUR Rückgabewert lt. Apple) geteilt durch 12 Monate =
    ca. 67 EUR pro Monat
    + 9,99 EUR Apple Music
    + 9,99 EUR Apple „Netflix“
    + 9,99 EUR Apple „News“ Nachrichten/Zeitungen/Zeitschriften
    + 9,99 EUR Apple Gaming
    ——————————————
    = ca. 107,00 EUR
    Lasst in diesem Betrag noch iCloud Dienste und ähnliches Apple Gedöns einfliessen, das Apple kein Geld kostet, den Apple-üblichen Aufschlag hinzurechnen, dann würd ich einen realistischen monatlichen Preis von 139,99 EUR sehen.
    Das sind aufs Jahr gesehen dann grob 1.680 EUR pro Abonnent.
    Für Apple würde sich das lohnen und es gibt sicher immer noch genug Leute, die sich das leisten wollen oder auch können.
    Ich glaube es würde funktionieren.
    Denn Apple würde damit dauerhaften Umsatz erwirtschaften und sie könnten die iPhone-Preise in der Mischkalkulation den eigenen Bedürfnissen anpassen.

  • Ich glaube, dass hier klar nur amerikanische Markt abgedeckt werden soll.
    Wer schon mal drüben gelebt hat, weiß wie teuer Mobilfunkverträge, Festnetzverträge und Fernseh ist. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass hier mal locker 150-170$ pro Monat über den Tisch gingen – ohne(!!) teure TV-Zusatzkanäle wie HBO , sport etc.
    Und wir reden hier von 1GB highspeed-Datenvolumen. Ach ja und tolle Handysubventionen gibt es auch nicht. Auch über einen (Neu)Vertrag zahlt man das gleiche wie zB bei Apple für sein Gerät. Man kann es beim Provider halt monatlich abtragen.( Amis und Kredite…)
    Aus der Erfahrung heraus ist das Angebot für USA bestimmt lohnenswert, für DEU… nicht zu gebrauchen

  • Alles schön und gut… nur wann soll der Spaß in Deutschland starten? 2025?

  • Und sicherlich dann US, Canada Only in 2019 und 2022 dann endlich in DE

  • Mal sehen, ob Apple das besser hinbekommt als Amazon. Habe mein Prime Abo gleich wieder gekündigt, da jeder Film weitere Gebühren nach sich zieht. Große Verarsche. Bei einem anständigen Preis bin ich dabei. Andernfalls streame ich weiterhin von anderen Quellen.

  • Totgeburt wie schon die ganzen Socialservices von Apple.

    – prüde Inhalte
    – vermutlich kein weltweiter rollout. Deutschland 2031?
    – wenig exklusiv Inhalte
    – zu viel gute Mitbewerber

    Vermutlich sowieso mit der heißen Nadel gestrickt, weil die Panik gerade sehr groß ist.

  • Schöne Prime Werbung.
    Ist in meine Augen als Video streamen aber uninteressant.

  • Wollte eben auf den Maxdome Zug aufspringen ( Netflix ist für meine Bedürfnisse nicht interessant ) Aber jetzt werde ich mal abwarten und schauen, was da de facto auf uns zukommt. Gewünscht hatte ich mir schon immer einen Streaming Dienst für die iTunes Filme. Es bleibt also spannend.

  • Apple Premier

    Denke Apple wird zu Beginn Musik mit Serien/Filmen, icloud Speicher und Games bündeln, um das Wachstum von Apple Musik voranzutreiben. Denn umso höher die Abonenntenzahlen, umso besser die Verhandlungsmacht gegenüber den Labels.

    Ab 100 Mio Abos und ausreichend großen Appleflix Backkatalog, haben sie erst die Möglichkeit Appleflix einzeln zu verkaufen. Denn niemand bezahlt 3€ im Monat für 20 Serien.

  • Durchaus interessant.
    Aber: Blockbuster wird es auch nicht gleich bei Apple geben. Oder es kommt direkt der Disney Channel on top. Von der „Prüderie“ passt es.

    iPhone XS Max 512 GB + AppleCare
    1650 € + 230 € = 1880 €
    Das wären bei 24 Monaten 79€.
    Klar kann man den Preis steuern, in dem man sagt: Welches iPhone? Wie lange? (iPad oder Watch dazu?)

    Ich könnte mir vorstellen, dass der iCloud Speicher einfach dazu kommt (Gerätgröße für Backup) 0€

    iTunes Music, Video, News könnte auch viel günstiger sein, da Apple in erster Linie die iPhones (iPads) absetzen will. Damit kann man noch Umsätze im AppStore machen. Wenn das Paket weniger als 30€ kostet – sogar vielleicht 20€, kann man die Leute eher zum Wechsel der Dienste bewegen.

    Auch denke ich, dass die iPhones für Abonnenten günstiger werden, da Mandel Leute dazu bewegen will, auch Abonnent zu sein. Auch ist der „Wiederverkauf“ ja noch da. Nehmen wir mal 30% ca. raus. Wären das immer noch ca. 50€.

    Insgesamt 70€.

    Ich glaube für mich wäre es der Punkt, wo ich überlegen würde.

    Zusammenfassung:

    Video, Musik, Speicher und News + Top iPhone inkl. Apple Care für zwei Jahre.

    Game-Abo mal ausgeschlossen.

    Was natürlich noch interessant wäre: Apple Watch + Fitnessapps Abos . Aber jetzt will ich zu viel. Irgendwann killt mich meine Frau ;)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24608 Artikel in den vergangenen 4194 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven