iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 20 577 Artikel
Bereits in diesem Jahr?

Apple plant angeblich Wechsel von Lightning auf USB-C

Artikel auf Google Plus teilen.
98 Kommentare 98

Das Wall Street Journal wirft die Frage auf, ob Apple mit der kommenden iPhone-Generation auch den Lightning-Anschluss aufs Abstellgleis schiebt. Unter der Überschrift „Apple’s Next iPhone Will Have a Curved Screen“ dreht sich der Hauptteil des Artikels um die immer wieder durch die Gerüchteküche flatternden angeblichen Pläne, dieses Jahr ein iPhone mit gekrümmtem OLED-Bildschirm zu veröffentlichen. Der Absatz, der die Anschlussfrage zum Thema hat, geht dabei dann auch fast unter: Laut „mit Apples Plänen vertrauten Personen“ werde der Hersteller den Lightning-Anschluss durch einen USB-C-Anschluss ersetzen.

Dem Bericht zufolge will Apple den USB-C-Anschluss „anstelle des Lightning-Anschlusses“ sowohl für die Stromversorgung als auch für den Anschluss von Peripherie-Geräten nutzen. Damit lässt sich dann auch ausschließen, dass hier vielleicht ein zusätzlicher Anschluss oder lediglich ein Ladegerät mit USB-C-Buchse gemeint ist. Ein Ende für den Lightning-Anschluss käme für unser gefühlt jedoch deutlich zu früh. Apple hat die Schnittstelle vor nicht einmal fünf Jahren vorgestellt, davor musste der alte 30-PIN-Connector mehr als zehn Jahre seine Pflicht erfüllen.

Lightning Kabel

Mit Blick auf Apples aktuelles Produktportfolio scheint ein solcher Wechsel dagegen beinahe zwingend. Die Macs werden auf kurz oder lang alle mit USB-C ausgestattet sein und eine einheitliche Schnittstelle sowie einheitliche Netzteile brächten dem Nutzer am Ende auch etlicher Vorteile. Warten wir ab, ob das für seine guten Kontakte in die Apple-Zentrale bekannte Wall Street Journal hier Recht behält.

Mit Blick auf den OLED-Bildschirm schreibt das Wall Street Journal übrigens nichts grundlegend neues. Wie schon mehrfach spekuliert, soll Apple in diesem Jahr drei neue iPhone-Modelle vorstellen, zwei mit traditionellem LCD-Bildschirm und ein Premium-Modell mit OLED-Technik.

Dienstag, 28. Feb 2017, 20:08 Uhr — chris
98 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wäre möglich. Nachdem nun mit Lighting kein Geld mehr zu verdienen ist, weil alle sich die Adapter gekauft haben, kann man mit einem Umstieg auf USB c noch mehr Adapter verkaufen für das ganze Lightning Zubehör.

    • Nur im Gegensatz zum Lightning kann die jeder Chinese herstellen ohne große Lizenzkosten. Da braucht man dann kein speziell teueres „Apple“ USB-C Kabel mehr.

      • Weil die MFI Kabel ja soooo teuer sind :D

      • Mein iPhone meckert auch bei Lightning aus Cupertino!

      • Ja, sind immer noch viel zu teuer!!!!

      • @gez. ICH: Sicher, dass es ein Original ist? Beispielsweise wurden und werden bei Amazon bekanntlich viele Kabel als „original Apple“ vehökert, sind aber tatsächlich billige Kopien.

      • Doch klar, Apple lässt ja ganz besondere Kabel beim Chinesen produzieren, um diese dann teurer zu verkaufen.
        Wer ein einfaches Kabel läuft, der muss dann halt damit rechnen, dass sein iPhone abraucht.

    • Das wäre mal wieder eine Frechheit von Apple!
      Sämtliches Zubehör mit Lightning Stecker wäre dann mal wieder was für die Tonne wenn man keinenAdapter kaufen / bekommen kann / will.

      Dazu dann noch die doppelte „Haushaltsführung“ falls man dann einen Mischbetrieb von Alt und Neu fährt.

  • USB-C würde ich sehr begrüßen, für mich interessanter als das curved Display.

    • Nö! Labiler Blechmüll, dies „C“

      • Auf was bezieht sich dein „Nö“? Darauf, dass er das sehr begrüßen würde, oder dass das für ihn interessanter ist?

      • Interessante Frage deinerseits! Will sagen, ich begrüße es nicht. Jetzt hat man einen gut funktionierenden Stecker und Peripherie dazu, jetzt müssen plötzlich alle dieses „drecks-c“ haben! Was soll das? Habt ihr Euch den Müll mal genau angeschaut? Das ist einfach billiges Blech, dass beim einstecken hakt.
        Im ernst, bei z.B. Besitz eines iPads, 3 iPhones im Haushalt muss man jetzt plötzlich noch dieses C als Anschluss „Begrüßen“ Wozu jetzt noch das? Ich verstehe diese Kommentare nicht….
        Das anders sein, hat doch die Mac-Welt schon immer ausgezeichnet, nun nerven die Kiddies hier mit Standard für alle.
        Kauft Euch windoofphones und Summsummhandys!!!!

  • Bitte nicht. Bin mit Lightning voll zufrieden.

  • Ich fände es super. Wäre deutlich praktischer auf Reisen.
    Früher gabs mit jedem Handy neue Ladekabel ..

  • Ich denke es würde mit dem Type-C Anschluss mehr Sinn machen als mit dem Lightning.

  • Das ist doch klar das es passiert … nicht ohne Grund werden die Lightning Kabel jetzt auch Bulk angeboten . Und die Kopfhörer auch …

  • Dann bitte aber auch das andere Ende USB-C… ich hab Bock auf noch ’n paar Adapter!

  • Ich wette ja auf ein „Lightning V2“ im USB C Formfaktor, also genau wie bei Thunderbolt. Das könnten sie dann nämlich auch wieder schön lizenzieren lassen xD

    • Das wäre aber genial. Mir gefällt dieser Gedanke. Man hat den Vorteil, dass auch normale USB Typ C Kabel verwendet werden können und mit dem „The new Lightning“ Kabel sind dann proprietäre Funktionen im Apple Ökosystem möglich.

    • Wobei ich daran zweifle, dass Apple nochmals so viel Aufwand in einen Stecker investiert, da sie früher oder später sowieso alles kabellos wollen.

  • Das glaube ich nicht. Erstens braucht der Lightning weniger Platz als USB-C und zweitens hat  gerade in der Air Pods einen Lightning Port ins Ladecase verbaut.

  • Grundsätzlich würde ich einen einheitlichen, geräteübergreifenden Standard befürworten, aber hätte Apple (wenn es stimmen sollte) dann nicht auch die AirPods direkt mit USB-C Anschluss veröffentlichen können?

  • Nun ja…macht ja sinn…erstmal ne ganze Reihe Kopfhörer mit Lightning-Anschluss auf den Markt werfen, dann auf USB-C umsteigen…

    Hey, da gibts dann sicher den Adapter für amazing 29,99€.

    • Ich finde die Idee besser, als wenn man jetzt warten würde, nur um dann nach ein paar Jahren umzusteigen, weil der alte noch nicht alt genug war. Ich habe auch Lightning Zubehör. Trotzdem würde ich einen Standard bevorzugen.

  • Ich fände es toll wenn sich Apple endlich Industrie Standards annimmt. Endlich Kabel von jedem Hersteller einsetzbar und nicht nur die teuren und schlechten Kabel von Apple. Endlich Peripherie wie externe Massenspeicher oder Kameras etc ohne Spezial Adapter abschließbar. Toll!

  • Ich für meinen Teil bezweifle das Apple sich Einnahmen durch Zertifizierung der Lightning Kabel entgehen lassen wird. Ist dieser Zweig doch viel zu sehr gewinnbringend mit wenig Aufwand.

  • Gibts dann ne Entschädigung von Apple für all die Dockingstationen und Kabel für die Käufer eines neuen iPhones??

  • Ganz toll! Damit die paar drölf Leute mit dem neuen Macbook endlich keinen Adapter mehr fürs Laden brauchen, sollen ich und Millionen andere zukünftige Käufer die gesamte Peripherie ersetzen und alle Kabel neu kaufen?
    NO FKN WAY!

    • Ich denke nicht das ich es was mit dem neuen MacBook zutun hat. Viele andere Smartphone Hersteller setzten auch schon auf USB-C daher find ich die Idee ganz gut den ich muss mein Ladekabel nie wieder mitnehmen auch nicht wenn ich zu nem Freund geh der z.B. ein Samsung hat :)

    • Es wird doch nicht der Anschluss am iPhone geändert. Also kannst du doch auch dein aktuelles Kabel mit dem aktuellen Netzteil weiter benutzen. Wo ist das Problem? Du brauchst doch keine neuen Kabel kaufen. Wenn, dann müsstest du sowieso auch ein neues Netzteil kaufen, deswegen verstehe ich deine Argumentation nicht so ganz.

      • Es geht darum, dass wenn ich mir das iPhone 8 kaufe, dass alles Zubehör obsolet wird!

      • Das meiste Zubehör wird heute doch eh über Bluetooth verbunden. Lediglich zusätzliche Ladekabel müsste man sich anschaffen, die Kosten höchstens ein paar € je nach Länge.

  • Neeeeeein… gerade jetzt, wo überall ein Lightning Kabel rumliegt… wieder alles neu kaufen

    • Wenigstens einer hat es erkannt,… Wenn wir überall in der Wohnung strategisch Ladestationen haben, dann würde ein neues Gerät, welches entweder in diesem Jahr oder maximal in zehn Jahren dazukäme, eine nicht „nachhaltige“ Änderung in unserem Kontinuum verursachen.
      Anstatt eine Basis zu schaffen, die wie Minecraft oder Lego, partiell on the top darauf aufbauen kann, wird munter weiter experimentiert. Aber ohne Norm.

      Ein Kabelstandard für immer, welches nicht mehr verändert wird, sondern vielmehr die Klassifizierung des Kabelinneren sich verändert.
      Dann passen die Neuen Kabel immer noch, jedoch sind schneller. Wie bei den Netzwerkkabeln. Das kann doch nicht so schwer sein, liebe Entwicklergemeinde in Cupertino bzw. liebe Manager weltweit.

  • Und dann wieder mit Klinkenstecker oder was?

  • Macht Sinn, obwohl Lightning gelungener ist als USB C, wie ich finde.

  • Warum nicht einfach ein USB-C auf Lightning Kabel für jeden neuen Nutzer und fertig ist die Laube? Muss man das Pferd gleich komplett von hinten aufzäumen?

    Lightning ist erst 5 Jahre alt und hat sich bestens etabliert. Ich war gerade in Hotels mit Musik Docks dafür.
    Warum muss wieder alles von vorne losgehen: Neue Kabel, neue Docks, und und und. Was für ein Bullshit.

    • Ich habe mur den ganzen Lightningquatsch verkniffen. Ich würde USB-C begrüßen.

      • Also hast du noch ein iPhone 4s oder wie hast du das als iPhone Nutzer der letzen 5 Jahre verkneifen können?

    • Weil Apple gerne seinen Aktionären auch weiterhin Rekordumsätze und Gewinne bieten möchte, damit die happy sind und ne dicke Dividene einstreichen. Daher sollen die Kunden ruhig ganz viel neues Zeug und Zubehör kaufen.

    • Du konntest dein iPhone anschließen aber was ist mit einem Samsung, HTC oder Nexus Nutzer ?
      Vllt. auch mal über den Tellerrand schauen ? Jeder in Zukunft kann sein Smartphone anschließen, die Hersteller müssen nicht für jedes Smartphone eine extra Variante Herstellen, das von dir genannte Hotel kann mit einer Dock alle Kunde zufrieden stellen und brauch nicht mehrere Anschlüsse ?

      • Samsung hat doch noch Micro USB Anschlüsse. So wie fast alle Smartphones auf dem Markt. Nix Standard. Es kommt nur noch ein Anschluss dazu und viele neue Kabel werden benötigt.

    • Ich verstehe nicht, warum man neues Zubehör und neuer Docks kaufen muss, wenn doch der Anschluss am ANDEREN Ende des Kabels sich ändert, nicht aber der Anschluss an iPhone selbst? Oder bin ich einfach zu doof, eure Argumentation zu verstehen? Dann bitte ich um Erklärung…

      • Makke, wenn ich mir ein neues iPhone 8 kaufe, ist alles bisherige Zubehör für die Mülltonne!

      • Nein nicht alles Zubehör ist für die Tonne, nur welches an dem kein Platz für einen Adapter ist.
        Das gleiche gab es auch schon vor 5 Jahren mit dem 30Pin Connector.

    • Ganz einfach, weil es dann egal ist welches Gerät man hat, es passt immer alles an einen Anschluss. Ich brauche das eh nur zum Laden. Mit USB C wären vielleicht Massenspeicher abschließbar. Audio macht man heute per Bluetooth und nicht Kabel.

      • Hä? Ich habe doch auch andere Geräte. Für meine Freundin habe ich ein 30 Pin fürs 4s. Fürs 7er iPhone ein Lighntning. Für den ganzen anderen Kram wie Powerbanks, BT-Kopfhörer, etc Micro USB.

        Und jetzt soll ich da bald noch nen Kabel (und 4 auf Reserve für Auto, Reise etc) rumliegen habe, NUR fürs iPhone 8.

        WTF??

      • @atikalz
        Was für eine bestechende Logik. Also darf Apple nie mehr ein neuen Anschluss einführen damit Sie kein viertes Kabel mitführen müssen?
        Einfach alle iPhones ersetzen, wenn es so kommen sollte, sowie das Zubehör, dann benötigen sie nur noch ein einziges Kabel im Apple Universum mit den aktuellen Geräten.

  • Seid froh, dass es überhaupt noch einen Anschluss gibt. Viel interessanter wäre für mich, ob Apple am anderen Ende auch konsequent auf USB-C setzt. Aber was frag ich, gibt ja schliesslich Adapter dafür.

  • Das wäre nur konsequent und richtig. Aber gehen Apple da nicht Lizenzeinnahmen verloren?

  • Wow…..jetzt kommt der amazing innovative USB-C Anschluss…..ich glaub Apple hat sie nicht mehr alle….

  • Ich bin schwer dafür, mit USB-C haben wir endlich mal die Möglichkeit, dass an allen Geräten ein einheitlicher Anschluss ist.

    Docks für irgendwelche Musik werden in der Masse eh durch drahtlose Alternativen ersetzt, auch wenn das viele nicht glauben wollen.

  • Ich fänds gut.
    Das wäre das erste Mal, dass ein iPhone mit jedem x beliebigen Ladekabel kompatibel ist.

    Es ist zwar etwas früh, aber mit Blick auf die MacBooks endlich mal konsequent.

  • Falsch: Apple verdient an der USBC Schnittstelle im Gegensatz zur lighting kein Geld.

  • Fas wäre ein vernünftiger und begrüssenswerter Schritt. Sicherlich werden auch andere Anbieter auf USB C wechseln, was auch in Sachen Zubehör viele Vorteile bringt.
    Ich habe nie verstanden, warum um alles in der Welt mit Lightning wieder einmal ein Apple-Insellösung verbaut wurde.

    • Ganz einfach: Weil es vor 5 Jahren noch kein verdrehsicheres USB-C gab. Bis vor kurzem gabs nur das schrottige Micro-USB an jedem Handy, wo man die Richtung raten kann.

      DANKE Apple für 5 Jahre Lightning und viele Jahre mehr!

  • F… ! Nicht schon wieder ! Was soll dieser Unsinn ??

  • Och NE Apple bitte NICHT!!! :(((
    Find Lightning RICHTIG KLASSE! :-)))

  • Ihr denkt zu kurz. Lightning ist tot, USBC hat gewonnen. Wo sind die Lobeshymnen, denn Apple gibt auf, anstelle krampfhaft daran festzuhalten. Well, well.
    Lightning gabs nur um geringere Bauhöhen zu ermöglichen und um kleinere Controller zu entwickeln. USBC war da lange nicht in Sicht. Jetzt kann USBC so viel mehr, da kann man erst mal wenig besser machen. Aber wenn in 2 Jahren ALLE Smartphones USBC haben, wirft man Apple Vorsintflutlichkeit vor. Seit langem denke ich mal wieder: oha, da hat einer nachgedacht. Den Hassle mit dem „jetzt hab ich mir grad ein Dock gekauft“-Shit nehm ich in Kauf, wenn dann bitte Ruhe ist und die bei nem INTERNATIONALEN STANDARD bleiben. Alle mal die Hände heben, die den Schrank voller Mini-USB-, Mikro-USB-, Lightning-Kabeln in allen erdenklichen Längen haben und es leid sind bei leerem Akku in der Firma den einen iPhone-User anzubetteln. Was plötzlich in der Auto-, der PC und der Entertainment-Industrie möglich wäre, wenn alle nur EINEN Anschluss hätten. Da kommt man nämlich viel schneller weg von den Anschlüssen im Ganzen: Erst auf einen reduzieren und dann den einen weglassen, wenn wir alle Probleme gelöst haben. Ich behaupte, dass in 3 Jahren kein TopNotebook UsB3 mehr hat und insgesamt die Anschlussanzahl sinkt, was ich insgesamt begrüße.

    Mit der Denke können Sie gleich weiter machen und diversen anderen Shit aufgeben und ihr Entwicklungsbudget in Dinge stecken, die keiner besser kann und die so langsam echt mal gelöst werden könnten. Oder sie lösen mal diversen Software-Käse, der sich seit Jahren durch die Releases zieht.

  • WJS = Fake news, schreiben jeden Mist für ein paar Klicks

    • Vielleicht legt Apple den für altes Zubehör bei. Wenn es beim neuen IPhone so kommt muss man sonst erst mal puzzeln Netzteil – Kabel – Adapter – iPhone

  • Würde man mal die Anschlüsse vergleichen würde man sehen das USB C größer ist als Lightning. Ergo müsste Apple das iPhone dicker machen. Also kommt mal wieder auf’n Teppich mit dieser Schwachsinns Meldung.

  • Naja Lightning ist ja 5 Jahre alt, vielleicht gehen mit USB-C Funktionen für die man den Lightning Stecker erst hätte erweitern müssen.

  • Bitte nicht, will nicht noch Android-Nutzern mein Ladekabel ausleihen (können)…

  • Hat Apple nicht versprochen, den Lightning-Anschluss mindestens 10 Jahre zu verbauen?

    • Kenne ich. Ich finde es auch interessant, das die Hauptfigur ein Sprung im Display hat :D
      Aber im Film Total Recall mit Colin Farell hab sie die Technik direkt in der Hand. Also unter der Haut. Sollte ein Display nötig sein, wird einfach jede Glasscheibe genutzt. Das fand ich noch besser.

  • Naja mal abwarten, haben ja eh keinen Einfluss darauf.
    Was ich mir sehr gut vorstellen kann ist, das ein USB-C auf Lightning Kabel dabei ist mit einem neuen Netzteil das auch USB-C hat. Ist ja sonst lächerlich, wenn Apple seine aktuellen Notebooks mit usbc verkauft und wenn man sich das aktuellste Gerät kauft, das mitgelieferte Kabel nicht verwendbar ist ;-)

  • Sollte das passieren was ich nicht glaube, ist Apple für mich gestorben! Jetzt wo endlich jegliches Zubehör mit Lightning Anschluss versehen ist sollen sie umstellen!? Erklärt mir mal da die Logik dann brauche ich wieder überall 2 Kabel ich denke eher das die neuen Kabel statt USB a USB c auf Lightning haben werden

  • Ich denke se dauert noch etwas. Aus dem einfachen Grund, das sie mit dem Lightning etwas unabhängiger in der Entwicklung neuer Technologien sind.

  • Glaube ich nicht…es gibt headsets mit lightning anschluss nicht allzu lange auf dem Markt..

  • Apple – das „A“ steht für Adapter ;)

  • Der Schritt hätte beim iPhone 7 gut gepasst.
    Wenn er jetzt kommt ist er zwar zu spät aber trotzdem unbedingt notwendig. Apple wird sich zwar nicht den Fehler eingestehen zu spät dran zu sein (viele Kopfhörerhersteller sind schon auf Lightning umgesprungen).
    Aber rein logisch muss diese Umstellung unbedingt kommen, schon allein um die gleichen Kopfhörer ans MacBook und ans iPhone anzustöpseln.

  • Also ich würde in die Mac’s ja lieber lightning einbaun! Find den stecker toll, geht leicht rein und sogar beudseitig. Und man würde nicht wieder viele Nutzer vorn Kopf stoßen die sich viele sachen für lightning zugelegt haben. Kenn viele die beim letzten Umstieg nicht zufrieden waren!

  • Mir wäre es recht. Eigentlich sollte das nächste iPhone mein letztes werden, aber momentan scheint es wieder so ein absoluter Fail Apples zu werden, wie die erste Apple Watch Edition. Am Ende kostet das Premium iPhone auch noch um 20.000€ oder mehr. Na jedenfalls, wenn es doch noch bezahlbar ist, würde ich es nehmen. Und da wäre mir dann wirklich ein Anschluss recht, der auch von anderen Hersteller genutzt wird. Ich meine, schon jetzt kann ich meine Bose Station nicht mit Androids nutzen, woran ich vorher nicht gedacht habe. Also daran gedacht jemals wieder was anderes als iPhones zu nutzen.

    Ich sehe aber bei diesem zig USB Formaten und sonst was nicht durch. So erähnt ihr bei MacBooks oft, es wäre irgend so ein Thumderbolt 3,4 Whatever das USB C kompatibel ist… Bla bla. Was für einen Anschluss haben denn so die aktuellen … nehmen wir Sony Xperia XZ und Samsung Galaxy S7? Ist doch auch irgend ein USB…. Aber kein USB-C oder?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20577 Artikel in den vergangenen 3556 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven