iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 466 Artikel
Inklusive iPhone-App

Review: GrillEye Bluetooth-Grillthermometer

Artikel auf Google Plus teilen.
19 Kommentare 19

Mit Blick auf die bevorstehende Grill-Saison und die seit der Übernahme durch Weber deutlich gestiegenen Preise unseres einstigen Favoriten iGrill haben wir uns nach weiteren Grill-Thermometern mit iOS-Anbindung umgesehen. GrillEye bietet hier eine vom Preis-Leistungs-Verhältnis her hochinteressante Alternative.

Im Standard-Lieferumfang des für rund 90 Euro erhältlichen Thermometers sind zwei Temperaturfühler enthalten, die sowohl für die Messung der Kern- als auch der Garraumtemperatur verwendet werden können. Insgesamt können bis zu sechs Sensoren mit der Zentraleinheit verbunden werden, weitere Sensoren sind für rund 25 Euro oder im Rahmen von größeren Starterpacks erhältlich.

Grilleye Grill Thermometer Fuer Iphone

Auf iOS-Seite steht die bislang nur für das iPhone optimierte GrillEye-App kostenlos zur Verfügung. Die App ist komplett deutsch lokalisiert und erlaubt das Festlegen unterschiedlicher Temperatureinstellungen für jeden verbundenen Sensor, dies optional mit einem Timer gekoppelt. Mit Blick auf die gewünschte Zieltemperatur sind bereits Voreinstellungen für die wichtigsten Grillgüter und Grillvarianten enthalten, ihr könnt diese allerdings euren Wünschen entsprechend anpassen oder auch neue hinzufügen. Grundsätzlich lässt sich hier je nach Verwendungsart der Sensoren die Zieltemperatur oder ein Temperaturbereich einstellen. Wird die vorgegebene Temperatur erreicht bzw. über- oder unterschritten, weist die App per Push-Mitteilung darauf hin, zusätzlich ertönt am GrillEye selbst ein lauter Signalton. Letzterer lässt sich zwar durch Knopfdruck oder auch durch Interaktion in der App abstellen, jedoch nicht generell deaktivieren. Uns würde in den meisten Fällen auch ein dezenterer Hinweis über die App genügen.

Update: Mit der am 6. März 2017 veröffentlichte App-Version 1.5.7 können sowohl der Signalton am Gerät als auch der Ton am iPhone unabhängig voneinander abgestellt werden. Zudem besteht die Möglichkeit, einen Vibrationsalarm zu aktivieren.

Grilleye App

Während des Grillvorgangs werden die aktuellen und Zieltemperaturen sowohl in der App als auch auf dem großen LCD-Bildschirm des GrillEye-Thermometers angezeigt. In der App sieht man die einzelnen Sensoren untereinander und kann für jeden zusätzlich eine Temperaturkurve anzeigen, auf dem Bildschirm des Thermometers wechselt die Anzeige der verbundenen Sensoren durch. Das Gerät selbst wird mit einem ausklappbaren Standfuß aufgestellt oder kann mit dem Fuß auch an die Werkzeughaken am Grill gehängt werden – die Zuleitung der Fühler ist mit rund 110 Zentimeter dafür ausreichend lang. Das Gehäuse ist aus einfachem Kunststoff gefertigt und somit keinesfalls besonders hitzebeständig.

Die Fühler selbst sind laut Hersteller bis zu 380 Grad hitzebeständig, der Messbereich liegt bei maximal 300 Grad. Dabei lassen sich beide Fühler für die Messung von Kern- und Garraum-Temperatur verwenden. Für letztere Funktion liegen zwei Metallklammern bei, mit deren Hilfe der Fühler „frei schwebend“ am Grillgitter befestigt werden kann. Es ist auch möglich, die Fühler zur Temperaturmessung in Flüssigkeiten zu verwenden. In diesem Fall darf allerdings nur der „Dorn“ eingetaucht werden, keinesfalls der dickere rote Teil des Fühlers. Mit Blick auf unsere Erfahrung mit anderen Grillthermometern sei noch angemerkt, dass die Fühler mit 4 Millimeter Durchmesser vergleichsweise dick sind.

Grilleye Lieferumfang

Im praktischen Einsatz gibt es außer den bereits genannten Punkten – nicht pauschal abstellbarer Signalton und etwas dicke Fühler – dann aber auch nichts zu meckern. Das EyeGrill-Thermometer hat die aktuellen Temperaturen jederzeit zuverlässig an die App geliefert und auch dafür gesorgt, dass bei Erreichen der Temperaturvorgaben eine Push-Mitteilung aufspringt. Wir haben das Thermometer dabei sowohl im Freien als auch im Innenraum als klassisches Backofenthermometer verwendet. Die Bluetooth-Reichweite war in beiden Fällen ausreichend und auch im Nebenraum noch stabil. Das Thermometer selbst unterstützt die Bluetooth-Versionen 4.0 und 4.3, letztere soll unter optimalen Konditionen sogar eine Reichweite von bis zu 100 Metern ermöglichen. Auf iOS-Seite werden dementsprechend mindestens ein iPad mini, ein iPad der dritten Generation, ein iPhone 4s oder ein iPod touch der fünften Generation vorausgesetzt. Die Stromversorgung erfolgt mittels 2 AA-Batterien, die nach Herstellerangaben rund 200 Stunden halten sollen.

In Deutschland ist das GrillEye-Set mit zwei Temperaturfühlern derzeit für 90 Euro bei Amazon erhältlich, weitere lokale Bezugsquellen listet der Hersteller hier.

Produkthinweis
grilleye Thermometer Bluetooth 6 Sensoren 89,00 EUR
Dienstag, 28. Feb 2017, 21:05 Uhr — chris
19 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Irre – wie hat man eigentlich früher richtig gegrillt?

    • Du hast wohl noch nie richtiges BBQ gemacht oder?
      So ein Thermometer braucht man nicht für das „Samstag Nachmittag Familien Bratwurst Grillfest“.
      Aber Tafelspitz oder Pulled Pork (um nur eine kleine Auswahl zu nennen) gelingt nunmal um einiges besser mit genau solchen Hilfsmitteln. Für mich sind Bluetooth basierte Thermometer aufgrund der eingeschränkten Reichweite leider keine Alternative.

      • Ne hat er wahrscheinlich nicht, ich auch nicht, weil ich nichts davon halte – genau wie viele andere vermutlich auch ;) dennoch finde ich dass es bei sowas keine App braucht, sondern wenn dann was eigenständiges.

      • Du hast etwas noch nie gemacht und hälst auch nichts davon, ABER bis überzeugt das und das braucht man dafür nicht?!

      • Ist super praktisch bspw für lange Garzeiten (4+ Stunden teilweise).
        Da ich ganzjährig grille nutze ich gerne eine App um nicht die ganze Zeit am Grill stehen zu müssen aber trotzdem mitbekomme, falls die Temperatur abfällt / steigt:

      • @Ted: Wenn iGon sich nur zu Themen äußern dürfte, bei denen er sich auskennt, wäre das ja mit einem kompletten Äußerungsverbot gleichzusetzen. Wenn man seine bisherigen Kommentare betrachtet.

  • Wie ist es mit der Befestigung am Grill ? Sind da Magneten integriert ?

  • Cool das ihr mein Tip aufgenommen habt und das GrillEye getestet habt. Ich Grille viel und intensiv. Habe einige Thermometer getestet, aber das ist aus meiner Sicht das beste.

  • Das ist fürs BBQ, nicht fürs deutsche Flachgrillen.

    Ein leckeres Pulled Pork oder Beef Brisket,
    das zw. 12-16 Stunden aufm Smoker liegt,
    braucht sowas, um die optimale Gartemperatur zu treffen.

  • Werden euch auch WhatsApp-Anrufe in der normalen Telefon-App angezeigt? Ist mir eben erst aufgefallen

  • Wer so etwas braucht sollte erst gar nicht am Grill stehen…

    • Wenn ich BBQ mache stehe ich tatsächlich nicht am Grill weil mir bei 14 Stunden irgendwann die Beine weh täten. Solche Thermometer sind nicht für die 0815-Grillbratwürste gedacht sondern für Long-jobs wo es sehr wohl auf wenige Grad ankommt.

    • Wer solche Kommentare postet, der grillt maximal die Aldi Würstchen auf nem Einweggrill und hält sich für den großen Grillmeister

  • Hört sich interessant an, dürfte eine Alternative zum Maverick sein….

  • Ich hab das Teil seit zwei Monaten in Gebrauch. Es ist hochwertig und zuverlässig. Wer es nicht will oder nicht braucht muss es ja nicht zu kaufen.

  • Ikea hat ein Thermometer für 10€. Ohne App

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21466 Artikel in den vergangenen 3698 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven