iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 25 720 Artikel
ING DiBa kommt "nicht erst zum Jahresende"

Apple Pay startet in Tschechien und Saudi-Arabien

65 Kommentare 65

Mit Tschechien und Saudi-Arabien finden sich von heute an zwei neue Einträge auf Apples Liste jener Länder, die Apple Pay unterstützen. Weltweit steht das kontaktlose Bezahlen mit iPhone und Apple Watch damit für Apple-Kunden in 29 Ländern zur Verfügung.

Apple Pay

In Deutschland neue Banken im Sommer?

In Deutschland wird Apple noch in diesem Jahr weitere Finanzpartner begrüßen. Offiziell wurden bereits neun weitere Institute, darunter die DKB und die ING DiBa angekündigt und unter der Hand wurde auch bekannt, dass der Finanzdienstleister MLP noch 2019 einsteigen will.

Bezüglich der Terminplanung für diese Erweiterung herrscht noch weitgehend Unklarheit. Die DKB gibt sich mit Blick auf einen Start „im Frühsommer“ zuversichtlich und auch von der ING DiBa hört man, dass die Einführung „nicht erst zu Jahresende“ erfolgen soll.

Die mangelnde Kommunikationsbereitschaft der Banken mit Blick auf Apple Pay darf man nicht diesen selbst anlasten. Apple verpflichtet die potenziellen Partnern hier nachhaltig zu Stillschweigen und will mehr oder weniger jede öffentliche Äußerung in diesem Zusammenhang vorab zur Genehmigung vorgelegt haben.

Danke Lucas

Dienstag, 19. Feb 2019, 7:00 Uhr — chris
65 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • 1822 Sparkasse ist auch bald dabei. Kam vor einigen Tagen ne Mail!

  • Verstehe als die Geheimnistuerei nicht. Vertraglich wird nen halbes Jahr vor dem Start doch alles fix sein. Da kann man doch vernünftig kommunizieren. Oder?

  • Die Bank heißt nur noch „ING“. Und jetzt *Klugscheissermodus off* ;)

  • Mir mittlerweile egal, ob wann und wer dabei ist. Ich habe von DKB auf Comdirect gewechselt.

    • Und zufrieden mit den Automaten? Nutze beide weil DKB das unschlagbare Angebote hinsichtlich Automatennutzung hat

      • Wer braucht den noch Bargeld? EC oder Kreditkarte per Apple und Google Pay fertig.

      • „Unschlagbar“ – meines Wissens haben das zig Banken

      • Ist doch bei der Comdirect das gleiche: Mit der VISA kannst du da doch ebenfalls überall kostenlos Bargeld abheben. Dafür aber zusätzlich bei allen Cash-Group-Automaten mit der Girovsrd direkt vom Konto. Das geht bei der DKB nicht.

      • Das stimmt nicht. Mit der Visa zahlst du Gebühren. Nur Cash Group ist gebührenfrei. Deswegen bin ich letzten Monat zur ING gewechselt.

      • prettymofonamedjakob

        Es gibt noch genug Restaurants oder Bars, die nur Bargeld akzeptieren.

    • Ich war mal Comdirekt. Fand das online Banking schrecklich.
      Gibt’s dort auch weltweit kostenloses Bargeld wie bei der DKB?

      • @Richi,
        bei der Comdirect sowie bei der DKB fällt ein Auslandsendgelt i.H.v. 1,75% an.
        Nur bei der DKB entfällt das Entgelt, wenn monatlich 700Euro auf dem Konto eingehen. Ansonsten beide im Ausland ohne Kosten. Allerdings bei der Comdirect nur außerhalb vom Euroraum kostenlos. Innerhalb des Euroraums mit der Girocard kostenlos.

    • Warum bist von der DKB weg? Möchte da demnächst hin wechseln.

      •  ut paucis dicam

        Ich bin seit 3 Jahren bei der DKB (Zweitkonto) und bin sehr zufrieden. Überall kostenlos Geld abholen an jedem Automaten, bei meinem Supermarkt ohne den von der DKB vorgesehenen Service über die App. Einfach bei über 20€ Einkauf sagen „50€ in Bar“, dann wird das Konto mit 70€ belastet und gut ists. Wenn ab April? (AGB-Änderung ab April!) dann noch Apple Pay zur Verfügung steht, ist es für mich perfekt! Ich kann die DKB Dir empfehlen!

  • Schade, dass Österreich wieder nicht dabei ist.

  • Interessant ist teilweise, was so neben den bloßen Startinfos kommuniziert wird. So scheint sich die Annahme zu bestätigen, dass Apple ca. 50% der bisherigen Einnahmen der Banken als Marge für ihren Dienst verlangt.

    • Das ist doch nichts Neues. Apple bekommt 1,5% der Gebühren, die Bank kann max. 3% vom Händler verlangen -> also sind es 50% die Apple von den Banken einbehält ;)

      • Da ist dir wohl das Komma verrutscht ;-)
        Ich stelle für mich fest, dass ich das Thema entspannter sehe, seit sich meine Bank entschieden hat mitzumachen. Interessant finde ich auch, dass allein an den Investitionskosten für die technische Anbindung immer wieder bis zu 20 Mio. zu hören sind. Auch wenn ich sehr für die Verbreitung von Apple Pay bin, ist das schon ein ziemlicher Brocken, den die Banken da schlucken müssen, um dabei zu sein. 20 Mio., um die Hälfte abgeben zu dürfen:-)
        Die Banken, die mit ihrer Entscheidung nicht so zögerlich sind, bleibt wenigstens noch der Wow-Effekt. Die Sparkassen und Volksbanken dieser Republik werden mit dem Markteintritt von Apple (und Google) dagegen noch ziemlich zu würgen haben…
        Sehr positiv ist doch, dass wir in Deutschland sehr schnell sehr viele Banken dabei haben. Damit dürften wir weltweit ziemlich weit vorn mit dabei sein, was die Auswahl angeht.

      • 1,5% der Gebühren sind aber nicht 50% von 3%.
        Das sind immer noch 1,5% von 3%.
        Oder anders: Es entspräche 0,045% des Gesamtbetrages.

        Du meinst aber vermutlich: Apple bekommt 1,5% und die Bank bekommt 1,5%. Und zwar vom Gesamtbetrag.

    • Wobei diese 50% ja vorher auch nicht bei den Banken blieben. Hast Du mit Mastercard (oder einer adneren Karte) bezahlt, gingen die 3% erstmal an die Bank, diese musste aber dennoch die Kartenbetreiber bezahlen.

      • Ich spreche davon, dass 50% derd bisherigen Einnahmen der Banken an Apple gehen. Bitte richtig lesen.

  • Commerzbank, man schweigt sich aus und beobachtet ( Chance nicht genutzt, einfach mal das Feld den Mitbewerbern überlassen im Bezug auf Apple Pay)

  • Gibt es Neuigkeiten zu Apple Pay Cash in Deutschland?

    • Leider nicht. Ich würde mir das ebenfalls wünschen. Ich stelle mir das als Laie sogar ganz einfach umsetzbar vor: Apple könnte selbst eine virtuelle Prepaid-Kreditkarte anbieten. Dann könnte man sich einfach iTunes-Guthaben auf die virtuelle Kreditkarte bei Bedarf überweisen lassen und damit an der Kasse zahlen.
      Wäre super.

      • Es hat schon seinen Grund warum dies so nicht funktionieren kann. Allein aus gründen der Geldwäsche wird dies so nicht kommen. Außerdem benötigt Apple hier eine Bankenlizenz um diese Dienste anbieten zu können.

    • Ich kann mir gut vorstellen, dass die das bei einem ihrer nächsten Events ausrollen. Sollte ja kein Hexenwerk sein.

  • Wie sieht es aus mit Volkswagen Bank?

  • Kann ich eigentlich mein deutsches Apple-Pay im Ausland überall nutzen oder nur in Ländern, in denen Apple-Pay offiziell unterstützt wird?

    • Überall wo deine hinterlegte Karte kontaktlos akzeptiert wird.

    • Apple Pay ist nichts anderes als eine „Kopie“ der hinterlegten Karte. Es geht überall, wo kontaktloses bezahlen per Kreditkarte möglich ist. Ob es dort zusätzliche Gebühren kostet (Stichwort: Fremdwährung) hängt von der Bank und der Kreditkarte ab.

    • ich sage mittlerweile nur „mit Karte zahlen“ ansonsten schauen dich die Kassierer an, wie mit Handy oder Apple pay zahlen….? Keine Ahnung wie die geschult werden……

      • Gar nicht, es gibt ja auch nur Bar oder Kartenzahlung. Du sagst ja auch nicht wenn du Bar zahlst, „ich zahle mit Ledergeldbeutel“ ;-)

      • @ K.Assierer
        Der ist gut;-))) Ledergeldbeutel! Der Ledergeldbeutel erinnert mich irgendwie an das Mittelalter….;-)))
        Bar zahlen ist immer die Erwartung vom Kassierer…..

  • Schön wäre es wenn Apple Funktionen wie bei Paypal integrieren würde.

    • Ich meine, damit Apple Pay dann auch für Online-Zahlungen als Paypal-Alternative herhalten könnte. Aber dazu wäre halt dann doch eine Speicherung von Transaktionsdaten notwendig. Daher glaube ich, dass Apple im Bereich Online-Zahlungen leider keine Alternative zu Paypal wird.

  • Wir Ösis schauen wieder durch die Finger….

  • Merkwürdig, noch kein Anti Apple Pay Kommentar…

  • ich finde AP geil, gefühlt in einer Sekunde gezahlt….

  • ApplePay mag starten, wo es will – bei mir wird es definitiv nie starten.

  • Und in Tschechien sind die Sparkassen, die nicht umsonst das gleiche Logo wie diejenigen in D nutzen (recht enge Zusammenarbeit) ab Start bei ApplePay dabei.
    Seltsam….

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25720 Artikel in den vergangenen 4374 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven