iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 23 690 Artikel
Jetzt 13 x Apple Pay in Europa

Apple Pay startet in Norwegen, Google Home in Österreich

Artikel auf Google Plus teilen.
56 Kommentare 56

Nachdem gestern bereits Polen an der Reihe war, ist Apple Pay jetzt auch in Norwegen verfügbar. Damit hakt Apple den letzten Punkt auf der Liste der Anfang Mai von Apple-Chef Tim Cook genannten Liste der kommenden Apple-Pay-Nationen ab.

Apple Pay Iphone Apple Watch

Bereits Mitte Mai ging Apple Pay im Anschluss an die Ankündigung in der Ukraine an der Start, gestern kam wie gesagt dann Polen mit insgesamt acht teilnehmenden Banken dazu. In Norwegen zählt Apple zum Start mit Santander und Nordea nur zwei teilnehmende Finanzinstitute.

Auf der Liste der Länder, die Apple Pay in Europa unterstützen, finden sich die Neuzugänge eingenommen nunmehr 13 Staaten, darunter auch unsere direkten Nachbarn Schweiz, Frankreich und Dänemark.

Google Home startet in Österreich

Wenn wir schon bei Neuankündigungen sind, hier noch ein Hinweis für unsere Leser in Österreich. Google Home ist jetzt auch bei euch verfügbar. Der Lautsprecher mit integriertem Google Assistant ist zum Preis von 149 Euro direkt bei Google und wohl auch über die üblichen Elektro-Handelsketten erhältlich.

Google Home

Mittwoch, 20. Jun 2018, 8:55 Uhr — chris
56 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Klasse, nur in Deutschland wird mal wieder hinterhergehinkt. Irgendwie typisch

    • Das liegt aber leider nicht an Apple :/

      • Du scheinst Insiderwissen zu haben. Erzähl uns mehr.

      • Es stimmt . Laut Aussage eines Apple Mitarbeiters

      • Nein, es liegt an den Banken – die nicht bereit sind die hohe Provisionsforderung zu akzeptieren, die Apple fordert. Mein Arbeitgeber hat es eingehend geprüft und wir würden drauf zahlen!
        Warum also sollte das eine Bank machen? Wir Kunden sind doch wiederum nicht bereit, für eine Leistung zu zahlen, die Banken anbieten. Muss halt alles kostenlos sein, gelle?!

    • Typisch für wen? Deutschlands Politik, Deutschlands Banken, Apple??
      So eine Aussage ist doch etwas zu allgemein und deshalb populistisch.

    • Was hat das mit hinterherhinken zu tun? Kannst du ohne Apple Pay nirgendwo bezahlen oder ist die Wirtschaft deshalb in Deutschland schon eingebrochen?

      • Dein Kommentar repräsentiert gerade Deutschland… Es geht doch nicht darum ob man ohne Apple Pay nicht bezahlen kann, sondern das es eine neue Technologie ist die in der Zukunft jeder verwenden wird (außer Deutschland). Ich verwende Apple Pay über Boon in Deutschland und muss sagen, ich war schon sehr oft dankbar, das es Boon gibt, da ich sehr oft meinen Geldbeutel vergesse (damit bin ich nicht der einzige) und selbst mein Handy Zuhause liegen lassen kann und meine Apple Watch einfach zum bezahlen verwende…
        Aber genau wegen der Einstellung von euch wird das auch noch Ewigkeiten dauern, bis Apple Pay nach Deutschland kommt!!!!

      • Vielleicht solltest du erst mal etwas gegen deine Vergesslichkeit tun. Daran ist Deutschland nun mal nicht schuld und die Bank noch weniger.

      • @hugo Danke für diesen unnötigen Kommentar. Du argumentierst am Problem vorbei.

      • hab ich das gesagt?? Siehst du nur am meckern… ich fühl mich so als ob ich mich hier nur mit Rentnern unterhalte die mir erzählen wie schön die Zeit früher war und wie schlecht neue Technik ist… unglaublich

      • @Chiko54

        Neue Technologien und dieses Land, egal ob im Finanzsektor oder in der Verwaltung gehen nur schlecht Hand in Hand. Und eine Diskussionsgrundlage ist mit vielen einfach nicht vorhanden.

      • Ist schon interessant, wie manche Menschen die Realität so wahrnehmen. Sicherlich kann man es als rückständig sehen, wenn ein Land es nicht nötig hat, ein Bezahlsystem eines Weltkonzerns zu etablieren. Davon abgesehen ist Apple Pay keine neue Technologie, sondern basiert auf NFC, damit kannst du heutzutage mit jeder Sparkassen Karte bezahlen. Ich hatte kurzfristig auch mal Boon angeschafft. Mein logischer Menschenverstand hat mir allerdings die Frage gestellt, warum ich sogar eine Monatsgebühr für eine umständliche Priepaid-Kreditkarte bezahlen will, nur um mit meiner bescheuerten Uhr bezahlen zu können. Am Ende des Tages hatte ich 250 Guthaben auf meiner Uhr, die ich mir dann wieder zurück habe überweisen lassen, weil ich nirgends damit bezahlen konnte oder wollte. Abgesehen davon, dass bei der Mobilfunk Version nun seit dem Schwierigkeiten bestehen, für die selbst Apple nicht mal einen Rat weiß. Wer das machen will soll es tun, für mich war es einfach nur lehrgeld und es hat mir im Ergebnis überhaupt nichts gebracht. Das beginnt bei den Süßigkeitenautomaten am Bahnsteig, die eben nur Kleingeld akzeptieren und endet schließlich beim Becker, der auch nur Kleingeld akzeptiert. Da wo es sinnvoll wäre, kann ich zumindest mit meiner Uhr nicht bezahlen. Will ich dann beispielsweise im Fachmarkt dann etwas großes kaufen, reicht das Guthaben nicht aus und bis es aufgeladen ist, habe ich längst mit einer anderen Kreditkarte per NFC bezahlt. Von daher Thema durch vor erst.

    •  ut paucis dicam
    • das tolle daran ist, dass man ganz leicht das Kaufverhalten mitgeloggen kann, um so das Benutzerprofil noch feiner zu gestalten. ääähmmm .. ich meine natürlich die Einfachheit beim bezahlen *einred* …. :D

      •  ut paucis dicam

        Ja, das ist gaaaanz schlimm, das immer neu generierte Nummern wissen, dass ich für 49,99 im Supermarkt eingekauft habe, für 3,80 Brot beim Bäcker usw. „Toll“! …….. der Name wird nicht bekannt gegeben, ebenso nicht die Kontonummern. Und meine Bank weiss eh, wofür ich Geld ausgegeben habe.
        Jeder so wie er mag. Ich mags modern, andere umständlich antiquiert! Viel Spass beim Cent-Stücke zählen.

      • Vielleicht solltest Du Dich mal schlau machen und nicht einfach so daherreden. Lies Dir mal auf diversen Seiten durch, wie genau Apple Pay funktioniert.
        Ein Riesenvorteil ist z.B. dass dem Händler nicht deine echte Kreditkarte mit Namen gegeben wird, sondern eine „virtuelle namenlose Kreditkarte“ genutzt wird.
        Der Händler kann Dich dann nicht mehr tracken, ja Apple natürlich und auch die Kreditkartenfirma, aber die konnte das auch bisher.
        https://support.apple.com/en-us/ht203027

      • Und was passiert, wenn man mit der Kredit- bzw. Debitcard zahlt? Und die Girocard? Da wird natürlich rein garnichts analysiert ;)

      • Ihr könnt doch gerne damit bezahlen, ich nicht. Jeder wie er es für richtig hält.

      •  ut paucis dicam

        Niemand wird „gezwungen“ „Plastikgeld“ zu benutzen! Im Ausland dann „viel Spass“!

  • Ahh, seid ihr böse!
    Zuerst nur gelesen das Apple Pay auch in Österreich startet.

  • So ist das nun mal. Warum soll in Deutschland, wo der Bau eines Flughafens, eines Bahnhofes oder eines Konzerthauses ewig dauert und Unsummen verschlingt, auf einmal ein Mitschwimmen auf einer Technologiewelle stattfinden? Warum haben die Chinesen den Transrapid und wir nicht?

    Es ist Teil der Mentalität in Deutschland neue Dinge nicht oder sehr spät zu adaptieren. Und Apple Pay ist nur ein kleines Puzzleteil davon.

    • Ach, und wenn Apple Pay hier eingeführt würde, wäre der Berliner Flughafen morgen fertig?

      • Natürlich nicht.
        Wenn du aber zB ein Startup hierzulande gründen möchtest, wirst du schnell feststellen wie innovationsfeindlich Deutschland ist und wie viele Steine dir in den Weg gelegt werden, während anderswo Regierung und private Investoren Schlange stehen.

        Selbiges gilt natürlich auch für alteingesessene Unternehmen, die größtenteils bis heute fie Digitalisierung verschlafen haben und sich nun wundern wieso Fintecs und ausländische startups den Markt von hinten aufrollen.

    • In Deutschland werden Innovationen verhindert und der Fortschritt mit irgendwelchen Vorschriften stark ausgebremst. Jeder Unternehmer weiß das.
      Technologisches hinkt Old Germoney ein Jahrzehnt hinterher. Nichts führend.

      • Es gibt hier immer wieder Leute, die Fortschritt und das technisch Machbare gleichstellen. Dem ist nicht so, bitte erst einmal darüber nachdenken.
        Manchmal ist auch das Festhalten am Altbewährten das Beste und das Fortschrittlichste. Was an Apple Pay so fortschrittlich sein soll, erschließet sich niemandem. Und dass nicht jedes blödsinnige Startup-Unternehmen sofort „an den Start“ gehen kann, halte ich für fortschrittlicher als umgekehrt.

        Und wo geht es Deutschland denn im Vergleich schlecht? Haben wir die ganzen Finanzkrisen nicht alle ganz gut überstanden im Vergleich zu manch anderen, „fortschrittlichen“ Ländern?
        Was ist z. B. in den USA so toll, dass man dieses Land als fortschrittlich ansieht?
        Die Lebensverhältnisse? Die Kriminalitätsrate? Apple Pay??? Der Präsident? …..

      • Was hat die Art wie man Waren bezahlt mit der Sicherheit bei der Finanzkrise zu tun?

      • Was hat Fortschritt mit Apple Pay zu tun?

  • Gibts so ne Europakarte mit supported countries auf der Apple Seite?

  • Immer noch große Teile ohne LTE Netz, überteuerte Tarifpreise etc. Hier muss noch viel passieren. Dank boon. immerhin Apply Pay in Deutschland möglich.

    • Die Asylpolitik ist halt für Merkel wichtiger als eine Digitalisierung. Wir schaffen das! Es gibt ja nicht genug Baustellen mit Kitas etc.

      • Oh man. Ich kann es nicht mehr hören!

      • Was kannst du nicht mehr hören?
        Das dringende Probleme permanent. ausgeblendet und verschoben werden? Ist nun mal leider Alltag.

      • @helper Man kann sich auch um das eine kümmern, ohne das andere zu vernachlässigen.

      •  ut paucis dicam

        @helper: wenns ihr wichtig wäre, hätte sie eine ENTSCHEIDUNG getroffen und würde nicht seit 3 Jahren das Aussitzen praktizieren!

      • Also die Brücke von Apple Polay zu Flüchtlingen zu schlagen, ist es echt eine Meisterleistung.
        Wo lernt man sowas?

      • Ich kenne da so ne „Partei“. Die hat nichts anderes im Portfolio, als solche wirren Gedanken zu verbreiten.

      • Gibt es die Aussage als Stempel?

      • Ach? Welche Partei möchte den aktuell NICHT WEITER über die Asylpolitik mehr sprechen und auf andere Themen lenken? Es gibt keine. Aber ein haufen Gehirngewaschene Kommentare die abstruse Theorien erfinden. Glückwunsch!

      • @Benz es Gibt aktuell keine Partei die NICHT über das Thema sprechen möchte undum andereThemen sich kümmert. Von daher ist deine Aussage falsch.

      • Wenn Du mein Kommentar verstanden hättest, hättest Du dir deine Antwort sparen können!

  • Seltsam, mir scheint, ich habe das hier alles gestern breits gelesen als es um Apple Pay in Polen ging. :)

  • AP KOMMT JETZT AUCH NACH DE!
    Ansonsten verliert Apple den Anschluss an Google……

  • Kriegen wir mal eine aktuelle Apple Pay Europakarte? Die sieht bestimmt spannend aus!

  • Wohne und arbeite in Polen. Einrichtung der Karten geht ja spielend einfach und nun kann ich das Portmonaise zu Hause lassen. *highfive*

  • Wenn Steve Jobs den Berliner Flughafen gebaut hätte, dann säße ich jetzt da in der Abflug-Lounge mit meinem, mit Apple-Pay bezahlten Ticket, und würde mich auf meinen Flug nach Seattle freuen. ;O)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 23690 Artikel in den vergangenen 4043 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven