iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 25 317 Artikel
Erster Nachzügler steht fest

Apple Pay: Santander sieht sich weiterhin unter den Start-Partnern

170 Kommentare 170

Zwar freute sich der Großteil der ifun.de-Leser über den gestrigen Start der offiziellen Apple Pay-Ankündigungsseite für Deutschland, das Fehlen eines Apple-Partners irritierte jedoch.

Santander Wallet

Die Santander-Bank, eines der ersten Institute, die ihre Teilnahme an Apple Pay kurz nach dem Startschuss durch den Apple-Chef offiziell bestätigten, fehlte in der Liste der Apple-Partner.

Wir haben nachgefragt und das positive Feedback unmittelbar zugestellt bekommen. Die Santander-Bank sieht sich noch immer unter den Start-Partnern, scheint vom Ausmaß der Vorbereitungen jedoch etwas überrascht worden zu sein und kommuniziert ifun.de gegenüber daher vorsichtig:

[…] bestätigen wir, dass auch Santander Deutschland seinen Kunden Apple Pay anbieten wird. Wir schaffen derzeit die notwendigen Voraussetzungen, damit wir den Bezahldienst im Zuge des offiziellen Starts in Deutschland einführen können. […]

„Im Zuge des offiziellen Starts“ übersetzen wir einfach mal mit „der Apple Pay-Rollout in unserem Haus könnte auch zwei Wochen nach den ersten Partnern erfolgen“. Grundsätzlich jedoch ist die Santander-Bank weiter mit dabei.

Apple-Partner mit Apple Pay Sonderseite:

Apple-Partner ohne Apple Pay Sonderseite:

Dienstag, 06. Nov 2018, 8:11 Uhr — Nicolas
170 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Nachtrag, ist meine Santander 1Plus Visa-Karte dann Apple Pay fähig?

    • Ich habe gestern mal bei der Commerzbank angerufen. Auf meine Nachfrage, wann die Commerzbank plane Apple Pay einzuführen, kam eine die Gegenfrage „Apple Pay??????“
      Der Mann wusste gar nichts davon. Ich bekam dann nur die Information, dass die Commerzbank es bestimmt bald einführen wird. Das alles hat sich aber eher so angehört, als ob der Herr gar keine Ahnung und den Kunden erstmal „in Sicherheit“ wähnen möchte

  • Mich würde mal interessieren ob Barclaycard auch daran teilnimmt

    • Steckt schon im Namen…..SPARKASSE. Es gibt eine eigene „Lösung“ von den Sparkassen. Und zum Anderen reagieren die Sparkassen erst dann auf den Markt und den Verbraucher, wenn es schon Jahre zu spät ist.

    • Sparkasse hat bestätigt, dass sie nicht teilnehmen werden.

    • Nein zum Glück nicht. Sollen die doch mit ihrer Insellösung Baden gehen.

      • Wobei das mit der Insellösung sehr subjektiv ist. Deren Insellösung bedient 80% aller Handy-Nutzer in Deutschland, Apple Pay würde nur 20% bedienen.

      • So kann man das nicht sagen.
        Es ist gut möglich, das trotz dem geringeren Marktanteil viel mehr Nachfrage im Bereich der iPhone Nutzer besteht.
        Die Sparkassen Lösung wird kaum Akzeptanz finden und android Nutzer werden auch mehr auf Google Pay setzen. Immerhin hat Apple in USA 90% Marktanteil beim mobilen bezahlen, was auf den Marktanteil der iPhone Nutzer bezogen sehr viel ist.

      • Ich würde jetzt sogar mal die Behauptung in den Raum stellen, das der Marktanteil Apple pay in deutschland vorne liegt, obwohl es nichtmal offiziell verfügbar ist.

      • @Flogs: ich würde das im europäischen/weltweiten Kontext schon als Insellösung bezeichnen. Genauso wie paydirekt (wo die Sparkassen auch nur halbherzig mitmachen)

      • Das Problem ist nicht die Anzahl der potentiellen Nutzer sondern die Anzahl der Akzeptanzstellen. Die ist grottig und ich zweifele ob sie ihre auf Deutschland begrenzte Insellösung an den Mann bringen können. Ist aber nur eine weitere Fehleinschätzung des Sparkassen Managements. Ist nicht die erste und wird nicht die letzte sein.

      • Komisch, eigentlich müssten doch die Sparkassen seit Jahren weg vom Fenster sein, wenn sie doch so ignorant und absolut teuer sind. Ich würde meinen, es liegt an positiven Marketing der Privatbanken, wenn man die schlechte Presse ausblendet, wie Fusionierungen und schlechte Personalpolitik und verzockte Spekulationen. Aber ich kann die Dankbarkeit natürlich schon verstehen, wenn man in Zeiten der Nullzinspolitik gerne 18 % Überziehungszinsen bezahlt und somit sich den aktuellen Wohlstand leisten kann. Bei aller ferner sollte man sich nur fragen, wie gemeinnützig und wohltätig private Banken im Vergleich zu den Sparkassen sind, was die regionale Förderung angeht. Aber klar, Fakten und Realität ist für solche Menschen ja vollkommen nebensächlich, kostet nur Zeit und schlussendlich bieten einen die Sparkassen ja nicht diesen Service… dass sich aber gerade im Kreise technisch eigentlich gut informierter Menschen immer noch nicht herumgesprochen hat, dass kein Unternehmen irgendetwas verschenkt, ist schon wirklich zum schmunzeln… ach nein, eigentlich doch nicht, viele denken ja auch, nur Apple schafft es, brauchbare Produkte auf den Markt zu bringen, hatte ich ganz vergessen…

      • @Flogs 80% aller Handynutzer?
        Würde ich so nicht unterschreiben, ich kenne genügend Leute, die ein Android haben, welches eben kein NFC unterstützt. Den Marktanteil derer die ein Android Handy mit NFC nutzen würde ich prozentual weitaus geringer einschätzen. Hochgerechnet auf alle mit NFC verfügbaren Handys würden mich die Nutzerzahlen (Mobile-Payment) dann doch interessieren.

      • Wo sind denn diese Zahlen her?????

    • So wie vor einiger Zeit zu lesen war, wollen die gerne ein eigenes System aufbauen, wofür sie dann die Freigabe von Apple benötigen würden. Zu hoffen ist, dass beide sich aufeinander zu bewegen.
      Ein anderes Problem sehe ich darin, dass kontaktloses Zahlen generell in Deutschland noch nicht so toll funktioniert. Meine Erfahrung ist, dass in einigen Läden mal die normale Maestro-Karte geht, dafür die VISA nicht. In anderen umgekehrt. Und in manchen auch beides oder auch nichts, da kontaktloses Zahlen nicht unterstützt wird.
      Wir sind gefühlt in Deutschland diesen Technologien gegenüber sehr rückständig. Zumindest in ländlichen Regionen.

      • Ich will ja nix sagen – aber icn kann jeden Tag überall und immer contactless in Deutschland bezahlen – fast jeder hat so ein Terminal alles top

      • Ich bezahle zu 99% mit ApplePay bereits jetzt schon. Überall wo ich Einkaufe geht das prima, selbst Kleinstbeträge. Meist bin ich auch ohne Handy, also nur mit der AW unterwegs. Klappt tatellos, allerdings lebe ich in einer Großstadt und halte mich auch beruflich nur in Großstädten auf…

  • Guckt doch einfach auf der Seite von Apple oder auf den Seiten eurer Kreditinstitute… fast alle haben eine Suchfunktion, gebt dort Apple Pay ein, und dann wisst ihr obs funktioniert oder nicht. Wie kann man als erwachsener Mensch nur so unselbstständig sein und überleben?

    • „Dann geh doch zu NETTO!“
      Du musst Dir doch die für andere hilfreichen und gut aufbereiteten Rechercheergebnisse von iFun nicht anschauen!
      Sinnlos solche Kommentare!

      • Sinnlos ist der Kommentar doch nur deswegen, weil die meisten der Fragenden offenbar des Lesens nicht mächtig sind. Gerade im Zusammenhang mit der Einführung von Apple Pay in D ist das sehr auffällig, da in den Foren in kurzen Abständen immer wieder die gleichen Fragen gestellt werden, obwohl sie einige Minuten früher schon längst beantwortet wurden. Das zeigt, dass diese Klientel nicht mehr in der Lage sind, den Diskussionen in den Foren zu folgen, sie werden also auch diesen Hinweis gar nicht bemerken, und wenn doch, vermutlich gar nicht auf sich beziehen. Denis123 hat vollkommen Recht, eigenständiges Handeln wird inzwischen völlig überbewertet.

  • Nur die Banken die in apples Seite gennant werden lässt euch nicht davon täuschen das da Mastercard und co drin stehen eure Standard Kreditkarten werden nicht funktionieren

  • Leute, ernsthaft? Aus so einem spekulativen Satz einen spekulativen Artikel erstellen? Das hat schon Bild Niveau! Es kann auch bedeuten das sie so hart daran arbeiten um von Beginn an dabei zu sein! Meine Fresse

    • Die gesunde Portion Skepsis gefällt mir.

      Aber: Keine Sorge, wir hatten unseren Pressekontakt natürlich auch am Telefon. Dass das eigentliche Zitat eher dünn ausgefallen ist, hängt mit Sprachregelungen, Absprachen der Kooperationspartner (was, wie und in welchem Umfang kommuniziert werden darf) und nachvollziehbarer Vorsicht der Konzerne zusammen. Spekulativ wäre es, eine Prognose ohne vorherige Rücksprache mit der Santander abzugeben. Dennoch danke für die kritische Anmerkung.

    • Jetzt schreibe ich, was „@nicolas“ von ifun.de-Team nicht schreiben darf.
      @ „der steve“ : Was soll dieses blöde Kommentar? Halt doch dein bl**e fr***e

      • In meinem Kommentarfeld steht als Erinnerung „Seid nett zueinander“. Fehlt das bei dir oder ist etwas in deiner Kindheit irgendetwas schief gelaufen?

      • Entweder mein Kommentarfeld fehlt oder in meiner Kindheit ist etwas schief gelaufen? Muss man das verstehen? Entweder…oder? Das eine schließt deiner Meinung nach das andere aus?

        Um auf deine Frage zu antworten: das Kommentarfeld fehlt bei mir nicht und in meiner Kindheit ist meiner Meinung nach nichts schief gelaufen.

        „der steve“ war mit seinem Kommentar unhöflich und arrogant. Ich dulde und toleriere so etwas nicht (im Kindergarten hätte man gesagt „er hat angefangen“ xD.
        Wie auch immer… Solche Leute sollten meiner Meinung nach die App löschen.
        Mir ist selbstverständlich bewusst, dass mein Kommentar nicht besser war! Es ist nunmal so, dass mir irgendwann der Kragen platzt. Ständig muss man hier niveaulose Kommentare lesen…

        PS: dein Kommentar war auch nicht nett und hat negative Stimmung verbreitet. Findest du das nicht etwas komisch, dass du dir ein Urteil über mein Kommentar erlaubst?

      • @ich: Nein, Steve war nicht unhöflich und arrogant sondern sachlich. Du bist ein *** und der Kommentar über dir hat nicht ENTWEDER ODER geschrieben, sondern nur ODER. Man sollte wissen dass ein Oder nicht die Optionen A und B gegenseitig ausschließt sondern auch beide wahr sein können. Idiot

  • Falls Jemand für den Start zu Comdirect will… ich kann werben. Gibt gerade massig Prämien!
    Zusätzlich zu den gesamt 148€ Neukundenbonus gibts dann noch 50€ Kunden werben Kunden Prämie + 50€ von meinem Prämienanteil den ich noch abgebe. Bei Interesse einfach melden

  • Schön zu hören, bzw. zu lesen! Meine Supportanfrage wurde zwar noch nicht beantwortet, aber die ist dann ja sicherlich identisch. Dann warten wir mal auf dem 12.11. :-)

  • Am Ende springen doch die meisten nachher auf… PayDirekt Ist mal wieder eine deutsche Totgeburt

  • Wenn ViSA bei Apple Pay ist, kann ich dann mit jeder VISA mit Apple Pay bezahlen?

  • Bedeutet Visa, dass jede Visa Karte mit ApplePay funktioniert?

  • Ich verstehe nicht warum die Postbank als DBank Tochter nicht dabei ist. Schließlich war das ja immer schon eine Onlinebank :-(

  • Nicht nur das Fehlen eines Partners, sondern auch die falsche Einsortierung eines weiteren Partners… Revolut wird irgendwo ganz unten bei „Nutze Apple Pay in diesen Apps.“ einsortiert.

  • Und wann geht Apple Pay nun los?
    Und wann geht Apple Pay nun los?

    Kann niemand beantworten – Habe gestern schon alle angefragt. DB etc.

  • Kann euch für die American Express Goldkarte (1 Jahr keine Gebühren), die ApplePay anbietet, werben. Gibt aktuell 20.000 MR Punkte, die in Payback Punkte oder Meilen (Miles&More) umgewandelt werden können

  • Mich würden hier mal die Gebühren der einzelnen Banken gerade bei Auslandszahlungen interessieren.

    • Na dann guck doch nach. Dazu veröffentlicht jede Bank Preislisten.

    • Deutsche Bank Mastercard Travel: Keine Auslandseinsatzgebühren. Kostet regulär 94 Euro im Jahr. Als Bestandskunde bekommt man die aber meist günstiger. Darin enthalten ist auch eine Auslandsreisekrankenversicherung und eine Reiserücktritt- und Reiseabbruchversicherung über die Allianz Global Assistance.

  • Dann geh ich zu Santander die haben die beste Kreditkarte

  • Und die Sparkassen pennen mal wieder – welcome to the Future! Aber sie haben ja Quit oder wie des Zeug heist :-D

  • Mal ne interessante Frage:
    Kann man Apple Pay auch am Mac einrichten, da ja hier auch überall mit Touch ID geworben wird um mit Apple Pay im Internet zu zahlen.
    Da gibt’s doch kein Wallet oder ?
    Braucht man unbedingt ein iPhone ?

  • Was ist denn die bessere Wahl? American Express oder (Hanseatic) Mastercard?
    Da meine, angeblich hochmoderne, Onlinebank nicht teilnimmt, suche ich eine Alternative ohne grundsätzlichen Wechsel des Girokontos.

  • Zwei Fragen:
    1. Welchen Vorteil habe ich wenn ich mit ApplePay bzw meinem Handy anstatt meiner Giro/Kreditkarte im Supermarkt bezahle?
    2. VISA wird erwähnt, ist das dann egal welche die ausgebende Bank ist? VISA ist VISA?

    • Chicken Charlie

      Einfach mal die obrigen Kommentare durchlesen! Da steht alles drin. Egal ob da Visa, Mastercard, Amex draufsteht. Fakt ist. Diese Kreditkarten werden nur über Partnerbanken ausgegeben und nur welche von diesen Partnerbanken auch an Apple Pay teilnimmt und dies unterstützt, dort funktioniert auch deine Karte..

      • Amex wird eben nicht von Partnerbanken ausgegeben.

      • Falsch. Visa und Master werden ausschließlich von Partnerbanken ausgegeben. Amex wird auch direkt ausgegeben, sodass Amex direkt funktioniert, während die anderen beiden abhängig von der ausgebenden Bank sind.

      • Ausgenommen AmEx. AmEx gibt die Kreditkarten selbst heraus, ohne Bank dazwischen.
        Bei Visa und Mastercard geht es nur mit unterstützter Bank dazwischen.

      • Vielen Dank! :-)

    • Vorteile gegenüber Zahlung mit Karte:

      Es ist sicherer (Stichwort CDCVM) – desweiteren bekommt der Händler niemals deine richtige Kartennummer sondern lediglich nen random Token ab.
      Es geht schneller das Handy aus der Tasche zu holen, als erst das Portemonnaie und dann aus dem Fach die Karte (Ausnahme: Man hat die Karte so in der Tasche)
      Man kann auch mit Smartwatch bezahlen – 2 x Knopf an der Seite drücken, uhr gegens Terminal halten und weiter einpacken -> Hände sind frei.

      Grade letzter Punkt macht das ganze sehr viel bequemer

      • vorallem beim Bezahlen mit der Apple Watch, wird keine Pineingabe oder Unterschrift benötigt.

  • Eine Sache verstehe ich ja noch nicht ganz… wenn Visa als offizieller Partner gelistet ist, sollte dann nicht auch jede Visakarte, für ApplePay genutzt werden können? Losgelöst davon, ob die herausgebende Bank Apple Pay unterstützt oder nicht?

  • Moin zusammen,
    mal ne`ganz ander Frage zu ApplePay…
    Muss man vom Anbieter die App mit Installieren
    oder reicht es aus die Karte vom teilnehmenden Anbieter in Wallet einzufügen?

    Gruß

  • Ich würde vermuten, dass Banken, wie die Santander Bank oder auch die DKB nicht für die Erwähnung auf der Vorschau Seite bezahlt haben, somit Sie bis zum Start kein Marketing machen dürfen.

  • Werden von Apple Pay nur Kreditkarten unterstützt oder auch Girokarten wenn die Bank Apple Pay Partner ist ?

    • Die deutsche girocard wird nicht unterstützt, aber es gehen Debit Karten von Maestro, vPay, Mastercard und Visa.

      Aber die altmodischen Banken haben ja nur girocard mit Co-Branding Maestro/Vpay, die werden wahrscheinlich nicht gehen.

      • Deutsche Bank sagt:
        Entweder mit einem Konto von uns (mit Maestro)

        ODER

        mit einer Deutschen Bank Kreditkarte (Mastercard)

        Es braucht also keine Kreditkarte, sondern nur die clearingmoglichkeit.

        Maestro ist Mastercard
        Vpay ist Visacard.

  • In der Gasteonomie wird oft Amex nicht angenommen… (die unbeliebteste Kreditkarte in Deutschland bei Händler) wenn jemand  Pay akzeptiert , sieht er ja nicht welche Kreditkarte der Kunde hat…
    Kann er also keine Amex ausschließen?

    • Er muss AmEx freischalten, meist sind die Terminals auch nicht für AmEx freigeschaltet, daher geht auch dann keine Apple Pay AmEx Zahlung

      • Und was sagt dir dein Link? Dass der Händler selbstverständlich auch Amex akzeptieren muss, damit es funktioniert. Also lies doch selbst mal, was du hier dauernd postest.

      • Neomag, am Montag wissen wir es genau.

        Das Kassenterminal ist NFC-fähig, die Unterstützung für Apple Pay muss aber per Update hinzugefügt werden
        In diesem Fall aktualisiert der Anbieter Ihres Händlerkontos das Kassenterminal entweder automatisch, oder das Update muss von Ihnen selbst auf dem Kassenterminal installiert werden. Der Anbieter Ihres Händlerkontos kann Sie dabei unterstützen, Ihr Kassenterminal zu aktualisieren, sodass alle gängigen Zahlungsnetzwerke unterstützt werden.
        Nachfolgend finden Sie einige Beispiele der Standards, die für verschiedene Kassenterminals und Zahlungsnetzwerke erfüllt sein müssen, damit Zahlungen über Apple Pay akzeptiert werden können. Welche Voraussetzungen Ihr Kassenterminal aktuell erfüllen muss, erfahren Sie vom Anbieter Ihres Händlerkontos.

      • Ich bezahle schon seit knapp 8 Monaten mit Apple Pay in Deutschland. (Mit boon.irland)

        Fakt ist: Überall wo ich mit meiner Mastercard Debit Kontaktlos bezahlen kann, ging auch Apple Pay.

        Apple Pay simuliert die hinterlegte Karte – im Falle einer Amex simuliert Apple Pay also AmEx kontaktlos. Unterstützt der Händler dies nicht – dann kannst du natürlich auch nicht damit zahlen.

      • Ehrlich? Folgendes Szenario: Der Einzelhändler „Lidl“ akzeptiert momentan keine American Express Kreditkarte. Wenn ich nun eine American Express-Karte in meinem Apple Pay Konto hinterlege, kann ich dann bei Lidl mit Apple Pay bezahlen? Falls nein, wieso ist Lidl dann als Akzeptanzpartner für Apple Pay gelistet?

      • Danke für den Link. In der AMEX Akzeptanzsuche taucht Lidl bisher nicht auf.

  • Info für die Fragenden.

    Warum machen manche Banken mit und manche nicht.Andere Apps werden nicht zugelassen. Apple erlaubt keine Drittanbieter auf Ihrer NFC Technologie. Die anderen Banken möchten aber die Daten Ihrer Kunden nicht mit Apple teilen. Bedingt dadurch das die Schnittstelle von Apple verwaltet wird und keiner weiß welche Daten hier fliesen machen einige große Banken nicht mit.

    Sehr ärgerlich aber hier liegt der Fehler definitiv nicht bei den bösen Banken sondern bei Apple die Ihr NFC nich teilen will.

    • Du benennst eineniner der Gründe, weshalb auch ich ApplePay ablehne, PBV.

      • Korrektur: ich wollte sagen: „Du benennst einen der Gründe, weshalb auch ich ApplePay ablehne, PBV.“ (streiche das „iner“ am Wort „einen“). Sorry, da hatte ich nicht sorgfältig genug redigiert; sei hiermit entsprechend korrigiert.

      • Es ist vollkommen egal, was und wie du etwa sagst, da es keinerlei Relevanz hat. :) Die Mühe zur Korrektur hättest du dir also sparen können.

    • Deutschland hat die niedrigsten Gebühren für diese Zahlungswege, da tut jeder Cent weh

      Deutschland ist ein veraltetes Land mit vielen alten Menschen, die das Geld haben.

      Banken müssen Kosten decken und Gewinne machen, weil jeder alles kostenlos haben will
      Sparkassen und Volksbanken haben lt. bankenverband ca. 70% aller Girokonten in Deutschland mit Gehaltseingängen.

      Sparkassen und Volksbanken haben eine hohe Filialdichte, die bei niedrigzinsphasen nicht mehr aus dem Unterschied von Einlagenzins und kreditzins finanziert werden können.

      Da Kontaktloses zahlen mit jeder nfc Karte funktioniert und auch mit nfc Geräten aller Hersteller ist Apple Pay zwar gewichtig, aber nicht maßgeblich.

      Daher versuchen die Sparkassen und Volksbanken eigene Lösungen, um die Gebühren im eigenen Haus zu halten.

      iOS ist 2018 zu 18% im Markt, Android mit 81,4% Marktanteil.

      Apple Pay ist daher nur für einen Teil dieser 18% iOS User interessant.

      Einen Teil dieser 18% ist global unwichtig für die Banken.

      Apple weiß das und gibt daher aus Monopol Gründen die Schnittstelle nicht frei, denn mir als iPhone Nutzer ist es völlig egal, ob ich per Apple Pay oder dann per Sparkassenpay zahle, ich will es nur können.

      Nur weil sich in einem AP Thread in einem Apple Newsticker 100% dieser 40% der 18% befinden, bedeutet das nicht, das es viele sind.

      • Und was ist, wenn die zahlungskräftigeren Kunden eher ein iPhone besitzen? Dann geht deine Rechnung mit der Verbreitung des OS schon nicht mehr auf.

    • Ist doch Unsinn. So ziemlich jeder der ein Apple Gerät besitzt hat auch einen Account bei Apple. Damit ist die Kreditkarte ohnehin schon bei Apple bekannt. Nur wenn man mehrere Karten in ApplePay hinterlegt wüsste Apple das man noch andere Kreditkarten hat.
      Apple hätte theoretisch Daten über das Kaufverhalten. Bislang ist Apple aber im Gegensatz zu Google, Facebook etc nicht als Datenhändler aufgetreten. Ich fühle mich nach wie vor gut und bin überzeugt das meine Daten bei Apple gut aufgehoben sind.
      Ist auch ein rein deutsches Problem. Wir deutschen sind in Finanzdingen Paranoid.

  • Wie kann sich die DKB erlauben, nicht ab Start da do zu sein :/

  • Also, über die potentielle Datenschleuder „ApplePay“ freu(t)e ICH mich schon einmal überhaupt nicht.

    Auch, wenn dies (mir) nichts ausmacht, da ich an diesem Programm definitiv nicht teilnehmen werde.

    • Ach. Du wieder hier. Und mal wieder am Rumtrollen und am Verbreiten von Unwissen. Sonst noch irgendwelche Hobbies bei dir vorhanden?

      • @neonmag 06.11.2018, 12:16 Uhr: Ja, neonmag, ich bin wieder hier, bzw. immer noch – genau so, wie Du. Das Prädikat „Troll“ gebe ich, zusammen mit dem Prädikat „Unwissenverbreiten“, an Dich zurück.

        Eigentlich müßte Dir zumindest eines meiner Hobbies bereits klar sein, neonmag: Leuten Deiner Sorte „w.z.z.w.“ zu entgegnen (Was Zu Zeigen War)- letzterem hatte ich bereits in diversen Kommentaren, u. a. zum Thema „ApplePay“, schon ausgiebig gefrönt.

        Immerhin scheint Dich mein erneuter Kommentar berührt zu haben, also danke für die Blumen.

    • Dann geh mal weiter Payback sammeln….

      • Mik, ich denke gar nicht daran, Dich nachzumachen. Meine Daten gehören: MIR, und nicht Apple, Payback, oder x, y und z …

    • Wo ist AP eine Datenschleuder? Ist es nicht genau anders herum? Anonymes bezahlen!

      • Denner, AP ist insofern eine Datenschleuder, als daß bei Hinzufügen einer Kredit-, Debit-, Prepaid- oder ÖPNV-Karte zu AP die Daten, welche auf dem Gerät eingegeben werden, (verschlüsselt) an die Server von Apple gesendet werden.

        Apple ist der Sysadmin seiner Server …

        Das, Denner, kannst Du z. B. auf https://support.apple.com/de-de/HT203027 nachlesen.

        Sonst noch Fragen?

    • Datenschleuder ApplePay? Könntest Du mal ausführen welche Daten aus Deiner Sicht mit ApplePay unsicherer sind im Vergleich zur Kreditkartenzahlung?

  • Bargeld ist infektiös

    Plötzlich äußerst sich die „Sparkasse“ anders, vorher war Apple schuld weil es die Schnittstelle nicht freigibt:
    Zitat Sparkasse Twitter:
    „Die Sparkassen und Landesbanken werden auch künftig ihre Leistungspalette im Zahlungsverkehr erweitern. Von besonderem Interesse hierbei ist auch das mobile Bezahlen mit den iOS-Geräten von Apple. Die Sparkassen-Finanzgruppe prüft hierzu die Optionen“

    • Das Problem ist nicht die Nutzung an sich, natürlich kann die Sparkasse etc. mitmachen allerdings weiterhin mit dem Risiko das unbekannte Daten über den großen Teich laufen. Die Frage ist nur wollen das die Banken.

      • Es geht den Banken hier nicht in erster Linie um Daten, sonst würde keine Google Pay akzeptieren, sondern um die Gebühren, die Apple verlangt.

    • Ich hoffe es echt das die Sparkasse mitzieht, glaube es aber vorerst nicht. Ich denke das die Antwort einfach nur so abgeändert wurde um jetzt nach der Ankündigung nicht 200x zu hören „Steinzeit“, „Insellösung“ pipapo – an deren Einstellung wird sich aber nichts geändert haben.

  • Weiß jemand was zur Sparda-Bank?

  • Wenn der Druck zu groß wird bei den anderen Banken und genug deswegen weggehen, ziehen die 100%ig auch nach. Jetzt konnte man solange drauf warten, da kann ich ein paar monate Länger auch aushalten und das ganze vielleicht ohne unsichere Kreditkarte nutzen.

  • Ich habe nochmals bei der LBB bezüglich der Amazon Visa Karte nachgefragt und folgende Antwort erhalten:

    Die Kreditkarten der Landesbank Berlin können in Apple Pay hinterlegt werden, um im Internet oder in Apps zu bezahlen. Mit Apple Pay kann man seit Kurzem auch in Geschäften vor Ort mobil bezahlen – die Kreditkarten der Landesbank Berlin können dafür leider aktuell nicht eingesetzt werden. Die Landesbank Berlin wird alle Karteninhaber informieren, sobald weitere Zahlverfahren unterstützt werden.

    • Diese Antwort ist völlig unsinnig …. da zeigt sich mal wieder das die keine Ahnungen haben.
      Die Kreditkarten der Landesbank Berlin können in Apple hinterlegt werden …. z.B. als iTunes Guthaben. Apple Pay ist aber generell für die Bezahlung in Offline Shops gedacht und da geht das eben nicht. Daher scheint mir das die Jungs der LBB Apple Pay noch nicht verstanden haben …

    • Mh, ja….das ist echt seltsam! Warum bietet die ein und selbe Bank den Dienst in einem Land an und in einem anderen nicht! Überhaupt nicht nachvollziehbar…schade…dann werde ich wohl auch wechseln

  • Die Sparkassen haben niemals (soweit ich weiß) gesagt, dass sie Apple Pay nie unterstützen werden. Sondern sie haben immer gesagt das sie alle Optionen prüfen wollen. Den Sparkassen geht es nur ums Geld. Deswegen haben sie auch eine eigene Android App entwickelt damit sie an Google keine Gebühren zahlen müssen. Ich muss als Android Nutzer sagen das ich glücklich bei der Kreissparkasse Köln bin. Ja ich zahle viel geld für mein Konto aber für die Leistung die ich bekomme zahle ich gerne. Ich habe immer das geld als erstes drauf und kann online alles verwalten. Dazu gibt es nie Probleme (ich hatte noch keine). Die eigene App („Mobiles Bezahlen“) für die NFC Zahlungen funktioniert immer und hat bei mir noch nie nicht funktioniert. Natürlich gab es Mal Probleme an den Terminals aber dies lag nicht an der App sondern an den Verkäufern oder am Terminal selbst (wenn der Verkäufer keine Ahnung hat das er bei manchen Terminals „Erweiterte Karte“ oder ähnliches drücken muss und wenn das Terminal NFC der Bankkarte nicht annimmt, dann kann auch die App dafür nichts). Ich kann nur sagen ich verstehe einfach nicht warum die Menschen die Sparkassen nicht mögen. Dies ist die beste Bank Deutschlands aber für Qualität muss man nunmsl bezahlen.

  • heute im Bauhaus Baumarkt
    gab‘s schon applepay Aufkleber an der SelbstbedienungsKasse und mit boon-card und applewatch war das zahlen kein Problem

  • Apple Pay gestartet aber entgegen der Aussage von Santander, welche ich auch von deren Presseabteilung erhalten habe, lässt sich Santander in Apple Pay nicht hinzufügen!?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25317 Artikel in den vergangenen 4310 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven