iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 25 126 Artikel
Aus dem Presse-Postfach

Apple Pay: Kaufland, Tagesschau, Zalando und Co. kommentieren den Start

112 Kommentare 112

Zum gestrigen Deutschlandstart des Bezahldienstes Apple Pay hieß es in der offiziellen Pressemitteilung Cupertinos: „Noch nie war das Bezahlen in Geschäften, im Internet oder in Apps so einfach wie mit Touch ID oder durch einen Doppelklick auf den Seitentaster sowie durch Authentifizierung mittels eines Blicks per Face ID. Bei Apple Pay müssen keine komplizierten Bezahlformulare manuell ausgefüllt oder immer wieder Liefer- und Rechnungsinformationen eingeben werden.“

Kaufland Apple Pay

Eine Perspektive die auch von einem Großteil der Launch-Partner eingenommen wird. Nachdem wir bereits gestern einen Blick auf die Apple Pay-Aufstellung des FC Bayern München geworfen haben, tragen wir im folgenden eine Auswahl an Anbieter-Stimmen nach, die sich im Laufe des ersten Apple Pay-Tages in unser Presse-Postfach verirrt haben.

Apple Pay jetzt auch für Kaufland Kunden

Ab sofort können Kunden an jeder Kasse und an den Selbstbedienungskassen in den über 660 Kaufland Filialen mit Apple Pay bezahlen.

Sicherheit und Privatsphäre stehen im Mittelpunkt von Apple Pay. Bei der Nutzung unterstützter Kredit- oder Debit-Karten werden die vollständigen Bankdaten nicht gespeichert, weder auf dem Gerät, noch auf den Apple Servern. Stattdessen erfolgt die Zuweisung einer eindeutigen Gerätekontonummer. Diese wird verschlüsselt und sicher auf dem Gerät gespeichert. Jede einzelne Transaktion wird durch einen einmaligen, dynamischen Sicherheitscode autorisiert.

„Mobiles und bargeldloses Bezahlen ist die Zukunft“, so Richard Lohmiller, Vorstand Kaufland Deutschland. „Wir möchten das Einkaufen bei Kaufland für unsere Kunden so einfach wie möglich gestalten. Das schließt mit ein, dass jeder Kunde so bezahlen kann, wie es für ihn am komfortabelsten ist.“

Laden im App Store
Kaufland – Angebote und mehr
Kaufland – Angebote und mehr
Entwickler: Kaufland Informationssysteme GmbH & Co. KG
Preis: Kostenlos
Laden

Zalando: Lokal, sicher und bequem

„Eine Entwicklung, die wir momentan verstärkt beobachten, ist, dass mehr und mehr Konsumenten mobil einkaufen. 80 Prozent unserer Kunden besuchen Zalando über mobile Endgeräte. Es ist für uns daher ein logischer Schritt, auch mobile Bezahlmöglichkeiten anzubieten“, sagt Kai-Uwe Mokros, Geschäftsführer der Zalando Payments GmbH.

So ist Zalando Launch Partner von Apple Pay in Deutschland, wodurch unsere Kunden seit dem 11. Dezember 2018 mit Apple Pay in unserer iOS-App bezahlen können. Die Kartendaten sind verschlüsselt und sicher auf dem iPhone gespeichert. Der Apple Pay Button erscheint direkt im Warenkorb und die Zahlung wird biometrisch authentifiziert, was die Bezahlmethode besonders bequem und sicher macht.

Laden im App Store
Zalando - Shopping und Fashion
Zalando - Shopping und Fashion
Entwickler: Zalando SE
Preis: Kostenlos
Laden

Apple Pay bei der Tagesschau

Apple Pay ab heute in Picmentum verfügbar

Picmentum ist eine iOS-only App von den Machern von ProCamera, mit der im Handumdrehen individuelle Drucke und Fotobelichtungen im Wunschformat bestellt werden können. Dort ist Apple Pay bereits verfügbar. Seit Kurzem können dank AR-Modus sogar eigene Videos auf den Wandbildern abgespielt werden.

Laden im App Store
Picmentum - Foto Druck App
Picmentum - Foto Druck App
Entwickler: Cocologics
Preis: Kostenlos
Laden

Tank & Rast bringt Apple Pay an die Autobahn

„Um Gästen an Raststätten und Tankstellen stets ein hohes Maß an Komfort und Kundenzufriedenheit zu bieten, entwickeln wir Serviceangebote fortlaufend weiter, auch im Bereich innovativer Bezahlsysteme.

Mit der Integration von Apple Pay in unser Angebot stärken wir unsere Kundenorientierung und bauen Service-Exzellenz weiter aus“, sagt Dr. Karl-H. Rolfes, CEO der Tank & Rast-Gruppe. „Dieser Schritt unterstreicht unsere Innovationskraft und zeigt, wie wir uns frühzeitig auf neue Kundenbedürfnisse einstellen, die sich im Zuge der Digitalisierung verändern.“

Apple Pay für Qixxit-Kunden

Die Reiseexperten von Qixxit sind begeistert über die neue Option: „Wir freuen uns sehr, dass wir mit einem smarten Zahlungsprozess unseren Service noch besser machen“, erklärt Davide Mazzanti, Chief Product Officer bei Qixxit. „Mit Apple Pay kann der Kunde sozusagen mit seinem Lächeln bezahlen, und das entspricht genau unserer Philosophie: ein perfektes Erlebnis von der Buchung bis zum Reiseziel.“

Laden im App Store
Qixxit: Bus, Bahn, Flug
Qixxit: Bus, Bahn, Flug
Entwickler: QT Mobilitätsservice GmbH
Preis: Kostenlos
Laden

Apple Pay Large

Mit Apple Pay an HEM Tankstellen zahlen

Die Deutsche Tamoil GmbH mit ihrer Marke „HEM“ führt heute offiziell „Apple Pay“ als weitere Zahlungsmethode im gesamten Netzwerk von über 400 Tankstellen ein. Damit soll der mobile Zahlungsverkehr noch einfacher, schneller und sicherer werden.

„HEM beschleunigt die Digitalisierung mit einer weiteren intelligenten Zahlungsmethode. Gemeinsam mit Apple Pay erschaffen wir schon heute, was sich die Kunden von morgen wünschen. Ein einfacher und sicherer Zahlungsverkehr ist unser Beitrag, der Gesellschaft den Weg in eine mobile Zukunft zu erleichtern“, sagt Carsten Pohl, Geschäftsführer Deutsche Tamoil GmbH.

EOS bindet Apple Pay ein

EOS Deutscher Inkasso-Dienst führt heute Apple Pay als neue Zahlungsart ein und ermöglicht säumigen Kunden damit eine unkomplizierte, schnelle und sichere Art zu zahlen.

„Unser Anspruch ist es, säumigen Kunden dabei zu helfen, offene Forderungen schnell und unkompliziert zu bezahlen. Die aktuellsten digitalen Bezahlmethoden wie Apple Pay anzubieten, ist dafür von elementarer Bedeutung“, sagt Jürgen Borgartz, Geschäftsführer von EOS Deutschland. „Benutzerfreundlichkeit sowie Datensicherheit und -schutz stehen für uns an oberster Stelle. Deshalb passt Apple Pay ideal zu uns.“

Mittwoch, 12. Dez 2018, 8:34 Uhr — Nicolas
112 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Leider unterstützen viele, u.a. Zalando, Apple Pay nur in der App und nicht auf der Seite.

  • Ich wollte es gestern auch sofort ausprobieren. Bei zwei verschiedenen Geschäften, wo ich bislang kontaktlos mit meiner Deutschen Bank Karte kontaktlos zahlen konnte, wurden die Apple Pay Zahlungen abgelehnt.

    Mit der DB Karte hat es dagegen klaglos funktioniert. Peinlich

    • Das liegt aber an der DB, bei meinem Konto bei N26 lief es gestern sofort.

    • Ich habe keine Probleme gehabt. (MasterCard der Deutschen Bank in ApplePay hinterlegt und mit der Apple Watch bezahlt, wo ich vorher Monate lang kontaktlos mit MasterCard bezahlt habe.)

    • Du musst unterscheiden, ob du bisher dort mit deiner DB-Kreditkarte zahlen konntest oder mit der DB-Girocard.
      Da du in ApplePay eine Kreditkarte hinterlegst muss die entsprechende Kreditkarte dort auch akzeptiert werden.

      • Ich habe mit der „gleichen“ Kreditkarte (die jetzt bei Apple hinterlegt ist) genau in diesen Läden bislang problemlos bezahlen können.

        Die Terminals erkannten sowohl die AW als auch das iPhone, haben die Transaktion dann aber abgebrochen.

    • Gestern ohne Probleme mit ApplePay bezahlt, einmal 95,00 € und einmal 80,00€.

      Ich habe die Virtual Card der Deutschen Bank hinterlegt.

  • Bei zalufinde ich aber kein applepay in der App

  • In vielen REAL und ESSO Geschaftsstellen hier im Raum DA geht kontaklos immer noch nicht

  • Fortschritt im Neuland. Die Sparkasse ist nicht dabei und damit ist die Kündigung raus.

    • Sparkasse ist in Verhandlung mit Apple hieß es, von einer freundlichen Mitarbeiterin. Also flache Bälle.

      • Sparkasse ist wahrscheinlich schon seit 2014 in Verhandlungen mit Apple. Nur weil man verhandelt heißt es nicht, dass man in naher Zukunft zu einem Ergebnis kommt.

      • Da spielt wohl „jemand“ auf Zeit. Sparkassen halt ^^

      • Ja, in Verhandlungen, bei denen die Sparkasse immer noch darauf pocht, dass Apple die NFC-Schnittstelle freigibt. Siehe die gestrige, peinliche Pressemitteilung, die von den Sparkassen rausgegeben wurde

      • Auch wir haben nur überwiegend nur negative Erfahrungen mit der Sparkasse, somit auch gewechselt – aber nicht zu einem der bisher ApplePay anbiete (Commerzbank), dennoch super zufrieden.

  • Ich denke Apple Pay funktioniert überall dort wo auch vorher schon kontaktloses Bezahlen mit der Giro-/Kreditkarte möglich gewesen ist?

  • Ich finde das befremdlich, dass jetzt alle explizit sagen, dass sie Apple Pay anbieten .. NFC ist doch schon fast überall wo kartenzahlung erlaubt ist etabliert .. was soll jetzt so ne verwirrende Aussage, weniger technikafine denken jetzt man kann nur dort zahlen, wo das Logo zu sehen ist … hab schon mehrere solche Aussagen lesen dürfen …

  • „Ab jetzt mit ApplePay“.
    Das sind doch 0815-Kontaktlosterminals. Die können seit ihrer Installation NFC- Ob nun mit Karte oder Handy dran ist doch technisch egal. Zahle seit einem Jahr mit ApplePay in Deutschland und bis auf einen Kiosk im Flughafen Schönefeld hat es bisher immer funktioniert.

    • Mit ApplePay kontaktlos zahlen ist nicht mit ApplePay zahlen.

      Bei einem ApplePay Partner funktioniert zahlen immer, egal, welche Karte hinterlegt ist. Bei kontaktlos zahlen mit Handy nur dann, wenn das Geschäft auch die hinterlegte Karte akzeptiert.

      • Was geht noch außer Kreditkarte?

      • Wo hast du denn diese Information her?

      • Klar ist es das. ApplePay heißt doch nur, dass die Bank von ApplePay akzeptiert ist. Und das war der Knackpunkt in Deutschland bisher. Mit einer Karte aus einem ApplePay-Land war das technisch überhaupt kein Problem. Und der Kiosk in Schönefeld hatte vermutlich NFC komplett deaktiviert.

      • Da gibt es allerdings einen riesigen Unterschied.

        Nahezu alle Karten die bei uns ausgegeben werden, werden über ein Drittinstitut (einer Bank) ausgegeben. Einzige Ausnahme ist Amex.

        In den USA gibt es sowas fast nicht, da ist der Regelfall, dass die Kreditkarte unabhängig einer Bank ausgegeben wird. Entsprechend muss sich Apple da nicht mit den verschiedensten Banken streiten, sondern mit den KK-Instituten direkt.

    • Der Dummschwätzer

      Sehe ich auch so, jedes Geschäft mit NFC Terminal hat bisher auch schon Kreditkarten angenommen, und damit ist Apple Pay auch komplett abgedeckt. Da hat einfach nur der Praktikant die Gunst der Stunde genutzt und so 3 Stunden Arbeitszeit zum Schlafen genutzt :D
      Aber nagut, bevor die Leute überhaupt nichts zu tun haben,sollen sie lieber sinnfreie Pressemeldungen verteilen.

      • Nein, das ist nicht generell so. Ich arbeite in einer großen Firma, die u.a. auch Outlet Shops betreibt.
        Wir haben in den Shops seit letztem Jahr alle Terminals gegen neue ausgetauscht, allerdings ist bei uns die Zahlungsfunktion per Kreditkarte überall deaktiviert, weil diese Bezahlart vom Finanzvorstand nicht gewünscht ist. Und ich kenne mehrer Outlets und Ketten, wo die Kreditkartenzahlung explizit deaktiviert und nicht erwünscht ist.

    • Da sieht man, dass ihr von der Materie wenig Ahnung habt.
      Bei mir gestern wurde Apple Pay einmal abgelehnt, bei McD, Karte unbekannt.
      Ich hab dann die Karte, welche ich in ApplePay auch hinterlegt habe, in physischer Form vorgehalten an das Terminal, also auch kontaktlos und es ging.
      Es gibt also auch noch Terminals, die falsch konfiguriert sind und deshalb Probleme mit ApplePay machen, es ist also eben nicht so, dass ausnahmslos alle bisherigen NFC fähigen Terminals auch automatisch ApplePay kommen, die Software drauf muss auch passen.

      • Andere Leute haben von der Materie keine Ahnung weil bei dir eine Zahlung abgelehnt wurde? Interessant.

        Deine Ablehnung kann verschiedene Gründe haben, aber ganz sicher nicht die „Inkompatibilität“ der McD-Terminals.

  • Warum sollte sich das auch schlagartig ändern? Die Firmen, bei denen man bisher schon kontaktlos mit KK zahlen konnte – und derer gibt es viele – für die ändert sich nichts außer dass jetzt vielleicht einige Leute mehr das nutzen werden. Bei Bauhaus konnte man noch nie kontaktlos zahlen. Als ob die wegen ApplePay jetzt alle Terminals austauschen würden. Wenn die Geschäftsführung eines Unternehmens nicht vorwärts denkt, bringen die tollsten Innovationen nix.

    • Bauhaus ging bei mir schon vor einem halben Jahr kontaktlos. Habe dort Bücher gekauft. Sogar die Führung durchs Bauhaus konnte ich kontaktlos bezahlen.

    • Also im Bauhaus in Offenburg haben sie Anfang des Monats neue Kassen installiert für kontaktloses bezahlen. Denke da wird Apple Pay dann ab sofort auch funktionieren.

  • Ich dachte Apple Pay kann überall verwendet werden, wo kontaktlose Kreditkarten unterstützt werden?

  • HutchinsonHatch

    Herrlich, ich vermisse noch Nachrichten wie: „Im Tante Emma an der Finkenstr. kann der Werte Kunde nun auch mittels „Apple Pay“ seine Waren bezahlen, Emma sagt, dass es auch gerne angenommen wird, gleich nach dem „Anschreiben lassen“. ;-))

  • Wo Apple Pay jetzt geht ist doch gleichzusetzen mit kontaktlosem Bezahlen. Die Unternehmen nutznießen doch nur die PR.

      • Weil?!

        Ist irgendwo die Akzeptanz von Kreditkarten gestiegen, bei denen ich vorher nicht mit der entsprechenden Larte zahlen konnte?

        Es gibt eine weitere Option der Bezahlung, die Kreditkarteninformationen übersetzt, aber nicht erweitert. Wo vorher Amex ging, geht es auch mit Apple Pay. Und wo es vorher nicht ging, geht es gerade bei Amex auch nicht. Es ist nichts gewonnen. Außer dass man online neben PayPal nun auch Apple Pay auswählen kann.

        Für mich also mehr PR Geklapper als Funktionserweiterung.

    • Paypal ist auch nicht Kontaktlos. Auch wenn da dafür keinen Kontakt brauchst

  • Ab jetzt ist Apple Pay bei Kaufland verfügbar. Klingt besonders lustig für Kunden wie mich, die da seit Jahren fast mit nichts anderem bezahlen.

    • Aber AMEX ging bei denen nie. Zumindest nicht hier bei mir um die Ecke. Werde es heute oder morgen mal testen gehen. Habe meine Payback AMEX für Apple Pay hinterlegt.

      • Gestern mit Amex-Applepay bezahlt bei Kaufland.

      • Ich war im Rewe und bei DM.
        Und weil ich die „Karte“ gescannt habe, wurde damit auch gleich bezahlt und nicht extra das iPhone aus der Tasche gezogen…

        Also den großen Vorteil sehe ich für mich noch nicht. Zumindest nicht kn Läden in denen ich auch die Payback Punkte mitnehmen will.

      • AMEX wird bei Kaufland seit August 18 bundesweit akzeptiert.

      • @Jones So kann man den Privatsphären-Zuwachs auch zunichte machen.

      • Weiß jemand bezüglich Payback Punkten und Apple Pay Bescheid? Ich dachte, dass man mit jeder Zahlung Paypal-Punkte sammelt?

      • Payback-Punkte* meinte ich :D

  • Wenn Deine Karte im iPhone als Token gespeichert werden darf, weil Apple darüber endlich einen Vertrag mit dem Kartenherausgeber geschlossen hat, kannst Du an jeder Akzeptanzstelle mit dem iPhone / der Apple Watch kontaktlos bezahlen, die diese Kartenmarke kontaktlos akzeptiert. Apple stellt durch die Veröffentlichung sog. ApplePay Kooperationspartner im Handelnlediglich sicher, dass alle Kartenzahlungssysteme der Kartenherausgeber, die Apple für die Speichermöglichkeit für deren Karten im iPhone bezahlen, auch alle akzeptiert werden. Nicht mehr und nicht wenigen läuft hier. Also wer eine Visa Karte im iPhone gespeichert hat ( Appe Pay), der kann überall mit Visa kontaktlos bezahlen, indem das iPhone anstelle der Karte selbst an ein kontaktlosfähiges POS-Terminal gehalten wird. Eine internationale Übersicht stellen die Kartenorganisationen auf deren Websites bereit. ApplePay am POS sagt nur aus, dass alle Karten, die Apple zugelassen hat, auch bei diesem Händler eingesetzt werden können. Kann der Händler American Express nicht, aber Visa und Mastercard, Kammer eigentlich kein ApplePay Akzeptanzlogo ankleben.

  • Das was @Denner sagt.
    Wenn jemand damit wirbt, dass ApplePay funktioniert, muss man davon ausgehen, dass VISA, MASTERCARD und AMEX akzeptiert werden. Es ist gut möglich, dass jemand war schon seit 1 Jahr mit z.B. einer MASTERCARD (boon.) via ApplePay bezahlt, das Terminal seines Stammsupermarktes aber gar nicht offiziell ApplePay fähig war/ist, weil AMEX nichts akzeptiert werden würde.

  • Was ist mit der SANTANDER Bank? :(

    • Der ist „alt“. Am besten einfach mal direkt bei der Bank nachfragen. Oder wenn du nicht ohne AP leben kannst, steht dir frei zu einer anderen Bank zu gehen …

  • Tank und Rast… wenn ich das lese. Ist man an der Tankstelle bekommt man erst mal gesagt, das man mit Karte mindestens 5€ braucht.
    Hab die Artikel liegen lassen und bin gegangen.

  • Inkasounternehmen mit ApplePay :-) … warum drängt sich mit das Bild von großen Bodybuildern auf, die im Dunklen an der Haustüre klingeln, meine AppleWatch doppelklicken und mir den Arm auf das Lesegerät drücken… :-)

  • Das mit dem Inkassounternehmen ist doch eine Ente, oder?
    Ich kriege mich gerade echt nicht mehr ein vor Lachen. xD

  • Ich meide SB KASSEN!
    Benutze aber gerne ApplePay …

    Kontaktlos finden die Verkäufer bereits sehr angenehm… und ich als Kunde auch.
    ApplePay bringt erneut eine zusätzliche Verbesserung.

    Leider gibt es noch immer Geschäfte, Gastronomie die keine Kartenzahlung akzeptieren.
    Ich als Kunde habe beschlossen dort nicht mehr hin zu gehen. Wer mein Geld möchte, soll auch gewissen Service anbieten.
    Zum Glück gibt es Alternativen, so habe ich als Kunde die Wahl…

    • Bei der Gastronomie ist auch immer toll wenn dann der Satz kommt „Karte geht, aber darüber geht kein Trinkgeld“…
      Leider schon oft genug gesehen dass es geht, da hat der Kellner sich dann selbst ins Knie geschossen.

      • Doch Trinkgeld geht mit Karte … bei vielen…
        Dann macht der Chef seine Buchhaltung leider nicht richtig!
        Es gibt x Bericht da steht der Umsatz drauf , die kartenzahlungen werden adiert. Vom Umsatz abgezogen…Was Zuviel ist ist Trinkgeld und behält der Kellner ein.

        Außerdem gibt es doch bald AppleCash da kann Trinkgeld gesendet werden :-)

      • @Icke das meinte ich ja, ich habe so schon oft genug Trinkgeld gegeben und wenn mir so Sprüche mittlerweile entgegenfliegen hat der Kellner eben Pech gehabt und muss aufs Trinkgeld verzichten. Mehr als ein „glauben Sie mir, das geht. Probieren Sie es doch mal aus“ kann ich da auch nicht kann ich da auch nicht erwidern. Aber da kommt dann meistens die Faulheit raus…

      • Die meisten Terminals haben sogar eine extra Trinkgeld Funktion, einfacher geht es nicht.

      • HutchinsonHatch

        So kommt man zumindest schnell an die Handynummer oder Mailadresse der Kellnerin :-)

  • Gestern in der Früh um 9 Uhr gleich mal bei Lidl mit der Apple Watch bezahlt.

  • Um Apple Pay Partner zu sein, ist es vor allem Vorrausetzung alle Karten zu akzeptieren. Hier ist oft die American Express der Knackpunkt. Dazu muss man sich natürlich auch mit Apple in Verbindung setzen, kleinere werden da aber wohl eher weniger Gehör finden.

    Aber natürlich gehen Apple Pay Kartenzahlungen auch überall, wo die hinterlegte Karte kontaktlos akzeptiert wird. Aber ich kann eben nicht mit einer hinterlegten American Express Karte via Apple Pay zahlen, wenn der Händler keine American Express akzeptiert.

  • War gerade im Kaufland und neugierig – hat echt blitzschnell funktioniert.

  • Bei Apple funktioniert es auch in der Apple Store App nicht. Peinlich.

  • War erstaunt. comdirect ist sogar auch mit dabei und ich habe meine Kreditkarte auch gleich in Wallet hinterlegt. Ausprobieren werde ich es später. Wenn ich hier die Kommentare lese, scheint es eben nicht immer zu Funktionieren oder von mehreren individuellen Faktoren abhängig zu sein.

    Das Zalando als Partner dort mitmacht, finde ich toll. Aber verändern tut sich dadurch nicht viel. Ich bestelle bei Zalando immer auf Rechnung, was mindestens genauso schnell geht, wie Apple Pay.

  • Warum kann ich bei einer Transaktion per Smartphone nicht auch meinen Kassenzettel/Rechnung digital bekommen. Wär doch toll für das Haushaltsbuch.

  • Die girokarte welcher Bank kann man denn für Apple Pay benutzen? Es ist überall nur die Rede von Kreditkarten. Bin ja nicht so der Freund davon, lieber ec, deswegen meine frage.

    • Im Moment keine, die Girocard unterstützt keine Tokens. Und warum bist du kein Freund davon? Es gibt auch Debitkarten, z.B. der DB, die verhalten sich ähnlich.

    • Deutsche Bank. Ist derzeit Dir einzige Bank, die Apple Pay anbietet ohne das man eine Krediitkarte braucht. Bin selbst dort Kunde und nutze Apple Pay.

  • Hab AMEX GREEN im iPhone hinterlegt funktioniert prima

  • Heute früh in Duisburg im LIDL mit Apple Pay bezahlen wollen: „via Apple Pay bitte“ , „äh nee haben wir nicht!“, „doch :-)“ , „ja gut, wir können es ja mal probieren wenn Sie wollen“. Und siehe da: Da Bim! :-)
    Kassiererin: wat?? Das wars jetzt oder was?
    „Ja, das wars :-)“

    Und das war meine aller erste Apple-Pay Erfahrung. Diese Geschichte werde ich eines Tages als alter Mann meinen Kindern und Kindeskindern, unter einem Baum sitzend erzählen und zufrieden gen der am Horizont unter gehenden Sonne erzählen…

    • Ich habe mir angewöhnt zu sagen das ich Kontaktlos mit Karte zahlen möchte und halte dann einfach meine Uhr ans Terminal.
      Das erspart einen unwissen des Personals an der Kasse.

      • Meistens kommt dann ein „Ach, das geht?“!

      • Echt, wer sagt denn bitte “ Ich möchte mit Apple Pay bezahlen“ :) Habe immer schon gesagt „Mit Karte bitte“ und ran die Uhr.

      • Ich sage einfach : Mit Karte bitte und halte mein Uhr dran, geht seit 2 Jahren überall problemlos, wozu den noch extra die Kassierer verwirren? Die sind doch meist mit Bargeld schon überforder, wenn die Kasse mal ausfällt und sie selber rechnen müssen :-)

      • Wer sowas sagt wie „Ich möchte mit Apple Pay zahlen“ oder „Ich möchte mit dem iPhone zahlen“ oder noch besser „ich möchte mit der Watch zahlen“ will sich einfach nur wichtig machen und braucht Aufmerksamkeit, die er wohl in anderen Lebensbereichen nicht bekommt…

        „MIT KARTE BITTE“ und gut ist, da weiß jede/r was gemeint ist und zu tun ist und es funktioniert trotzdem, welch ein Wunder…

      • Da beschreibe ich einmal ganz happy meine erste Erfahrung mit Apple Pay, und direkt kommen die Besserwisser und dämpfen einem direkt die Stimmung. Ja, ich weiß auch das ich „mit Karte bitte“ sagen könnte! Ich wollte aber ENDLICH nach vier Jahren Wartezeit einmal „via Apple Pay“ sagen.
        Aber Hauptsache seit Jahren die Leute , die hier „ öööh ich zahle schon seit X-Jahren per Boon! Ööh ich bin ja so intelligent!“
        Mein Gott! Nichtsgönner-Gesellschaft.

    • Meine erste Erfahrung mit ApplePay war ähnlich, ich fragte an der Kasse ob ich mit ApplePay zahlen könne, darauf bekam ich als Antwort „… mit was wollen Sie bezahlen?!
      Weiß ich nicht…“ daraufhin hab ich mir auch angewöhnt zu sagen, „ … mit Karte bitte…“ ist einfacher und wohl verständlicher :-)

  • Was Inkassounternehmen machen beim Apple Pay mit? Ist das ernst gemeint oder doch nur ein Witz ???

  • Welche Bank bietet denn eigentlich eine Debit (!) Karte für Apple Pay?

  • iPhone an das Terminal gehalten – auf dem Display ein grüner Haken – Der Blick der jungen Bedienung im Restaurant – unbezahlbar.

  • Warum sollte das mit Inkasso eine Entw sein? Auch als Hartz IV-Enpfänger bekommt man OHNE PROBLEME eine Payback AMEX und dank Ratenzahlung ein iPhone zB über O2. Man muss dafür doch echt keine Million auf dem Konto haben. Und jeder kann mal wo kn Zahlungsverzug geraten. Als bleibt cool.

  • Also ich habe bisher problemlos mit Apple Pay (N26) gezahlt bei: Kaufland, Aldi, Lidl, Rewe, Netto und Rossmann.

    Es funktioniert jedes Mal ohne Probleme und manche (meist ältere) Verkäuferinnen wissen gar nicht was los ist.

  • Was ist teurer ? Rauchen oder ein iPhone? … …

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25126 Artikel in den vergangenen 4280 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven