iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 25 500 Artikel
Aktuelle Standort-Daten

Apple Pay: Karten-App zeigt Akzeptanz-Status

86 Kommentare 86

Wenn ihr, ohne Bargeld in der Tasche, nachher noch schnell zum Drogerie-Markt wollte, euch aber nicht sicher seid, ob die Kasse hier schon bereit für die Annahme von Apple Pay-Transaktionen ist, dann solltet ihr einen Blick in Apples Karten-Applikation werfen.

Apple Pay Akzeptanz

Diese listet in der Detail-Ansicht verzeichneter Supermärkte, Einzelhändler und Handelsketten auch Zahlungshinweise und informiert unter der Überschrift „Nützlich Infos“ hier etwa bei unserer BioCompany: „Akzeptiert Apple Pay“.

Die Daten scheinen dabei nicht vom Hauptlieferanten Yelp zu kommen, sondern werden wahrscheinlich direkt von Apple bereitgestellt. ifun.de-Leser Martin mutmaßt diesbezüglich nachvollziehbar:

[…] vielleicht ist euch folgendes bereits aufgefallen. Ich habe vor kurzem bemerkt, dass in Apple Maps ganz viele Locations inzwischen mit dem Symbol Apple Pay gekennzeichnet sind. Meine Theorie: Apple kennzeichnet automatisch Apple Maps Locations sobald ein Nutzer erfolgreich mit Apple Pay bezahlt hat. […]

Donnerstag, 24. Jan 2019, 14:00 Uhr — Nicolas
86 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Die Angaben sind aber mehr oder weniger sinnlos. Im Prinzip wird Apple Pay überall akzeptiert, wenn die jeweilige Karte akzeptiert wird.

    • Naja, aber genau das ist ja der Punkt: Ich will ja idealerweise vorher wissen, wo überhaupt Karten akzeptiert werden. Da hilft diese neue Funktion auf jeden Fall und ist alles andere als „sinnlos“ aus meiner Sicht.
      Gut, ich muss dazu sagen, dass ich in Apple Pay alle drei gängigen Kreditkartentypen hinterlegt habe (VISA, MasterCard und AMEX).

    • nicht ganz. bei einem alten gerät und mit einer boon-karte kannst du dann trotzdem nicht bezahlen, weil man keinen pin mehr hat.

    • Ganz so einfach ist es leider nicht. Ich hatte es jetzt schon öfter, dass zwar Amex akzeptiert wird aber nicht kontaktlos und somit auch kein ApplePay…

      • Liegt bei AMEX übrigens an der Terminal Firmware des Acquirer. Wenn AMEX nachträglich für den Händler freigeschaltet wurde brauchst für das Terminal noch ein Update eben jener Firmware.

        Besonders die Verifone Terminals haben hier ohne Update oft Probleme, die anderen Terminals eigentl. weniger

    •  ut paucis dicam

      Ich habe gerade gesehen, dass „mein“ Supermarkt hier im Ort Apple Pay anbietet. Bin gespannt, ob das stimmt. Werde es probieren. Bisher zahle ich dort kontaktlos mit GIRO, weil sie (bisher) keine KK nehmen. Bisher war das zumindest so. Wenn sie jetzt Apple Pay nehmen, müßten sie ja jetzt auch KK nehmen. Wäre toll. Ist mein „Haupt-Einkaufsort“.

    • Leider nicht ganz. Manche haben noch alte Kartenleser die gar kein NFC unterstützen und erfahrungsgemäß unterstützen alle örtlichen Ämter irgendwie kein Apple Pay.

  • Weiß jemand was von den VR-Banken? Die Info bekommt man bei der VR Mittelhessen

    „Bei uns kannst du mit deiner girocard oder deinem Handy kontaktlos bezahlen. Momentan bieten wir das Bezahlen mit Handy nur für Samsung-Geräte an, aber arbeiten mit Hochdruck daran, diesen Service auch für Apple-Geräte freizuschalten. Sobald wir Apple Pay anbieten, werden wir auf Social Media und unserer Homepage darüber informieren.“

      • Da würde ich nicht drauf wetten. Die Banken beobachten sich gegenseitig genau und der erfolgreiche Start bei den bei Apple Pay teilnehmenden Banken inklusive zahlreicher Kontoeröffnungen wird bei Sparkasse, VR und Co. natürlich registriert. Es wird zwar noch dauern, aber früher oder später werden sie einsteigen.

    • Ich bin gewechselt, nachdem ich zweimal nachgefragt habe und man nur ein drumherumgerede bekommt.
      Für mich klang das wie ein, wir wollen was eigenes.

  • Habe bei einigen Läden diese Info über „Problem melden“ ergänzen lassen. Das klappt in der Regel auch sehr schnell. Nur falls euer „Lieblingsladen“ mit ApplePay-Akzeptanz noch nicht korrekt eingetragen sein sollte.

    • Apple reagiert generell sehr schnell bei Änderungsvorschlägen in der Maps App.

    • Marvin van Betteray

      So mache ich das auch… und ich bin mir mehr als sicher das bevor du das meldest an diesem Ort schon mit Apple Pay gezahlt haben musst damit es aktualisiert wird… ich bin durch meine Karten App gegangen und alle Läden bei denen ich es gemeldet habe wurden aktualisiert bis auf ein trinkgut bei mir um die Ecke… dort habe ich bis jetzt noch nicht mit Apple Pay gezahlt… das werde ich morgen aber mal machen ^^

  • Scheint tatsächlich so zu sein. Gefällt mir eigentlich ganz gut :D Dann ist Apple Maps wenigstens mal für etwas gut :D

  • Schöner Tipp !
    Stimmt allerdings sehr selten ! Ich habe das gerade in meiner Umgebung eben mal kontrolliert ! Von fünf Geschäften wo ich schon mit Apple Pay bezahlt habe wird dieser Hinweis nur bei einem Geschäft angezeigt !

    • Dann solltest du dir die Mühe machen und es melden bzw. im Eintrag ändern. Apple pflegt die Änderungen in der Regel sehr schnell ein. Damit wäre jedem geholfen. ;-)

  • In meiner Gegend total unkomplett. Aldi ist drin, DM nicht, obwohl ich da immer mit AppleWatch zahle

  • Das ist leider völliger Blödsinn von Apple!
    Teils werden die in Apple Pay hinterlegten Karten bei vielen Händlern nicht akzeptiert, obwohl sie mit Apple Pay werben.
    Ich hatte hierfür auch schon mit dem Apple-Support kommuniziert. Der meinte, ich solle selbst den Händler darauf hinweisen.
    Großartig, vor allem, wenn es zahlreiche Ketten betrifft!

    Also, bitte nicht empfehlen, den Geldbeutel zuhause zu lassen. Das kann an der Kasse sehr unangenehm werden!

    • Was? Noch nie passiert. Es muss halt Visa oder Mastercard akzeptiert werde. Was ja schließlich auch normal so ist und schon immer so war.

    • Kann ich nicht bestätigen. Bisher bei mir extrem selten vorgekommen, dass ein Lesegerät Apple Pay nicht angenommen hat. Genau gesagt erst genau ein mal, und das war ein recht kleiner burger laden. Am Ende stand auf dem Gerät „systemfehler“ oder so, ich schätze die haben das Teil einfach nicht richtig konfiguriert… die trottel

    • Das hat damit zutun, dass ApplePay immernoch eine Kreditkarte darstellt (wenn auch teilweise als Debit). Meine Stammtanke z.B. Akzeptiert kontaktloses Zahlen aber Kreditkarten wurden dort noch nie akzeptiert und mit ApplePay natürlich auch nicht.

    • Ist mir auch schon 1-2 mal passiert. Allerdings nur mit AMEX! Comdirect Visa ging dann immer als Alternative.
      Erst heute wieder im real passiert, obwohl es letzte Woche am (anderem) SB-Terminal funktioniert hat.

    • Hast Du mal ein Beispiel? War da explizit kontaktloses Zahlen bzw. Apple Pay angegeben oder hat der/die Kassierer/in vermutet, dass es geht?

    • Welche Ketten sind das denn alles? Ich hatte bisher noch keine Problem wenn Apple an der Tür stand auch mit Apple zu bezahlen

    • Welche zahlreiche Ketten soll es denn betreffen?

    • Prinzipiell akzeptiert jeder Händler Apple Pay der kontaktlos Kartenzahlung akzeptiert. Wenn dein Apple Pay nicht funktioniert, liegt das vermutlich daran, dass deine Karten nicht akzeptiert wird. Apple Pay sieht für das Terminal genauso aus wie die „normale“ Plastikkarte deines Kart-Issuer. Daher hat Apple Pay prinzipiell erstmal nichts mit der Akzeptanz zu tun.

      • Genau so ist es!

      • Nein, so ist es nicht. Ich habe einen Bäcker mit einem neuen Lesegerät um die Ecke. Kontaktlos geht. Aber ausschließlich mit einer Girocard. Mit KK, Maestro oder halt Apple Pay (was ja KK ist), ist es nicht möglich zu zahlen. Ergo: kontaktlos zahlen ungleich Apple Pay.

      • Doch ist so WENN DEINE HINTERLEGTE KARTE DABEI IST!

    • Leute, Bauhaus z.B. ist eine große Kette, die mit Apple Pay werben. Sie sind sogar in Apple Maps entsprechend markiert. Wer jetzt aber Apple Pay nur mit einer Amex eingerichtet hat, guckt in die Röhre. Denn die akzeptieren sie nicht. Dann sollte hier aber auch kein Apple Pay Logo kleben.
      Denn alles andere findet man auch so heraus.

      • Und wenn man eine ausländische JBC oder Diners Club Karte (oder noch exotischere Karten) bei Apple Pay hinterlegt hat?

        Ein Apple Pay Aufkleber ist immer nur ein Zusatz zu den anderen Akzeptanz-Aufkleber, nicht mehr und auch nicht weniger.

      • Guter Punkt! Genau das ist doch umso irritierender für Touristen. Aber das würde wohl das Fass dann so weit aufmachen, dass man am Ende gar keine Aufkleber mehr findet.

    • Wie andere auch schon geschrieben haben. Die Bezahlkette muss Lückenlos sein: Geschäft > ApplePay > Kreditkarte > Bank !
      Spielt einer nicht mit (oder mit anderen Systemen) scheitert das ganze. Siehe Sparkasse

  • Das kann nicht sein. Bei dem netto bei dem ich schon öfter mit Apple Pay gezahlt habe steht nichts von „akzeptiert Apple Pay“. Leider… die Idee ist nämlich super und bei Infos auf die man sich wirklich verlassen könnte wäre das extrem hilfreich.

    • Das AP muss auch nicht dran stehen! Wichtig ist nur welche Kreditkarte kontaktlos genutz werden kann. Wenn man diese Kreditkarte bei AP im Wallet hinterlegt hat, klappt’s auch mit der Bezahlerei.

  • Kann die Theorie bestätigen. Nachdem ich mit Apple Pay bei unserer Apotheke bezahlt habe war in Maps das Apple Pay Icon und der Haken gesetzt.

  • Zu mal hier auch diverse Meldungen dazu in Umlauf sind woran nun erkannt wir das Apple Pay Möglich ist.

    Die einen sagen es muss ein Apple Pay Logo zu sehen sein, die anderen es muss das NFC Zeichen vorhanden sein und wieder andere sagen es langt wenn die Kreditkarte akzeptiert wird…

    Ich muss gestehen, ich habe bisher weder vor dem Laden noch an der Kasse nach irgendwelchen Bildchen gesucht um zu erfahren mit was ich nun eigentlich so bezahlen kann. Ich frag schlichtweg ob ich mit den Handy bezahlen kann oder nicht. Laufe aber auch nicht jetzt ohne Geldbeutel durch die Gegend nur weil Apple Pay veröffentlicht wurde.

    Damals sind die Leute auch nicht ohne Bardgeld rumgelaufen nur weil es die Plastikkärtchen auf einmal gab.

    • Es muss kontaktloses Bezahlen möglich sein UND die hinterlegte Karte akzeptiert werden. Also reichen Karten-Symbol und Symbol für kontaktloses Bezahlen aus.
      Und das wird eben leider NICHT durch das Apple-Pay-Logo ersetzt, wie man eigentlich meinen sollte.
      Ich glaube, dass Apple hier einfach schlampt, weil sie auf Biegen und Brechen ihr Logo in die Läden bekommen wollen.

      • Ein fehlendes Kartensymbol heißt allerdings nicht zwingend, dass man nicht mit ApplePay bezahlen kann. Der Edeka bei mir um die Ecke akzeptiert laut Aufkleber nur Maestro und Giropay. Auch auf Nachfrage wurde mir gesagt, dass Kreditkarten nicht akzeptiert werden. Habe es dann trotzdem einfach mal mit ApplePay (mit hinterlegter MasterCard) versucht und es hat funktioniert. Probieren geht eben immer über studieren ;)

      • Dann hat der Mitarbeiter nicht Bescheid gewußt! Geht NUR wenn die Mastercard kontaktlos als Zahlungsmittel freigeschaltet ist. Vielleicht war es da neu und der Aufkleber noch nicht angebracht..

    • Du fragst ob man mit dem Handy bezahlen kann? Das ist riskant. Die meisten Verkäuferinnen haben doch keine Ahnung ob das geht oder nicht. Wie oft ich schon gesagt bekommen, was ich da mache wenn ich mit dem Handy bezahle. Aber funktioniert hat es immer.

      • So Riskant ist das nicht wirklich, denn es gibt ja genügend Spielkinder die schon seit über 1 Jahr das hier mittels Boon wohl gemacht haben.

        Bin also vermutlich selten der erste der das fragt. Zumal ich auch eigentlich nur bei den großen Ketten einkaufe, die Apple sogar auflistet.

  • Ifun Leser Martin

    Leider kann deine Theorie nicht stimmen. Denn ich und auch Kollegen von mir zahlen seid Tag 1 mit Apple Pay bei dem REWE gegenüber von uns. In der Karten App wird aber keine Info diesbezüglich angezeigt.

    Wie Apple da vorgeht? Keine Ahnung :)

  • Ich denke die Daten, ob Apple Pay verfügbar ist, oder nicht, kommen nicht von Apple. Man kann/muss selbst bei Apple Maps über die „Problem melden“ Funktion nachhelfen.
    Sonst hätten einige Shops schon ausgewiesene Akzeptanz in denen ich erfolgreich bezahlt habe.

  • Das kann ich nicht bestätigen. Ich habe bereits 2 mal mit Apple Pay in einem Cafe bei mir in der Nähe bezahlt. Dieses wird allerdings nicht angezeigt. Wobei ich mir technisch noch nicht ganz sicher bin, wann man wirklich mit Apple Pay bezahlt und wann man lediglich mit NFC (ich habe boon) und der Kreditkarte bezahlt. Weiß das zufällig jemand?

    • Wenn ApplePay nicht funktioniert, wird die Zahlung als normale Debit/Kredit Zahlung abgewickelt, aber nur, wenn die genutzte Karte akzeptiert wird.

      • „Wenn ApplePay nicht funktioniert, wird die Zahlung als normale Debit/Kredit Zahlung abgewickelt, aber nur, wenn die genutzte Karte akzeptiert wird.

        Du scheinst absolut keine Ahnun zu haben.

        Apple Pay ist KEINE eigen Bezahlvariante. Apple Pay ist immer eine Debit/Kreditkartenzahlung. Nicht entweder oder.

      • Wenn Apple Pay nicht funktioniert? :D Die Zahlung wird immer als normale Mastercard/Visa/Amex Zahlung abgewickelt :D da gibt es keinen Unterschied zu einer kontaktlosen Zahlung mit der physischen Karte. Apple Pay ist keine eigenes Zahlungsnetzwerk…nur ein Wallet in dem die Karten digital gespeichert werden.

    • Wenn Apple Pay nicht geht, hättes du mit den iPhone nicht bezahlen können.

  • Ist es nicht auch so, dass die Kreditkarten Akzeptanz gegeben sein muss, noch vor allen anderen Kriterien?
    Dann ob auch kontaktloses bezahlen möglich ist.

    Als ich neulich bei einem Bäcker war, den Apple auch bewirbt, meinte der Kassierer, ja, kartenzahlug schon, aber erst ab 5€. Na toll, danke für das Gespräch.

    Und wenn ich zwei Brezeln mit 50€ bezahle schaut er auch doof. Super!

    Ich bin voll der Fan von Apple Pay, aber so wird das nichts…

    • Das liegt dann aber nicht an Apple, sondern an deinem Bäcker. Bzw. mittelbar an den Kartengesellschaften und ihren Gebühren.

      • Ich habe nicht gesagt dass es an Apple liegt. Ich sagte, so wird das nichts mit Apple Pay. Weiter ausgeholt bedeutet das: Schade das Apple Pay wohl nie richtig gut in Deutschland funktionieren wird. Bin froh dass wir es haben. Nun verstehe ich Apple besser, warum es u.U. so lange gedauert hat.

  • Die Kartenterminals müssen das kontaktlose Zahlen per NFC unterstützen, dann ist die techn. Voraussetzung zur Nutzung von Apple Pay eigentlich bereits gegeben, daher funktionierte es ja auch bereits vor der offiziellen Einführung in Deutschland über Boon (wenn man denn diesen Umwege gehen wollte) wunderbar in Aldi, Rewe und Co. .

    Bei einigen Händlern scheint es aber einen Unterschied zu machen, ob nun eine Kreditkarte oder eine Debitkarte in Apple Pay hinterlegt ist. Ich selber habe die Erfahrung in einem kleinen Laden um die Ecke gemacht, mit der virtuellen Kreditkarte von boon konnte ich dort nicht per Apple Pay zahlen, nun bin ich jedoch zu N26 gewechselt und kann auch dort mit meiner N26 Debit Mastercard zahlen.
    Wie gesagt das ist nur eine Vermutung von mir, event. entstehen ja zusätzlich Kosten wenn per Kreditkarte bezahlt wird und diese Form ist daher teils blockiert. Gerne lasse ich mich natürlich auch eines besseren belehren.

    Fakt ist es funktioniert bereits an sehr vielen Stellen, auch wenn dort nicht explizit mit Apple Pay geworben wird. Man wird höchsten hier und da noch etwas ungläubig angesehen wenn man per Smartphone oder Watch bezahlt.

  • Die Vermutung kann leider nicht stimmen, da ich schon mehrfach in verschiedenen Geschäften in meinem Ort mit Apple Pay bezahlt habe und diese in der Karten so App ohne den Hinweis sind. Aber ich versuche es mal mit dem Problem melden.

  • Es liegt daran, welche Kreditkarte in ApplePay eingebunden ist. Heute unterstützen viele Terminals Kontaktloses Zahlen, aber viele keine Kreditkarte!!! Visa und Mastercard sollte fast immer gehen, wenn Kreditkarten akzeptiert werden. Amex ist derzeit noch eher selten, aber wird weiter Ausgebaut.

  • Das ist aber nicht komplett. Unser Aldi im Ort akzeptiert Apple Pay wird aber nicht erwähnt.

  • Kleiner Nachtrag, falls es nicht schon gesagt wurde: man kann auch in der Suche „Apple Pay“ eingeben, dann werden die entsprechenden Geschäfte als Treffer aufgelistet.

  • Als Unternehmen kann man diese Bezahlmöglichkeit unter mapsconnect.apple.com einstellen.

  • HESSENbabbler, es gibt keinen Grund gleich unfreundlich zu sein, weil jemand anscheinend nicht dein unergründliches Fachwissen hat. Man kann jemanden auch auf freundliche Weise korrigieren.

    Kannst du uns denn bitte erklären, wann es eine Apple Pay Bezahlung ist und wann nicht? Ich kenne nämlich den Besitzer des Ladens in dem ich manchmal mit Apple Pay bezahle. Sein Terminal ist alt und er wusste von Apple Pay definitiv nichts. Er kann nur berührungsloses Bezahlen. Ist das schon alles? Also sobald das iPhone als kontaktlose Kreditkarte funktioniert ist es Apple Pay?

    Danke!

    • Hat doch erklärt. Apple Pay funktioniert überall, wo der Händler kontaktlose Zahlungen + die im Wallet hinterlegte Karte akzeptiert. Kein Händler muss sich für Apple Pay freischalten lassen, schlicht und ergreifend weil das gar nicht geht, da Apple Pay eben kein neues Bezahlsystem ist, sondern einfach nur Mittel zum Zweck, in dem die Karte, mit der man normalerweise in Plastikform bezahlt, digitalisiert wird. Mehr nicht.

    • Zu deiner letzte Frage: ja, genau. Dann ist es definitiv ApplePay.

  • Und ich war gestern Essen, da steht schon dran, Akzeptiert Apple Pay, hat auch geklappt und dann darf man sich noch nach dem Zahlen anhören ob das jetzt Giro oder Kreditkarte war, weil sie nur Giro wollen…

    • Bitte solche Geschäfte in Zulunft meiden und weitersagen / entsprechend bewerten. Klar wollen die am besten nur Giro. Die Insellösung ist billiger.

      Nur so bewegt sich etwas.

      • Ich habe mich gleich nochmal per iMessage an das Lokal gewandt (Handynummer steht auf der Webseite) bis jetzt keine Reaktion. Wenn da nichts kommt bleibe ich da weg…

      • Naja, kommt darauf an ob das jetzt ein Döner für 3,50 war oder ein Sterne Restaurant, wo ein Gericht ab 100,- Euro kostet.

        Denn den Unterschied macht die Höhe der Gebühren und wann man das Geld bekommt, Täglich oder nach 4-6 Wochen . . . ein kleines Restaurant, was jeder Tag frisches Essen im Großhandel einkaufen muss und die Gerichte zu kleinen Preisen anbietet, kann meist nicht 6 Wochen auf sein Geld warten und noch ein paar Euro Gebühr pro Buchung zahlen, da können Sie dir den Döner für 3,50 Euro besser schenken als deine Kreditkarte an zu nehmen, wäre vielleicht günstiger, für alle beteiligten? . . . nur mal so als Beispiel ;-)

  • Kann man die Infos auch selbst bearbeiten und wenn ja wie?

  • Also, bis auf einige EDEKA und Shops, die kein kontaktlos können, kann man überall zahlen. Selbst meine Payback Amex wird akzeptiert!
    Tankstellen bisher 100% egal welche Marke

    • Mit meiner boon Karte (also Mastercard) hat es bisher auch überall geklappt. Mein Bruder hat die Payback Amex und konnte nur in 2 von 5 Geschäften bezahlen. In den anderen meinte das Terminal: „Karte nicht akzeptiert.“

  • Also wenn das Verfahren von Apple Automatisiert ist. Hut ab! Da scheint doch noch was zu klappen.

  • Ich zahl seit Monaten mit Apple per über Boon-Plus und hab nie irgendwelche Akzeptanz-Probleme. Bei Rewe, Lidl, Aldi, Norma, in der Apotheke usw. Ich sag aber fast nie „Apple Pay bitte“. Wenn überhaupt sag ich „Karte“ und halte einfach das Handy dran. Die meisten Verkäufer kennen das eh. Sooooo exklusiv ist man nun auch wieder nicht. Wenn Du als Kassierer Tag für Tag hunderte Kunden abkassierst wirst Du schon noch mehr Handyzahlungen erlebt haben.

  • Ich habe am Samstag bei dm mit Apple Pay bezahlt. Bei diesem dm ist Apple Pay in der Maps App bisher nicht aufgeführt. Danach war ich bei einem neuen Rossmann und dieser fehlt komplett auf der Karte …

  • Mal die Gegend ein bisschen abgetoucht. Selbst bei einer Tanke, die nur Girocard nimmt, ist das Symbol dabei. Ob das mal alles so stimmt, sei mal dahingestellt.

  • Eine (für mich) völlig obsolete Anwendungsmöglichkeit.

    ApplePay wird ohne mich auskommen.

  • Ist aber kein Grund von Google Maps wegzugehen;…
    Sie werden jedoch merklich besser! Aber Google bleibt ja auch nicht stehen

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25500 Artikel in den vergangenen 4341 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven