iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 362 Artikel
Apple untersagt Werbemaßnahmen

Apple Pay: Auch apoBank neu dabei

45 Kommentare 45

Eine kleine Ergänzung noch zum Thema Apple Pay in Deutschland. Seit heute sind hierzulande nicht nur die Volks- und Raiffeisenbanken mit im Boot, auch die apoBank unterstützt jetzt das kontaktlose Bezahlen mit Apple-Geräten. Die Kreditkarten der (ausgeschrieben) Deutschen Apotheker- und Ärztebank können von heute an zur Apple Wallet hinzugefügt werden.

Apobank Karten

Bemerkenswert ist die Tatsache, dass sich die neu hinzugekommenen Partner in Sachen Werbung auffällig zurückhalten. Sonst wurde die Freischaltung von den Instituten stets von plakativen Werbemaßnahmen auf ihrer Internetseite und teils auch in den Filialen sowie dem Versand von Pressemitteilungen begleitet.

Eine Erklärung hierfür hat ein bislang zuverlässiger Kontakt aus dem Apple-Umfeld parat. Apple habe den heute hinzugekommenen Banken aufgrund der Corona-Situation auferlegt, sämtliche größeren Werbeaktionen zu stornieren. Dieses Verbot erstrecke sich auch auf die Social-Media-Kanäle der Banken.

Danke Frank

Dienstag, 21. Apr 2020, 19:00 Uhr — chris
45 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Welchen Sinn macht denn dieses Verbot? Gerade in Corona-Zeiten macht doch das kontaktlose Bezahlen Sinn. Man könnte auch vermuten, dass die sehr spät eingestiegenen Apple-Partner weniger an Apple abdrücken müssen.

    • Ich denke Apple will negative Assoziationen vermeiden.

      • Nicht, dass jemand denkt, Apple will von der ganzen Situation noch profitieren – oder (wie hier gerne manche behaupten) irgendeine Agenda dahinter steckt.

    • Wichtig ist „kontaktlos“. Viele Nasen legen ihre Handys oder Karten komplett auf den Empfänger-Chip ;(

      • Mit dem iPhone klappt das auch ganz gut mit dem kontaktlosen Bezahlen. Mein Bäcker hat leider leider ein Terminal, dass nur die Girocard akzeptiert und da muss ich meine Sparkassenkarte förmlich über den Bildschirm kratzen bis er die annimmt.
        Wenigstens kann man da endlich mit Karte bezahlen und sie desinfizieren das Gerät ja nach jedem Benutzer.

    • Vielleicht geht es auch um das negative Bild, Apple könne dadurch zum Shoppen animieren, anstatt die Leute zuhause zu lassen.

      • @LENZN,
        Gestern in meiner Apotheke keine Kontaktlose Bezahlung möglich!! Habe sie schon vor Monaten darauf angesprochen. Jetzt wollen sie sich darum kümmern. Immerhin

  • Eher Kundenservice entlasten, wenn die non-digitalnatives es erst nach und nach mitbekommen,…

    Und BarclayCard- beeil dich! ;)

  • Auch die BBBank eG ist dabei. Ist keine klassische VR-Bank, aber dafür deutschlandweit vertreten.

    Okay, das erklärt, warum auch bei der BBBank bis auf ihr App-Update keine Kommunikation erfolgt.

    Ich hatte gehofft, es würde (ähnlich der Deutschen Bank) eine kostenlose virtuelle Kreditkarte dazukommt.

    Und nochmal zur Erklärung: Die Bankkarte (Girocard) wird technisch von Apple nicht unterstützt. Daher wird die „EC-Karte“ (früherer Name) auch nicht kommen.

    Wenn die Händler endlich generell Kreditkarten inklusive Maestro und V-Pay ohne wenn und aber akzeptieren würden, wäre die deutsche Insellösung Girocard auch entbehrlich.

    • Die Volksbanken bieten eine virtuelle Mastercard Debit an. Diese ist allerdings momentan noch nicht bei allen Volksbanken verfügbar, soll aber nach und nach kommen. Vielleicht kommt für die BBBank auch noch was.

      • Ja, BBBank bietet sie auch. Nur das Design ist noch nicht angepasst. Aber klappt schnell – und ist kostenlos

    • „Daher wird die „EC-Karte“ (früherer Name) auch nicht kommen.“

      Sowohl Sparkasse als auch BVR haben bereits angekündigt, dass ihre Girocards später ebenfalls für Apple Pay genutzt werden können. Den ersten Schritt in diese Richtung haben sie bereits letztes Jahr vollzogen, mit der Einführung von CDCVM für Girocards (was aber unabhängig von Apple Pay ohnehin geplant war, wenn ich es richtig verstanden habe).

      Andere Länder mit geringer Kreditkarten-Nutzung nutzen ihre „Insellösungen“ auch für Apple Pay (bspw. Suica in Japan – seit 2016!), weshalb sollte das in Deutschland nicht möglich sein?

      • Nachtrag: Der heute veröffentliche Artikel zum Thema straft mich Lügen, offensichtlich planen nur die Sparkassen die Unterstützung der Girocard. Das hatte ich falsch in Erinnerung, Entschuldigung!

    • „Daher wird die „EC-Karte“ (früherer Name) auch nicht kommen.“

      Wie schon von Paul geschrieben, haben die Sparkassen schon letztes Jahr und nun auch die Dachorganisation der V&R Banken erklärt, dass die Girocard noch dieses Jahr Apple Pay-kompatibel wird.

      Bei den Sparkassen gibt es angeblich Anlass zur Hoffnung, dass das noch im Sommer passieren soll. Allerdings traue ich den Gerüchten der Payment Nerds noch nicht so ganz.

  • Oh Junge, wo bleibt denn nun die 1822direkt? Die hatten doch bei Twitter geschrieben, sie sind in der Mache, was bereits ewig her ist.

  • Die TARGOBANK schafft es auch nie.

  • Bei mir geht noch nix mit der Apobank. Auf dem Bild im Artikel ist auch die EC Karte. Im Text wird nur von Kreditkarten geschrieben und auf der Apobank Seite finde ich auch nix. Wie ist den nun der Stand?

  • Wann gibts denn eigentlich endlich auch die girocard für Apple Pay? Kann man ja halten was man davon will, ist immer noch das mit Abstand meist genutzte Zahlungsmittel in DE.

    • Laut Berichten die aus Girocard-Kreisen kommen, soll das wohl spätestens bis Juni/Juli erledigt sein.

    • Die Sparkassen arbeiten daran und wie Chris schreibt, soll es diesen Sommer so weit sein – zumindest für Zahlungen per iPhone/Apple Watch. Online Zahlungen sollen erst später folgen. Das sind jedoch m.E. bisher unbestätigte Gerüchte von Payment Nerds. Das Jahr 2020 endet am 31.12. und bis dahin wird es wohl hoffentlich klappen.

      Auch wenn die Girocard eine deutsche Insellösung ist, wird die Integration in Apple Pay ein wichtiger Meilenstein zur breiteren Nutzung von Apple Pay werden. Gefühlt akzeptieren ca. 10% der Händler, bei denen ich einkaufe, nur Bargeld. Etwa 30% nehmen als Karte nur die Girocard und die anderen 60% auch andere Kredit-/Debitkarten. Wenn die Girocard endlich Apple Pay-fähig wird erhöht sich die Zahl der Akzeptanzstellen bei den Händlern, die generell Karten akzeptieren, schlagartig um 50%!

      Bargeld braucht es dann eigentlich nur noch für’s Tipp im Restaurant oder die weniger werdenden Händler, die immer noch darauf bestehen.

    • Ich tippe auf „Nie“. Da hat die Mutterbank was dagegen.

      • Warum? Die bietet es ja selbst an. Aber die IT der PB ist nicht so tolle, da wundert es mich nicht dass da noch nix ist.

      • Eben. Und ich befürchte die D-Bank wird da auch nicht groß investieren wollen. So glücklich sind sie mit der PB ja nicht unbedingt und haben selbst so paar Problemchen…

  • Und wie füge ich die Karte zu Apple Pay hinzu? Weiß das jemand?

    • -Wallet öffnen
      -plus Zeichen oben rechts
      -Bank auswählen
      -Karte scannen oder manuell eintippen und die restlichen Daten eingeben.

      -wird deine Bank nicht aufgeführt gehts nicht

      War die Frage Ernst gemeint?

      Solltest du weitere Fragen zum
      Leben haben gibts eine Erfindung Namens Google wo du sehr viele Erklärungen findest!

      • das ist durchaus nicht trivial, denn die geforderte Überprüfung durch die Apo Banking App klappt nicht

    • In Wallet unter „andere Bank“ hinzufügen. Bei manchen Kunden muss die Karte telefonisch aktiviert werden. Dies wird im Wallet dann aber angezeigt.

    • Der von Denis123 beschriebene Weg ist der übliche Weg, der bei den meisten Karten funktioniert, aber eben nicht bei allen!

      Etliche Karten kann man nur aus der Karten- bzw. Bank-spezifischen App hinzufügen. Man muss dann also in der zur Karte oder Bank gehörenden App starten und dort suchen, wie bzw. wo man eine Karte zu Apple Pay hinzufügen kann. Manchmal funktioniert beides, manchmal nur der von Denis123 beschriebene Weg und manchmal muss man eben den Umweg über die Bank- oder Karten-App nehmen.

      Mit ein bisschen Geduld klappt es meistens und Apple Pay zu nutzen macht richtig Spaß – besonders mit der Apple Watch!

  • Falls Du bei der Sparkasse bist u eine Kreditkarte hast, in der Sparkassen App links oben auf die drei Striche klicken, dann auf Apple Pay u dort „Zu Apple Wallet hinzufügen“.

  • Die BBBank ist auch seit gestern dabei.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28362 Artikel in den vergangenen 4771 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven