iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 903 Artikel

Zuversichtlich

Apple Pay: 1822direkt „mit Apple im Gespräch“

Artikel auf Mastodon teilen.
19 Kommentare 19

Zur offiziellen Ankündigung des damals kurz bevorstehenden Deutschland-Starts von Apple Pay im August 2018 war die Informationslage so dürftig – eine deutsche Apple Pay-Übersichtsseite musste anfangs noch vergeblich gesucht werden – dass wir alle potentiellen Kandidaten direkt angefragt haben.

Die 1822direkt, ein Direktbanking-Produkt der Frankfurter Sparkasse, gab sich damals noch vorsichtig. Ein Mitarbeiter bestätigte zwar, dass man nicht für Apple Pay freigeschaltet sei, sich das „Verfahren für mobiles Bezahlen per App“ jedoch genau anschauen und prüfen werde, ob eine Umsetzung angegangen wird.

Inzwischen scheinen die Gespräche bereits etwas konkreter auszufallen. So bestätigt die 1822direkt auf Nachfrage mittlerweile laufende Gespräche mit Apple, erbittet sich jedoch noch etwas Geduld. Sobald es konkrete Infos gibt, werde man diese direkt an die Kunden weiterreichen.

Mit Dank an David!

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
04. Dez 2019 um 14:51 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    19 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Die 1822direkt wird es bestimmt relativ zeitgleich mit den übrigen Sparkassen anbieten.

  • Wir nutzen Apple Pay jetzt mit der DKB und Ing.
    Auch wenn es sich komisch anhört, wir haben in Verbindung mit der AW noch nie einfacher bezahlt.
    Telefon und Portmonee können ruhig mal vergessen werden, bezahlen ist dank der AW am Handgelenk immer möglich und man kann damit fast überall bezahlen.
    Wenn noch die Akzeptanz wie zB in Norwegen in Sachen Terminals hier so ist wie dort, dann braucht man hoffentlich bald gar kein Bargeld mehr, sehr tolle Sache.
    Wir wollen nicht mehr darauf verzichten … allein das Ganze gemerkte mit den vielen PINs ist jetzt endlich vorbei ;)

  • Mir fehlt noch die Targobank. Da liest und hört man zu Apple Pay nichts.

  • Die 1822direkt ist eine 100% Tochter der Frankfurter Sparkasse. Alles andere wäre eine Überraschung.

    • Und die Frankfurter Sparkasse ist nicht gerade DSGV „hörig“ und agiert selbst eigenständig.

      Siehe z.b. 1822mobil, während die DSGV yomo rausbringen wollte bzw hat.

      Es ist auch noch nicht 100% sicher, dass alle Sparkassen bei Apple Pay mitmachen. Dies kann im Prinzip jede Sparkasse selbst entscheiden.

  • 1822 ist ne super Bank! Bin sehr zufrieden und hoffe, dass ApplePay bald verfügbar ist :-)))))

  • Fred Bertelmann

    Bin vor Jahren von der „regulären“ Sparkasse zur 1822direkt gewechselt und spare so schon zwischen 15 und 20€ jeden Monat Kontoführungsgebühren. Als ApplePay auf den Markt kam, habe ich eine kostenlose Visa-Karte bei der Hanseatic-Bank geordert. Zahle damit fast alle meine Einkäufe per AW. Nur sehr wenige, kleine Läden nehmen nur die „EC-Karte“. Barzahlungen werden immer weniger.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37903 Artikel in den vergangenen 6166 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven