iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 447 Artikel
   

Apple patentiert hybriden Drahtlos-Kopfhörer, Samsung schlug 33 Cent Lizenz-Abkommen aus

Artikel auf Google Plus teilen.
36 Kommentare 36

Ein Ende März 2011 beim US Patent- und Markenrechtsamt eingereichtes und jetzt veröffentlichtes Apple-Patent, beschreibt unter der Überschrift „Detachable Wireless Listening Device“ den Aufbau eine Drahtlos-Kopfhörers, der sich bei Bedarf auch kabelgebunden einsetzen lässt. Die Patent-Zeichnung des eingereichten Dokuments bildet einen iPod nano der 6. Generation und ein magnetisches Kopfhörerkabel ab.

Abgesehen von dem am 29. Juni 2007 ausgegebenen Bluetooth-Headset, dessen Vertrieb im März 2009 eingestellt wurde, bietet Apple bislang keine drahtlosen Kopfhörer an und liefert die aktuellen Geräte mit den hier vorgestellten EarPods aus.


Wir bleiben bei Patenten springen von den Kopfhörern jedoch hin zu Samsung. Wie die jetzt veröffentlichten Unterlagen des Patentrechtsverfahrens zwischen Apple und Samsung zeigen, bot Cupertino den Koreanern ein Lizenzmodell der strittigen Patente noch vor dem Prozessauftakt im Mai an. Für 33 Cent pro Gerät hätte Samsung die Fertigungsrechte der vor Gericht beanstandeten Komponenten einkaufen können, und dem 1-Milliarde-Urteil aus dem Weg gehen können, dass ein amerikanisches Geschworenen-Gericht am 25. August fällte.

Donnerstag, 04. Okt 2012, 17:02 Uhr — Nicolas
36 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • 33ct Lizenzgebühr je Gerät… Tja, schön blöd das Samsung das Ausgeschlagen hat :-P Selbst wenn Apple Ansprüche absolut unbegründet wären, wäre das verglichen mit einem Rechtsstreit sicherlich der günstigere Weg gewesen.

    • Samsung ist echt unverschämt, die werden mir immer unsympathischer. Erst kopieren sie wie bescheuert und dann weigern sie sich noch die paar Lizenzgebühren zu bezahlen. Schon richtig asozial irgendwie. Kann mir nicht vorstellen, dass eine europäische oder amerikanische Firma sowas abziehen würde.

      • Macht apple doch nicht anders. ;)
        Nur eben cleverer vor Gericht und alle Beweise verbieten lassen.
        Weltherrschaft wäre das womit ich ihr streben beschreiben würde…

        Sent from my Ace2

      • Geht mir genauso. Werde daher auch keine anderen Geräte mehr von Samsung kaufen. Mein nächster TV wird daher mit Sicherheit nicht mehr von Samsung stammen. Meine Mutter habe ich ebenfalls schon davon überzeugt zukünftig von Samsung-Produkten Abstand zu nehmen. Das wären dann schon mal ‚minus zwei Kunden‘ bei anderen Samsung-Produkten! :-)

      • Ich lege jedem den ich kenne Samsung Fernseher nahe.

        Mittlerweile konnte ich fünf Personen überzeugen.

      • Das macht dann 5 zu 3 für Samsung..

        Hier ein interessanter Beitrag über das ‚agressivste‘ Unternehmen Samsung: http://bit.ly/S7wS6K

      • Die bei Samsung sind eben so, da sie ja nichts vernüftiges selbst auf die Beine bringen können.
        Sie können halt nur kopieren, oder Schrott produzieren. Punkt!

    • Was ist denn das für eine Rechtsauffassung ??
      “ selbst wenn …“

    • Ich kann Samsung TV’s auch nur empfehlen, was haben die Patent Streitereien damit zu tun?

      • Niches geht über Samsung tvs:

        Alles ab 32 inch D oder ES ist Top. Nur die etwas kleineren TVs sind eher mangelhaft: SIII usw.

  • Nach 3030 Millionen Geräten lohnt es sich nicht zu zahlen.
    Oder ist das wie Schwarzfahren in der Bahn, dass man den Fahrpreis trotzdem zahlen muss?

    Interessant zu wissen um was für Summen es geht.

    • ob sich das „lohnt“ ist fraglich. Samsung muss eine Milliarde zahlen und darf sie trotzdem nicht verkaufen. Die Milliarde wird ja eine Strafe sein, für das, was sie getan haben und nicht ein Betrag um es jetzt tun zu dürfen. Insofern geht Deine Rechnung nicht auf. Ggg. können sie jetzt 33 Cent pro Gerät zahlen und es weiter verkaufen, wenn Apple überhaupt noch dazu bereit ist.

      • Noch muss Samsung gar nichts zahlen da das Urteil nicht rechtsgültig ist. Unter anderem weil Samsung in Revision geht.
        Und wenn man außerhalb dieses Blogs mal die Berichte liest stehen Samsungs Chancen sehr gut, das der Prozess neu aufgerollt wird.
        Vor allem weil die Jury nicht über die Gültigkeit der Patente entschieden hat wie es ihre Aufgabe war. Und weil ein Jury-Mitglied nicht ganz ehrlich war. Dieser war in einem Prozess gegen Seagate (welches zu Samsung gehört) beteiligt, hatte aber vor Gericht das Gegenteil behauptet.

  • TobiasderGrosse

    Meinen Bluetooth-Kopfhörer (Philips) kann man bei Bedarf auch einfach per Klink anschließen und ihn dann sogar als Passivgerät nutzen. Wo ist da die Inovation bei Apples Kopfhörern?

  • In Summe hätte Samsung jedoch 30 USD pro Gerät zahlen müssen, wie am Ende des Artikels steht.
    Außerdem hätten Sie folgende Erklärung von Apple unterschreiben müssen:
    „Samsung hat sich dazu entschieden, das iPhone zum Vorbild zu nehmen, es zu adaptieren, nachzuahmen und zu imitieren“.

  • Das sind hier in meinen Augen anscheinend zwei unvollständige Berichte.

  • Samsung ist ein Drecks-Verein.
    Alles nur Faken , sonst können die eh nix

  • Die 33 Cent beziehen sich auf Apples UMTS-Patente, nicht auf das Design oder GUI von iPhone und iOS.

  • Habe ein stereo Headset von Plantonics (Beat Back Go), funktioniert mit bluetooth ganz ohne Kabel zum Gerät. Was soll denn der Mist mit abkoppeln des Kabels zum Gerät? :-(
    Mein Headset hat ein Kabel von Ohrhörer zu Ohrhörer und sonst nix.

    • was machst du wenn der akku von deinem bluetooth kopfhörer alle ist? :)

      frage ist nur welchen sinn das ganze bei apple hat. ich glaube kaum, dass dies so einfach ablaufen soll!

  • Wo es gerade halbwegs passt: Ich habe noch das oben abgebildete original Apple Bluetooth Headset abzugeben. Falls jemand Interesse daran haben sollte ^^

  • Ich komme aus dem Staunen nicht raus ...

    Super spannender Post, aber ich frage mich schon sehr lange, wieso Apple mit seinem Entwicklungsbudget es nicht schafft, ein paar gescheite Bluetooth Headsets mit gutem Sound und langer Akkulaufzeit herzustellen. SonyErricson ist da wesentlich weiter, das MW600 gibt es im Grunde bereits seit 8 Jahren!! Satte Bässe, lebendige Höhen und eine Super Sprachqualität mit einer hervorrargenden Akkulaufzeit sind heute stand der Technik. Völlig absurd finde ich es, wenn Tim Cook bei der letzten Keynote für die Präsentation der Rückschrittlichen kabelgebundenen Kopfhörer Applaus bekommt. Das erinnert mich geschichtlich an Anfang des 20. Jahrhundert, als Kaiser Willhelms d. II folgendes gesagt hat: „Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist nur eine vorübergehende Erscheinung.“ damals wurde bei seiner Keynote auch geklatscht!!

  • @SamsungTVLiebhaber
    Das Bild ist ok, aaaber Sender sortieren und Servive sind unter aller Sau! (ich warte gerade seid 14(!) Wochen auf ein Ersatzteil. OTon Samsung: Da müssen Sie sich eben ein neues Gerät kaufen, den alten (knapp 6Monate alt) könnte ich ja zurück geben.
    Niiiiiie wieder!!!

  • Hello, brilliant advice and an interesting post, it is going to
    be interesting if this is still the case in a few months time

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19447 Artikel in den vergangenen 3381 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven