iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 493 Artikel
   

Apple-Patent: Kommt die „digitale Krone“ für das iPhone?

Artikel auf Google Plus teilen.
45 Kommentare 45

Sollten die spärlichen Informationen, die bislang zum iPhone 7 und dem für 2017 erwarteten Jubiläumsgerät durchgesickert sind zutreffen, dann verfolgt Apples eine klare Agenda.

Krone

Bild: Antonio De Rosa

Cupertinos Jubiläums-iPhone wird im kommenden Jahr mit einem bahnbrechenden Design auflaufen, das iPhone 7 hingegen wird sich äußerlich nur marginal vom iPhone 6s unterscheiden und lediglich einige Änderungen vorwegnehmen, auf die auch das 2017er-Modell bauen wird.

So wird Apple aller Voraussicht nach bereits im laufenden Jahr auf die Klinkenbuchse verzichten und so die Anzahl der Gehäuse-Öffnungen reduzieren. Ein neuer, virtueller Home-Button könnte fest im Display verankert sein und so nicht nur die mechanischen Bauteile des iPhones weiter verringern, sondern auch für die neue Wasserbeständigkeit sorgen, mit der bereits das iPhone 7 ausgestattet sein soll.

Ein Trend den Apple beim Modell 2017 weiter fortsetzen und sich im kommenden Jahr auch den vier noch verbleibenden Button entledigen könnte. Die beiden Lautstärketasten, der An/Aus-Knopf und der Stummschalter könnten allesamt durch die von der Apple Watch bekannten „digitalen Krone“ ersetzt werden.

Tim Cook präsentiert die „digitale Krone“

Den Weg dafür ebnet ein jetzt veröffentlichtes Apple-Patent, das den Einsatz der „digitalen Krone“ an Apples iOS-Geräten skizziert. Die im Dezember 2014 eingereichte Patentschrift mit der Kennziffer #20150331508 beschreib ein „rotary input“ an iPad und iPhone:

The rotary input could rotate around axis #610. Rotary input could include one or more extensions #608 around its periphery; in this case, the rotary input can include four extensions. The rotary input could provide tactile feedback or response that may feel like clicking.

Lassen wir mal dahingestellt wie gut das iPhone mit Hilfe der digitalen Krone bedient werden könnte. Fest steht: Die Aussicht, das iPhone aus weniger Bauteilen (preiswerter) und deutlich weniger mechanischen Komponenten (langlebiger und wasserresistenter) zu fertigen, dürfte bei Apple Begehrlichkeiten wecken.

Patentskizze

Donnerstag, 28. Jul 2016, 17:45 Uhr — Nicolas
45 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • AppleInsiderNr1

    Wäre der allergrößte Schwachsinn seitdem der Mensch aufrecht gehen kann.

    • Beim ersten lesen fand ich das auch erstmal komisch und abwegig. Schaut man aber in die Vergangenheit, gab es sowas ähnliches schon mal.
      Einfach mal in der Google Bilder Suche „Sony Phone CMD“ eingeben.
      Um die 2000er Jahre gab es mehrere Handys von Sony mit Drehrad.

      • Musste auch direkt an das „JogDial“ denken. Dann könnte Apple (dank allgemeinem Fitness- und Health-Trend) zusätzlich Sonys alten Werbeslogan übernehmen: „Ich jogge mehrmals täglich“.
        Das Sony auf verschiedene Anwendungen eines solchen Rädchens keine Patent angemeldet hat…?!
        Die hatten damals (mindestens im S700i) ja sogar das „Slide to unlock“-Feature.
        O.K., war ein Hardware-Slider … ;D

    • Dann müssten die Leute nicht mehr Scrollen…
      Aber nach dem Kamerapickel würde es mich nicht mehr überraschen.
      #FirstWorödProblems

    •  ut paucis dicam

      Und nun die Kommentare unserer „Warzenfreunde“:……… :-)

    • Na wenn das der AppleInsiderNr1 sagt, werden die Techniker in Cupertino hoffentlich ihren Fehler einsehen und das noch rechtzeitig stoppen. Wir danken Dir!

  • klar kommt die. und das iphone wird dann gleich so dick wie die apple watch 1, damit mehr platz für nen größeren akku is. dann umgeht man noch das ständige gemecker wegen zu wenig kapazität. xD

  • Hahaha….

    Genau, so wird’s kommen.

  • Prima. Dann nur ch ein Case mit einem Armband dran dann kann ich mein IPhone endlich am Handgelenk tragen. Mal ehrlich, ich hoffe den Designern fällt was besseres ein als ein IPhone mit Krone …

  • Mensch, dass wäre ja optisch DER Knaller! :-)

  • Das mit der Krone halte ich aber für ein sehr schwaches Gerücht…..
    Wie hässlich sähe das denn aus???

  • Dann können die auch gleich ne Wählscheibe anbringen.

    • Sowas gab es doch mal von Sony… Handy mit Drehrad zur Navigation im Menü. Hieß damals „Jog Dial“ und war totaler Schrott. Frage mich, warum Apple nun darauf ein Patent bekommt? Ist doch keine neue Erfindung!

      • Leg noch ein „Voll“ zu deinem Namen…..der Jog-Dial im CMD 1000 und CMD 2000 von Sony war absolut klasse! Innovativ und hat deutlich besser funktioniert, als das Wipptastengeschwader an Nokia und Konsorten. Waren abgewandelte Siemens-Modelle, die die Japaner damals auf den Mark gebracht hatten.

  • Mal sehen wie Apple sowas umsetzen wird. Vor allem ist es mal was neues und funktioniert an der Apple Watch auch richtig gut. Vielleicht wird es eine iOS Version geben die dem Watch OS ähnelt. Schön wäre es iOS ist seit Jahren im Grund das selbe.

  • Die haben doch einen an der Krone.

  • Gibt’s dann auf beiden Seiten eine, für Rechts- und für Linkshänder?

  • Haha, ja genau. Oben unten links und rechts! :D

  • Das heißt noch lange nicht das es bei einem iPhone oder iPad kommt.
    Um zu verschleiern das Apple eine Uhr bauen will haben sie sicherlich im Patent ein iPhone bzw. iPad angegeben!

  • Mir gefällt die Idee. Und optisch fände ich das ebenfalls gelungen. So.

  • Also ich hab letztens im Apple Store mal etwas an der Apple Watch rumgespielt bzw. rumzuspielen versucht. Ich hatte absolut keinen Plan, wie das Teil funktioniert… ich hoffe das kommt beim iPhone nicht so.

    • Man kann sich auch anstellen . Drehen und drücken, was gibt’s da nicht zu verstehen?

      • Ja, was man machen kann ist schon klar. Aber welche Aktion führt nun zu welcher Ansicht? Dann kommt noch das UI dazu, das irgendwie total träge zu reagieren schien.

  • Das Nächste Macbook Pro soll mit 2 crowns ausgestattet sein. Eine neuartige Displaytechnologie bietet die Möglichkeit, einen im Inneren verbauten nichtabsetzbaren Stift aus Liquid Metal horizontal und vertikal zu bewegen. Die passierten Pixel auf der zurückgelegten Bewegungsachse werden zerstört und zeichnen so eine Linie, wobei das Display optisch eher einem Kindle ähneln soll. Diese besondere Malweise und das dahinterstehende Funktionsprinzip sind insbesondere für Künstler interessant. Es wird ein Product Red in limitierter Auflage erwartet.

  • Und als nächstes wird eine mechanische Tastatur integriert. Stellt euch das mal vor. Ein Handy mit Tastatur. So etwas hat die Welt noch nicht gesehen. Das nächste große One More Thing!

  • Erinnert stark an den BlackBerry 8700g

  • ich finde das Thema interessant und spannend. Erst mal abwarten wie sowas aussehen könnte, direkt schlecht machen ist aus meiner Sicht Käse wenn man nicht genau weiß wie das umgesetzt sein könnte.

  • Würde durchaus sinn machen beim iphone 4, aber nicht beim iphone 6plus
    Beim 4er könntest super mit einer hand halten und scrollen.

  • Wo genau sollen durch die Krone dann Bauteile gespart und Wasserresistenz erzeugt werden? Irgendwie führt das doch exakt ins Gegenteil …

    • laut leis stumm schalter werden eingespart
      die krone ist wasserdicht, per design

      • Die Krone besteht aber aus mehr Bauteilen als die Schalter/Tasten. Zudem ist die Spec „wasserdicht“ bei der Uhr nur semi-offiziell. Es mag bei dem einen oder anderen bislang keine Vorfälle gegeben zu haben es existieren aber auch genug mit Wasserschäden bei der Watch. Offiziell ist sie nach wie vor nur gegen spritzwasser geschützt. Wer sie mit ins Schwimmbad nimmt muss ggf. mit den Konsequenzen leben.

  • Roadrunner67€7

    Wahrscheinlich kann man das neue iPhone dann auch mit der Krone aufziehen, wenn der Akku alle ist … – Das wär’s doch! Nicht wirklich neu, aber effektiv

  • Eine „digitale Krone“ würde Wohl kaum derartig auf dem iPhone angebracht sein, wie bei der Watch! Sondern eben wie die Sony – JogDials im Gehäuse versenkt, sodass nur eine minimaler Kreisausschnitt herausstehen würde. Und DAS wäre super zu bedienen mit einer Hand! Ich hatte damals mehrere Sony Handys mit jogdial…war grandios zu bedienen! Scrollen, drücken…ich fände es klasse! :)

  • Sonys JogDial war echt klasse… und hat auch sinn gemacht, zu einer Zeit, als Handys und Smartphones kein Multitouch unterstützten, bzw. nur mit Stylus zu bedienen waren.
    Wobei das Konzept dann eben auch nur wie bei Sony vernünftig funktioniert, also das Drehrad vertikal zum Rahmen… Alles andere (wie auf dem Patentbild) ist ergonomischer Schwachsinn.
    Aber ein JogDial oder eine Digitale Krone ist heute eh aber einer gewissen Bildschirmdiagonale anachronistisch.
    Und eine Lautstärkewippe und einen Ein-Aus-Schalter wasserdicht zu bekommen … dazu bedarf es ja nun wirklich keiner Krone als ersatz.

    Aber falls apple das einführt, wird es sicher abgefeiert ohne Ende… Und am Ende ist das so überflüssig wie forcetouch.
    bis heute bietet forcetouch keinen mehrwert (gegenüber kurz und langdruck). Ob ich ein Submenü durch einen minimal längeren druck öffne oder durch „kraft“ spielt am Ende keine rolle… nur dass der langdruck in der regel intuitiver ist.

    Und ich bin echt keine Freund von den Zeilen „…unter Steve Jobs wäre das nicht passiert“, aber gewisse Sinnlosigkeiten wie eine Krone am iPhone oder forcetouch hätte es da sicher nicht gegeben, jedenfalls nicht in der heutigen form.
    Das Produkt iPhone wurde ja nicht zum erfolg, weil es dinge besser konnte als ander Smartphones zu der Zeit oder mehr zu bieten hatte… ganz im Gegenteil.
    Aber es war wirklich „einfach“.
    Und natürlich musste sich iOS entwickeln… und den Funktionsumfang bieten, den die Konkurrenz bietet, aber zumindest in den ersten Jahren, war dabei weiterhin die intuitive Bedienung und die Klarheit das was iOS auszeichnete, plus eben der wirklich „revolutionären“ multitouchbedienung.
    Inzwischen versucht man weiter zur Konkurrenz aufzuschliessen, aber macht nichts besser oder intuitiver.
    Nehmen wir mal diese „bewegten Fotos“ die Apple so toll vermarktet hat…
    ich öffne ein Bild und muss stark draufdrücken… gaaaaaaanz toll.
    Bei den alternativen, öffne ich ein bild und muss 0,3 Sekunden draufdrücken, statt eines Miniklicks… oder ich sehe einen kleinen Playpfeil (der auch nicht weiter schlimm ist, da ja der daumen so oder so aufs display muss…
    Es geht also nicht mehr um einfache Bedienung, sondern nur noch darum dem Kunden etwas vom Pferd zu erzählen und sinnlose Konzepte als sinnvoll zu verkaufen.

    Ehrlich gesagt: ich hoffe Apple setzt das Patent um. dann kann ich wieder etwas mehr über die Leute schmunzeln, die das dann abfeiern.

    andererseits würde ich mir wünschen, dass Apple mal wieder etwas sinnvolles macht… ich mochte meine iOS Devices und würde auch gerne mal wieder nen iPhone einstecken. nicht weil ich apple fan wäre oder android für schlechter halte… sondern weil ich technik-nerd bin und gerne mal wieder ein Gerät hätte, welches sinnvolle features „einfach“ präsentiert.

    Vielleicht könnte Apple ja mal über modulare Dvices nachdenken und da was vernünftiges machen… leider haben LG und Motorola da die Erwartungen nicht erfüllt und Project Ara liegt auch brach.
    Aber das wäre wirklich mal ein „Vorteil“, wenn der Kunde gewisse Komponenten einfach tauschen könnte… egal ob, akku, kamera, mainboard….wenn das „idiotensicher“ und zukunftsicher gemacht würde, wäre es endlich mal eine Innovation FÜR den Kunden.
    Aber gut… Apple wird das nieeeeee machen… man geht ja lieber den anderen Weg. selbst bei den Macs.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19493 Artikel in den vergangenen 3387 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven