iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 482 Artikel
   

Apple Music: Stockende Familienfreigabe, vergessliche Playlisten, Fehler 11800

Artikel auf Google Plus teilen.
71 Kommentare 71

Auch wenn sich ein Großteil der hiesigen iPhone-Anwender inzwischen mit dem Streaming-Service aus Cupertino angefreundet haben sollte: Die Fehlermeldungen zu Apple Music reißen nicht ab. Nach wie vor versagt der Streaming-Dienst bei Neukunden, irritiert mit seiner iCloud-Mediathek und lässt euch an der Erstellung privater Wiedergabelisten verzweifeln.

Die drei häufigsten Kritiken unter euren Zuschriften, zielen jedoch auf auf andere Unzulänglichkeiten des Spotify-Konkurrenten ab. Noch müssen wir euch spezifische Fehlerbehebungen hierzu schuldig bleiben – meist hilft eine Kombination aus Geräte-Neustart und Logout/Login in den persönlichen Account – wollen euch die hier aufgeschlagenen Nutzer-Berichte aber nicht vorenthalten.

Fehler 11800

Unter anderem berichtet Jonathan über die Ausgabe einer kryptischen Fehler-Kennzeichnung, deren Einblendung auch in Apples offiziellem Support-Forum diskutiert wird.

Hallo liebes ifun.de Team. Ich habe seit gestern Abend ein großes Problem mit Apple Music. Kein einziger Titel lässt sich wiedergeben, es erscheint immer folgende Fehlermeldung auf meinem iPhone 5 mit iOS 8.4.

11800

Vergessliche Playlisten

Dirk, Mario und weitere Leser beobachten eine ungewollte Neusortierung eigener Playlisten:

Mit ist aufgefallen, dass von zu „meiner Musik“ hinzugefügte Playlist, die NICHT für das offline Abspielen gespeichert werden „durch die Bank“ nach kurzer Zeit nicht mehr erkannt werden. Die Titel der Playlist sind dann wie entfernt und man muss die Liste löschen und wieder in seine Musik einfügen. Das kann doch nicht Sinn der Sache sein?

playliste

Stockende Familienfreigabe

Sebastian schrieb uns die erste Mail zum Thema:

Seit heute Morgen geht bei unserer „Familie“ das Music Abo nicht mehr. Habt ihr schon andere Meldungen darüber erhalten? Meine Familienfreigabe ist unverändert. Ich als Organisator kann auch alles weiter nutzen, nur die anderen Mitglieder bekommen nur die Startseite zu sehen…

probeabo

Montag, 13. Jul 2015, 18:01 Uhr — Nicolas
71 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Bei mir hat er die Mediathek von meiner Schwester mit meiner zusammengeschmissen, obwohl es dank Familienfreigabe zwei Accounts sind. Auch ein übler Fehler.

  • Ich habe meinen Bruder in die Familie genommen.

    Seine bisher gebuchten iCloud upgrades werden nun mir belastet (mehr Speicher ect)

    Absolut unbrauchbar.

    • Aber steht doch auch so bei Apple erklärt: Der Familienorganisator bezahlt für alle. Vereinfacht Bezahlungen für Kinder, macht die aber bei Leuten die sich Apps teilen wollen Probleme. Lösung: iTunes Karten und Prepaid Guthaben für alle

  • Könnt ihr euch noch an die Zeit erinnern, als Apple durchdachte Produkte entwickelt hat und nicht immer schnell schnell alles auf den Markt geschmissen hat?

    • Da gab es bei weitem noch nicht solch komplexer Hardware. Jobs musste selbst bei der Präsie des iPhones penibel genau nach Plan alles zeigen sonst wöre das iPhone OS abgestürzt.

      • Hardware = komplexe Software

      • Das ist jetzt vielleicht etwas kompliziert. Man sollte etwas von Softwareentwicklung verstehen oder mindestens den Verstand eines Dreijährigen haben um das zu verstehen, aber ich versuche trotzdem, dir das zu erklären:
        Bei der Präsentation wurde Beta Software verwendet. Beta Software ist Software, die noch nicht für den produktiven Einsatz gedacht ist. Die Präsentation war ein halbes Jahr vor dem Release. Zu dem Thema gab es heute Morgen schon einen Artikel.

      • Da mein Kommentar noch nicht veröffentlicht wurde kommt hier eine Zusammenfassung:
        Google mal Beta-Version!

      • Haste fein erklärt. Ändert sich leider nur nix daran das die damals vorgestellte Beta-Software ein schlechter Witz im gegensatz zu heute ist.

      • Das erklärt, warum du so gut mit Apple zufrieden bist. Wenn du das aktuelle Betriebssystem mit einer frühen Beta Version des Original Betriebssystems vergleichst. Es zeigt auch, wie sich ein Fanboy alles schön reden kann. Aber in der Realität ist dieser Vergleich witzlos.

    • Die Zeit ist wohl leider vorbei. Aber ich hoffe das sie wiederkommt.

      • Vergiss es!

      • Sry eine Zeile verrutsch ich meinte Den Beitrag
        Könnt ihr euch noch an die Zeit erinnern, als Apple durchdachte Produkte entwickelt hat und nicht immer schnell schnell alles auf den Markt geschmissen hat?

      • Ich glaube langsam auch nicht mehr daran -.-

        Die neue Musik App ist für mich schon ein sehr großer Witz. Die Funktion Songs „bei zufälliger Wiedergabe überspringen “ wurde einfach gestrichen :(

      • Nein wurde sie nicht…
        iTunes hat sie nach wie vor

  • Ich hab das Problem, dass Musik in Playlisten einfach mittendrin ohne ersichtlichen Grund stoppt. Ich muss dann das Handy aus der Tasche holen und es wieder starten, was schon ziemlich nervig ist.

    • Das Problem habe ich auch öfters. Ich habe ne Vermutung, das es mit der WLAN Verbindung zu tun hat. Ich habe mobile Daten für Music ausgemacht, und konnte beobachten, das wenn ich nur kurz mich mit denn WLAN verbinde und gleich wieder weggehe, das dann der Fehler kommt.

    • Ich habe exakt das gleiche Problem. Allerdings unabhängig vom WLAN. Habe mobile Daten für Music auch aus und mir passiert das auch unterwegs öfter

  • Die ganze App ist jetzt absoluter Mist. Macht gar keinen Spaß mehr sie zu benutzen. Intuitives Bedienen ist was anderes.

  • Mir fallen auch immer wieder kleine Unschönheiten auf : Schließe ich das iPhone beispielsweise im Auto in der Tiefgarage an, wird nicht wie üblich mit dem letzten Titel fortgefahren, obwohl Playlist und Titel offline geladen sind. Da noch keine Netzverbindung besteht, geschieht erst ewig nichts und danach wird offenbar eine Playlist oder ein Song den ich mal gekauft hatte abgespielt. Alles einfach noch unrund …

    • Hallo, also bei mir funktioniert es, die Musik fährt an der Stelle fort, an der ich aus dem Wagen gestiegen bin. IPhone 6, 128 GBYTE. Playlist offline verfügbar.

  • Das ist schon dilettantisch was Apple uns Kunden anbietet.
    Langsam verliere ich den Spaß an OS X und iOS. Wird immer schlechter statt besser.
    Sowas habe ich in 11Jahren noch nicht so dramatisch erlebt.

    Aus diesem Grund schiele ich immer häufiger zu anderen Betriebssystemen.

    • Laut Beta Tester ist El Capitan das keue Snow Leopard. Ich habe allerdings bisher keine Probleme.

      • ich habe weder mit ios9 noch os x probleme. ich arbeite den ganzen tag mit den geräten. hier und da mal ein paar schönheitsfehler und abstürze der apps, da die noch nicht ios9 kompatibel sind. akku laufzeiten sind enorm auf ipad und iphone. die systeme sind schnell und stabil. ich weiß nicht was die leute damit machen?! und selbst wenn. wenn man eine beta nutzen möchte, muss man sich auf probleme einstellen.

  • Ich hab seit iTunes 12.2 das Problem, dass keinerlei Wiedergabelisten mehr auf meinem iPhone sind außer die Playlist für gekaufte Artikel. In meiner iTunes Library sind zwar noch alle Wiedergabelisten vorhanden, aber die werden einfach nicht mehr aufs iPhone übertragen. Kann mir da wer weiterhelfen?

    • Stecke das iPhone per Kabel an den Rechner, wähle das iPhone oben in iTunes aus und markiere dann den Musik Etrich des iPhone in der linken Seitenleiste und schaue was synchronisiert wird.

  • … und das alles für nur 9,99 € im Monat! YEAH!!

  • Bei dem Fehler von Sebastian hat es geholfen bei den betreffenden Familienmitglieder unter:
    Einstellungen
    – iCloud
    – Familie
    – „der eigene Name (ich)“
    die Option „Eigene Käufe freigeben“ zu aktivieren.

  • Sebastian / DEX7ER

    Gibt es schon Erfahrung von IOS 9 Beta Nutzern?
    Also kommt da Besserung?

    Kann nicht mal meine Playlisten sortieren ….:(

    Hat Apple denn nicht mal über den Tellerrand geguckt?!

    Was ist mit Playlisten mit updates (top 100 etc)

    Bin gespannt ob sich da noch was tut und zwar am Besten gestern… Denn dafür werde ich nicht Bezahlen.

  • Es gibt etwas geiles.. Nennt sich Spotify. Ist natürlich nicht vom BigBoss Hipster Trend Apple, aber funktioniert bestens und hat ne bessere Streamingqualiät.

  • 11800…? Ist das nicht ne kostenpflichtige Auskunft? Machen die jetzt auch Apple-Support?

  • Was für ein Schrott. Das wäre bei Steve Jobs nicht passiert. Das sind sind ja keine kleinen Bugs, wie sie bei neuer Software vielleicht zu akzeptieren sind. Das ist alles schlampig, nicht richtig durchdacht und benutzerunfreundlich! Selbst geschenkt ist das Mist! Da zahle ich lieber für Spotify und alles flutscht!

  • Mein Gott hört auf zu stöhnen
    Der Dienst ist neu und zur Zeit kostenlos
    Gebt ihm ne Chance denn Spotify idtcszcg nich immer das gelbe vom Ei und hatte auch startproblem

    Channtalles dieser Welt…… Heult leise!!!

  • ifun Team
    Es gibt ein Update zu imusik iTunes etc
    Also haut rein

  • Ich finde das was Apple da macht auch nicht wirklich lustig. Mit jedem Update wird mehr eingebaut. Haben die vielleicht schon mal drüber nachgedacht das es auch Leute wie mich gibt, die gar nicht streamen wollen? Ich möchte lediglich die Mucke hören die auf meinen iPhone ist. Nicht mehr und nicht weniger. Aber ne, jetzt hab ich im Musik-Player an jeder Stelle „Apple-Music“. Kann man das irgendwo abstellen? Warum zwingen dir mir sowas auf? Gibt es ne vernünftige Alternative als Musik-Player? Zahle auch gerne dafür!

    • Bei den Einstellungen/Musik kannst du Apple Music zeigen abstellen,
      Dann bei Einstellungen/Allgemein/Einschränkungen kannst du Apple Music Connect ausstellen.
      Dann sieht die App schon ganz gut aus und ist für jemanden der nicht streamen will ganz brauchbar.

      Sonst gibt es diese Alternativen:
      Groove
      Ecoute
      In:play

      Und bei ganz besonders viel Einstellmöglichkeiten:
      Neutron

      Als Tipp, wenn die die Apple In Ears benutzt:
      Dirac – holt einen guten Sound aus den EarPods

      • Wow, danke für den Tipp mit Connect! Das wusste ich noch nicht.

      • Hallo Thoknight. Vielen Dank für deine Antwort. Durch die Änderungen der Einstellungen ist es in der Tat schon deutlich übersichtlicher. Trotzdem bleibt der Hinweis auf „Radio“. Das ist dann doch auch wieder „Apple-Music“ oder? Wenn man auf „Suchen“ geht, dann wird oben abgefragt „Radio“ oder „Mediathek“. Bekommt man das auch noch weg? Ich teste unabhängig davon aber mal „In:play“. Scheint recht übersichtlich zu sein. Vielen Dank für die hilfreiche Antwort. LG Kimbomen

  • Achtung itunes update verfügbar!

  • Apple: Hardware top, Software teils unter aller Sau – und das sag ich als reiner Apple-User (seit 2004)…

  • Bin wieder zurück zu spotify… Die App finde ich zwar auch unübersichtlich aber immer noch besser wegen der vielen Playlist’s als Apple Music

  • Ich verstehe den Frust, bitte aber um konstruktive Kritik. Wir haben eine 3 monatige kostenlose Testphase. Erstens: nie ohne Backup arbeiten. Meine Mediathek war auch durch Apple Music zerschossen. Dank Backup jedoch kein Problem. Zweitens: Im Zweifelsfall nutzt man es nicht und bleibt bei anderen Diensten. Dritten : Es muss Enduser geben, die bereit sind d n Dienst zu nutzen. Kein Unternehmen kann so intensiv testen, wie der Endkunde selbst. Ihr seid vollkommen frei in eurer Entscheidung. Nutzt es oder lasst es. Ihr müsst euch nicht rum ärgern.

  • Ein Großteil der iPhone Nutzer soll sich mit Apples Musik Streaming Angebot angefreundet haben? Schaut mal bei Schimanke vorbei. Ebenfalls ein bekannter Apple Blogger, der die gleiche Zielgruppe wie hier ansprechen sollte. Da haben sich in einer Umfrage gerade mal ein Drittel in irgendeiner Art und Weise für dieses Apple Music ausgesprochen. Zwei Drittel finden es nicht toll oder haben gar kein Interesse daran. Ich denke eher nicht, dass ein Großteil der iPhone Nutzer den Streaming Dienst von Apple nutzt.

  • Manchmal habe ich das Gefühl, der Bug oder die Beta sitzt VOR DEM MAC ODER iPHONE. Ich nutze Music seit erscheinen – speichere Playlists und Alben offline usw. Nie Probleme.

  • Habe Musik offline verfügbar gemacht die nicht in der Mediathek zu sehen ist allerdings über die Suche dann gefunden wird. Gekaufte Musik wird nicht immer angezeigt. Nervig wie vebuggt das ganze noch ist.

  • Wir haben die Familienfreigabe aber ich als Organisatorin habe mich beim Probeabo vertan und das Einzelabo abgeschlossen. Habe es danach zwar in ein Familienabo geändert aber bis zur kostenpflichtigen Verlängerung am 30.09. bleibt es wohl ein einzelabo. :( Somit kann nur ich es nutzen. BLÖD

  • Das sehe ich ebenfalls so, ich nutze Music ebenfalls seit Beginn und habe überhaupt keine Probleme mit Playlisten, Familienfreigabe, Streaming, eigenen Titeln, …
    Aus meinem beruflichen Umfeld kenne ich das schon zur Genüge, die eigene Unzulänglichkeit wird mit alarmistischem Getöse mit angeblichen Software-Fehlern kaschiert.
    Eine nicht unerheblicher Teil der Kommentare ist eher »Guerilla-Marketing« für Konkurrenz-Produkte von Apple. Kennt man schon von Apple Produkt-Neuvorstellungen aus früheren Tagen.

    • Und das schlimmste: Apple fällt drauf rein und behebt die Fehler, die du gar nicht hattest.
      Ich kenne auch Leute, die nie Probleme mit Apple Produkten hatten. iOS 8 lief z.B. super. Wenn man die dann darauf angesprochen hat, warum die im Auto nicht mehr die Freisprecheinrichtung nutzen, meinten die, dass diese ein Problem hätte. Wenn das iPhone keine Fehlermeldung zeigt, muss das Problem wohl woanders liegen.
      Ich bin froh, dass Apple endlich das WLAN-Problem in den Griff bekommen hat. Seit iOS 8 war das bei mir ein großes Problem. In fast jedem Update wurde das angeblich behoben. 8.4 hat bei mir endlich geholfen. Da frage ich mich ja, was ich zwischen dem Update auf iOS 8 und dem auf 8.4 falsch gemacht haben soll, was ich genau seit dem Update nicht mehr falsch mache.

  • Hallo zusammen, vielleicht kann mir jemand helfen.
    Ich habe für meine Freundin ein paar Youtube Videos in mp3 umgewandelt.
    Es geht hier um Musik-Mixe, die man so über Spotify nicht bekommt.

    Ich kann die Musikdatei zwar in iTunes abspielen, auf ihr iPhone bekomme ich die Lieder aber per Sync nicht drauf..
    Was mache ich falsch, bzw. erlaubt Apple das nicht (mehr)?
    Als ich das zuletzt vor ca. nem Jahr gemacht habe, ging es noch problemlos.

  • Ich verstehe nicht warum etwas freigeschaltet wird das offenbar noch in der Testphase ist … Das ist doch nicht Apple ? Gab es nie, sollte mal bedacht werden ! Also ich bleibe bei Spotify verzichte auf die Familienfreigabe mit Problemen …. Hoffe trotzdem, das die updates bald für eine ausgereifte App ausreicht …

    • Das war früher. Siri wurde offiziell als Beta rausgebracht. Karten, HealthKit, iOS 8 usw. wurden auch schon mit vielen Fehlern veröffentlicht. Der normale User ist bei Apple sehr unkritisch.

  • Anscheinend tut sich noch Einiges unter der Haube von Apple Music.
    Meine Interpreten waren auch durcheinander, Hörspielfolgen katastrophal sortiert, teilweise erst streambar, dann nicht mehr.
    Geholfen hat bei mir, mich komplett in den Einstellungen bei Apple Music ab- und dann wieder anzumelden. Danach war alles wieder beim Alten.

    Naja, fast. Das eine oder andere Cover hat’s ersetzt, aber das ist kein Weltuntergang.

  • all meine heruntergeladenen und bei i tunes bezahlten Musiktitel liegen jetzt bei Apple Musik und ich kann den Scheiss nicht mehr öffnen

  • Ja, Radio bleibt unten in der Auswahl… Beats 1 kann man auch ohne Apple Music hören, die anderen Sender nicht.
    Bei der Suche finde ich den Reiter Radio nicht schlimm, weil sich die App die letzte Auswahl merkt, so dass du immer bei Meine Musik bleibst und da nichts verstellen musst.

  • Hallo zusammen,
    Ich bekomme in die Playlists nicht mehr meine Lieder die ich vorher mal aufs Iphone gezogen habe. Die werden immer gleich gelöscht. Weiss da jemand mehr?

  • Habe das selbe Problem wie Sebastian, dass Familienmitglieder keinen Zugriff mehr auf Apple Music haben (siehe 3. Beispiel von oben)…. hat schon jemand eine Lösung?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19482 Artikel in den vergangenen 3386 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven