iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 480 Artikel
   

Apple legt iOS 9.0.2 zum alten Eisen: Kein Downgrade und damit kein Jailbreak mehr möglich

Artikel auf Google Plus teilen.
42 Kommentare 42

Nachdem Apple letzte Woche iOS 9.1 für alle Nutzer freigegeben hat, lässt sich iOS 9.0.2 ab sofort nicht mehr installieren. Die Software wird nicht mehr signiert und damit sind auch keine Downgrades auf die ältere Version mehr möglich.

ios-update

Apple will mit diesem Schritt dafür sorgen, dass Anwender stets eine möglichst aktuelle und auch mit den neusten Sicherheits-Patches versehene Systemversion auf ihren Geräten installiert haben. Dies darf mit Blick auf iOS 9.1 besonders hervorgehoben werden, das Update hat insgesamt 49 Schwachstellen im Code gestopft.

Mit beseitigt wurde dabei allerdings auch die Möglichkeit, den aktuellen und erst gestern für den Mac veröffentlichten Jailbreak durchzuführen. Eine Rückkehr auf die dafür benötigte iOS-Version 9.0.2 ist nun nicht mehr möglich.

Freitag, 30. Okt 2015, 9:03 Uhr — chris
42 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Das sorgt mitnichten dafür, dass jeder die neuesten Sicherheitspatches hat, sondern, dass die Leute erstmal vorsichtig geworden sind mit Updates. Zurück geht ja nicht mehr.

    • 100 % Zustimmung!
      Ich bleibe mit meinem iPhone 6 mindestens bis 9.2 schön beim stabil laufenden 8.1.4. Vor ca. 3 Jahren habe ich aufgehört, neue iOS- und Mac-OS-Versionen umgehend zu installieren, da es häufig gravierende Probleme gab. Das war vorher anders, da hat Apple-Software auch im x.0-Release funktioniert.

      • Immer die selbe alte Leier.

        Verwende nun seit 5 Jahren Macs und seit 6 Jahren iphones und hatte noch nie auch nur irgend ein Problem mit den x.0 Releases, aber in der IT sagt man ja, daß das Problem meist zwischen Display und Rückenlehne sitzt :-D

      • Erst einmal schauen, ob die nicht wieder etwas ausgebaut oder ver’bug’t haben, was man tagtäglich benutzt!

      • Weg gefallene Hörbuchfunktionen und IPSec-ECN Bug war reproduziert und kein PEBCAK! Auch wenn es nur eine Minderheit interessiert hat!

    • dann guck dir mal die Zahlen an, schneller updaten als bei Apple tut keiner.

      • Klar, weil jeder hofft, endlich die alten Böcke draussen zu haben, dann jedoch dir totgeglaubten wieder auferstehen.

  • Es ist nachvollziehbar das Apple auf seinen aktuellen Geräten keine downgrades zulassen möchte, jedoch finde ich man sollte den Usern älterer Geräte (3GS, 4) diese Möglichkeit geben.
    So ließe sich wieder eine gute usability alter Geräte herstellen. Nicht jeder brauch auf seinem 4er iOS 8 sondern möchte lieber mit dem guten alten iOS 5 unterwegs sein.
    Man könnte da etwas flexibler werden seitens Apple…

    • Man konnte damals die shsh Dateien speichern und somit auf jede beliebige Firmware runter und hoch.
      Man musste sich halt nur drum kümmern.
      Wem etwas dran lag, hat auch die 2-3 Minuten dafür investiert.

    • Außerdem läuft auf dem 4er eh kein iOS 8. :)
      Nur auf dem 4S.

      Der Rest wurde schon geschrieben.

    • Wer soll dann noch die neuen Produkte kaufen?
      Wenn alles flüssig läuft,ja das Iphone 4 war mit ios5 mind. Beim öffnen genauso schnell wie das Ip6. Daher Apple haut Updates raus bezeichnet sie als flüssiger(nur für Geräte ab A7-Chips) znd heder bekommt ein langsameres Handy.
      War mal eine Marke die flüssig war. Ich meine mein S4 hatte weniger Probleme. Sogar Softwares die nicht vom Hersteller schaffen sind flüssig.
      Hoffe das Apple von der Politik Alte Geräte verlangsamen durch Update.

      • Hatte paar massive Rechtschreibfehler oben.Hier der verbesserte Text:
        Wer soll dann noch die neuen Produkte kaufen?
        Wenn alles flüssig läuft,ja das Iphone 4 war mit ios5 mind. beim öffnen genauso schnell wie das Ip6. Daher Apple haut Updates raus bezeichnet sie als flüssiger(nur für Geräte ab A7-Chips) und jeder bekommt ein langsameres Handy.
        War mal eine Marke die flüssig war. Ich meine mein S4 hatte weniger Probleme. Sogar Softwares die nicht vom Hersteller sind, sind flüssig.
        Hoffe das Apple von der Politik Alte-Geräte-verlangsamen-durch-Update wegkommt.

  • Vorgestern noch schnell auf iOS 9.0.2 Update gemacht um den Jailbreak zu sichern. War abzusehen das die Signieren schnell gestoppt wird

  • Nach dem Jailbreak ist vor dem Jailbreak… :-)
    Auch demnächst werden wieder Lücken gefunden… Als Jailbreaker der ersten Stunde mach ich mir da überhaupt keinen Stress… Demnächst werde ich wieder jailbreaken und meine „heissgeliebte“ animierte Bahnhofsuhr auf dem Lockscreen meines 6s haben… ;-)

  • Im Grunde ist die Entscheidung logisch und richtig im Sinne der Endverbraucher. Schliesslich stellt der Jailbreak zuallererst eine offene Sicherheitslücke dar, die (böswillig) ausgenutzt wird und „Schadcode“ installiert wird. Daher zum Schutz der Mehrheit eine gute Entscheidung.

  • Ich hoffe, ich werde jetzt nicht gesteinigt. Aber ich hätte da mal eine Frage in die Runde.
    Der Jailbreak ist ja nun eig. ein liebgewonnenes und von einigen Leuten sehr geschätztes „Neben-Produkt“ der möglich wird aufgrund einer Schwachstelle im Kernel oder Software.
    So wie ich das mitbekommen habe, gibt es sogar Jailbreak-Apps die kostenpflichtig angeboten werden.
    Jetzt zu meiner Überlegung: Praktisch gesehen, gibt es keine 100%ige Garantie, dass in zukünftigen IOS Versionen ein Jailbreak möglich sein wird. Es ist ja immer ein Spiel mit dem Feuer.
    Also warum legen viele von uns iPhone-Nutzern so viel Wert auf den Jailbreak wenn er wirklich nur Glückssache ist?
    Ich bin 26 und seit dem 3GS in Kontakt mit Apple.
    Also bitte keine Kommentare darüber, dass ich vll. ein kleiner Junge bin und kein Plan von den – durchaus – möglichen Benutzungsverbesserungen habe.
    Ich hatte damals aus Experimentierfreudigkeit und Neugier mein 3GS gejailbreaked aber danach nie wieder.
    Ich möchte niemanden angfreifen sondern wirklich nur fragen, wieso manche sich so krampfhaft am Jailbreak festhalten, obwohl dieser halt nicht Teil des Geräts und der Software ist sondern wie gesagt nur eine Schwachstelle die ausgenutzt wird.

    • Es gibt mehre Gruppen für die ein Jailbreak Interessant ist.

      Gruppe 1:
      Diese wollen die Freiheit des Gerätes und die Kontrolle selber darüber haben, sie können vermutlich auch ihre eigenen Tweaks schreiben und wollen diese Nutzen.

      Gruppe 2:
      Sie reden das sie die Freiheit des Gerätes wollen und die Kontrolle darüber haben, haben aber keine Ahnung was sie eigentlich machen und was die einzelnen Tweaks in Wirklichkeit so machen und Installieren wahllos alles von anderen Entwicklern.

      Gruppe 3:
      Ob Freiheit oder Goldender Käfig ist ihnen egal, es gib einfach bestimmte Tweaks die sie nutzen wollen und hoffen das die Entwickler nicht irgendwelche Bösartigkeiten mit installieren.

      Gruppe 4:
      Raubkopierer

      Eventuell gibt es noch mehre Gruppen die mir gerade nicht einfallen, ich selbst habe mich in Gruppe 3 mal mit eingereiht. Jedoch ist mir der Jailbreak nun schon suspekt, denn ich weiß einfach nicht was die Chinesen, so alles mit installieren lassen. Das wusste ich bei den Vorherigen zwar auch nicht, jedoch war hier die Hoffnung größer das die sauber waren als sie es nun sind.

      • Gruppe 5:
        Die Work-Around für Apples Bugs benutzen wollen!

      • Sehr coole Erklärung! Thumbs up.
        Cydia ist in meinen Augen ein Sammelplatz für mehr oder weniger kreative Programierer, die Ihre Fähigkeiten darstellen.

        Aber für so krampf- und sektenhafte Jailbreak-Lager hab ich kein Verstädnis.
        Klar, soll jeder machen wie er will. Freies Land bla bla. Aber wenn ich hier auf iphone-ticker mitbekommen, das nach jeder IOS-Ankündigung unter allen Kommentaren IMMER sofort der Jailbreak angesprochen wird, langweilt mich das mittlerweile.
        Früher als GeoHotz noch zu damaligen Zeiten das „unmögliche“ möglich gemacht hat, war der Jailbreak wirklich cool und vor allem manchmal auch wirklich nötig wenn man kein Vertrag bei der Telekom wollte.

        Nicht falsch verstehen: ich bin gerne dafür das maximal Potenzial eines Geräts rauszuholen. Aber ich kann dieses Geheule nicht mehr ertragen wenn durch ein Update der Break nicht mehr möglich ist.
        GENAU deshalb werden schließlich Updates auch gemacht: Um Sicherheitsschwachstellen zu schließen.
        Aber das kapieren wohl die wenigsten.

        Vielen Dank für das Gespräch ich bin dann mal weg.de

    • Da er erst seit dem 3GS dabei ist, werte ich seine Meinung als naiv ab. Wer nicht seit Stunde null dabei ist, dabei solche Reden schwingt, ist für mich ein Schaumschläger.

  • Andere Frage: ist denn und wenn ja wie ein downgrade von 9.2beta auf 9.1 möglich?

  • Ne in der IT sagt man Never Change a Running System und gerade bei Apple fährt man damit sehr gut

  • Dafür hat sich Apple aber scheinbar um den ECN-Bug gekümmert, auch wenn nichts in den Releasenotes steht.

    Habe auch die 9.2PB1 bekommen. Ich kann damit über ein Vodafone- und ein O2-Netz eine VPN Verbindung aufbauen und dort ist auch eine Datenübertragung möglich, die nach erstem Augenschein auch sehr zügig funktioniert. Es ist die Konstellation, über die zuvor keine Datentransfer möglich war. Also gefixet? Zu finden ist in der Release-Doku nichts.

    Also: Ich habe hier ein iPad 4 mit iOS 9.0.2 (JB aber deaktiviertem LaunchDaemon => net.inet.ipsec.ecn=0) und ein iPad mini 9.2Beta1 hier liegen! Beide sind parallel über den selben Accesspoint verbunden.
    – iOS 9.0.2 Verbindungsaufbau, aber kein Datenverkehr
    – iOS 9.2b1 Verbindungsaufbau UND auch Datenverkehr

    OS X 10.11.2 beta ist auch raus und ZU HOFFEN, dass es dort auch wieder OK ist!

    Was ich noch mal genauer gucken muss. Mir scheint das VPNonDemand nicht mehr zu funktionieren, aber da muss ich wie gesagt noch mal genauer gucken, ob nicht in meinem Umfeld was falsch ist.

  • Gestern Abend habe ich noch auf 9.02 drauf gemacht wegen JB

  • Das heisst also, das man für ein stabiles funktionierendes 8.1.4 System kein Sicherheitsupdate bekommt.
    Wirklich eine Glanzleistung von Apple. Sind nicht mal in der Lage Patches für 1 Jahr alte Versionen einzubinden.
    So wird man gezwungen ein update zu machen.

  • REAL TALK:

    dadurch dass apple diese beschränkung am droppen ist tut man nichtmehr downgrade machen könn das risultiert dahin dass man nichtmal ein schnelleres altes system auf sein iphone machen kann wenn man 1 iphone 5 oder so hat weil die giräte slower werden mit jedem update !!! I hab recht

  • Wer da dauerhaft quengelt, sollte sich ein andere Handy kaufen. Alle anderen sind davon genervt.

  • Kauf Dir ein anderes Handy und mach Dich nicht bei jeder dritten News zum Gespött

  • Wann gibst du endlich Ruhe? Hörbuch hier, Hörbuch da… Lern lesen!

  • Elv, nerve uns nicht und kaufe Dir endlich ein anderes Handy. Es nervt. Ja! ES NERVT!!!

  • Hallo! Darf ich mal eine laienhafte Frage stellen?
    Habe ein Ipad2 und ein Ipad mini (natürlich auch ein iphone, welches ich aber immer aud neustem Stand halte. Das Ipad2 habe ich jetzt gejailbreakt indem ich vor drei Tagen IOS 9.02. auf Windows geladen und dann auf das Ipad geschoben und dann gejailbreakt habe. Kann ich das jetzt nicht mehr mit dem mini machen? Oder geht dieser Weg auch noch? Ipad mini ist noch auf 8.4 und gejailbreakt!
    Vielen Dank für Antwort

  • Warum liest man immer wieder, dass auch andere der Meinung sind, Apples Updates machen ältere Geräte langsamer, aber es wird kaum in den Medien verbreitet. Das stimmt doch auch. Ich glaube aber manchmal ich selbst merke es nur nicht. Ist ja bei Technik so, die wird immer schneller, aber alltagsaufgaben? Schreibt man Heute mit aktuellem iOS bei WhatsApp auf dem 4Steve, zieht die Tastatur so hinterher, das oft ganze Worte erst erscheinen, während man schon die nächsten eingibt. Ist doch nicht normal. Selbst bei sauberer Neuinstallation ohne Backup, bleibt das so.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19480 Artikel in den vergangenen 3386 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven