iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 868 Artikel
Fotos werden vollverschlüsselt

Apple für Akademiker: Die Gesichtserkennung von iOS

Artikel auf Google Plus teilen.
8 Kommentare 8

Apples Forschungs-Blog, das im Sommer gestartete Apple Machine Learning Journal, tritt kurz vor dem Wochenende mit einem neuen Eintrag an und widmet sich unter der Überschrift „An On-device Deep Neural Network for Face Detection“ der Gesichtserkennung der hauseigenen Fotos-Applikation.

Gesichtserkennung

Das Blog, auf dem der Konzern über seine Anstrengungen, Fortschritte und Erkenntnisse im Bereich „Maschinelles Lernen“ informiert, richtet sich zwar vorwiegend an ein interessiertes Fachpublikum, der jetzt veröffentlichte Eintrag darf jedoch auch von Endverbrauchern konsumiert werden.

iCloud-Fotos werden vollverschlüsselt

So erklärt Apple unter anderem, dass man sich aufgrund der strengen Datenschutz-Ziele gegen eine iCloud-Synchronisation der Gesichtsdaten entschieden hat.

Zudem weist der Konzern darauf hin, dass alle Fotos und Videos, die iPhone und iPad in der Datenwolke Cupertinos speichern, grundsätzlich vollverschlüsselt abgelegt werden und sich nur von iOS-Geräten anzeigen lassen, die mit der richtigen Apple ID verknüpft sind und die Bilder so wieder entschlüsseln können.

Eine Lese-Empfehlung:

Apple started using deep learning for face detection in iOS 10. With the release of the Vision framework, developers can now use this technology and many other computer vision algorithms in their apps. We faced significant challenges in developing the framework so that we could preserve user privacy and run efficiently on-device. This article discusses these challenges and describes the face detection algorithm. […]

Apple’s iCloud Photo Library is a cloud-based solution for photo and video storage. However, due to Apple’s strong commitment to user privacy, we couldn’t use iCloud servers for computer vision computations. Every photo and video sent to iCloud Photo Library is encrypted on the device before it is sent to cloud storage, and can only be decrypted by devices that are registered with the iCloud account. Therefore, to bring deep learning based computer vision solutions to our customers, we had to address directly the challenges of getting deep learning algorithms running on iPhone.

Donnerstag, 16. Nov 2017, 18:20 Uhr — Nicolas
8 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Dass Apple nicht mit den Daten arbeitet ist einerseits löblich, schade aber dass Siri darunter leidet.

  • Mh wenn das wirklich so ist, wäre ich ja bereit meine Fotos in die iCloud zu legen.
    Aber irgendwie habe ich kein gutes Bauchgefühl.
    Der Vorteil alle Bilder auf Mac, iPad und iPhone aktuell zu haben und im System integriert, hat schon etwas.
    Aktuell liegen die meisten Bilder auf der NAS (ca. 20.000). Auf dem iphone nur die auf dem iphone geknipsten (2500)
    Aber von der NAS kurz mal etwas versenden usw ist teilweise umständlich.
    Hat hier jemand weitere Infos zur iCloud Sicherheit ?

  • Moment, seit ios11 werden doch die Gesichter über alle Geräte hinweg synchronisiert, oder?

  • Frage 1: wie funktioniert die angekündigte Synchronisierung dann über alle Geräte?
    Frage 2: Fotos können für andere (Apple-IDs) freigegeben werden. Wie wird das bewerkstelligt wenn sie auf dem Gerät verschlüsselt und nur von dieser Apple ID entschlüsselt werden können?

    • 1. die metadaten werden entweder auch verschlüsselt gespeichert (im bild?) oder es werden nur ergebnisse übertragen

      2. vielleicht wird eine neuverschlüsselte kopie des bildes erstellt und an den neuen nutzer freigegeben. der schlüssel ist ja für alle bilder der gleiche denk ich.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21868 Artikel in den vergangenen 3761 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven