iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 097 Artikel

Schwache Nachfrage zu Krisenzeiten

Apple drosselt Produktion für iPhone SE und AirPods

Artikel auf Mastodon teilen.
32 Kommentare 32

Das neue, erst seit zwei Wochen erhältliche iPhone SE verkauft sich anscheinend schlechter, als erwartet. Wie asiatische Zulieferer berichten, will Apple die Produktion des neuen Einsteigergeräts im kommenden Quartal um rund 20 Prozent zurückfahren. Unterm Strich hätte der Hersteller die Vorbestellungen für die Monate April bis Juni um zwei bis drei Millionen Geräte reduziert.

Iphone Se

Der vom Branchenmagazin Nikkei veröffentlichten Bericht stimmt mit einer Einschätzung des auf Apple-Themen spezialisierten Analysten Ming-Chi Kuo überein. Dieser betont, dass die Produktion des iPhone SE nicht unter dem Lockdown in Shanghai leide, es jedoch generell an Nachfrage mangelt. Als unbestreitbares Indiz nennt Kuo die in der Tat eher ungewöhnliche Tatsache, dass das neue iPhone-Modell bei Apple ohne jede Wartezeit sofort zu haben ist.

Als Grund für die korrigierten Pläne wird eine generell schwache Nachfrage nach dem Gerät genannt, die zum Teil wohl auch aus der Unsicherheit im Zusammenhang mit dem Ukraine-Krieg und Inflationsängsten resultiert. Zumindest zu Teilen dürfte auch Apples Verkaufsstopp in Russland auf die Entwicklung Einfluss nehmen.

AirPods-Nachfrage ebenfalls rückläufig

Das iPhone SE ist jedoch keineswegs das einzige Gerät aus dem Apple-Portfolio, das sich aktuell mit schlechten Verkaufszahlen konfrontiert sieht. Während ein Rückgang beim Absatz der iPhone-13-Modelle sich noch saisonal bedingt als normal klassifizieren lässt, scheint sich die aktuelle globale Entwicklung auch auf die AirPods niederzuschlagen. So habe das Unternehmen die geplante Produktionsmenge der Ohrhörer für 2022 um insgesamt 10 Millionen Geräte gedrosselt. Zum Vergleich: Im vergangenen Jahr hat Apple Schätzungen zufolge insgesamt 76,8 Millionen AirPods verkauft, ausgehend von dieser Zahl kämen die 10 Millionen einer Reduzierung von knapp 13 Prozent gleich.

Mit Blick auf die AirPods muss man allerdings auch davon ausgehen, dass der Markt aktuell weitgehend gesättigt sein dürfte. Apple hat im vergangenen Oktober die dritte Generation der Standardversion der Ohrhörer vorgestellt und wer auf die Pro-Version aus ist, der spekuliert vielleicht bereits auf eine für diesen Herbst erwartete neue Version.

29. Mrz 2022 um 09:29 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    32 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Zum iPhone SE3:
    Es wurde Zeit das ein Zeichen gesetzt wird. Dass man sowas nicht zu dem Preis so einfach an den Kunden bringen kann. Etwas mehr darf man sich schon anstrengen.

  • Wenn Apple den Preis noch spürbar senkt (oder man einfach wartet?), dann könnte es vielleicht noch was werden.

  • Im September kommen wahrscheinlich die neuen Pro und dann kauf ich die alten Pro (mit Magsafe) zu einem hoffentlich guten Preis. So zumindest bei mir der Plan.

  • Das wundert mich nicht.
    Das Ding sieht wie ein iPhone 6 aus 2014 aus.
    So ein hässliches Design mit dicken fetten Rändern will halt keiner mehr haben. Jedes, also wirklich jedes aktuelle Android-Smartphone sieht moderner aus.

    Wer ein kleines iPhone will hatte sich das alte SE oder eines der beiden minis gekauft.

  • Schwache Nachfrage wegen Krisenzeit? Eher weil das Design mal bestimmt 7 Jahre alt ist. Da würde ich ja lieber ein gebrauchtes Xer holen und da einen neuen Akku reinmachen. Es war mal ein schönes Design, aber nicht mehr heute.

  • Das 13er in 256GB gibt’s neu für 100€ mehr bzw. habe es in Angeboten schon für 750€ gesehen, wenn es nicht gerade grün sein muss. Für Konsumenten ist das SE preislich einfach unattraktiv. Zugegen, in den kleineren Speicherkonfigurationen steigt die preisliche Differenz wieder.

    Denke das SE wird seine Abnehmer im Unternehmensbereich noch finden, wenn der Verkaufspreis noch etwas nach unten geht. Viele Unternehmen kaufen auch in festen Zeitabständen, die müssen nicht unbedingt in ein iPhone launch fallen.

  • Wenn man sich umschaut tragen ja auch weitestgehend die meisten Menschen AirPods. Ist unglaublich was das für ein Absatz die Apple bedeutet

  • Meine Meinung nach liegt es eben auch daran, das der Akku vom SE3 einfach bescheiden ist! Jeder wünscht sich ein Gerät mit ordentlicher Laufzeit und Apple präsentiert diesen Kurzläufer. 5G hin oder her… braucht eh kein Mensch, denn LTE bringt mehr als genug Leistung und ist dabei nicht so Stromhungrig.

    Wir haben hier auf das SE3 gewartet, da meine Frau (SE1) ein neues Gerät benötigt hat. Aber diesen kleinen Akku kann man doch niemanden zumuten, so wurde es ein anderes Gerät…

    Ich denke, das viele so denken und deshalb dieses Gerät ein Ladenhüter bleibt und nun Apple alles andere tun wird und Fehler zugeben wird!

  • Das Design ist für das SE 2022 nicht mehr zeitgemäß. Sorry.

  • Wenn das Gerät etwas mehr Akku hätte und 100€ günstiger wär, kann man das echt machen (auch wenn z.B Samsung mit der neuen A-Serie technisch MEILENWEIT voraus ist). Aber dann auch 2022 kein USB C einzubauen, nur um künstlich eine Rechtfertigung zu schaffen, sich die teuren Modelle im Herbst zu holen… verkalkuliert! Schade, der Fingerabdruckscanner ist nämlich einfach zuverlässiger als Gesichtserkennung.

  • Haben die Apple Nutzer tatsächlich mal nachgedacht was Apple ihnen da verkaufen will? Außer den A13 und 5G hat das Gerät null zu bieten. Das Design ist einfach nur eine Frechheit. Und dann noch für über 500€.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37097 Artikel in den vergangenen 6027 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven