iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 864 Artikel

Abhilfe soll per Update kommen

Apple bestätigt NFC-Probleme beim drahtlosen Laden im BMW und Toyota

Artikel auf Mastodon teilen.
56 Kommentare 56

Zu Monatsbeginn haben wir darüber berichtet, dass die Verwendung von drahtlosen Ladegeräten die NFC-Funktion des iPhone beschädigen kann. Konkret hatten BMW-Besitzer darüber informiert, dass sie nach der Verwendung der „Wireless Charging Ablage“ genannten induktiven Ladefunktion ihrer Fahrzeuge beispielsweise Apple Pay nicht mehr benutzen konnten.

Bmw Qi

„Wireless Charging Ablage“ im BMW

Anwenderberichten zufolge funktioniert das kabellose Laden der Telefone zunächst ohne Auffälligkeiten, bis das iPhone dann plötzlich in den Wiederherstellungsmodus wechselt und der integrierte NFC-Chip im Anschluss funktionslos ist. Beim Versuch, Apple Pay oder dergleichen zu verwenden, wird dann nur ein Fehler ausgegeben. Betroffen sind ausschließlich die neuesten iPhone-Modelle iPhone 15, iPhone 15 Plus, iPhone 15 Pro und iPhone 15 Pro Max, was zumindest ein Kompatibilitätsproblem, wenn nicht gar einen gravierenderen Fehler auf Apples Seite andeutet.

Korrektur per Update „noch in diesem Jahr“

Apple hat sich den uns zu diesem Thema vorliegenden Informationen zufolge bereits auf die ersten Fehlerberichte hin kulant gezeigt und die betroffenen iPhones ausgetauscht. Jetzt hat der Hersteller wohl auch einen Fehler in diesem Zusammenhang bestätigt und verspricht Abhilfe „noch in diesem Jahr“.

Bmw Wireless Charging

Dem Apple-Blog MacRumors zufolge wurden autorisierte Apple Service Provider jetzt entsprechend instruiert. Apple zufolge tritt das Problem im Zusammenhang mit einer geringen Anzahl von induktiven Ladegeräten auf, die in verschiedene aktuelle Fahrzeugmodelle von BMW sowie im Toyota Supra verbaut sind. Durch den Fehler würden die NFC-Funktionen der iPhones deaktiviert. Neben Apple Pay sind auch Funktionen wie CarKey (Autoschlüssel in der Wallet) betroffen.

Laut Apple sollte sich das Problem in der Regel durch einen Neustart des NFC-Systems beheben lassen. Das nötige Software-Werkzeug steht Apples Servicepartnern in Form des „Apple Service Toolkit 2“ zur Verfügung. Falls sich auf diesem Weg keine Besserung herbeiführen lässt, sollen die Techniker eine Hardware-Reparatur veranlassen.

26. Okt 2023 um 06:44 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    56 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Kommt davon, wenn man sich nicht an Standards hält. In den anderen Toyotas, die ich bisher gefahren habe, ist’s auch ohne Funktion, weil die Ladeplätze offensichtlich das MagSafe als Fremdkörper erkennen und daher abschalten.

    Fazit: Laden für alle iPhone mit MagSafe nicht möglich, obwohl sogar hochwertige Systeme verbaut werden, die die Spule exakt passend zum Handy ausrichten und nachführen, sollte das Handy während der Fahrt verrutschen …

    Antworten moderated
    • Wobei der betroffene Supra wohl nur ein BMW im Toyota-Kleid ist, der Kern des Problems daher wohl bei BMW zu verorten sein wird.
      Die restlichen „echten“ Toyotas dürfen natürlich gerne noch ihre unabhängigen eigenen Probleme mit Apple haben. ;-)

      • Das Problem dürfte wohl bei Apple liegen, wenn alle anderen Smartphones funktionieren.

        Apple und Standards ist ja leider ein leidiges Thema

      • Apple will das Problem noch im diesen Jahr per Update lösen, macht dann natürlich Sinn dass du BMW das Problem zuschieben willst…

      • Das ist Quatsch, BMW hat den Wagen von Toyota im Auftrag bauen lassen. Quasi ein Toyota der aussieht wie ein BMW… daher halt auch billige Toyota Technik, die manchmal halt nicht funktioniert..

    • Das Problem mit MagSafe als Fremdkörper gab es auch bei Mercedes, man hat da lange gebraucht bis der Fehler gefixt war. Und bei MB sah man das Problem erstmal bei Apple, konnte es aber dann doch selber lösen . Mit dem 15er gabs noch keine Probleme

      Antworten moderated
      • Dann schalte mal beim Merc die Bedienhilfe „auf Rückseite tippen“ ein und schau was mit dem MBUX und CarPlay passiert. :D Zum Glück konnte sich ein Servicemeister in meinem Autohaus an einen Hinweis im Intranet erinnern, welcher das Problem und die Ursache beschrieb.

      • Und was passiert dann?

      • Würde mich auch mal interessieren …

    • Deine Aussage ist leider falsch, denn wir haben hier einen Suzuki Swace (ist eigentlich ein Toyota Corolla) und der hat gar kein Problem mit einem iPhone 12 und iPhone 15pro
      Genau so funktioniert es auch bei dem Suzuki A-Cross (was ein Toyota RAV4 ist)

      • Dann komm vorbei und leg sie auf die Ladeschale, bevor du behauptest ich würde Mist schreiben!

        Hab ein 13er Mini und auch die aktuellen AirPods mit MagSafe lassen sich nicht mehr laden. Die ohne MagSafe gingen, genau wie mein altes iPhone 11 Pro, welches ja noch ohne MagSafe war! Hab das ganze auch im RAV4 und Toyota Yaris probiert, die ich als Leihwagen hatte, während meiner beim Kundendienst war!

        Möglicherweise haben sie zwischenzeitlich doch mal was geändert. Die Fahrzeuge waren alle BJ 2021 und neuer, wo es MagSafe ja doch schon eine Weile auf dem Markt gab …

    • „Kommt davon, wenn man sich nicht an Standards hält.“

      Dies gilt doch hier gleichermaßen auch für BMW.

      • BMW hat eine zertifizierte Qi Ladeschale
        Ich habe auch noch nie mit einem Problem irgend eines anderen Handyherstellers gehört
        Da ist es schon sehr wahrscheinlich, dass Apple das Problem ist.

    • Ich habe genauso wenig interne Informationen wie meine Vorredner, jedoch finde ich es befremdlich hier davon auszugehen, dass man sich nicht an die Standards gehalten hat.
      Ich gehe davon aus, dass sowohl Apple als auch BMW den Qi Standard korrekt implementiert haben und es einfach zu einer unvorhergesehenen Wechselwirkung gekommen ist.

      Die genaue Kausalität kann doch von außen nur gemutmaßt werden. Solche Dinge passieren. Das ist ärgerlich aber absolut ok, wenn der Kunde nicht auf defekter Hardware sitzen bleibt und das Problem behoben wird. Bei beiden Unternehmen gehe ich von einer zeitnahen Lösung aus. Also was soll die künstliche Aufregung?

  • Das selbe Problem, dass iPhones mit MagSafe nicht geladen werden können, gibt es auch bei neueren VW mit der induktiven ladeablage.

    Muss hier Apple reagieren oder der Fahrzeughersteller?

    Antworten moderated
    • Nicht laden oder Hardware defekt sind zwei unterschiedliche Auswirkungen.
      Nicht laden ist zwar ärgerlich aber kein Beinbruch. Nehm ich halt einen Oldschool Kabel mit, USB-C ist ja vorhanden.
      Aber dass das Gerät defekt ist oder Bezahlfunktionen nicht mehr funktionieren ist schon schlimm.

      • Ja das stimmt schon, ist ein Unterschied.

        Aber die induktive Ladefläche als Sonderausstattung für mehrere 100€ kaufen und dann nicht nutzen können, ist so semi toll ;)

      • Geht es mit einem anderen Gerät? Wenn ja, dann sollte die Antwort klar sein.

      • Ja mit Samsung und mit allen iPhones ohne MagSafe geht es problemlos

      • Naja, aber die induktiven Ladeschalen von VAG kannst du ja sowieso vergessen.

        Ob iPhone oder Samsung (habe beides) mach da keinen Unterschied. Die Teile bewirken höchstens, dass der Ladestand langsamer fällt. Von wirklich Laden sind die ganz weit entfernt.

    • Das stimmt definitiv nicht. In den ID4 und ID5 meiner Mitarbeiter werden die iPhone geladen. Allerdings laden die Pro Modelle mit Hülle oft schlecht, weil die Kamera ein flaches aufliegen verhindert. Das ist aber auch beim Google Pixel so.

      • Genau so sieht es aus. Alles, was einen Kamer Buckel hat und nicht flachauffliegt, kann man bei VAG vergessen.

        Fahre auch diverse Modelle unter anderem ID 3 und ID 4. Das ist höchstens ein „Entladeverzögerer“. :P

    • Beim aktuellen Passat funktioniert die Ladeschale auch nicht zuverlässig mit den induktiv ladefähigen iPhones(12-15/ selbst getestet). Es gibt aber auch Probleme mit Samsung Geräten.

  • Hat jemand dazu Erfahrungen oder Berichte mit Tesla-Modellen

  • Bei mir im neuen Focus auch, dachte das liegt am Update. Das IPhone, wenn es denn lädt, wird so heiß, das es nach kurzer Zeit eine Hitzewarnung gab und abgeschaltet hat.

  • Noch schlimmer sind die neuen Skodas die bei den iPhones die Kameramodule zerstören beim Laden.
    Ist meinem Kumpel mit 2 verschiedenen iPhones (11 pro und danach 14pro) passiert. Erst dachte er es lag am iPhone 11 Pro das es einfach kaputt gegangen ist und keinen Focus mehr kann, aber das 14pro ging mit dem selben Fehler kaputt.
    Skoda hat auch den Fehler zugegeben, können es aber nicht ändern.

    Antworten moderated
    • Was sind denn „neue Škodas“?

      Mein Octavia 4 läd unsere 13pro ohne Probleme und unsere Kameras funktionieren auch noch.

    • Das ist Blödsinn. Das würde bedeuten, dass die iPhones im Skoda extremen Vibrationen ausgesetzt wären.
      An Motorradhaltern ohne Dämpfung kann das tatsächlich passieren, im Auto höchsten im Lamborghini mit Sportfahrwerk. Oder hat er sich da ein extrem hartes Fahrwerk einbauen lassen und fährt dann gern über Kopfsteinpflaster.

  • Irgendwie sollte Apple in seinen Hard-und Softwareentwicklungsabteilungen mal aufräumen. Was die mittlerweile abliefern…….

    Antworten moderated
    • Das Problem passiert aktuell nur bei BMW und da eventuell noch nicht einmal bei allen aktuell verbauten Einheiten.

      So etwas kann gar nicht komplett ausgeschlossen werden, da hier die nötigen Tests in keinem Verhältnis stehen.

      Aber es ist schon merkwürdig, dass immer gerade Auto Hersteller solche massiven Probleme haben, bei neuen Modellen oder Updates. Bei Apple und auch Android Geräten.

    • Wie sollte Apple das testen. Es passiert nur in ganz neuen BMWs. Hier ist auffällig, dass BMW Ende 2022 und 2023 extreme Lieferschwierigkeiten mit den QI-Ladern hatte. Die Kunden hatten teilweise die Wahl lange zu warten oder das Auto ohne Lader zu nehmen.
      Ich vermute, dass BMW den Lieferanten gewechselt hat und es deshalb zu den Problemen kommt. Jetzt muss Apple sich einen neuen BMW besorgen und testen, was da genau passiert. Wenn es in allen Fahrzeuge wäre, gäbe ich dir recht, aber nur in BMWs ab 2022 – da würde ich den Fehler auf der anderen Seite suchen.

      Antworten moderated
    • Du kannst dir ja ein Pixel Smartphone kaufen. Gestern lag es da und war komplett Tod ohne das ich was gemacht habe. Das Pixel 6 Pro ist 2 Jahre und 6 Tage alt. Vor fast 10 Jahren hatte ich das selbe bei einem Nexus 5, plötzlicher Tod ohne Zutun.

      Antworten moderated
  • iPhone 13 im Mercedes Eqa Ladefach wird so heiß, das das iPhone das laden passiert und den prozessor drosselt.
    Optimal ist das wohl auch nicht…

  • iPhone 14 Pro Max im Tesla Model Y kocht nach einiger Zeit und schaltet dann das laden ab. Mega nervig

    • Alle Smartphones mit herausstehender Kamera werden heiß, weil es niemals korrekt aufliegt. Besonders schlimm sind die Pixel. Ich habe noch zusätzlich ein altes iPhone 11, das liegt besser auf und wird nicht warm. Ich lade mein iPhone nur mit Kabel im Auto.

  • Ich dachte das drahtlose Laden ist mittlerweile ein Standard?!? Also bei unserem Tesla funktioniert es zum Glück :) es ist einfach praktisch

  • Es wäre schön wenn man wüsste ab welchem Baujahr die Ladeschale mit den iPhone 15 diesen Fehler auslöst. Mein BMW ist aus 2019. Apple Key gabe es da noch nicht und die Ladeschale schafft es auch nicht das iPhone zu laden während man damit navigiert.
    Ich nutze die Ablage hauptsächlich als Ablage, bei längeren Fahrten stecke ich sowieso ein Kabel an. Nur wenn ich nun das iPhone 15pro dort hinlege weis man nicht ob da etwas passiert. In den Artikel steht zu meist bei neueren Fahrzeugen, nur was ist neuer?

    Antworten moderated
  • Mercedes GLAe – 12 und 14 pro lädt nicht, statt dessen startet apple pay…

  • Oh die armen FanBoys die versucht haben, die Schuld dem Fahrzeughersteller zuzuschieben.

    Wieder so typisch Apple

    Antworten moderated
    • Wer sagt denn, dass es nicht an BMW liegt? Wenn das Problem nur in BMWs vorkommt (und einem Toyota der eigentlich ein BMW Z4 ist) dann liegt es wohl nicht unbedingt an Apple. Aber Apple wird das Problem wohl schneller lösen können als BMW, die dafür wohl extra in die Werkstatt müssen.

  • Ist das Problem vielleicht, dass zu viele Spulen auf der gesamten Ablagefläche verbau werden um bei jedem Telefon die eingebaute „Zu treffen“ und alle anderen das Restliche Metall im Gerät trotzdem zum Mitschwingen anregen ? bin zwar kein Physiker, aber ich kann mich an ein Experiment erinnern, beim dem Alu (glaub ich) ziemliche Wirkung in einem Magnetfeld hatte – und nüscht anderes ist das doch im Prinzip beim induktiven Laden. Bitte jetzt keine Belehrungen – ist laut gedacht in Erinnerung an den Physik Unterricht …

  • Wenn der Fehler bei BMW liegen würde dann hätte Apple keine Veranlassung die IPhones kostenfrei zu ersetzen
    Daher wie in der Überschrift Apple ist halt doch der Böse
    Vor 100 Jahren als es noch CD s gab hat die Musikindustrie auch einen Kopierschutz aufgebracht und danach wurde die CD
    In den Autoradios nicht mehr erkannt
    Einfach mal den eigenen Standart geändert ohne zu prüfen was passiert
    Aber ist ja auch so das wenn 10 Millionen Fzg mit CarPlay und Ladeablage im Jahr verkauft werden juckt es Apple nicht
    Da die 10 Millionen Ipones in EINER schlechten Woche verkaufen
    Da haben die Autohersteller keine Priorität und das wird noch schlimmer werden

    Antworten moderated
  • Glaubt wirklich jemand, dass Apple freiwillig die betroffenen iPhones tauschen und eine Lösung des Problems ankündigen würde, wenn sich BMW nicht an die Vorgaben gehalten hätte?

    Antworten moderated
    • Was kannst du wohl einfacher regeln um Schaden zu begrenzen? Glaubst du ein Automobilhersteller wäre in der Lage die spezifische Software eines QI Lademoduls zu modifizieren und zu aktualisieren? Das sind doch alles abgeschlossene Boxen.

      Da ist es einfacher um Klagen und andere Dinge zu entgehen kurz für diesen Ladetyp bestimmte Ausnahmen im iPhone zu hinterlegen als zu warten, bis BMW alle Fahrzeuge zurückruft und deren Software aktualisiert (was wahrscheinlich beim Ladegerät nicht einmal geht). Vielleicht zahlt BMW ja auch an Apple deren Kosten, weil deren Kosten sicherlich um ein vielfaches höher wären?

      Eine Schuldfrage anhand von Reaktionen kann man jedenfalls nicht automatisch ableiten.

      Wenn jemand ein Feuerzeug unter deine Hand hält, dann ziehst du diese auch schnell zurück und lässt dich erst auf eine Diskussion mit dem ein, der das Feuerzeug darunter hält :-)

  • BMW G21 & iPhone 15 pro ohne Probleme…außer vielleicht das ich die induktive Lademöglichkeit beim BMW insgesamt grottig finde ;-)

  • Mein 13 mini wird beim Mazda 3 (MJ 2024) extrem heiß. Habe die Funktion jetzt deaktiviert und lade wie bisher über Kabel.

  • Geladen wird mein iPhone 15 Pro im Auto zwar nicht, aber während es in meinem privaten Toyota Verso tadellos mit der Freisprecheinrichtung funktioniert, kann ich in unserem Firmentransporter Toyota Proace die Freisprecheinrichtung nicht mehr nutzen, da es nur noch schnarrt und stottert. Mein iPhone 11 lief in beiden Fahrzeugen ohne Probleme. Woran liegt so etwas?

  • Im neuen Volvo XC30 springt auch immer das NFC an, wenn man sein iPhone 15 kontaktlos laden will. Also auch bei top aktuellen Fahrzeugen ein Problem. Das keiner der Autohersteller MagSafe-Adapter an uns Apple-Kunden verhöckert ist schon liegen gelassenes Geld :))))

  • Meine irgendwo gelesen zu haben das Apple den neuen Geräten ein Feature verbaut hat, mit dem man das Gerät noch in der Schachtel mit Energie und Firmware Update versorgen kann, so das der Kunde bei Auslieferung das aktuellste Update installiert bekommen hat.

    Denke das dazu per drahtlosen Laden und nfc das Gerät in einen speziellen Modus versetzt werden muss. Vielleicht schaffen es bmw diese Funktion zu starten und natürlich nicht abzuschließen und dadurch die Fehler kommen die nun per Firmware Update behoben werden sollen.

    Antworten moderated
  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37864 Artikel in den vergangenen 6160 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven