iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 459 Artikel
   

Apple auf dem Weg zum Mobilfunkdiscounter? [Update]

Artikel auf Google Plus teilen.
35 Kommentare 35

Update: Apple hat diesbezüglich ein Dementi veröffentlicht. „We have not discussed nor do we have any plans to launch an MVNO“. (via CNBC)

Einem Bericht des Wirtschaftsmagazins Business Insider zufolge denkt Apple darüber nach, als Mobilfunkdiscounter eigene Tarife – vermutlich vorrangig für iPhone- und iPad-Nutzer – anzubieten.

sim-karte

Apple sei diesbezüglich bereits sowohl in den USA als auch in Europa in Verhandlungen, zudem würden zumindest in den USA schon erste Tests laufen. Ein solcher Schritt würde bedeuten, dass Apple für diese Dienste Netzstrukturen anmietet und als Zwischenhändler auftritt, wie es hierzulande beispielsweise Aldi Talk oder auch Simyo tun.

Hinweise auf derartige Aktivitäten gab es in der Vergangenheit schon öfter. So hat sich Apple bereits im Jahr 2006 ein passendes Patent gesichert und bietet seit kurzem eine „Apple SIM“ für die Nutzung mit neuen iPads an.

Euren bestehenden Vertrag müsst ihr ob dieser Gerüchte allerdings keinesfalls jetzt schon kündigen. Dem Bericht zufolge ist zum einen keineswegs sicher, ob Apple diesen Schritt letztendlich wagt. Zudem handelt es sich hier eher um ein langfristiges Projekt mit einem geplanten Start in fünf oder mehr Jahren.

Montag, 03. Aug 2015, 18:49 Uhr — chris
35 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Jetzt zu planen was der Mobilfunk Markt in 5 oder mehr jahren braucht? Klingt unglaubwürdig, reine Spekulation

    • Warum das denn? Was meinst du denn wie die Netzprovider planen, 2 Monate in die Zukunft?!?;) Ein Reseller wie es Apple wäre ist ja nichts ungewöhnliches, und nachdem man schon seine eigenen SIM Karten verkauft ist das doch der nächste logische Schritt. Bei einer Buchung über die Apple SIM wird doch auch schon mitverdient. Und bei der Markteinführung in Deutschland, als das iPhone noch exklusive über die Telekom vertrieben wurde, hat Apple sogar eine Umsatzbeteiligung auf die verbrauchten Einheiten bekommen.

  • Ich weiß nicht, als Hersteller auch als Anbieter auftreten, das wird Telekommunikationsunternehmen nicht positiv stimmen!

    • Wenn das Discount-Preise wie bei der Apple Sim sind, können die Mobilfunker soviel verdienen wie bisher und wir zahlen einfach einen Aufschlag dafür, dass wir das Netz von Apple nutzen dürfen ;)

      • Ack!

        Huuuuuhhhhuuuuuu!

      • Ein Apple Logo als Netzbetreiber würden viele mit 100Eur im Monat Zahlen :D

        Apple Könnte sich bei O2 und D Netz einkaufen und würde… ein O2+D Netz in einem  Vertrag an bieten. Egal wo man ist. Man bucht sich immer in den Mast ein ein wo Empfang ist. Das wäre mal ein Deal.

  • Würde mich freuen. Konkurrenz belebt das Geschäft.

  • Wenn das Wort Discounter aus dem Artikel genommen wird, glaube ich die story sogar! Aber apple und das wort discout wird es in ein und dem selben Universum nicht geben!

    • Doch, bei Apple bedeutet das dann, du bekommst die Leistung für den 3fschen Preis, hast dann aber Apple und den Apfel als Provider stehen u schon geht das posen im Umfeld los.

      „Ach, bist du noch bei Telekom? Mit dem Unterton, Apple ist halt nix für jeden“

      Und 1GB Daten und 10 frei Minuten für 39,95 Mal ist doch günstig für Apple.

      Auch der Minutenpreis von 29 Cent ist doch okay.

      • Aber dann hat das nichts mehr mit „Discount“ zu tun. Ich glaube, der Autor weiß nicht so recht, was dieses Wort bedeutet.

        Sollte dich Apple dazu entscheiden diesen Weg zu gehen, dann mit Sicherheit nicht, wie auch meine Vorredner schon bemerkt haben, um uns günstige Tarife zu fairen Konditionen zu bieten. Versteht mich nicht falsch, auch ich bin ein Apple-Freak… Dennoch hasse ich derart verdrehte Berichte…

    • Makerkopf schreibt den Artikel als „Mobilfunkanbieter“….

  • Das kann durchaus interessant sein, insbesondere wenn Apple dann Tarife anbietet, die weltweit gültig sind, ohne Roaminggebühren. Letztlich wäre das für viele Leute endlich die Möglichkeit iPhone und iPad unabhängig vom Standort wirklich zu nutzen. Apple könnte dann noch mehr Funktionen vom Gerät ‚auslagern‘ wie jetzt schon Siri. Geräte könnten insgesamt mit einem Abo-Modell verkauft werden, man bezahlt monatlich x € und bekommt dafür immer das neueste Gerät und alle Leistungen incl. Netzzugang.
    Das würde die Kundenbindung optimieren.

  • Wird sicher so ähnlich werden wie beim Kindle 3G: Gerät plus Siri plus Musik plus 10 MB Daten/Monat. Apple ist ja nicht gerade für billige Tarife bekannt

  • Apple und Discounter?
    Das klingt ziemlich unrealistisch!

  • Ob Apple €3,99 für 1GB und 200 Einheiten schlagen kann (oder will)?

    • Natürlich nicht. Aber das weißt du auch selbst, schließlich wolltest du mit dieser rhetorischen Frage nur darauf aufmerksam machen, dass du den besten Tarif von allen hast.

      • Jetzt wird mir auch klar, warum das mit seinen Ebooks nicht funktioniert, die sind vom Anbieter gesperrt. Irgendwoher muss der Preis ja kommen!

    • Alleine so eine Frage schon zu formulieren.

      Dank solchen Leuten überlaufen zum Teil die Netze. Wie soll sowas rentabel sein.

      Am besten bekommt man noch Geld zurück, dafür das man ein Smartphone nutzt und damit im Internet surfst. …

      Manchmal kann man ersthaft nur am Verstand zweifeln.

      Ob es mich vielleicht nicht stört mit nur 7,2MBit/s zu surfen, oder ich mit bis zu 150/300Mbit surfen kann, etc. Qualität hat schon immer Geld gekostet.

      • schau dich mal im ausland um, die preise in deutschland sind wucher
        wie kann man sowas unterstützen?

  • Apple logo????
    Habe ich doch schon..

  • Evtl schließt der Apfel Roamingverträge mit allen ab, wir surfen in allen Netzen, je nach Verfügbarkeit. Unmöglich? Natürlich mit entsprechender Werbung für das beste Netz und kleinen Obolus :-) Wetten dass da viele zugreifen?

  • Macht nur Sinn, wenn Apple eine eigene Netzinfrastruktur zur Verfügung hätte. Und das Weltweit. Sehr bedenklich.
    Mir ist bis heute nicht klar was Apple’s wahre Interessen (außer Geld, Macht) sind. Wohl oder Geißel der Menschheit?
    Appel hat mir bereits gegenwärtig bewiesen, dass es mit Demokratie nicht allzuviel am Hut hat. Schon aus diesem Grund sollte dieses Unternehmen und seine Absichten kritisch beachtet werden.

    • Du hast deine Frage schon selbst beantwortet: Geld. Was denken manche Leute eigentlich hier? Apple ist nicht die Wohlfahrt, aber es verfolgt keine Strategie die Menschheit zu unterwerfen. Es ist ein börsennotiertes Unternehmen, in derer Natur es liegt, Geld wie Heu zu scheffeln, damit die Investoren in Ruhe schlafen können.

  • Frage mich, ob dann bei meinem AppleMobile-24-Monatsvertrag nach nur einem Jahr die Hotline pro Serviceanruf 29,00 Euro verlangt oder ich dies durch AppleMobile-Care+ zu 99,00 Euro auf die gesamte Vertragsdauer erweitert werden kann?!

  • ..iPhone Tarife… sorry so ein Schmarrn… was unterscheidet denn einen „iPhone“ Tarif von einem normalen Smartphone Tarif? …außer dass auf der Verpackung irgendwo neben dem Aldi-Zeichen ein angebissener Apfel aufgedruckt ist….

    • Du hast das falsch verstanden. Der Apfel ist nicht neben dem Aldi Zeichen, sondern statt des Aldi Zeichens. Apple würde nicht als Unterhändler von Aldi auftreten, sondern direkt mit einem Netzbetreiber verhandeln.
      Der Unterschied wäre aber nicht nur das Zeichen. Du hättest dann das beste Apple Netz aller Zeiten. Und der Preis wäre vermutlich höher.

  • Auch das 5c war mit 100€ unter den 5s damals kein Discountgerät.

  • Das kannst du mit einer Auslands-SIM auch haben. Kommt nur auf die Konditionen für den Roaming-Betrieb an!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19459 Artikel in den vergangenen 3384 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven