iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 321 Artikel
   

Apple arbeitet an großem Update für die Maps-Applikation

Artikel auf Google Plus teilen.
19 Kommentare 19

applejobs.pngDas jetzt von Macrumors ausgegrabene Stellengesuch des Apple Software-Teams, klingt vielversprechend und dürfte in direktem Zusammenhang mit dem Kauf des Karten-Anbieters PlaceBase stehen. Anfang Oktober übernahm Apple die komplette Firma der Karten-Experten aus Los Angelos und machte den damahligen PlaceBase-Chef zum Head des „Apple GEO Teams“ (wir berichteten).

Jetzt sucht Apple nach einem Software-Entwickler um die Karten-Applikation auf das „next level“ zu pushen und – wirft man einen Blick auf die hier gestellten Anforderungen – wahrscheinlich gründlich zu überarbeiten.

We want to take Maps to the next level, rethink how users use Maps and change the way people find things. We want to do this in a seamless, highly interactive and enjoyable way. We’ve only just started.

In diesem Zusammenhang erwähnenswert: Seit Ende Oktober liefert Google bereits eine vollwertige, auf der Karten-Applikation aufsetzende Navi-Applikation für die Android-Plattform. Laut Google würde man diesen Dienst auch auf dem iPhone anbieten, wartet jedoch noch auf Apples „OK“.

Sonntag, 29. Nov 2009, 18:44 Uhr — Nicolas
19 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Turn by Turn könnte dann ja auch dabei sein. Google selbst ist ja schon am basteln.

  • check ich nicht richtig… Maps basiert doch auf GoogleMaps, soll der Dienst jetzt durch einen appleinternen ersetzt werden?! Und was wären die Vorteile?

  • Mhm, ob das wirklich besser wird sei mal dahingestellt…

    Btw.: Wann Gibt es wohl eine Firmware 3.2? Und was hat sich aus en FM-Radiogerüchten ergeben?

    • ich glaube auch das google maps um längen besser bleiben wird.. und das apple das nicht von iphone wegbekommt.
      PS: könnte apple den kill switch einsetzen um google maps von allen iphones zu entfernen?

  • Will ja nicht kleinkariert sein, aber Los Angeles und damalig sind im Artikel falsch geschrieben :)
    Ansonsten hört sich das ganz gut an, wenn man denkt, dass die App bis dato, neben den Grundfunktionen, die jede Map-App haben sollte, eigentlich „nur“ StreetView unterstützt…

  • Den „next Level“ hat google mit seinem neuesten „Maps/Karten“ App schon lange erreicht, es ist fraglich ob Apple da in absehbarer Zeit je ankommen wird. Offenbar steht noch nicht mal das Team komplett. Von den Millionen die wegen des Zickenkriegs ausgegebenen wurden ganz zu schweigen.

    Bin mal gespannt, mit welcher Begründung Apple das neue Map app nicht zulassen wird. Es ist ja eigentlich Teil des iphone OS bzw. Basis App Paketes und müsste demnächst mit aktualisiert werden.

    Dadurch würden Apple aber MIllionen Dollar die es mit Navisoftware einnimmt verlieren. Tomtom und Navigon werden bei Apple Sturm laufen. Wenn sie es aber nicht bringen wird Android weiter an Boden gewinnen.

    So oder so, Google kann wie immer nur gewinnen und Apple mitspielen oder verlieren.

    • „Android an Boden gewinnen“ haha….Guter Witz. Der Flop ist ja wohl mehr als deutlich.

      • Er meinte womöglich eher das Android damit aufholen könnte.

        Allerdings muss man auch anmerken das es eben jenes Turn-By-Turn Navi für den europäischen Markt von Google noch nicht gibt und das es gerade erst in den USA so halbwegs funktioniert. Also das mit dem Aufholen durch TBT Navigation wird noch etwas dauern.

    • Sowohl Apple als auch Google können eine vollstänige Navigationslösung nicht komplett ersetzen.Für Wenigfahrer die nur in DE unterwegs sind mag das ja was sein. Aber im Ausland wegen der Roaminggebühren nicht zu gebrauchen und auch in DE wegen des Traffics nur bedingt.

  • Ich verstehe nicht so ganz was das bringen soll. Im besten Fall eine halbherzige Navi App, die dann als tolle Neuerung im OS includiert vermarktet wird, obwohl es schon lange wirklich gute Navigationslösungen gibt (zB Navigon).
    Nur wegen des Preises?

    • @pazuzu
      Da bist Du falsch informiert, in der Android Szene existiert bereits ein Hack, der die Turn by Turn App auch außerhalb der Usa funktionieren lässt. Technisch also bereits möglich ist es nur noch eine Frage der Zeit wann Google es auch hier freigibt.
      Wenn Apple den Appstore Zugang verwehrt, könnte Google es auch so anbieten.Wäre dann wieder noch ein weiteres Pro für den Jailbreak. So oder so, ich denke es landet auch auf dem Iphone.

  • Wäre wirklich schön wenn Apple für Karten eine Turn-by-Turn-Lösung bringt und dann hoffentlich auch von den Fehlern der bisherigen Anbietern lernt und eine perfekte Navi-Software bringt.

    Denke aber das ist eher für OS4.0 mit dem hoffentlichen Start eines neuen iPhones im Juli geplant. Da läuft auch mein 3G-Vertrag aus und hoffe mal dass da gleich wieder was kommt :)

  • Öhm, ich will ja nicht kleinkariert sein, aber „ein StellenGESUCH des Apple Software-Teams“ ? Hat das bisherige Software-Team bei Apple gekündigt und sucht nun einen neuen Arbeitgeber ? …… ;)

  • Naja, wenn die Turnbyturn-Lösung nicht umsonst ist, wird alle Welt auf Android umschwenken. Die neuen Dinger sind gar nicht mehr so schlecht, da sollte Apfel ein wenig aufpassen, dass sie ihren Vorsprung halten.

  • Soso, leider hat die App die Zeit verschlafen… es ist bereits der 1.12 und die App ist leider anderer Meinung, auch auf der Webseite gibts noch keine Neuerung,…. Schade….

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21321 Artikel in den vergangenen 3673 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven