iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 571 Artikel

Einführungspreise sind möglich

App-Vorbestellungen: Apple verlängert auf 180 Tage

14 Kommentare 14

Apple hat den Vorlauf, mit dem sich App-Vorbestellungen im App Store anbieten lassen von drei Monaten auf 180 Tage ausgeweitet und gestattet Entwicklern damit nun eine noch bessere Einschätzung der zu erwartenden Nachfrage zum Verkaufs- bzw. Download-Auftakt neuer iOS-Anwendungen.

Os App Vorbestellen

Laut Apple sollen Entwickler die zusätzliche Zeit dafür nutzen die Begeisterung für die neue App anzufachen und Reklame für die angebotenen Funktionen, Dienste und Inhalte zu machen.

Apple hatte die App-Vorbestellungen im Dezember 2017 eingeführt und damals auch die Möglichkeit angeboten, schon vor Verkaufsstart eine zugehörige Produktseite im App Store einzurichten, die Screenshot, Metadaten und Infotexte bereithält.

Anwender, die sich zur Vorbestellung ausgewählter Apps entscheiden, bekommen diese binnen 24 Stunden nach der offiziellen Freigabe automatisch installiert.

App Store Spiele Vorbestellen

Die App-Vorbestellungen stehen auf allen Apple-Plattformen zur Verfügung und lassen sich nicht nur für iPhone-Apps, sondern auch für Mac-Anwendungen und neue Apple TV-Downloads nutzen. Zudem erhalten Vorbesteller bei Verfügbarkeit der Anwendungen eine Info-E-Mail. Handelt es sich um kostenpflichtige Downloads, erfolgt die Berechnung vor dem Download der Anwendung.

Einführungspreise sind möglich

Der erste Titel der Gebrauch von den App-Vorbestellungen machte war das Nintendo-Spiel Super Mario Run für das Apple die Funktion bereits 2016 bereitstellte – damals konnten gewöhnliche Entwickler das Feature jedoch noch nicht nutzen.

Ein möglicher Vorteil von App Vorbestellungen sind Einführungspreis, die Entwickler anbieten können aber nicht müssen. So haben Entwickler die Möglichkeit ihre Preise schon während der laufenden Vorbestellung jederzeit zu ändern. Anwender, die sich zur Vorbestellung entschieden haben zahlen jedoch stets den günstigsten Preis – ganz gleich ob die App zur Vorbestellung oder zum Marktstart mehr kostet.

Apple selbst fasst alle Informationen hier im Entwickler-Portal zusammen.

Freitag, 16. Okt 2020, 7:39 Uhr — Nicolas
14 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
    • Offensichtlich doch, sonst würde so eine Funktion nicht existieren. Auf Amazon kann man ja auch Spiele oder Ähnliches vorbestellen. Nur weil Sie vielleicht diese Funktion nicht benötigen, heißt es ja nicht, dass es niemand benötigt. Liebe Grüße

  • Wenn man das vorbestellt, wird dann gleich beim Klick abkassiert oder erst bei Lieferung?

    • Erst bei Lieferung, soviel ich weiß.
      Normalerweise wird es auch gleich runtergeladen, hat bei mir aber letztens nicht funktioniert.

    • Apple-Support-Dokument HT202723:
      Was passiert, wenn dein vorbestellter Artikel veröffentlicht wird?
      Wenn der vorbestellte Artikel verfügbar ist, wird der entsprechende Betrag über deine hinterlegte Zahlungsmethode abgerechnet, und du erhältst eine E-Mail. Wenn du automatische Downloads aktiviert hast, wird der Artikel automatisch auf das Gerät heruntergeladen, mit dem du ihn gekauft hast.

  • Solange alles nur noch auf sch… Abomodellen aufgebaut ist sind die meisten Apps sowieso uninteressant.

  • Gibt es im App Store eigentlich eine extra Rubrik dafür? Würde ich gerne mal drüber schauen.

  • Ich fand anno dazumal die Funktion gut, bei welcher man sich Apps merken konnte. „Für später merken“ hieß der Menüpunkt glaube ich.

  • Zur Info: Die Apps werden erst dann geladen, wenn die App Offiziell veröffentlicht wird und der Preis wird auch dann berechnet.

    Aber man macht sich abhängig, das ist nur eine Verkausstrategie. Der Kunde wird einfach vorher gebunden.

  • Was für eine nette Geste von Apple. Lasst mich raten, diese Zahlen, der evtentuell, vielleicht, möglicherweise gekauften Apps, werden in den Keynoten Statistiken dann zu Billionen von gekauften Apps im Appstore. Auch eine nette Art Zahlen zu schönen. Der Tim hat es schon drauf, Respekt.

    • 1. macht das keinen Sinn, denn diese Zahlen würden in dem Quartal, in dem die App herauskommt fehlen.
      2. ist so ein Vorgehen Börsenrechtlich nicht erlaubt.

  • Sonic Runners 6 Monate im Voraus bestellen? Wer macht den sowas? es gibt wohl doch mehr Bekloppte als man denkt.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28571 Artikel in den vergangenen 4804 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven