iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 490 Artikel
   

App-gesteuertes Video-Alarmsystem Canary in Deutschland erhältlich

Artikel auf Google Plus teilen.
48 Kommentare 48

Das Sicherheitssystem Canary ist nun auch in Deutschland erhältlich. Die mit etlichen Sensoren ausgestattete Kamera mit App-Anbindung lässt sich zum Preis von 219 Euro über die Webseite des Herstellers bestellen.

Canary Kamera

Auf den ersten Blick erinnert Canary deutlich an das bereits ausführlich von uns vorgestellte Kamerasystem Piper. Bei Canary handelt es sich ebenfalls um eine HD-Kamera, die nicht nur zur Videoüberwachung verwendet werden kann, sondern durch diverse im Gerät verbaute Sensoren zu einem vielseitigen Alarmsystem erweitert wird. Das Gerät erfasst Bewegungen im Raum, misst Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Luftqualität und ist zudem mit Mikrofon und Lautsprecher ausgestattet. Eine lautstarke Sirene kann bei Bedarf auch akustisch Alarm schlagen.

Canary App 700

Gesteuert wird Canary über eine zugehörige iPhone-App. Ihr könnt damit jederzeit auf einen Livestream der Heimkamera zugreifen oder euch bei ungewöhnlichen Aktivitäten benachrichtigen lassen. Optional zeichnet Canary auch automatisch Videosequenzen bei vorgegebenen Alarmereignissen auf. Die Kamera nimmt 1080p-HD auf und ist mit einem 147°-Weitwinkelobjektiv sowie einem Nachtsichtmodus ausgestattet.

Wie bei allen vergleichbaren, auf einfache Nutzbarkeit ausgelegten Systemen, läuft der Datenverkehr über die Server des Herstellers. Dieser legt Wert auf die Feststellung, dass sämtlicher Datenverkehr streng verschlüsselt wird. Zudem bietet das Gerät einen Privatmodus an, bei dem Kamera und Mikrofon vollständig deaktiviert werden.

Ein guter Hinweis noch aus den Kommentaren: Werft für den Fall, dass ihr euch näher für das Produkt interessiert unbedingt auch einen Blick auf die von Canary angebotenen Abo-Modelle. Ohne Zusatzkosten habt ihr nur das Live-Kamerabild und bis 12 Stunden lang Zugriff auf Videoaufzeichnungen, für längere Zugriffszeiten und die Möglichkeit, Videos herunterzuladen, werden Monats- bzw. Jahresgebühren fällig.

Freitag, 17. Jun 2016, 18:20 Uhr — chris
48 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Falls jemand nach einer Alternative sucht.. Ich kann Netgear Arlo wärmstens empfehlen :)

  • Wer sich einen Canary kaufen möchte, sollte sich die Abo-Bedingungen genau durchlesen, besonders, wenn man das kostenlose Abo wählen möchte. Bei diesem Abo werden die Aufzeichnungen nur 12 Stunden lang gespeichert und es gibt 2 Mal die Möglichkeit, einen Film herunterzuladen. Diese 2 Mal gelten für die Lebensdauer des Gerätes!!!

  • Was für ein überteuerter Blödsinn. Kauft euch ein paar onvif Kameras für den Bruchteil des Preises und freut euch, unabhängig von proprietären Apps oder Anbieter Servern zu sein. Wenn der Hersteller hier keine Lust mehr hat, das Teil weiter zu supporten oder die Server ausschaltet, habt ihr einen ziemlich teuren Briefbeschwerer.

    • Hehe, DAS stimmt.
      Wie bei diesen logitech soundboxen seinerzeit. Naja, die laufen immerhin noch mit alternativen Streams soweit ich weiß.

    • Und die haben die selben Sensoren und deine Platten im NAS sind kostenlos und gehen nie kaputt?

      • hab 2 Wochen Speicherung der Kameras. und ja, deutlich billiger als 99€/Jahr pro Kamera.
        Mein ganzes Setup lag in der Anschaffung mit allem drum und dran bei etwa 60€ pro Kamera inkl. Cam, Netzwerkkabeln, Server & Festplatten. Plus ein paar Euro pro Jahr für den Strom. Und wenn mal ne Platte kaputt gehen sollte ist das auch nicht so tragisch bei zur Zeit etwa 30-35€ pro Terabyte

  • Hab mit Netgear Arlo auch beste Erfahrungen. Läuft zuverlässig und ist extrem simpel zu installieren. Cloud für 1 Woche Puffer ist inkl. und reicht völlig

  • Ich nutze für diese Zwecke eine Netatmo Welcome und muss sagen, ich bin sehr zufrieden damit.

    • Das hat aber nicht so viele Sensoren und keine Sirene. Das Canary ist hier schon klasse, da man einen Dieb verjagen kann.

      • Mach dir keine falschen Hoffnungen: Die lassen sich nicht verjagen. Meist sind die so schnell wieder raus aus der Bude, dass der Alarm sowieso nix bringt.
        Nen Überwachungssystem ist keine präventive Maßnahme. Es hilft eventuell nur dabei, die Täter zu identifizieren.

      • Roman (it.SOLUTIX)

        Sobald eingebrochen wird, bekommst du eine Push-Mitteilung und kannst reagieren. Dann steht die Polizei vor der Tür. Wenn eine 90db Sirene angeht, muss man schon sehr abgebrüht sein, um nicht sofort das Haus zu verlassen.

      • Hatte 2014 zwei Einbrüche zu verdauen, bei Verfahren wurden nach kurzer Zeit eingestellt und dies obwohl beim zweiten Einbruch eindeutige Fotos der Täters aufgezeichnet wurden.
        Selbst die Kripo hat unmittelbar bei der Tataufnahme gesagt dass das Hoffnungslos sei da die Täter längst in einer anderen Stadt, Bundesland oder gar in ihrer Heimat sind.
        Nein, möchte keine Ausländerdebatte lostreten nur meine persönlichen Fakten wiedergeben!
        Danke Groko!

  • Ich würde mich freuen, wenn iFun dieses ganze Thema mal ausführlich in einem Artikel beleuchtet und die Systeme im Vergleich zeigt. Mir fehlt da irgendwie der Überblick.

  • iOS10 wird auch die HomeKit-Funktion für Kameras haben. Welche der vorgenannten Kameras hat denn inzwischen die HomeKit-Fähigkeit?

  • War einer der ersten Käufer. Absolut empfehlenswert und guter Support. Wird immer weiter entwickelt, gerade gestern neue Version der App mit grundlegenden Änderungen.

  • Also ich finde die Alarmsirene die man auslösen kann schon von Vorteil gegenüber der „normalen einfachen“ Überwachung. So lässt sich der Einbrecher zumindest schnell verscheuchen. Direkte Anbindung an die Polizei im stillen Alarm wäre natürlich noch besser.

  • Ich würde gerne daheim eine Kamera haben die auf dem iPhone sich meldet wenn was los is und ich dann drauf schauen kann. In Echtzeit versteht sich! Kann mir da jemand helfen was Kaufpreis und was als benötigt wird!?

  • Ja das wäre cool !
    Bitte über Systeme berichten …

  • Hat schon jemand Erfahrungen mit den Produkten von Nest gemacht?

  • Ich habe zwei Kameras der Fa. Ring. Und als Alarm mir etwas von RWE Smarthome zusammengestellt.
    Beides läuft fast zufriedenstellend.
    Allerdings würde ich alles umrüsten, wenn es eine Alternative gäbe.
    Für einen Vergleichstest wäre auch ich mehr als dankbar.

  • Wir haben bei uns im Haus seit ca 2mon die Netatmo Welcome(2 stck)
    Da isz ne Speicherkarte drin (32GB) und die nimmt ohne Zusatzkosten auf(je nach Einstellung)
    tolle Gesichtserkennung,Nachtmodus,Live-Video…..von überall aufs Handy

    • Nachteil: Wenn ein Einbrecher die Netatmo Welcome mitnimmt, ist auch die Aufzeichnung des Einbruchs weg…

      • Die Welcome ist super und 10x besser als die Piper. Die Welcome hat wenigstens Nachtsicht das ging mit der Piper gar nicht. Die Sirene ist sicherlich ein Guddi und war sehr laut bei der Piper. Deswegen warte ich ja noch auf die Flare von Buddyguard und werde dann vergleichen…

    • Update für die Welcome! Man kann jetzt die Daten in der Dropbox speichern und verschiedene Einstellungen dazu vornehmen.

  • BuddyGuard Ist auch für mich gestorben … : Abo Model und der Akku hält nur 3 Tage …

  • Gibt es eigentlich ein System bei dem man den Alarm über die Rauchmelder auslösen kann? Im Endeffekt hat man damit doch schon seine Sirene im Haus.

  • Steht 1. auf der Homepage , 2. bemängeln das kickstarter Unterstützer … Die das so vorher nicht wussten und dann nicht unterstützt hätten!

    Hier:
    http://buddyguard.io/flare/

    Batteries

    The rechargeable lithium-ion batteries will keep FLARE® running up to 3 days.*

  • Ja, ich schließe mich meinen Vorrednern an. Ein qualifizierter Bericht von iFun wäre für mich eine echte Bereicherung und Hilfe! Ich bin zwar ein ambitionierter und technikbegeisterter Mensch aber… mit den vielen Vor- und Nachteile und Optionen derzeit überfordert. ihr (iFun) seid meist sehr tief in den Themen – auch was Daten-Sicherheit anbetrifft – so dass ich mich bei euren Berichten immer sehr gut orientieren konnte und ihr schreibt hervorragend verständlich, so dass selbst ein Laie wie ich meist die wesentlichen Knackpunkte versteht und nachvollziehen kann! An dieser Stelle: vielen Dank für euren vielen hervorragenden Beruchte und eure viele Mühe, die ihr euch regelmässig macht!!!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19490 Artikel in den vergangenen 3386 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven