iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 494 Artikel
   

Animationen ohne Ende: Darum fühlt sich iOS 8 langsamer an

Artikel auf Google Plus teilen.
101 Kommentare 101

Die Kritik an den langsamen Interface-Animationen des aktuellen iPhone-Betriebssystems ist nicht neu. Bereits kurz nach der Ausgabe von iOS 7 bemängelten langjährige iPhone-Anwender die trägen Reaktionszeiten der flachen Benutzeroberfläche. Das Aufspringen der Ordner, den Übergang von der Multitasking- zur Homescreen-Ansicht, den zu verspielten „Entsperren-Bildschirm“.

animation-langsam

Ein Thema, dem sich William Van Hecke jetzt in einem Youtube-Video angenommen hat und hier einen der weniger offensichtlichen Unterschiede zwischen iOS 8 und iOS 3 (!) demonstriert, der dazu beigetragen haben dürfte, zumindest die gefühlte Performance des iPhone-Betriebssystems zu verlangsamen.

Van Hecke kritisiert vor allem die Sperrbildschirm-Animation. Während iOS 3 diese sofort beim Einsetzen einer Touch-Geste abbrach und auf die Eingabe seiner Nutzer reagierte, lässt iOS 8 den Übergang vom Sperrbildschirm zum ersten Homescreen komplett ablaufen und gestattet den Eingabe erst nach dem Ende der Zoom-Animation.

The result is that much of a user’s time in iOS is spent staring at the screen, wondering whether they need to try their input again. Maybe the thing wasn’t actually ready for input? Maybe it got the input just fine but didn’t give any feedback, and it’s just taking a while to respond? Maybe the entire system is hanging? Who knows?

Van Hecke hat Apples Support-Team auf seine Beobachtungen hingewiesen und zwei Fehlerberichte mit den Kennziffern #19318009 und #19377939 in Cupertinos Bug-Tracker eingereicht. Apples Reaktion: „Kein Fehler. iOS verhält sich korrekt.“

(Direkt-Link)

Mittwoch, 04. Mrz 2015, 10:23 Uhr — Nicolas
101 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
    • Oder einfach Bewegung reduzieren einschalten in den Einstellungen.

    • @Martin dann hast du leider ein paar falsche Tweaks installiert ;)

      • fakt ist: alleine durch den jailbreak laufen noch mehr prozesse gleichzeitig. installiert man dann noch weitere tweaks, erhöht sich die anzahl der prozesse noch weiter. gleichzeitig steigt der ram bedarf.
        das alles zusammen macht ein system noch langsamer.

      • Sowas schreibt nur jmd der keine Ahnung hat ;D mit dem JB ist es sogar möglich welche zu deaktivieren oder sogar deamon’s zu deaktivieren die man nie braucht. Bei mir z.B. ist Spotlight komplett deaktiviert! und noch viel mehr…

      • „Bei mir z.B. ist Spotlight komplett deaktiviert! und noch viel mehr…“

        ja, ne. is klar. dein hirn ist wahrscheinlich auch komplett deaktiviert.

    • @DNN bringt gar nichts! im gegensatz zu NoSlowAnimination, Speedintensifier und FakeClockUp… ein Witz! also wer keine Animationen will oder die Animationen sogar beschleunigen WILL kommt am Jailbreak nicht vorbei.

    • Oder am besten beim wunderhübschen iPhone 5 und noch hübscheren iOS 6 bleiben – OHNE Animationen, mit sauberem Jailbreak und tollem skeumorphistischen Design!! :-D

  • deswegen NoSlowAnimations über Cydia.

  • Gestattet den Eingabe in der Gerät ;-)

  • It’s not a bug, it’s a feature!

  • An die ganzen „Bewegung reduzieren“ Hurrdurr-Schlaumeier: Die Animationszeit des Fadein/Fadeout ist exakt (!) dieselbe!

  • Darum Animationen ausgestellt :) seitdem macht mein iPhone wieder etwas Spaß…

  • Bewegungen reduzieren bewirkt keine Änderung an den im Video genannten Problemen.

  • Bin ich der einzige den dieser ekelhafte Fingernagel stört? ^^

  • einfach die ganzen Gimmix abschalten und schon hält das Akku länger. Ich brauche diesen Quatsch nicht. :-)

  • Wie kann man es bloß so eilig haben…? Sch… Hektiker überall!

  • Man hat die Welt Probleme…
    Ganz ehrlich soooo eilig hatte ich es noch nie als dass mich diese Animation stören könnte!!

    • Genau meine Meinung, danke! Animationen reduzieren bringt absolut nichts…! Schon mal darüber nachgedacht, dass es eventuell gründe dafür geben könnte? Das ist echt meckern auf hohem Niveau.

      • Die Gründe wären?
        Länger das tolle Gerät anstarren, bis endlich was rauskommt?

      • das kann ich leider nicht genau sagen, aber dein Vorschlag war kein Grund dafür, sondern eher ein Lösungsansatz. Vielleicht ganzes mit perspective zoom zusammen weil es laden muss, in den Einstellungen passiert es nur, wenn man den linken Knopf in der oberen Ecke drückt, nicht aber wenn man zurück swiped. Um Stabilität zu gewährleisten wird der Fokus wahrscheinlich auf aktive Elemente reduziert, dass alles weitere geladen werden muss. Keine ahnung…

  • Nin vor nicht allzu langer zeit vom iPad 1 (!!!) aufs ipad air mit iOS 8 umgestiegen… Da is nix langsam… Das rennt wie Sau :-)

  • Super! Wer vergleicht bitte iOS3 mit iOS8? Ich vergleich doch auch keinen Käfer mit nem Golf VII! Langsame Animationen haben mich schon immer gestört, auch langsame Menüs in den alten Nokia-Handys. Aber iOS8 ist absolut im grünen Bereich, auch trotz der Animationen. Während der Animation reagiert das Gerät übrigens doch auf Eingaben! Das war in den ersten Betas von iOS7 noch ein Problem, ist aber inzwischen auf einem guten Niveau!

  • Also ich finde da nix zu langsam…

  • Das ist typisch Apple und typisch aktueller Zeitgeist. Etwas Funktionierendes schlechter machen. Mit dem iPhone 4s und iOS 6 hatte Apple seinen Höhepunkt erreicht. Seitdem ist Apple eine Müllfirma geworden und es wird immer schlimmer. Jedesmal, wenn ich dieses angrundtief häßliche iPhone 6 sehe, frage ich mich, wie auch nur IRGENDEIN Mensch ÜBERHAUPT dieses abartige Stück Designmüll, um nicht zu sagen, Designverbrechen, kaufen konnte. Wäre die Welt noch in Ordnung, müßten die Verkaufszahlen bei NULL liegen, was Anderes hätte Apple nicht verdient. Und wer kauft sich 2015 noch eine Armbanduhr, noch dazu eine dermaßen häßliche? Sind die in Cupertino VÖLLIG irre geworden? Und jetzt das mit den Animationen. Und am allerschlimmsten: Selbst der Safari-Browser auf Apples Desktop- und Laptop-Rechnern läßt nun beim Scrollen die Adreßzeile verschwinden. Gehts noch? Das ist kein Touchgerät mit kleinem Platzmangel-Bildschirm, ihr Geisteskranken !!! Mein iMac-Display ist verdammt noch mal groß genug, daß die Adreßzeile bitte schön dableiben soll. Ich bin froh, dieser irre gewordenen Müllfirma den Rücken gekehrt zu haben. Abgesehen davon stelle ich in letzter Zeit fest: Je älter ich werde, desto technikfeindlicher werde ich. Und mit jedem Tag, der vergeht, stelle ich fest, daß das auch gut so ist. Viel Spaß in eurer Neuen Weltordnung aka Überwachungs-Polizei-Staat, an den euch der perverse Touch-ID schonmal gewöhnen soll.

  • Gibt’s da schon bei der VHS Gesprächsgruppen für Betroffene? Da muß man echt was machen, wurde einfach zu lange vernachlässigt.

  • Finde es auch nicht schlimm, im Gegenteil es soll ja auch schick aussehen

  • Wenn ihr sonst keine Probleme habt, Glückwunsch!!

  • Bewegung reduzieren ist NICHT die Loesung des egtl. Problems!

  • Die Hektik wird noch schlimmer, wenn die Uhr draußen ist. Ständiges Sehen auf die Uhr, dann wieder hektisches Rausziehen des iPhones, anschließend wieder Reinstecken des iPhones, Scheiße, wieder auf die Uhr sehen, eine „wichtige“ Whatsapp ist gekommen, iPhone wieder raus, ein Bild muss geschickt werden, iPhone wieder rein, Mist, eine Freundschaftsanfrage bei Facebook, wer ist das, ich sehe nichs auf dem kleinen Uhrenbildschirm, iPhone raus………
    Nach 3 Jahren kann erstmals geprüft werden, ob eine Entlassung aus der Klapse überhaupt denkbar ist.

  • Da ich seit gestern wegen eines Defekts aufmein altes 3GS zurückgreifen musste, kann ich bestätigen das das OS selbst definitiv flotter ist.

  • Hi, ich stimme Devil97 natürlich zu, niemand ist so in Eile, dass er nicht die Animation abwarten kann. Grundsätzlich hilft aber Bewegung reduzieren nur, die Animation umzuschalten von sich bewegenden Animationen zu Ein- und Ausblendeanimationen. Das ändert aber meiner Meinung nach nichts an der Dauer der Animation. Grüße

  • Danke für diesen Beitrag!! In meinem Beruf kommt es oft auf Sekunden an, so das mir schnelles öffnen/schließen von Apps und das schnelles und flüssiges wechseln ins Multitasking Menü extrem wichtig ist. Beim Sprung vom iPhone 5S mit iOS 7.2.1 aufs iPhone 6 hab ich gehofft das bei meinem irgendwas kaputt ist. Die Animation ins Multitasking dauert bei mir gefühlt noch viel länger als im Video. Eventuell liegt das daran das ich Animationen abgeschaltet habe und ich so gefühlt noch länger warten muss.
    Gerne glaube ich das dies die meisten User überhaupt nicht stört weil sie selbst der Limitierende Faktor für schnelles Arbeiten sind und nicht das iPhone. Das ist ja am PC das gleiche. Mache brauchen eh so lange um sich zu orientieren das es sie weit weniger stört wenns mal etwas länger rattert.

  • Kann ich genau so nachvollziehen. Gerade beim multitasken, wenn man bspw. im Safari ist und schnell in der Chat-App was beantwortet und wieder zurückgeht, dann will ich genau dort weiter machen, wo ich aufgehört habe und nicht einige Bewegungen doppelt ausführen müssen, nur weil es schön aussieht.
    Und an alle die wieder mit #firstworldproblems, „wenn das eure einzigen Sorgen sind“ etc. kommen, kommt doch bitte von eurem Ross runter und schließt nicht immer von euch auf alle. Nur weil euch etwas nicht stört, kann die selbe Sache andere durchauß nerven. Gerade wenn man dies viele Male am Tag macht ist es echt nervig. Vor allem weil es ja eigentlich schon gut gelößt war.

  • Das ist alles so gewollt und gehört zum iPhone, denkt hier jemand im Echt das ist nicht schneller möglich, es ist zu gewollt.
    Verstehe nicht das soetwas als Schwanzvergleich herhalten muss wie schnell App’s öffnen.
    Lg

  • Also, ich habe BEWEGUNGEN REDUZIEREN eingestellt weil es mir sonst schlecht wird.

  • UNTRAGBAR dieser Geschwindigkeitsverlust … /ironie aus

  • Könnte ich zurück auf iOS6, würde ich es sofort tun. Ein paar Features würde ich zwar vermissen, aber die Performance ist mir bei weitem wichtiger.
    iPad Air und 5s werden bei iOS8 bleiben, außer die Gerüchte bestätigen sich und iOS9 legt den Schwerpunkt auf Performance und Stabilität.

  • ich bin froh, das IOS 8 nicht minimalistisch schnell ist, sondern durch die Animationen auch gut aussieht. hässliche IT gibt und gab es zu genüge.
    das als Bug bei Apple zu melden ist schon ziemlich dreist.

    • Das als bug zu melden finde ich noch viel zu wenig.
      Wenn ich mal wieder verzweifelt versuche, zwischen einzelnen Apps zu wechseln, würde ich am liebsten jedes mal nach Cupertino fahren und den Verantwortlichen für diesen Schwachsinn ihre Einrichtung überhauen…

  • Das ist gewollt. Damit Ihr Euch jetzt schon das iPhone 6S erwünscht und es auch garantiert kaufen werdet.

  • Was soll am Sperrbildschirm „verspielt“ sein?

  • von dem video wird einem ja schlecht. fingernägel sollte man ab einer gewissen länge auch mal schneiden.

  • Herr von Bödefeld

    Man nimmt sich eineS Themas an, nicht eineM. Das kann doch nicht so schwer sein.

  • wenn ich mich nicht täusche laufen nach dem Jailbreak 2 verschiedene Betriebssysteme, also schneller wirds mit Sicherheit nicht, ich find aber eh das es Gewöhnungssache is, mich störts nicht wirklich weils der organischen Bedienung keinen Abruch tut

    • Tut mir leid, aber das ist Quatsch. Der Jailbreak selbst sorgt nur dafür, dass man Zugriff auf allen Funktionen / alle Rechte im System hat und installiert ein paar kleine Helfer wie MobileSubstrate oder Cydia, die selbst aber keine Performance kosten. Langsam wird das System dann nur durch diverse Tweaks, die schlecht programmiert wurden oder sich sogar gegenseitig in die Quere kommen.

      • activator, mobilesubstrate stellen ja nur frameworks zur verfügung, die dann von den anderen tweaks genutzt werden. jeder tweak der darauf zugreift, nagt an der performance des ios.

  • So unzärtlich geh ich mit meniem Baby nicht um, Du grobklotziger Nerd!

  • Oh ja! Diese langsamen Animationen stören mich seit iOS 7!
    Es wäre ja alles gut, wenn man einfach während der Animation bereits Apps starten kann und die Animation schwungvoll unterbrochen wird und auf die zu öffnende App übertragen wird!

  • Ich hab da mal einen heissen Tip: schaltet einfachmal den Hebel Bewegungen reduzieren an. Das bringt erwiesener Massen echt was.

  • Ich nutze das iPhone seit dem es das iPhone 4 gibt. Momentan das iPhone 6. Ich bin sehr zufrieden, bis auf ein oder zwei kleine „Aufhänger“ und ein defekter Ein- /Austaster beim iPhone 5 hatte ich nie Probleme. Es funktioniert einfach, ich muss nicht rumbasteln oder sonstiges. Ok, vor einigen Wochen führte ich einen Jailbreak durch, ich wollte einfach mal sehen was viele immer an so einem Jailbreak so toll finden. Nunja, einige Sachen angetestet und dann direkt wieder entfernt. Für mich absolut uninteressant. Das Feeling was ich beim bedienen hatte war mies. Ich bin zufrieden mit dem iPhone so wie es ist. Alles funktioniert prima bei mir.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19494 Artikel in den vergangenen 3387 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven