iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 20 937 Artikel
Integration in Amazon-App

Amazons Sprachassistentin Alexa kommt offiziell aufs iPhone

Artikel auf Google Plus teilen.
32 Kommentare 32

Wer die Amazon-Sprachassistentin Alexa auf dem iPhone nutzen will, muss sich künftig nicht mehr auf Anwendungen von externen Entwicklern wie beispielsweise Reverb verlassen. Das Unternehmen hat angekündigt, dass Alexa in vollem Umfang in die Amazon-App für iOS integriert wird.

Alexa Iphone Amazon App

Die Erweiterung soll in den nächsten Tagen, zunächst allerdings wohl nur für Amazon-Kunden in den USA bereitstehen. Alexa lässt sich dann über das Mikrofon-Symbol im oberen Bereich der Anwendung aufrufen und in selbem Umfang wie auf den Echo-Geräten nutzen. Natürlich sind auch sprachgesteuerte Einkäufe über die App möglich, dazu beantwortet Alexa aber auch allgemeine Fragen, kann die Musikwiedergabe über Amazon Music starten, Kindle-Bücher vorlesen und ihr könnt Skills benutzen, um damit beispielsweise Smarthome-Geräte zu steuern.

Mit diesem Leistungsumfang macht Alexa der Apple Sprachassistentin Siri auf dem iPhone mächtig Konkurrenz. Allerdings muss für die Alexa-Aktivierung der weniger komfortable Weg über die App gewählt werden, während Siri sich direkt per Sprachbefehl aktivieren lässt und zudem auch in der Lage ist, Systemfunktionen auszuführen oder andere Apps auf dem iPhone zu aktiveren.

Laden im App Store
Amazon
Amazon
Entwickler: Amazon
Preis: Kostenlos
Laden
Donnerstag, 16. Mrz 2017, 19:15 Uhr — chris
32 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Endlich! Ich würde mich freuen.
    Nutze heute schon durch die Echos Alexa in meiner Wohnung.

    Unterwegs sowie am MacBook oder an der Watch ist Siri irgendwie auf altem Stand geblieben.
    Würde Siri überhaupt nicht mehr nutzen wollen sondern nur noch Alexa.

  • …aber nur im Tausch gegen Amazon Prime Video auf dem Apple TV…

  • Bei dem Thema ist bei Apple der Zug abgefahren. Da haben sie verkackt.
    Ich finde Alexa echt Klasse. Betreibe 3 echodot und bin voll zufrieden.

  • Hoffentlich mit Watch Unterstützung.

  • Würden die alle mal zusammen arbeiten und einen Assistenten gemeinsam entwickelt, würde vielleicht auch mal was vernünftiges rauskommen. Alle haben ihre Vorteile aber ein Mix aus Siri, Google und alexa nativ auf dem iPhone wäre einfach der Hammer!

  • Wunderbar. Jetzt muss ich die Smazon App löschen

    • Am besten wirfst dein Smartphone auch noch weg.

      • Aber setz bloß den Aluhut wieder auf.
        FYI: Mikrofonzugriff lässt sich blockieren.
        Alternativ gibt es doch bestimmt auch so einen hübschen Aufkleber wie für Webcams auch für bestimmte Apps, oder gleich für das Mikro :D

  • Siri kann von mir aus eingestampft werden. So oft wie die falsche Befehle ausführt ist echt zum abgewöhnen. Die anderen Systeme sind da erheblich genauer und die sind schon vom Start weg mit Drittanbietern vorne dabei.

  • Hmm. Ein Online Shop bietet einen Sprachassistenten und die Eingaben landen wo? Ihr schießt auf den Datenschutz bei Apple und wertet diesen kein bisschen? Was ist los auf einmal mit allen?
    Für die Sachen, wo ich wirklich mal einen Sprachassitenten passend finde, Notizen, Termine, Kalender, Erinnerungen, Nachrichten an jemanden senden, jemanden anrufen wenn ich keine Hand frei hab, ist Siri absolut perfekt. Auch wenn sie einfach nicht kapiert das Romy Romy ist und nicht Ronny ;)
    Außerdem stelle ich den Wecker über Siri und deaktiviere ihn auch so.
    Das reicht mir. Ich brauche Amazon nicht dazu, meinen Konsum an Klopapier zu überwachen. Erst recht nicht, um über ganz simple Algorithmen meine Arbeitszeit, Musikgeschmack und Sonstiges an Amazon zu übermitteln. Fehlt noch Amazon Reisen (falls es das nicht schon gibt) wo sie auch nach genügend länger Nutzung von Alexa immer schon wissen wann ich Urlaub hab und entsprechend Werbung senden. Schlimm genug das ich bei Amazon über die App einkaufe und trotz deaktiviertem Tracking seit dem Facebook genau dieses Produkt bei Amazon bewirbt, bzw. die Werbung eben angezeigt wird.

    • Bin genau deiner Meinung, – Kontor-Ayu. Gut gesprochen. ✌️Zugegeben, der Google-Assistent ist um Längen besser und flüssiger als Siri (Alexa kenne ich nicht und werde ich auch nie kennenlernen) Siri wird hoffentlich bald aufholen,- kann ja nicht anders sein. Apple MUSS einfach. Ich selbst möchte meine Peripherie nicht streuen, keinesfalls!!! Ich setze voll auf den Apple-Kosmos. Ich mag es wenn alles aus einer Hand kommt und konform geht.

    • Du weißt doch die haben alle nix zu verbergen und es macht eh viel mehr Spaß personalisierte Werbung anzuschauen. Und Amazon freut sich über den direkten Draht ins Wohnzimmer des Kunden. Win-Win für alle beteiligten.

  • Wow!
    Und schon wieder so eine technische Revolution KOSTENLOS!!
    Wie machen die das nur…

  • Kann mir nicht vorstellen das alexa als siri ersatz im hintergrund über den M1 chip funktioniert.
    Und jedes mal die app vorher starten ist auch sinnlos.

    • Das funktioniert nur in der App und nur, wenn du den Button drückst. Das ist mit „Hey Siri“ kaum zu vergleichen. Apple wird niemals die Hotworderkennung und den Systemzugriff durch Siri für andere freigeben. Sonst würden vermutlich 70% der Leute, die den Sprachassistenten nutzen auf einen anderen umsteigen.

    • Ich denke mal das die meisten die hier schreiben mehr als ein iOS – Gerät zu Hause haben.
      So könnte man auch Alexa über iPod Touch oder iPad z.B. immer offen lassen (während das Gerät am Stecker hängt).
      Praktikabel wäre es, ob man es aus Datenschutzgründen will ist eine andere Sache.

  • Schade, dass Apple mit Siri und HomeKit so weit hinterher hängt.
    Aber Amazon hat natürlich auch andere Interessen, was den Assistenten angeht. Während Apple sich auf Vorführeffekte einschießt, wie die Antwort auf was ist 0/0, damit die Kunden vorführen können, wie toll Siri ist, will Amazon den Kunden zur Nutzung animieren, um den Kunden besser kennen zu lernen.
    Ich hatte überlegt, die App für unterwegs zu nutzen, um die Geräte zu Hause zu steuern, um HomeKit ganz zu deaktivieren. Aber gerade unterwegs möchte ich. Ich mit meinem Handy reden. Also bleibt HomeKit noch etwas in Betrieb.

    • Nur ne kurze Frage: du meinst „Aber gerade unterwegs möchte ich nicht mit deinem Handy reden.“? Mobiltelefon? Oder meinst du nur grundsätzlich nicht mit einer Seelenlosen Technologie? Weil wenn du es so meinst, kann ich es verstehen. Selten verwende ich Siri draußen. Eben nur um jemanden anzurufen. Alles andere geht keinem was an. ;)

  • Siri ist vom Konzept her für mich nicht passend. Hey Siri funktioniert nur Personen spezifisch. Alexa kann die ganze Familie bedienen. Für viele Anwendungen bei mir unumgänglich. Einkaufsliste, Haussteuerung, gemeinsamer Familienkalender, Fahrplanauskünfte etc. Verstehe nicht weshalb Apple sich da so sehr abhängen lässt.

  • Ich habe Siri nie genutzt weil ich bis heute nicht verstanden habe, warum ich mein iPhone nutzen soll um einen Sprachbefehl abzusetzen. Dann kann ich doch gleich per App nach dem Wetter schauen oder meine Lampe steuern. Insofern werde ich auch Alexa über die amazon-App wahrscheinlich nie nutzen.
    Die Smartphone externe Steuerung via echo mit Alexa hingegen fasziniert mich und ich freue mich auf das was da noch kommt.

    • Beim Auto fahren zum Beispiel sehr praktisch. Beim kochen (schmierige Hände). Wenn man sich mal drann gewöhnt, Befehle zu geben ist es schon schneller als das Handy selbst zu bedienen. Das Handy liegt bei mir oft in der Wohnung rum und Steuer es von weiter weg. Also Siri kann man schon nutzen. Wissen abfragen allerdings zu ich fast nie. Da schaue ich auch lieber Direkteinstieg Handy. Außer wenns um Nachrichten geht beim Auto fahren.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20937 Artikel in den vergangenen 3611 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven