iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 20 585 Artikel
Version 6.4 verfügbar

Amazon Music: Jetzt auch CarPlay-kompatibel

Artikel auf Google Plus teilen.
30 Kommentare 30

Die Auswahl wird größer. Nachdem die Podcast-Applikationen Overcast, Podcat, Castro und Pocket Casts die Unterstützung für Apple CarPlay erst im Februar nachrüsteten und so zu Spotify aufschließen konnten, ist nun auch die Musik-Streaming-App des Online-Händlers Amazon für den Einsatz im Auto vorbereitet.

Carplay Amazon Music

Die jetzt verfügbare Version 6.4 verbessert die ihre Offline-Empfehlungen und gibt beim Anschluss an CarPlay-kompatible Autoradios nun eine Bildschirmfüllende Anzeige zum Zugriff auf die eigene Musik-Sammlung aus. Doch auch mit Amazon Music lassen sich mit den hierzulande erhältlichen CarPlay-Apps noch keine zwei Bildschirmseiten füllen.

Abgesehen vom Hörbuchanbieter Audible und der offiziellen iOS-Anwendung der Berliner Philharmonie, lässt sich derzeit lediglich die amerikanische Rundfunk-Anwendung NPR One für den Einsatz im Auto empfehlen.

Laden im App Store
Amazon Music
Amazon Music
Entwickler: AMZN Mobile LLC
Preis: Kostenlos
Laden

Amazon Music Carplay

Screenshot: @kifleswing
Mittwoch, 22. Mrz 2017, 7:41 Uhr — Nicolas
30 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Warum bietet keine der Apps eine vernünftige Darstellung mit Cover an? Finde ich total schade. Aber da ich sowieso am überlegen war eventuell ein Abo bei Amazon für Music an Limited zu zu machen, hat die Tatsache, dass es nun CarPlay kompatibel ist, die endgültige Entscheidung gebracht. Ich war immer am überlegen was ich nehmen soll, aber dank Echo und CarPlay ist das Thema für mich für Amazon ausgefallen.

    • Ich würde CarPlay überhaupt nicht mit in die Betrachtung ziehen. Zumindest kann es meiner Meinung nach nicht mit dem BMW iDrive System mithalten. Funktioniert alles besser da.

  • Jetzt noch google maps und waze, dann sollten die meisten gut bedient sein.

    • Wenn du Google Maps willst, kauf dir nen kleinen gründen Androiden. Apple wird nen Teufel tun und seine eigene Kartenapp kanibalisieren.

      • Vielleicht geben die den Markt ja frei, wenn die glauben, dass die eigenen Karten Konkurrenzfähig sind.

  • Die Audible App mit CarPlay ärgert mich seit Monaten. Ein Bug schließt die App während der Wiedergabe ständig und muß wieder neu geöffnet, Bibliothek und Titel wieder ausgewählt und Wiedergabe gestartet werden. Das nervt.

  • Overcast hat gefühlt seit dem es im App Store ist CarPlay. Wurde nicht erst vor kurzem nachgereicht. Es gab im 3.0 Update ein paar Enhancements für CarPlay das ist korrekt.

  • Deezer hatte bei mir auch schon mal funktioniert.

  • Ihr schreibt oben, dass u.a. Overcast erst seit Februar CarPlay unterstützt.
    Das kann so nicht stimmen, ich bin Anfang 2015 hauptsächlich wegen CarPlay zu Overcast gewechselt.

    Wenn ich gerade auf die Schnelle richtig recherchiert habe gibt es Overcast für CarPlay schon seit 11.2014

  • Der erste Satz „Die Auswahl wird größer“…hahaha…wenn ich gefühlt 10 Apps habe und dann eine dazu kommt…um 10% expandiert…wow 8-)

  • Ganz „tolles“ car play… Telefon angesteckt und wie bereits bemerkt kaum Auswahl an Apps. Wenn dann noch die Meldung erscheint das man nun kein weiteres Telefon mehr verbinden kann, auch nicht via Bluetooth bekommt man als Außendienstler richtig Freude. Soll man dann die Diensttelefonate am Ohr führen und sich die Öffentlich-Rechtlichen-Gebühren der Herren in blau plus Punkte einfahren?! Frage mich wer da mitgedacht hat. Also Geld für das ach so tolle Car Play sparen, 2 Telefone via Bluetooth verbinden und auch Albumbilder anschauen-wer es mag. Ach ja, in dem Zusammenhang auch das Werksnavi einsparen und mit Google Maps fahren, da gibts dann auch noch realistische Ankunftszeiten und das umsonst(außer Daten(-volumen)… Ein enttäuschter VW-Nutzer

    • Hallo Oli,

      ich muss das ganze mal etwas relativieren.

      Der Umstand, dass bei Car Play Benutzung kein zweites Handy via Bluetooth verbunden sein kann, ist korrekt und unter Umständen – wie bei mir auch – manchmal etwas unpraktisch.

      Das eingebaute Navi habe ich bisher nur mal zum Testen verwendet bzw. am Anfang und ansonsten nutze ich nur noch Apple Maps via Car Play. Funktioniert aus meiner Sicht sehr gut mittlerweile

      Gruss

      • Kommt wohl auf’s Auto an. Für mich kann Apple Maps via Car Play nicht mit dem BMW Navi mit HeadUp Display usw. mithalten.

        CarPlay hätte ich mir sparen können.

  • Für solche „Blödheiten“ haben sie Zeit, aber um das iOS APP für Prime Video tvO-tauglich zu machen bleibt keine Zeit?! Langsam aber sicher geht mir Amazon (und das ständige Mirroring vom iPad/iPhone auf AppleTV) am Senkel…

  • Ich weiß immer noch nicht warum ich carplay nutzen sollte.

    Wenn ich mir sowieso ein neues Auto kaufe, nehme ich doch direkt das Navigations bzw. Entertaiment Paket des jeweiligen Herstellers. Also ist carplay mMn total überflüssig.

    • Das günstigste Autoradio des Autoherstellers mit Bluetooth bestellen und 2000€ sparen, dazu ein iPad Mini 2 Cellular mit 16 GB (240€ neuwertig mit Garantie) und für 3€ 1-2 GB Datenkarte reinstecken. Mit ner Saugnapfhalterung unterhalb vom Innenspiegel befestigen (verdeckt auch mdas Gesicht auf Blitzerbildern) und per Bluetooth mit Radio koppel! Gesamte Lösung für Freisprechfunktion, Navi, Musik, Digitalradio und Internet ca. 300 €

      • Das ganze Geraffel mitten im Sichtfeld der Windschutzscheibe verdeckt nicht nur das eigene Gesicht vor Blitzern sondern auch den restlichen Verkehr dahinter. Dass dies bei uns noch zulässig ist ist mir unverständlich.
        Soweit ich weiss ist dies z.B. in Österreich nicht mehr erlaubt.

        Wenn meine Tochter mal von so einem teilblinden Navihirni angefahren wird wäre es für ihn besser sich komplett unsichtbar zu machen.

    • Wenn dir der Preis für das eingebaute Navi egal ist, dann mach das doch einfach.

  • Ist das eigentlich „normal“ dass bei aktivem CarPlay keine Notifications anderer Apps auf dem iPhone Display erscheinen (bspw. WhatsApp, iFun, etc.)? Wenn ja, was soll das?

    • Was willst du denn während der Fahrt mit einer Pushbenchrichtigung von Facebook, iFun oder sonst was? Das einzige, was dich während der Fahrt an Benchrichtigungen zu interessieren hat, sind eingehende Anrufe und die Wegweisung des Navi. Alles andere ist grob fahrlässig. Ist doch verständlich, dass Apple die Leute davon abhalten will, ständig aufs Display zu schauen.

      • Das sehe ich ja auch so. Aber was ist mit Sachen wie WhatsApp Anrufen? Funktioniert das – habe es noch nicht ausprobiert, habe CarPlay erst seit 2 Wochen.

        Das Phänomen ist auch aufgefallen und war etwas nervig als meine Frau – als Beifahrerin – CarPlay benutzt hatte und ihr iPhone nebenbei nicht „normal“ benutzen konnte.

      • Hm. Also bei mir kommen über drahtloses CarPlay immer noch alle Notifications auf dem Telefon an.

    • Ganz einfach, du sollst beim Fahren nicht abgelenkt werden.

  • Das Sichtfeld muss auch in Deutschland frei bleiben. Wer ein iPad in die Windschutzscheibe hängt, riskiert angehalten zu werden. Von eigenen Selbsteinschätzung mal abgesehen, dass das dieses Verhalten leichtsinnig bzw. gefährlich ist…

  • Ich kann die CarPlay-Apps leider nicht wie auf dem Bild oben sortieren. Habe deshalb die Amazon Music-App nach Update gelöscht, da „meine“ oft genutzte Spotify-App nun auf Seite 2 gerutscht war.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20585 Artikel in den vergangenen 3558 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven