iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 447 Artikel
Noch 2016

Amazon arbeitet an eigenem Video-Messenger

Artikel auf Google Plus teilen.
18 Kommentare 18

Der Online-Händler Amazon soll die Präsentation eines hauseigenen Facetime-Konkurrenten vorbereiten und wird seinen Videomessaging-Service noch im laufenden Jahr präsentieren. Dies berichtet Ingrid Lunden unter Berufung auf anonyme Quellen auf dem Technologie-Portal Techcrunch und geht vom Start eines Business-Angebotes aus.

Biba

Demnach habe Amazon seine Video-Abteilung (inzwischen gehören sowohl die Streaming-Plattform „Twitch“ als auch der auf mobile Streaming-Technik spezialisierte Anbieter „Elemental Technologies“ zu Amazon) erst kürzlich um das Patent- und Mitarbeiter-Portfolio des US-Startups Biba Systems ergänzt. Ein Anbieter, der sich auf Skype-ähnliche Videoangebote für Firmen spezialisiert hatte und unter anderem den Biba Messenger im App Store anbietet.

Laut Lunden wird Amazon seinen Video-Chat-Dienst auf der Hausmesse re:Invent AWS vorstellen, die ihr Pforten am 27. November in Las Vegas öffnet und dann auch Live ins Netz übertragen wird.

It’s not completely clear how and where Amazon might use Biba’s technology, but our sources say that Amazon has lately been showing select people demos of a video conferencing product. “They’re going to launch it at their re:Invent event after Thanksgiving,” said one.

Biba 700

Donnerstag, 24. Nov 2016, 10:04 Uhr — Nicolas
18 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ganz wichtig, gibt’s ja noch keine…. Braucht die Welt… Das Amazon das Prime Abo noch teuer anbieten kann! Cool!

    • Noch teurer? Ähm… schau mal, was in Prime alles drin ist… und selbst nach der kommenden Erhöhung ist das nen Witz gegenüber anderen Anbietern

      • Die Frage ist doch nicht, was alles drin steckt, sondern ob ich das alles überhaupt nutzen möchte? Dann ist die Preiserhöhung nämlich durchaus gravierend, für jemanden, der letztendlich nur seine Pakete am nächsten Tag möchte.

  • Noch ein Messenger? Es gibt doch inzwischen zahlreiche kostenlose und kostenpflichtige. Ich bin durchaus ein Amazon Fan aber das halte ich für wenig sinnvoll.

    • Amazon bietet seine Services auch für Unternehmen. So wie es google macht. Beide haben dann Video Messenger, welche man innerhalb eines Unternehmens dann nutzen kann. Es geht hier nicht immer um den gemeinen Endkunden, der wegen 50-80€ für Prime per anno weint!

      • Ich hab kein Problem mit dem abo an sich, das Problem ist das das Abo mit Sachen aufgebläht wird die kaum jemand nutzt. Und somit sinnlos das Abo in die Höhe treiben…. Soviel dazu…. Taschentuch?

      • Video Konferenzen sind ohne Präsentationsmöglichkeiten eher Spielerei für Technik begeisterte. Eine Video Konferenz kann nichts was eine Audio Konferenz nicht auch könnte. Firmen benutzen daher Dienste wie WebEx die solche Funktionen bieten.

      • Naja, wenn ich ein halbes Jahr im Ausland arbeite, dann seh ich schon einen Unterschied zwischen Video und Audio… ich kann dann zB meine Frau auch mal SEHEN… :-)

  • Bei solchen Aktionen stelle ich mir immer vor, wie irgendein CEO das nicht vorhandene Potenzial ignoriert und das Projekt auf Teufel komm raus durchdrückt, nur um es nach wenigen Monaten wieder einzustampfen. Im privaten Bereich ist spätestens mit Whatsapp jeder versorgt und die Unternehmen wird man dafür wohl auch kaum begeistern können – ich wüsste zumindest nicht, wie man bei Videokonferenzen einen Mehrwert ggü. Konkurrenten bieten will.

    Apropos: wann sollen eigentlich Facetime-Konferenzen mit mehreren Teilnehmern kommen? Das ist schon lange überfällig..

    • lustig oder, man kann mit 5 Leuten telefonieren, aber FaceTime eine neuere Technologie kann es nicht.

      tim rules!

    • Hast du WhatsApp Video mal mit FaceTime verglichen. Also FaceTime ist mit da noch immer lieber. Das Bild is etwas besser und beim Tonnsind da wirklich Welten dazwischen. Man hart war bei beiden das Gefühl das der andere mit einem im gleichen Raum ist, nur ist dieser bei WhatsApp sehr groß und beide Teilnehmer stehen am jeweil anderen Ende. Bei FaceTime steht man sich im selben Raum quasi gegenüber. Getestet im WLAN und 3G/LTE. WhatsApp ist wirklich nur für die Masse. Eine schnelle Abfertigung die alles kann aber wo immer Potential offen bleibt. Dafür kann man dann natürlich jeden erreichen. Wenn auch weniger gut als wenn sich jeder mal ein iPhone kaufen würde. ;)

    • Ja aber das ist es ja gerade. FaceTime funktioniert am besten, sprich es wird die beste Bildqualität/Stabilität bei möglichst geringem Datenverbrauch erreicht. Gab zahlreiche Vergleiche zu Skype, Hangouts etc. für alle die es mal wieder anzweifeln ( persönlich auch alle getestet und zum gleichen Schluss gekommen).

      Das Problem ist aber, dass FaceTime Videokonferenzen nicht anbietet, und vor iOS 11 oder wie das heißen mag auch nicht anbieten wird. Hangouts, Skype, Oovoo kriegen das ja leider nicht wirklich gut hin, wobei ich hier OoVoo bisher am besten finde. Wäre doch super wenn Amazon da mal was gescheites herausbringt.

      • Zumal Facetime auch wirklich am einfachsten funktioniert – ohne zusätzliches Anmelden und komplizierte Untermenüs. Gerade für meine ältere Verwandtschaft ist das ein Segen.

      • Auch bei FaceTime musst du dich anmelden, mind. mit deiner Apple-ID, sinnvollerweise auch mit deiner Tel.-Nummer. ;)
        FaceTime ist schon DEUTLICH besser als WhatsApp, sowohl in Ton-, als auch in der Videoqualität. Um Welten! Aber was nützt es, wenn man den weitaus größten Teil der Smartphone-Welt darüber nicht erreichen kann. Darum bin ich sehr froh, dass WA die (eigentlich selbstverständliche) Möglichkeit systemunabhängiger Kommunikation anbietet.

      • Apropos ältere Verwandtschaft… gibt es einen Video Messenger der auch unter OS X 10.5 noch läuft ?? Skype zB geht nicht und FaceTime gab es m.E. Damals noch nicht

  • Alles ist kompatibel, nichts passt zusammen. Jeder entwickelt was eigenes aber untereinander ist das nicht nutzbar. Ich brauche nicht 20 Messanger Apps.

  • Fyfe z.B. testet zur Zeit den Support via WhatsApp (und damit gleichzeitig natürlich die Akzeptanz von Firmen im privaten Messenger). Mich wundert eigentlich nur, dass Amazon so spät auf den Zug der direkten Kunden-Bindung aufspringt, zumal die darüber erhobenen Daten natürlich Gold wert sind.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19447 Artikel in den vergangenen 3381 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven