iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 867 Artikel
Übersichtlicher als Apple

Alternative zur Musik.app: Cesium aktuell kostenlos

Artikel auf Google Plus teilen.
38 Kommentare 38

Eigentlich sollte es neben der vorinstallierten Anwendung gar keine alternativen Musik-Apps für das iPhone geben müssen. Die Tatsache, dass Apple seinen Musik-Streaming-Dienst „Apple Music“, die lokale Musik-Bibliothek, das soziale Portal „Connect“ und die halbherzig zusammengestellten Online-Radio-Stationen jedoch alle in der selben App kombiniert hat, motiviert viele Nutzer dazu, sich nach übersichtlicheren Alternative umzusehen.

Hier haben wir bislang stets die iOS-Applikation Ecoute empfohlen. Die 99 Cent-Applikation konzentriert sich auf die lokal verfügbaren MP3s und listet diese nach Interpret, Album, Genre und Wiedergabeliste. Titel die nur in eurer iCloud-Musik-Bibliothek und nicht auf dem Gerät verfügbar sind, lassen sich zudem bei Bedarf einblenden.

Doch auch Cesium hat seine Fans. Ähnlich wie Ecoute aufgebaut, bietet Cesium ebenfalls einen aufgeräumten Zugriff auf die Lokal gesicherten MP3s, zeigt hier Interpreten, Wiedergabelisten und Alben und kommt mit einer guten Now-Playing-Verwaltung, die euch das Bearbeiten der gerade laufenden Playliste ermöglicht.

Cesium

Mit einem Nachtmodus und konfigurierbaren Tabs ausgestattet, lässt sich Cesium mit Gesten steuern, verzichtet auf Werbung und In-App-Käufe und bietet sich aktuell zum kostenlosen Download im App Store an.

Kurz berichtigt: Cesium verzichtet nicht komplett auf In-App-Käufe, die angebotenen IAPs schalten jedoch keine Funktionen frei, sondern sind als freiwillige Trinkgelder zu verstehen, mit denen ihr die zukünftige Entwicklung der App unterstützen könnt. Das Cesium PDF-Handbuch wartet hier auf euch.

Laden im App Store
Cesium Music Player
Cesium Music Player
Entwickler: Mike Clay
Preis: 2,29 €+
Laden
Laden im App Store
Ecoute
Ecoute
Entwickler: Julien Sagot
Preis: 1,09 €
Laden

Mit Dank an Kai.

Mittwoch, 04. Okt 2017, 10:54 Uhr — Nicolas
38 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich suche eigentlich einen guten Alternativen Musik Player, mit dem ich auf der Apple Watch Zugriff auf meine Iphone Musik Bibliothek habe. Beim Musik Player von Apple ist dies nämlich nach dem Update verschwunden und ich bin deswegen sehr verärgert.

  • Nachdem ich praktisch jeden Musicplayer aus dem AppStore ausprobiert hatte, war ich am Ende einzig von Cesium begeistert und nutze ihn bis heute ausschließlich. Ecoute ist bei mir auch durchgefallen. Für Leute, denen Streaming zuwider ist wie mir, ist Cesium DER perfekte Player. Aber Achtung: Seit iOS 11 gibt es kleine Aussetzer. Der Entwickler arbeitet aber an der Problemlösung.

  • Für alle, die Musik auch von diversen Quellen aus konsumieren (Dropbox, Google Drive

    • Wie jetzt? Welche Software meinst Du?

    • Sehr seltsam, mein Kommentar war viel länger… Also nochmals: Für alle, die Musik auch von diversen Quellen aus konsumieren (Dropbox, Google Drive & Co) empfehle ich den STATIC Player. Sehr simpel, aufgeräumt, visuell anpassbar und eine sehr schöne UI. Je nach Cover des Titels ändert sich die Hintergrundfarbe. Nix dolles, aber meines Erachtens kostenlos, werbefrei und sicher einen Test wert.

  • So schlimm finde ich persönlich die Musik-App von  gar nicht. Es macht durchaus Sinn, dass Offline und Cloud Musik, sowie  Music in einer App sind. Wie sonst sollte ich alle Dateien z. B. in einer Playlist verbinden? Zugegeben, das Connect Zeug ist überflüssig und das Suchen nach neuer Musik könnte auch besser funktionieren.

    • Lieder setzt sich die Musik-App über die Trennung von Offline und Cloud Musik regelmäßig hinweg… zudem kann man Cloud Musik auch nicht einfach abschalten, sondern muss immer wieder zu den Offline-Titeln navigieren… Apple will halt iCloud Speicher und Apple Music verkaufen .. da stören Offline-UIser ganz erheblich. Im Übrigen unterstützten beide erwähnten Apps auch Cloud Musik – man kann es aber gezielt wirklich abschalten …

      • Apple Music kann man aber ausschalten unter Einstellungen -> Musik, dann hat man Ruhe und die Musik- App zeigt dann nur deine Bibliothek an.

  • Mir gefällt Listen als Music Player am besten. Hat aber wenige Updates

  • Eine weitere empfehlenswerte (und wunderschön gestaltete) Alternative: SmartPlayer

    Im Vergleich zu Cesium setzt SmartPlayer komplett auf Gesten, nutzt die dadurch gewonnene Displayfläche für sehr schöne Schriften und Effektspielereien mit der Transparenz. Ein echter Hingucker mit vielen guten Funkionen.

  • Ich kann jetAudio sehr empfehlen. Spielt Musik ohne Pause zwischen den Stücken ab (wichtig, wenn die Tracks ineinander übergehen) und man kann nicht nur auf die iTunes-Bibliothek zurückgreifen, sondern auch Tracks getrennt von der Mediathek per Filesharing hinzufügen.

  • Seit langer zeit Cesium Nutzer und sehr zufrieden! Regelmäßige Updates, alles top!

  • Vor dem letzten Cesium-Update habe ich die App auch erworben, weil sie eine einfache Möglichkeit geboten hat, auch die hinterlegten Songtexte anzuzeigen und weil sie auch Hörbücher abgespielt hat. Da die Inhalte der Hörbücher bei mir in den Songtexten hiunterlegt sind, eine ideale Lösung.
    Leider haben die Lesezeichen der Hörbücher nicht funktioniert, lt. Entwickler ein Fehler in iOS, obwohl Hörbücher von iBooks super abgespielt wurden und Lesezeichen richtig berücksichtigt wurden.
    Leider wurden im laufe der letzten Updates die Hörbücher ausgelagert auf eine neue App ohne die erweiterten Anzeigemöglichkeiten der Inhalte/Songtexte. Inzwischen nutze ich wieder die Apple-Lösungen, streame keine Musik und nutze generell Playlisten, die ich mit der Musik-App gut bedienen kann. Auch wenn ich mir immer wünsche, auch „Connect“ und „Radio“ ausschalten zu können.

    • ich habe mir so beholfen, das ich „apple music“ und „mobile daten“ für die musik-app in den einstellungen deaktiviert habe. so hab ich zwar noch den nervigen „radio“-menüpunkt, der aber dann keinen nutzen mehr hat. und unter „einschränkungen“ habe ich auch noch „musikprofile & posts“ deaktiviert. somit bleiben als menü noch „mediathek“, „radio“ (ohne funktion) und „suchen“ übrig. damit kann man dann ganz gut arbeiten.

  • nur das problem ist, das fast allen musikplayern im store die carplay-unterstüzung fehlt. daher fallen die beiden oben genannten apps schon wieder raus für mich.

  • Leider hat Cesium gegenüber Ecoute den Nachteil, dass aus iTunes synchronisierte Podcasts nicht angezeigt werden. Das wäre DAS Feature, das mich von Ecoute weglocken könnte

  • Danke für den Tipp. Cesium spielt übrigens nicht nur lokale Musik auf dem iPhone ab, sondern auch meine iTunes Match Songs aus der Apple Cloud.

  • Gibt es auch eine App die auf die Napster Music API zugriff nimmt.

    Die Napster eigene App ist nämlich so schrecklich

  • Danke für den Tipp! Endlich keine fetten Überschriften mehr ;-)

  • Ich habe mir beide Player gleich mal installiert, aber entweder bin ich blond, oder habe die Vorteile nicht erkannt.

    Scouted habe ich gleich wieder deinstalliert, der kann weniger als der Player von Apple.

    Cesium ist kurz vor der Deinstallation, denn das ist eine 1:1 Kopie von Apple Player, nur eine leicht angepasste gui.

    Was habe ich übersehen?

    Ps: ich habe daheim ein nas und da liegen meine kompletten Musikfilmes drauf, auf dem iPhone ist immer nur die gerade gehört Musik drauf.

    Für den Zugriff auf die Musik nutze ich Creation 5 oder meinen Lieblings Video Streamer infuse. Einen reinen Musikplayer, der auch eine nas einbindet, habe ich noch keinen schönen gefunden.

  • wirklich gut war eigentlich noch KEINER eurer in den letzten jahren vorgestellten music apps. nur weil sie weniger schlecht als itunes (oder neuerdings halt apple music) sind … ist nicht wirklich ein prädikat. auch ecoute ist mehr schlecht als recht. vielleicht gibts ja wirklich keine entwickler … welche music (zu hören) lieben anstatt nur kohle damit verdienen zu wollen. der preis wär übrigens nebensache. gern auch 10 bis 15 €.

    und übrigens besagtes cesium verzichtet zumindest laut meiner ansicht keineswegs auf den üblichen in app rotz

    op-In-App-Käufe

    Unbelievable Tip5,99 €
    Amazing Tip2,99 €
    Generous Tip1,99 €

  • Gibt es eine Musik-app,die jeden Titel der Bibliothek random auf dem iPhone nur einmal spielt,auch wenn man die app neu startet? Bisher wird dann jedesmal eine Zufallsliste neu generiert und zwar aus allen Titeln.

  • Weiss jemand von euch, ob bei all diesen alternativen Musik-Apps während des iCloud-Streamings die StreamOn-Option der Telekom funktioniert?Laut Telekom muss man die MusicApp von Apple nutzen….

  • @oben antwort

    ohne nutzung einer explizit aufgeführten app der teilnehmenden unternehmen wird das datenvolumen bei streamon IMMER berechnet. also auch bei jeden alternativen music player welcher auf apple music zurück greift.

  • Im Auto nutze ich seit vielen Jahren CarTunes (das iPhone dabei vorne in einer Halterung). Sowohl von der Bedienung als auch optisch gefällt sie mir super, leider wird sie nicht mehr weiterentwickelt und ist nicht 64-bit tauglich :(
    Am meisten gefällt mir die große Cover-Ansicht mit Titel, Uhrzeit und co ohne störende Bedien-Elemente anzuzeigen.
    Wenn jemand eine App kennt, die (zumindest optisch) ähnlich aufbereitet ist würde ich mich auf einen Hinweis freuen :)

  • Könnte mir vielleicht wer helfen und verraten wie ich die Lyrics bei Cesium sehen kann?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21867 Artikel in den vergangenen 3759 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven