iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 906 Artikel

Fünf wissenswerte Stichpunkte

AirTags im Kreditkartenformat: Neue “Wo ist?”-Tracker starten

Artikel auf Mastodon teilen.
52 Kommentare 52

Wir haben gute Erfahrungen mit den AirTags im Kreditkartenformat gemacht und unter anderem dieses Modell von Seinxon im Einsatz. Inzwischen gibt es mehrere Anbieter der AirTags im Kreditkartenformat, erst heute wurde die Auswahl um zwei neue Modelle ergänzt.

Airtag Kreditkarte

Fünf wissenswerte Stichpunkte

Die Drittanbieter-Tracker nehmen sich alle nicht viel und liegen auch preislich grob auf dem selben Niveau. Wer Interesse daran hat, seine Geldbörse mit einer der flachen AirTag-Alternativen vor dem Liegenlassen zu schützen, der sollte sich lediglich über die folgenden fünf Stichpunkte im Klaren sein:

  • Die Karten werden teils mit fest integrierten Batterien verkauft. Diese Modelle landen nach zwei bis drei Jahren auf dem Schrott.
  • Alternativ werden Tracking-Karten mit integrierten Akkus zum Kauf angeboten, die sich nach einem halben Jahr im Dauerbetrieb einfach auf einem magnetischen MagSafe-Ladegerät wieder mit Strom versorgen lassen.
  • Die „Wo ist?“-zertifizierten Karten nutzen Apples Netzwerk aus über 1,5 Milliarden iOS-Geräten, um im Verlustfall geortet werden zu können. Die meisten Karten sind darüber hinaus in der Lage, einen Signalton wiederzugeben, der beim Suchen hilft.
  • Die Nahbereichssuche ist ein Alleinstellungsmerkmal der Apple AirTags. Wer also in unmittelbarer Nähe zur Karte ist, muss diese anhand des Signaltons aufspüren, die Pfeilanzeige in der „Wo ist?“-Applikation wird von den Karten nicht unterstützt.
  • Zur Installation benötigen die Karten keine Drittanbieter-Anwendungen, sondern lassen sich einfach in die „Wo ist?“-Applikation aufnehmen, die auf jedem iPhone vorinstalliert ist.

Wo Ist Karte

Drei neue Modelle verfügbar

Aktuell bieten drei Hersteller neue Tracking-Karten zu unterschiedlichen Preisen an. Die 1,6 mm dicke Karte von Epfweits besitzt eine Lanyard-Öse, kostet 24 Euro, ist wieder aufladbar und bringt es auf eine Akkulaufzeit von sechs Monaten.

Das Modell von Euakee verzichtet auf eine Aussparung, ist ebenfalls wieder aufladbar und für 23 Euro zu haben.

Für nur 19 Euro bietet sich das Modell von Vingnut an, das im Doppelpack sogar noch einen zusätzlichen Preisabzug von fünf Prozent gewährt.

Produkthinweis
Epfweits Wallet Tracker Karte Thin 1.6mm, Wiederaufladbarer Geldbörsenfinder, IP67 wasserdicht, Arbeitet mit Apple Find... 23,99 EUR
Produkthinweis
Euakee Dünne Wallet Tracker Karte, Wiederaufladbarer Slim Tag mit Bluetooth Kompatibel mit Wo ist? (nur iOS), IP67... 21,98 EUR 22,98 EUR
Produkthinweis
VINGNUT Dünne Geldbörsen-Tracker-Karte,Wiederaufladbarer Geldbörsen-Tracker,IP67 Wasserdicht,kompatibel mit Apple...

02. Jul 2024 um 18:20 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    52 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Hätte mir schon längst so eine Karte für meinen Geldbeutel gekauft. Aber was bilang noch keiner Beantworten konnte, wie robust sind die Teile? Ich trage meinen Geldbeutel immer in der Gesäßtasche und setze mich folglich auch mal darauf. Mein Geldbeutel ist dementsprechend auch leicht gebogen. Ich habe Bedenken, dass solche „AirTag-Karten“ ein Verbiegen nicht auf Dauer aushalten.

    • Mein Chipolo CARD Spot ist nach 7 Monaten tragen in der Gesäßtasche an einer Ecke abgebrochen und funktionierte danach nicht mehr. Chipolo hat es dann umgetauscht.

    • Trage meine Brieftasche ebenfalls in der Gesäßtasche. Ich befülle meine Brieftasche möglichst wenig, diese ist also recht weich, dennoch ist meine darin verstaute Tag-Karte noch so gut wie neu. Keine Probleme!

      • Klingt komisch, aber: Ein Freund von mir hatte Rückenprobleme und letztendlich lag es an dem dicken Portemonnaie in der Gesäßtasche; beim Sitzen immer leicht schief gesessen. Wirklich kein Quatsch.

    • wer trägt denn bitte seine Geldbörse am Gesäß? Ist aber auch etwas letztes Jahrtausend

      • Ah. Danke für die Einordnung.
        Kannst Du uns bitte updaten?

      • Muss auch immer Schmunzeln wenn diese dicken Ledergeldbeutel da rausgezogen werden. Da lob ich mir mein Kartenetui.

      • Wie trägt man ms hipster denn sein Portemonnaie? Oder hat man gar keins mehr weil ja Apple Watch und iPhone alles übernehmen?

      • Wo bitte trägst du es? Im Gesäss?
        Oder noch zu klein / jung für eigenes Portemonnaie?
        Geht leider nicht ohne, und es geht nicht mal darum wegen dem Bargeld… Zugangskarten, Ausweise, Visitenkarten (Ja, Visitenkarten werden noch immer getauscht, und wehe Dir, du nimmst sie nicht mit beiden Händen entgegen ^^) etc…

      • Ich, wenn ich sie mal mitnehme.
        Da ich sie aber kaum noch benötige, ist sie meist im Rucksack oder zuhause im Schubfach. Da ist aber ausschließlich Bargeld drin, in dem kleinen Etui wäre kein Platz für Karten. Meine Karten (Person, Führerschein, Bank- und Kreditkarte sind im GeoWallet von ESR und unterwegs bei Bedarf sogar per MagSafe am iPhone.
        Herzklappen- und Marcumarausweis sind zu groß und darum mit Krankenversicherungskarte und Organspenderkarte in einer „Brieftasche“ mit der per Kabel aufladbaren Karte von Pebblebee. Die habe ich tagsüber im Rucksack auch in der Nähe, lasse sie aber bei Ausflügen o.ä. aber daheim.

      • Etwas unhöflich ausgedrückt, aber das ständige schiefe sitzen ist nun mal nicht gut für den Rücken.

      • Viel in Japan unterwegs? ;)

    • Meines (Euakee ) ist seit ein paar Monaten im Geldbeutel – bisher ohne Probleme

    • Grundsätzlich sind die Karten auf Kreditkarten/EC Karten Niveau was das Material und Flexibilität angeht.

    • Ich habe ein Portemonnaie von Papercuts seit ca. einem Jahr mit einer Seinxong-Karte (leider noch die alte Version, die man nur mit einem speziellen Kabel laden kann).

      Neben dem Tracker stecken noch diverse andere Karten (EC/VISA/Gesundheitskarte/Führerschein/Ausweis) darin.

      Ich trage es ebenfalls in der Gesäßtasche und habe bisher noch keine Probleme feststellen können.

    • Ich habe das Seinxon im Einsatz. Trage mein Portemonaie auch in der Gesässtasche. Karte gebrochen, Tonmodul ist defekt, aber zeigt wo es sich befindet, resp. Ortung funktioniert noch

    • Geldbörse in der Gesäßtasche? Und in der U-Bahn schön auf den Hartschalensitz? Und sich dann wundern, wenn die Karten kaputtgehen? Uff.

  • Wir haben so viele Regeln und Gesetze für Nachhaltigkeit in der EU. Warum es überhaupt eine Zulassung/Erlaubnis gibt, nicht Wiederaufladbare Karten herzustellen bzw. Einzuführen?!?!

    • Nicht immer gleich nach (noch mehr) Gesetzen + Regelungen schreien, sondern eigenverantwortlich denken + handeln. Also: einfach keine Wegwerfkarten kaufen.

      • +1

        Das fällt links gesinnten aber nicht so leicht, die brauchen für alles eine Vorschrift.

      • Grundsätzlich natürlich volle Zustimmung, allerdings ist es auch eine Preisfrage und zuviele Mitbürger entscheiden (durchaus aus nachvollziehbaren Gründen) nur nach dem Geldbeutel. Daher ist eine gesellschaftliche Regelung (nennt man auch Gesetz) durchaus sinnvoll, denn die Umwelt betrifft uns nunmal alle.

      • Jo. Ich rauche seit Jahren immer noch keine Einweg-Vapes. Trotzdem wandern zig hundertausende von diesen Dingern mit funktionierenden Akkus ohne Lademöglichkeit in den Müll. Was bringt mir also so ein Statement und weiter dumm glotzen? Fühlst du dich dann von deiner Verantwortung entledigt und ein bisschen besser? Ich schrei lieber nach Gesetzen, denn was anderes wird diese Scheisse niemals stoppen, egal was du dir einredest.

      • Mit weiter dumm glotzen meine ich mich versteht sich. Denn das ist wie es sich anfühlt was ich mache. Dumm glotzen und mit meiner Wallet voten. Und trotzdem geht alles den Bach runter.

      • Und wie ist das so bei rechts gesinnten?

    • Es gibt auch immer noch elektrische Zahnbürsten, die meist nach zwei Jahren plus ein paar Tage kaputtgehen und bei dem man nicht mal den Akku austauschen kann.

      Bei jeder Taschenlampe kann man das, aber…

  • Die Karten von Seinxon hatten viele Krankheiten und Defekte, obwohl sie anfangs genau so gelobt wurden. Hier bei ifun haben viele (inklusive mir) von Fehlern und Rücksendungen berichtet. Ich warte erstmal bis die Kinderkrankheiten dieser Karten ausgemerzt sind. Bin mal auf Eure Erfahrungen gespannt.

    Antworten moderated
    • Ich hab zwar keines der berichteten Probleme mit meiner Karte. Aber von 6 Monaten Akku-Laufzeit bin ich min. 3 entfernt… ^^

    • Ich habe meine gerade 5 1/2 Monate nach dem Kauf erstmal wieder geladen, weil ich in den Urlaub fahre, Wo-Ist App hatte noch nicht gemeldet, dass eine Aladdin’s erforderlich ist.
      Von daher bin ich zufrieden. Habe allerdings noch ein Modell, dass per Clip und Kabel und nicht über MagSafe geladen wird. Von daher kann ich nur für dieses berichten

  • Sehr gut geschriebener Artikel, danke dafür! Alles Wissenswerte kurz und knapp zusammengefasst. Jetzt geht’s darum, welche Karte ich mir hole…Nutze ausschließlich iclip, also ist dieses Produkt für mich alternativlos!

  • Ein gutes Argument; hatte dasselbe Problem. Seit der Umstellung auf SECRID (Portemonnaie) kein Problem mehr, das Secrid ideal für das Verstauen von Karten gemacht ist. Hoffe, dass das als Gedankenanstoss vielleicht hilft?

  • Bin da mal auf die Zukunft gespannt, wenn die Chips immer kleiner werden, weniger Energie benötigen und vielleicht sogar einfach in der Nähe einer Energiequelle ausgeladen werden können. Dann merkt man vom Ladevorgang nichts mehr und hat immer volle Geräte (solange man in der Zivilisation bleibt ;)).

    Antworten moderated
  • Welche Karten sind denn aktuell die Empfehlenswertesten?
    Gefühlt gibts da inzwischen 1000 Verschiedene.

    • Ich hatte zwei Hersteller im Einsatz. Beide wieder verkauft. 6monate oder länger hat der Akku nie eine gehalten.

      Ich persönlich nutze jetzt einen AirTag den ich in einer Kreditksrten/EC Karte mit spezialer Halterung einklemmen kann. Passt auch gut ins Portmonee. Weiterer Vorteil ich kann die Batterie wechseln und muss die Karte nicht nach ein paar Jahren wegschmeißen.

      • Wird dir das nicht zu dick, Himmelläufer? Ein Airtag ist ja dicker als eine normale Karte.

        Danke fürs Feeback

  • Habt ihr das esr Portmonee mitbekommen?

    Antworten moderated
  • „AirTags“…ganz dünnes Eis in Eurer Überschrift.

    Die Marke „AirTags“ ist sicher geschützt von Apple ;-)

  • ich hatte drei karten unterschiedlicher hersteller. mit allen massive ladeprobleme.

  • Habe 2 SEINXON Karten im Einsatz im Portemonnaie.

    Beste Erfahrungen damit gemacht.

    Und da man sie ja nur alle halbe Jahr aufladen muss, ist das auch überhaupt kein Aufwand

    Sehr zu empfehlen

    Da fehlt weder ne Ecke noch sonstige Beschädigungen

    • Ich nutze selbst auch eine. Der einzige Nachteil der sich im Moment ergibt (vielleicht aber auch Anwenderproblem), ist dass das iPhone meiner Lady ständig Meldungen erhält, dass sie von einem Tracker verfolgt wird.

      • kannst deiner lady den Airtag teilen, dann wird er wie einer der ihren angesehen.

  • Und wie stehts mit dem Auffinderadius ?
    Wie bei den AirTags, oder so ungenau wie der Rest von der Bande.

  • Secrid ist RFID protected – funktionieren da die Karten überhaupt?

    • in dem amazon link der seinxon karte wird es zumindest oft zusammen gekauft. RFID und Seinxon ;) sollte auch klappen, bluetooth sollte zumindest durch eine öffnung des rfid geschützten wallet gehen. RFID sollte auch eher NFC blocken, nicht bluetooth.

      Antworten moderated
  • Hatte letzens Meinen Geldbeutel mit Seixxon-Karte im Auto vergessen. Leider konnte ich sie mit „Woist?“ Nicht orten. Weiss der Geier warum nicht. Sonst, wenn es nicht wichtig ist klappt es immer.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37906 Artikel in den vergangenen 6168 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven