iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 080 Artikel

Nach zwei Jahren reif für die Tonne?

AirPods mit Touchscreen im Ladecase: Apple beschreibt Zusatzfunktionen

Artikel auf Mastodon teilen.
31 Kommentare 31

Welche Funktionserweiterungen hat Apple für zukünftige Generationen der drahtlosen AirPods-Ohrhörer in petto? Sollten die von Apples Ingenieuren verfassten Patentschriften zur Umsetzung kommen, dann könnte ein drahtloses Ladecase mit Touchscreen-Display auf dem Programm stehen. Diesen Schluss lässt zumindest eine Einreichung Apples bei der US Patent- und Markenrechtsbehörde, dem „United States Patent and Trademark Offices“ (USPTO) zu.

Airpods Case Display

Patentschrift vom Sommer 2022

Unter der Überschrift „Vorrichtungen, Verfahren und grafische Benutzeroberflächen für Interaktionen mit einem Kopfhörercase“ hat Apple hier im September 2022 eine Patentschrift veröffentlicht, die nun öffentlich einsehbar ist und im PDF-Format zum Download angeboten wird.

Das Patent beschreibt mehrere Ideen, wie Ohrhörer und Ladecase miteinander kommunizieren und skizziert dabei mehrere Anwendungsmöglichkeiten, wie ein Ladecase zur Steuerung der Ohrhörer und als Zusätzliche Informationsquelle eingesetzt werden könnte.

Das Ladecase könnte etwa als klassische Fernbedienung zum Überspringen von Liedern eingesetzt werden und die Wiedergabe pausieren, zusätzlich sieht Apple jedoch auch die Siri-Nutzung über das Ladecase vor und zeigt Scroll-Gesten, die an den Einsatz früher iPod-Modelle erinnern und etwa die Rotationsgeste auf dem Touchscreen zur Beeinflussung der Geräte-Lautstärke nutzen.

Auch die Anzeige von Status-Informationen wie etwa der Hinweis auf spielende AirPlay-Lautsprecher, der Wetterbericht oder die Anzeige neu eingehender SMS-Nachrichten sind vorgesehen.

Airpods Wetter

Nach zwei Jahren reif für die Tonne?

Wie sinnvoll der Ausbau der AirPods-Ladecases um zusätzliche Touchscreens ist, darf jedoch hinterfragt werden. Da die Ladehüllen ebenso wie die AirPods selbst mit nicht wechselbare Akkus bestückt sind und nach etwa zwei Jahren verlässlich ihren Geist aufgeben würde man ein Produkt mit limitierter Lebensdauer so zwar durchaus aufwerten, dabei aber auch mit zusätzlichen Komponenten ausstatten, die zwei Jahre später dann mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auf der nächsten Deponie landen werden.

03. Apr 2023 um 18:35 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    31 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Macht doch absolut gar keinen Sinn, da ein Display einzubinden.

    Ob ich nun das Mobiltelefon oder die Smartwatch nehme – ist doch derselbe „Komfort“

  • Von den 2 Jahren bin ich aus eigener Erfahrung weit entfernt. Habe AirPods Pro seit 3 Jahren und sie halten immer noch wunderbar lange mit einer Akkuladung.
    Probleme sehe ich da noch keine.

  • Ich erkenne den Nutzen garnicht.
    Das case verschwindet sowieso in der Hosentasche und Wiedergabe wird an den AirPods oder dem abspielen den Gerät gesteuert.

    Für mich bleibt nur noch die Anzeige der Batterie in irgendeiner Form oder das individualisieren um die Verwechslung zu reduzieren.

  • Finde das Konzept der Huawei Watch Buds genial: Airpods in der apple Watch (Traum ;)

  • Die JBL Pro Tour 2 haben anscheinend ein ähnliches System am Case. Da kann man auch drüber steuern und ablesen. Also so außergewöhnlich neu anscheinend nicht und das ist dann ja auch nach einiger Zeit das Akkuproblem dann da.

  • Nutze meine ersten AirPods seit 2018! Klar, Akku hält nicht mehr so lange wie am Anfang, aber zum Joggen und Podcasts zum einschlafen abends reichts noch locker.

    • Ja, geht mir auch so. Hab mir zwar die AirPods 3 wegen der neuen Passform und Funktionen gekauft, die alten verrichten aber noch einen guten Dienst in der Familie. Klar, halten keine fünf Stunden mehr, reichen aber für sehr viel trotz des Alters

  • Hat auch nie jemand gedacht es braucht einen Stift fürs iPad.
    Das wird schon so kommen, JBL hat’s vorgemacht.

  • Also meine AirPods der ersten Generation haben in der Tat nach etwa zwei Jahren begonnen, extreme Probleme zu machen. Dass das kein Ausnahmefall sein kann, bestätigen die AirPods meiner Freundin, die wenige Monate später angeschafft worden sind. Mit zeitlichen Versatz begannen dort auch die Probleme.
    Konkret bedeutet das z.B. dass der rechte AirPod unter Last (Mikrofon beim Telefonieren) schnell aussteigt oder etwa aktuell bei Kälte draußen auch ein reines Musikhören bei etwa 40 Sekunden bereits ein Ende findet, weil der AirPod die Verbindung verliert.
    Ich beglückwünsche jeden, der keine Probleme mit den Dingern hat und wo diese nach Jahren noch akzeptabel funktionieren. Das ist aber bei mir aus o.g. Gründen nicht der Fall. Ich würde gerne anderes behaupten, das wäre aber in unseren zwei Beispielen gelogen.

  • Warum kommt keiner darauf, dass es keinen Sinn macht, noch mehr Technik in die Welt zu werfen, die nach 2 Jahren ohnehin aufgibt und die Umwelt verpestet ?! Was ist das für eine Logik?! Wie wärs, wenn die Geräte mal länger halten würden und ein Design verwenden, das Reparaturen einfacher zulässt… Und kommt jetzt bitte nicht mit dem Argument: „dann würden keine Umsätze mehr generiert…“

  • Ich persönlich glaube, dass dies zu vermehrtem Aufkommen von Orientierungslosigkeit führt. Ich sehe schon 100derte Passanten verwirrt an den Bahnhöfen etc. umherirren, weil sie nicht wissen, ob sie
    zum nächsten Track über die Airpods, das Case, die Watch, dem iPhone oder einfach über Siri skippen… :o

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37080 Artikel in den vergangenen 6025 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven