iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 564 Artikel

Kopfhörer-Anpassungen einstellen

AirPods-Lautstärke erhöhen: „Eigene Audiokonfiguration“ kann helfen

Artikel auf Mastodon teilen.
29 Kommentare 29

iPhone-Anwender, denen die Lautstärke ihrer AirPods noch zu gering ausfällt, können mit den Systemeinstellungen des iPhone experimentieren und prüfen, ob die folgende Konfiguration zu besseren Ergebnissen führt.

Eingene Konfiguration

So bietet das iPhone die Möglichkeit an, verbundene AirPods-Kopfhörer mit eigenen Audio-Konfiguration zu versehen, die sich auf die maximale Lautstärke der Kopfhörer auswirken können. Apple bietet die entsprechenden Einstellungen in den iPhone Bedienungshilfen an, wenn AirPods, AirPods Pro oder AirPods Max verbunden sind.

Diese können im Bereich > Einstellungen > Bedienungshilfen > Audio/Visuell > Kopfhörer-Anpassungen aufgerufen werden. Hier bietet Apple die Option „Eigene Audiokonfiguration“ an, die auf zweierlei Arten befüllt werden kann.

Audio Anpassung 1 1500

Ton-Audiogramm selbst erstellen…

Zum einen könnt ihr ein Ton-Audiogramm mit Anwendungen wie der hier vorgestellten Mimi-Applikation erstellen und vorhandene Höreinschränkungen bei Sprach- und Musikwiedergabe so individuell ausgleichen lassen.

Zum anderen könnt ihre euch auch durch einen einfachen Test führen lassen, der euch kurze Sprach-Mitschnitte vorspielt und fragt, ob ihr diese verstanden habt.

Audio Anpassung 2 1500

…oder Verständnisfragen beantworten

Verneint ihr die Verständnisfragen, zieht das iPhone die Lautstärke der Sprachwiedergabe an und sorgt dafür, dass die AirPods im regulären Betrieb lauter sind als in den Standardeinstellungen.

Die Verständnis-Trickserei verbessert nicht unbedingt die Audioqualität, kann ich schwierigen Hörsituationen jedoch zur Hand beziehungsweise zum Ohr gehen.

Grundsätzlich solltet ihr auf eure Ohren achten und nicht zu lange zu laut hören – solltet ihr jedoch darauf angewiesen sein, dass eure AirPods etwas lauter als ab Werk vorgesehen spielen, dann ist die „Eigene Audiokonfiguration“ der erste Anlaufpunkt. Die vorherige Erstellung eines Ton-Audiogramms legen wir euch ans Herz.

Audio Anpassung 3 1500
Mit Dank an Joe!

04. Mrz 2021 um 19:28 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    29 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Apropos: Wer die Hälfte seiner Lebenserwartung überschritten hat oder weiß, dass sein Gehör aus anderen Gründen nicht mehr optimal ist, dem ist wärmsten empfohlen mittels einer App wie Mimi (https://apps.apple.com/de/app/mimi-h%C3%B6rtest/id932496645) ein Audiogramm seiner Hörfähigkeit zu erstellen und in Health zu hinterlegen. Das kann dann als Basis für das Hörprofil auf dem iPhone eingestellt werden. Es erscheint dann als weiter Punkt zur Auswahl. In meinem Fall macht das einen Unterschied wie Tag und Nacht.
    Blöd nur, dass dieses hinterlegte Profil dann nur auf iPhones zur Verfügung steht. iPads haben keinen Zugriff auf Health und daher funktioniert das dann damit nicht. Auch so eine Sache die ich nicht im Ansatz verstehen kann. Wieso sind so viele Apple-Features wie Health, die Aktivitäten-App, etc. nur auf iPhones begrenzt? Das kann ja nur produktpolitische Gründe haben. Sinn macht das nicht.

  • Erst ab Air … 2Generation !
    Ich habe noch die ersten und es geht nicht

  • Gerade für die AirPods Max finde ich diese Möglichkeit (es funktioniert tatsächlich!) der Lautstärkeanhebung ganz praktisch, da die AirPods Max mir in der Gesamtlautstärke etwas zu leise sind. Ich konnte trotz Volumeanhebung keine Übersteuerung oder Schwächen im Bassbereich feststellen. Für mein Empfinden eine sinnvolle Sache, da ich Musik schon mal recht gerne laut höre. Das dies nicht der Gesundheit der Ohren dient, ist eine andere Geschichte.

  • nach dem motto: ich bin eh schon taub… was soll noch passieren?

    • Diese Einstellungen machen die Lautstärke ja nicht wirklich höher, sondern sie heben nur bei diese Frequenzen an. Eben diese die du aus welchen Gründen auch immer nicht mehr gut hören kannst.

      • ok das klingt zumindest sinnvoll :)

      • Nur sollte man gerade auf den bereits Geschädigten Frequenzen besonders vorsichtig sein, da diese zum einen noch weiter kaputt gehen können (also der Hörbereich) und zudem die Frequenzbereiche daneben in Mitleidenschaft ziehen.
        Auch wenn man dort leider hört, macht höhere Lautstärke diese kaputt.
        Bin selbst betroffen im Bereich um 4KHz.

      • *revosback*
        Vielen Dank für deinen informativen Beitrag.
        Den meisten Menschen ist das überhaupt nicht bewußt. Daher genau richtig „nicht“ diese option zu verwenden, wenn man bereits Hörverluste in einem bestimmten Bereich hat.

        Bekommst von mir ein Sternchen… !

        Wirklich, ich finde es sehr wichtig, weil die Menschen sich sonst die Möglichkeiten Dees Hörens und Kommunizieren stark einschränken.
        Du hast den besten Beitrag geliefert, sogar besser und wichtiger als der Artikel an sich.

      • Das ist so nicht richtig, denn genau so arbeiten auch Hörgeräte. Dort werden die „schwächer“ wahrgenommenen Frequenzen verstärkt. Das schadet den umliegenden Frequenzen nicht.
        Verbreitet hier nicht solchen Unfug, informiert euch beim Akustiker.

  • Mit den alten, kabelgebundenen Apple-Kopfhörern geht dies auch – aber mit neuen BeatX Flex nicht…

  • Also noch lauter? Wer so laut dreht der sollte eher mal zum Ohrenarzt… die sind doch schon laut genug

  • Super, danke für den Tipp.
    Unterschied ist merklich – insbesondere bei den Höhe. Und mit einem „klick“ wieder deaktiviert. :-)

  • Ich hab eher das Problem, dass sie bei Anschluss an einen Computer selbst auf der geringsten Lautstärke noch zu laut sind.

  • OT: apropos AirPod: wer hat noch Verbindungsprobleme mit AirPods und m1 MacBook?
    Er verbindet Sich oft nicht und seltsamerweise wechselt manchmal die Audioqualität, was etwas seltsam klingt, wechselt dann aber wieder zurück.
    Wie kann ich das beheben?

  • Ach, noch etwas… Habe die AirPods 1.Gen. Hier wird trotz dieser Kopfhörer beim iPhone angezeigt, dass diese Einstellungen nur für Apple- und beats-Kopfhörer verwendbar sind….
    Hm, habe ich jetzt ein Plagiat ergattert?
    Ich kann keine weiteren Einstellungen vornehmen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37564 Artikel in den vergangenen 6112 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven