iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 29 396 Artikel

Brauchbare Ersteinschätzung

Hörtest per App: Mimi sichert Audiogramm in Apple Health

37 Kommentare 37

Im App Store tummeln sich zahlreiche Applikationen, die interessierten Anwendern einen mehr oder weniger professionellen Hörtest versprechen. Die kostenfreie Mimi-Anwendung gehört zu den empfehlenswerteren Vertretern ihre Art.

Hoertest

Die mit einer deutschen Oberfläche ausgestattete Applikation, die eine Registrierung anbietet aber auch gänzlich ohne personalisierten Login genutzt werden kann, offeriert nach einer kurzen Messung der Umgebungsgeräusche einen relativ umfangreichen Hörtest, der pro Ohr etwa drei Minuten in Anspruch nimmt.

Für Kopfhörer und AirPods optimiert

Um bestmöglich reproduzierbare Ergebnisse zu erzielen bringt die Mimi-App mehrere Profile für unterschiedliche Kopfhörer-Typen mit und bietet ein gesondertes Profil für die regulären AirPods von Apple an.

Mimi Hoertest

Der Hörtest selbst wird anschließend leicht anders als beim Akustiker ums Eck durchgeführt. Statt bei jeder geprüften Frequenz mit einem unhörbaren Ton zu starten, der immer lauter wird und von euch bestätigt werden muss, sobald ihr diesen hört, setzt Mimi auf kontinuierliche lauter und leiser werdende Impulse und biete einen großen Knopf an. Diesen drückt ihr sobald ihr etwas hört und lasst ihn wieder los, wenn kein Signal mehr zu vernehmen ist.

Fast professionelles Tonaudiogramm

Am Ende der Teststrecke versorgt euch Mimi dann mit einem professionellen Tonaudiogramm, in dem die Messpunkte der einzelnen Frequenzen zusätzlich noch als mehr oder weniger zuverlässig markiert wurden.

Mimi Hoertest 2

Die Messergebnisse lassen sich in der Mimi-Anwendung selbst für spätere Vergleiche sichern, können aber auch direkt an Apples Health-Anwendung übergeben werden. Hier speichert das iPhone euren Hörtest in der Kategorie „Hören“ und informiert in der zugehörigen Detail-Ansicht über die dBHL-Werte in den geprüften Frequenzen 250Hz, 500Hz, 1kHz, 2kHz, 4kHz und 8kHz.

Die ermittelten Testergebnisse sind vergleichbar mit einem durchschnittlich guten Audiogramm beim Hörgeräteakustiker und bieten sowohl eine brauchbare Ersteinschätzung des eigenen Gehörs als auch eine nette Option, dieses regelmäßig auf Verschlechterungen hin zu prüfen.

Laden im App Store
‎Mimi Hörtest
‎Mimi Hörtest
Entwickler: Mimi Hearing Technologies
Preis: Kostenlos
Laden

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
22. Jan 2021 um 12:02 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    37 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • Was ist eigentlich aus dem Ansatz geworden, per Stimmanalyse eine eventuelle COVID Infektion zu erkennen?

  • Funktioniert nicht mir AirPods Pro = unbrauchbar

  • Bei solch super sensitiven persönlichen Daten wäre eine Erwähnung der Datenschutz-Angaben und des Firmenstandorts sehr hilfreich. Hat das jemand schon gecheckt?

    • Also laut Website sitzen sie in Berlin!

    • Wenn du demnächst vermehrt Werbung von Hörgeräten sehen solltest, weißt du warum :)

    • Hast du in der Health App deine Kontodaten gespeichert? Oder ist dein Gewicht extremst geheim?

      • Wenn Du von Deiner Krankenkasse in 20 Jahren gefragt wirst, warum Du nichts gegen Dein Übergewicht gemacht hast und deshalb einen signifikant höheren Krankenkassenbeitrag zahlen mußt, wirst Du Dich vielleicht an Deinen Beitrag hier nicht mehr erinnern. Aber Du wirst Dich fragen, warum Du nur vor 20 Jahren so dämlich warst und so leichtfertig mit Deinen Daten umgegangen bist. Science Fiction? Jetzt noch.

    • Super sensitive persönliche Daten?

      In dieser App gibt man weniger an als in manch anderen Apps. Inwiefern ein Audiogramm durchschnittlicher Qualität super sensitiv und persönlich sein soll, weiß ich nicht. Zumindest ohne Angabe persönlicher Daten.

      Ich haue einfach mal „Typisch Deutsch“ in die Runde rein. Wird ja keiner gezwungen, sowas zu nutzen, nicht?

      • @unbekannt. Danke :)

      • Habe ich geschrieben, dass man das nicht nutzen soll? Aber Gesundheitsdaten sind so ziemlich das persönlichste was es gibt, rein per Definition. Mich interessiert einfach, was eine Firma, die das kostenlos anbietet, so mit den Daten vorhat. Muss dich ja nicht interessieren. Ich werfe mal ein typisch deutsches Rummeckern rein, zum Spaß. Cheers

      • @Stylo Yepp. Typisch deutsch ist mittlerweile alles was über den eigenen Horizont hinausgeht als Typisch Deutsch zu verunglimpfen. Datenschutz und jede kritische Haltung dazu wird hier ja von vielen als Spielverderberei angesehen. Dabei ist das nur pure Faulheit.

  • Wie schaut es mit Airpods Pro aus? darf/soll ANC aktiviert sein??

  • Super App, danke für den Tipp!

    Habe einen leichten Hörverlust, die App hat es festgestellt. Kann das Audiogramm leider nicht mit dem vom HNO vergleichen (habs nicht zur Hand), aber sie hat es immerhin festgestellt und auch die Statistiken finde ich sehr interessant.

    Werde die App wahrscheinlich zur Beobachtung behalten. Mir ist bewusst, dass es kein professionelles Audiogramm ersetzen kann und nur zur groben Einschätzung dient.

    Ich denke, dass man bei einem definierten Umfeld (gleiche Kopfhörer, ungefähr gleiche Tageszeit, gleicher Raum mit keinen Hintergrundgeräuschen) die App zur Verlaufskontrolle gut nutzen kann.

    • Kleiner Nachtrag, war schlecht formuliert: Der Hörverlust ist vorbekannt und nicht erst durch die App festgestellt. ;-)

      • Wobei ich tatsächlich heute beim HNO zum Sprachtest war.
        Um ein Diagram für den Hörgeräteakustiker zu erstellen.
        Brauche dringend welche.
        Laut HNO linkes Ohr deutlich schlechter.
        Laut App beidseits gleich.

      • Bei den HNOs messen die Sprechstundenhilfen. Habe schon einige falsche Verordnungen in der Hand gehalten

  • Die Funktionen von mimi sind auch in der App vom rbb (88,8) vertreten.
    Dort wird es mit „besser hören“ betitelt

  • Meine Ergebnisse mit der App haben selbst meinen Hörgeräteakustiker überrascht. Sie waren fast mit seiner Messung vergleichbar.

    Außerdem kann man über Einstellungen/Bedienungshilfen/Audio-Visuell die Kopfhöreranpassungen aktivieren. Dann das Audiogramm (aus Health) auswählen und der Klang kompatibler Kopfhörer wird dem eigenen Hörverlust angepasst. Genial!!! Benutz mit AirPods 2.Gen.

    Beim Hörtest müssen natürlich diese Einstellungen wieder deaktiviert werden ;-)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29396 Artikel in den vergangenen 4932 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven