iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 529 Artikel

Verkaufspreis von $99 angepeilt

AirPods-Ausblick: Günstiges Modell und neue Max-Variante

Artikel auf Mastodon teilen.
60 Kommentare 60

Apples AirPods, die 2016 in den Markt eingeführten Drahtlos-Ohrhörer haben die kabelgebundene Kopfhörer in der iPhone-Community mittlerweile so gut wie vollständig von der Bildfläche verdrängt.

Akku Case Airpods 2 Sophia Stark TOLnPcLDZgc Unsplash

Die Nachfrage nach den ersten AirPods war über Jahre hinweg so groß, dass sich die kleinen Stecker nicht nur zu einem der Populärsten Zubehör-Produkte Apples entwickelten, sondern vor allem in den Anfangstagen nahezu durchgängig vergriffen waren. Dies gilt auch für die aktuellen AirPods Pro 2, die weiterhin stark nachgefragt sind und immer mal wieder mit langen Lieferzeiten zu kämpfen haben.

Vom Erfolgsprodukt zur Produktfamilie

Seit 2016 hat Apple aus dem Erfolgsprodukt AirPods eine ganze Produktfamilie gemacht und bietet neben der 2. Generation der regulären AirPods nicht nur die AirPods 3 und die AirPods Pro 2 an, sondern seit Dezember 2020 auch den Over-Ear-Kopfhörer AirPods Max. Nun scheint die AirPods-Familie vor einem Ausbau zu stehen, der die Auswahl an Kopf- und Ohrhörern um ein preiswertes Modell ergänzen soll.

Die „AirPods Lite“ sollen dabei bereits zu einem Preis von 99 US-Dollar verkauft werden und so eine noch breitere Zielgruppe ansprechen als bislang. Dies hat der in Apples Zulieferer-Kreisen hervorragend vernetzte Analyst Ming-Chi Kuo in Erfahrung gebracht und in einer Reihe von Einträgen auf dem Kurznachrichten-Dienst Twitter zu Protokoll gegeben.

Zum Vergleich: Die Preisspanne der AirPods reicht aktuell von 129 US-Dollar (für die AirPods der 2. Generation), über $169 (für die AirPods 3) und $249 (für die AirPods Pro 2), bis hin zu $549 (für die AirPods Max).
Airpods Pro 2 Funktionen

Mit neuem Max ab Ende 2024

Und nicht nur am unteren Ende der Produktmatrix erwartet Kuo Neuerungen, sondern auch im Gegenüberliegenden Bereich. Zusammen mit den AirPods Lite soll Ende 2024 bzw. Anfang 2025 nämlich auch ein neues Modell der AirPods Max in den Markt eingeführt werden. Hier kennt Kuo bereits die Fertiger (Luxshare ICT und Hon Teng) ansonsten aber noch keine weiteren Details.

12. Jan 2023 um 07:26 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    60 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Aktuell ist der Aipods Max Markt ja vollkommen verrückt, waren zwischenzeitlich auf 400-450€ , aktuell im Grunde nirgendwo lieferbar und wenn nur zur UVP. Dachte schon da kommt demnächst was, scheint aber offenbar nur ein Engpass zu sein.

      • Warum auch immer, schwer und für den Preis nix besonderes was die Audioqualität angeht.

      • Der Klang der AirPods Max ist schon gut, ich wusste nicht warum sie besser als ihre Preisklasse klingeln sollten.

      • Andersrum. Ja der Klang ist gut aber mit den richtigen Einstellungen auch schon bei günstigeren Geräten möglich. Sagt auch jeder Test den man beim kurzen googeln findet. Aber solange die Leute glücklich sind, sehen ja auch gut aus.

      • Bei welchem Kopfhörer ließe sich denn bitte ohne weiteres die ANC Konfiguration ändern? (Das gute ANC ist nunmal die Stärke von den Dingern.)

      • Gerade das ANC bekommt Sony mit den XM4 schon besser hin als Apple, die XM5 sind sogar noch besser. Mikrofonqualität ist dort ebenfalls besser, das einzige was man da bemängeln kann ist das Material (dafür leichter) und das Standardaudioprofil (welches sich aber anpassen lässt und dann keinen Unterschied mehr aufzeigt).

      • Hab mich auch für die Sony M5 entschieden. Klag sehr ähnlich, ANC besser, deutlich preiswerter. Nur das Zusammenspiel mit der Software von Apple ist halt toll. Aber allein der Lightning Anschluss und das benötigte extra Kabel hat das wieder zunichte gemacht.

      • Das Gesamtpaket aus Klang, NC und Verarbeitung schlägt in der Preisklasse nur halt niemand.

      • Das kommt halt darauf an, wie du Klang, NC und Materialanmutung (das meintest du vermutlich gerade mit Verarbeitung) gewichtest.

        Es gibt viele, die halt lieber andere Kopfhörer kaufen, weil sie genau dieses Package bei den Apple Kopfhörern nicht gut fanden.

    • Und ich hab meine Gebraucht für 320€ her gegeben. Waren noch wie neu und kaum benutzt.
      Hätte nun 3 Monate später 100€ mehr bekommen :/
      Naja, dafür habe ich sie auch für nur 400€ bekommen.

  • Lass mich raten, per Abo? Oder mit Werbung? Ohne Ladecase? Haltbarkeit wurde für 13 Monate entwickelt? Ach nee, darauf sind ja schon die aktuellen angelegt. Man kann die Lautstärke nicht regeln? Für mich waren die ersten Airpods eine der schlechtesten Investitionen. Nach 3 Jahren kaum noch mehr zu gebrauchen. Ja, ich höre sehr viele Hörbücher, bei der Arbeit.

  • Mir kommen keine AirPods mehr ins Haus.
    Die Dinger halten keine zwei Jahre. Ich kenne mind. 15 Personen in meinem Familien-/Bekanntenkreis die alle unzufrieden mit der Haltbarkeit sind.

      • Kommt drauf an was dir wichtig ist, für eine gute Kamera, gute connectivity unter den Geräten (Kopfhörer sollen sich ohne Probleme verbinden und co), lange Akkulaufzeit, würde ich die Pixel Geräte empfehlen. Wenn’s mehr in „soll gut aussehen“ gehen soll, nothing phone oder Xiaomi hat da auch gute Geräte. Wobei ich die haptik von den Pixel Teilen auch gut finde.

      • Danke

      • Im Endeffekt gibt es bei android wohl für jeden etwas und der Markt ist da schon sehr unübersichtlich, da hilft meist nur Tests lesen und mal im Laden in die Hand nehmen (oder von Freunden). Google bleibt als Anbieter für mich interessant, da die mit ihrer Pixel Watch schon einen guten Start haben und da was tolles draus werden kann. Schade dass Huawei bei android raus ist, deren Geräte sind über alle Klassen einfach nur gut. Habe HarmonyOS aber selbst noch nicht getestet.

      • Was Android angeht ist der Markt gut aufgestellt und gesättigt das stimmt

      • Statt ein Nothing Phone mit gnadenlos veralteter Hardware zu wählen, kann man auch einfach sein altes Gerät weiternutzen.

      • Was soll den bitteschön ein „Nothing Phone“ sein?
        Eines aus dem du nicht genügend Selbstwertgefühl ziehen kannst?

      • Das stimmt, daher habe ich das ja auch nur fürs Design genannt und nicht für die Hardware :)

      • Alles im Bereich Android ist ja nicht gerade neu. Die Hardware haut die Mikro Ruckler des Android nicht weg und der Software Support ist selbst bei Pixel Geräten bescheiden. Aber jeder soll mal die Erfahrung machen. Meistens kommt man reumütig wieder zu Apple

      • Unsere Firmensamsungs haben häufiger updates als mein iPhone 13.
        Und Mikro-Ruckler habe ich keine bemerkt, bin jedoch kein Gamer.

      • So einen mist wie du da schreibst!!!! Bist wohl ein fanboy und kannst es nicht haben, wenn andere geräte und software besser als dein apple sind.. Android ist um einiges stabiler und vor allem sehr viel fortschrittlicher als ios!

    • Ich hatte die erste GeN 4 Jahre genutzt. Klar ging die Laufzeit runter. Aber man konnte die immer noch nutzen.

    • Du armer, darum beneide ich dich nun wirklich nicht, ich würde durchdrehen wenn ich 15 Personen in meinem Umfeld hätte mit denen ich über dieses Thema reden müsste. Zum Glück kenne ich nicht einmal so viele Menschen und meine AirPods Pro und AirPods 1.St. Gen funktionieren bis heute. Letztere sind nun an die dritte Person gegangen in der Familie.

      Hab ich ein Glück, dass ich nicht so viele Menschen kenne und pfleglich mit meinen Geräten umgehe.

      • Du armer…
        …wenn du noch nicht mal 15 Personen kennst.

      • Da wäre ich aber lieber unglücklich mit meinen iPods, als ohne Freunde, Bekannte und Familie.

      • Also, ich würde dir als erstes empfehlen die Teile mal auszupacken und zu benutzen, denn dafür sind sie gemacht. Klar kann man sie jeden Tag anbeten, aber das ist leider nicht deren Zweck. Und das mit dem „funktionieren“ ist so eine Sache…meine ersten kabellosen On-Ear Kopfhörer aus dem Jahre 2005 funktionieren auch noch…so etwa 5-10 Minuten. Und mein iPhone 3GS ist nun auch im Besitz der 6. Person, aber vielleicht sollte ich auch erwähnen, dass das Teil bei demjenigen in einer Vitrine aufgebahrt ist. Aber was komm ich hier mit Fakten, ne? ;)

    • Musste meine airpod pro auch 3 mal eintauschen weil sie immer zu klackern anfingen. Seit dem nutze ich sie nur noch wenn ich zuhause bin oder mein Headset auf der Arbeit vergessen habe, also bei so wenig Bewegung wie möglich. Aber naja, wenigstens klackern sie nicht mehr. Trotzdem traurig, dass die nicht mal Spaziergänge aushalten

      • 3x Tauschen wegen klackern?

        Da hat Apple wohl die Wahrenausgangskontrolle zur Gewinnmaximierung wegrationalisiert.

    • Dabei wäre es so einfach. Akkus nur auf max. 80% aufladen lassen und die Dinger halten mind. doppelt so lange. Aber diese sensiblen Winzigakkus können die ständigen Aufladungen auf 100 % nicht ab…

      • Oder noch besser: austauschbare Akkus!

      • Tauschakkus wären cool.

        Z.B. einfach den stabförmigen Teil abschraubbar machen, dann könnte man sie auch für reisen oder für längere Hörbücher verwenden.

      • Genau das denke ich. Einfach die Option einbauen, die Ladeschwelle manuell anpassen zu können. Standardmäßig kann ja gerne bei allen, die meinen das schadet nicht weiter laufend auf 100% geladen werden. Aber alle anderen sollten die Möglichkeit haben, das einzustellen.

    • Die Haltbarkeit ist neben dem Preis mein größer Kritikpunkt.

      • Vielleicht ist Apple gar nicht so unglücklich darüber, dass sie nicht so lange halten.

        Früher hat ein Kopfhörer deutlich länger als ein Handy gehalten.
        Jetzt kann Apple einen dreistelligen Gewinnbetrag pro AirPod einstreichen und du zahlst das zehnfache gegenüber früher.

        Das freut den Apple Buchhalter

    • Ich muss leider zustimmen dass die Haltbarkeit ein übler Schwachpunkt ist. Meine AirPods (1. Gen) sind auch kaum noch zu gebrauchen (der rechte geht beim Telefonieren oder Kälte nach einer halben Minute aus), im Warmen kann man mit Glück vielleicht noch mit beiden jeweils 45-60 Minuten Musik hören. Probleme haben sie meine ich nach knapp 2 Jahren bereits auch schon gemacht. Wirklich nachhaltig ist das nicht, aber so verkauft man halt mehr davon…

      • Istvon apple natürlich bewusst so gemacht. Wo kämen wir dann hin wenn niemand mehr neue kaufen würde. Ach so, dafür hat apple ja seine fanboys

  • Ich habe immer noch die 1. Gen der AirPods und sie laufen immer noch, trotz fast täglicher Benutzung.
    Aber es gibt ja immer Leute die über alles Meckern müssen

    • Aha. Wann hast du die gekauft? Gestern? letzten Monat? letztes Jahr? (Die 1. Gen ging Ende 2016 in den Verkauf) Und was bedeutet „laufen“ in realen Zahlen? An/aus zählt leider nicht.

      • Er hat aber Recht. Nicht wird so sehr verdramatisiert wie die Laufzeit der AirPods. Meistens kommt es von diejenigen die nichtmal die Airpods besitzen.

      • Verdramatisiert? Sehe ich leider nicht so. Ich besitze auch die 1st Gen (Ende 2019 gekauft) und die sind für mich bei mittlerweile einer Laufzeit von max 90 Minuten nicht zu gebrauchen (Und das ist keineswegs frei erfunden!). Schon ein kurzes Telefonat damit saugt den Akku fast leer. Viel schlimmer noch ist, dass der rechte bei mir bereits schon nach einer Stunde leer ist, ja 60 Minuten, auch ich habe dumm gekuckt. Klar, mcKay80 würde bestimmt sagen die laufen noch, sehe ich leider anders. Auch das Case entlädt sich sehr schnell, so dass das Ding bereits nach 2-3 mal nachladen der Airpods so gut wie leer ist. Meinem Neffen hatte ich die ein paar Monate später mal zu Weihnachten geschenkt und auch er sagt die halten bei ihm sogar noch kürzer als eine Stunde und sind nicht zu gebrauchen, klar mit 16 hat man die Dinger vermutlich im Dauerbetrieb.

      • War bei mir und meinen Freunden genau so! Darum war bei mir nach der ersten Gen. schluss. Für diesen überrissenen preis findest du viel bessere, vor allem solche bei denen nach 2 jahren der akku noch wie am anfang sind!

      • Ich musste meine nach 2 Jahren beiseite legen, da die nur noch 10-15min durchgehalten haben. Das ist ja noch okay, würde man die Akkus einfach tauschen können.

  • Hoffentlich kommen weiterhin Modelle ohne diese aufsteckbaren „tips“

  • Hat nicht eher der Wegfall der Kopfhörerbuchse die kabelgebundenen Kopfhörer verdrängt?

    Ja, ich weiß, es gäbe wieder Adapter zu kaufen, aber wer will schon mit einem Adapter hantieren, wenn er nicht gerade einen heißgeliebten speziellen Kopfhörer hat …

  • Wenn die Max ein vernünftiges Case bekommen und leichter werden, bin ich dabei. Sonst bleib ich bei Sony.

  • Recht schwer ja, aber ein super Sound-Profil. Bin voll zufrieden, selbst bei dem hohen Originalpreis.

  • Solche Wegwerfprodukte gehören verboten. Und dann zu den Preisen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37529 Artikel in den vergangenen 6105 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven