iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 456 Artikel
Adapter für 9 Euro

Ab November: AirPods kosten 179 Euro, Lightning-EarPods 35 Euro

Artikel auf Google Plus teilen.
165 Kommentare 165

«Mit AirPods erfindet Apple den kabellosen Kopfhörer neu.» Cupertinos Presse-Abteilung redet heute Abend nicht um den heißen Brei herum. Die zusammen mit dem iPhone 7 neu vorgestellten AirPods – hier geht es zu Apples Sonderseite – sollen langfristig die Standard-Kopfhörer des iPhones ablösen und werden ab Ende Oktober auch in Deutschland verfügbar sein.

Ear

Ausgezeichnet mit einem Verkaufspreis von 179 Euro und von dem implizierten Versprechen flankiert, dass ihr hier in EarPods investiert, die euch nie wieder durch ein hängen gebliebenes Kabel aus den Ohren gerissen werden, werden die AirPods demnächst zusammen mit einem Ladecase ausgeliefert.

Apple erklärt:

AirPods beseitigen die Unannehmlichkeiten kabelloser Kopfhörer. Man klappt lediglich den Deckel des innovativen Ladecase auf und einen Fingertipp später sind sie umgehend bereit für die Verwendung mit iPhone und Apple Watch. Fortschrittliche Sensoren erkennen, ob man Musik hört und starten oder pausieren automatisch die Wiedergabe der Musik. Mit einem doppelten Fingertipp bieten AirPods Zugriff auf Siri, dem beliebtesten persönlichen Assistenten.

Die Kabellosen Hörer setzen auf Apples neuen W1 Chip und sollen mit einer Akku-Laufzeit von 5 Stunden ausgestattet sein. Das speziell entwickelte Ladecase bietet zusätzliche Lademöglichkeiten für eine gesamte Hördauer von mehr als 24 Stunden an. AirPods setzen Apple-Geräte mit iOS 10, watchOS 3 oder macOS Sierra voraus.

Jeder AirPod besitzt duale optische Sensoren und Beschleunigungssensoren, die im Zusammenspiel mit dem W1-Chip erkennen, ob sich die AirPods im Ohr befinden, sodass nur dann eine Wiedergabe stattfindet, wenn der Nutzer bereit zum Hören ist.

Um die Musik automatisch zu pausieren nimmt man sie einfach heraus. Oder man entfernt nur einen der beiden Ohrstöpsel der AirPods, um ein Gespräch zu führen und, sobald er wieder eingesetzt wird, wird die Wiedergabe der Musik automatisch fortgesetzt.

Ab Ende Oktober für 179 Euro

Ein doppelter Fingertipp auf die AirPods aktiviert Siri, um Musik auszuwählen und zu steuern, die Lautstärke zu regeln, die Batterielaufzeit zu prüfen oder jede andere Siri-Aufgabe auszuführen.

Ein zusätzlicher Beschleunigungssensor in jedem AirPod erkennt, wenn man spricht und aktiviert zwei wellenbündelnde Mikrofone, die den Klang der Stimme hervorheben und externe Geräusche herausfiltern, sodass die Stimme des Nutzers klarer als je zuvor klingt.

Kabel

EarPods mit Lightning Connector

Neben den AirPods bietet Apple jetzt auch die EarPods mit Lightning Connector an. Diese sind kompatibel mit allen Geräten mit Lightning Connector, die iOS 10 oder neuer unterstützen, einschließlich iPod touch, iPad und iPhone und werden demnächst für 35 Euro angeboten.

Der Lightning auf 3,5‑mm-Kopfhöreranschluss Adapter kostet 9 Euro uns ist ebenfalls kompatibel mit allen Geräten mit Lightning Connector.

Mittwoch, 07. Sep 2016, 22:34 Uhr — Nicolas
165 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Diese Dinger sind nicht für meine Ohren gebastelt. Die fallen bei mir immer raus… :-(

  • Dann endlich keine verdängelten Kabel mehr. Ein Jahrhundert-Fortschritt. I an serious!

  • Also die Darbietung von Sia heut war ja mal w i r k l i c h unter jedem Niveau. Öfters mal verschluckt, genuschelt und einmal sogar am Text vorbeigesungen. Da is sie im Aufnahmestudio besser :D

  • Wenn die AirPods nir nicht so ne Designkrücke wären… Aber testen werd ich sie wohl leider müssen

  • Stefan B. aus H

    Bei Schnarchen automatische Abschaltung – das wär’s noch.

  • Mir fallen schon die EarPods schon immer raus, wie wird es dann wohl erst mit diesen, vermutlich „schweren“ Dingern!? ;-(

  • Ich finde die AirPods echt toll, aber zum Regeln der Lautstärke mit Siri quatschten oder erst das iPhone rausholen, finde ich etwas unsexy…

  • Die Kopfhörer von Apple auf die ich gewartet habe. Endlich kabellose Kopfhörer die nicht In-ear oder On-ear sind

  • Können die behalten. Selten sowas hässliches gesehen. Man nehme altes Design, schnippelt die Kabel ab…tadaaaa…179€. Mir graut es jetzt schon, wenn die ganzen Hipster mit den Dingern in freier Wildbahn rumlaufen wie damals die ersten Bluetooth-Freisprech-Dinger.

  • Wir Deutschen lassen uns halt auch immer verarschen! Warum zahlen wir in Deutschland fast 40€ mehr für 1 und das selbe Produkt?!

  • Stefan B. aus H

    Und auch auf der Apple-Seite keine Infos zum Übertragungsprotokoll.

  • Also wenn es die AirPods auch als in-ear gibt denke ich nochmals darüber nach. Die in Standard Passform fallen mir immer aus den Ohren.

    Weiß eigentlich jmd ob das nun einfach nur Bluetooth ist oder hat Apple da was neues (hochauflösendes) implementiert. Bluetooth, selbst mit aptX hat mich nicht überzeugt.

  • Super! Jetzt ist die Strahlung noch dichter und länger am Kopf! Hoffentlich hat sich Apple über einen Haftungsausschluss gegen Hirntumore seiner Kunden abgesichert.

  • Probiert eure alten mal ohne Kabel, ich wette bei über 80 Prozent fallen die nicht mehr raus… Die alten fallen nur raus durch die Schwingungen und stößt am Kabel!

  • Was ist in dem Zusammenhang mit apt x?

    • Genau! Gibt es schon irgendwo eine belastbare Information, über welches Protokoll die Dinger kommunizieren und ob das iPhone 7 / iOS10 endlich mal aptX unterstützt?
      Selbst einem aktuelle MacBook muss man das immer noch mit Trick 17 beibringen, furchtbar..

    • Hoffen wir mal das Beste. Da sie auch Beats mit der gleichen Technik anbieten könnte es (auch wenn’s sehr unwahrscheinlich ist wir reden hier schließlich über Apple) alles auf AptX beruhen.

  • Moment.. War das wunschhören von mir oder haben die nicht gesagt, dass der Adapter beiliegt?

  • und ich dachte schon nur ich hab unkompatible Ohren :-)

  • Also der Preis für den Klinkenadapter geht in Ordnung, auch wenn ich dem integrierten Anschluss hinterhertrauere. Die AirPods sind einfach viel zu teuer und ich will nicht wissen, was passiert, wenn die beim Joggen ein paar rausgefallen sind. Außerdem sind da 5 Stunden Laufzeit etwas mager. Ich habe mir von Philipps Bluetooth In-Ear-Kopfhörer gekauft bei denen das Kabel hinten am Nacken entlangläuft. Super bequem, preiswert und halten über 12 Stunden.

    • Für so eine kompakte bauweise die auch noch vollgestopft ist mit Technik geht die Laufzeit doch i.O. Aber habe mir auch welche mit Bügel geholt und dadurch ca 17Std Laufzeit.

  • Für das Geld dann doch lieber den neuen Wireless Sport von Bose

  • Sorry, aber die Dinger gehen gar nicht. Meiner Meinung nach viel zu teuer und nicht zu Ende gedacht. Wer möchte denn im Bus oder im Zug sitzen, sich ständig ans Ohr klopfen und vor sich her faseln „lauter“ oder „leiser“ oder „nächster Song“?! Keine Tasten zu haben und es nur über Siri zu lösen ist in meinen Augen keine Lösung. Da geht Design vor Funktion. Zum Sport wahrscheinlich genau so wenig geeignet. Und 5 Stunden Laufzeit ist nun wirklich kein Meilenstein. Die neuen BeatsX finde ich da weitaus interessanter (mit immerhin 8 Stunden Batterielaufzeit und 30€ günstiger)

  • Ich sehe schon Leute die nur noch einen davon haben weil der andere verschwunden ist.

  • 5h akku Laufzeit am Anfang und wenn die Dinger älter sind ist nach 3h Schluss… Bin gespannt wie manche fluchen wenn sie die Dinger bei einem Marathon tragen.. Der Otto Normalverbraucher wie ich wird wohl eher fluchen wenn er im Flugzeug nach Asien oder Amerika sitzt und die Dinger über dem Atlantik einpacken muss.. Bzw der Jugendliche der im Kfz mit den nervigen Eltern sitzt auf dem Weg nach Italien und dank Stau am Brenner Sense ist…

  • Also ich habe die Kopfhörer noch nicht mal vollständig verstanden. Vielleicht liegt es daran, dass ich blind bin und mir keine Bilder dazu angucken kann… Jedenfalls sollen sie einen Lightningstecker haben und andrerseits sind es kabellose Kopfhörer… Hä, etwa wie bei den Beats, wo das Kabel nicht mehr als ein Audiokabel ist und bei Bedarf abgestöpselt werden kann und die Kopfhörer dann per Bluetooth mit dem iPhone verbunden werden können?

    Vielen Dank an denjenigen, der mir das blindenfreundlich erklären kann ☺️

    • Die normalen Kopfhörer die beilegen haben nun statt einen Klinkenstecker einen Lightning Stecker unten dran. Separat kann man nun aber Kopfhörer kaufen die gar kein Kabel mehr besitzen diese werden dann in einem kleinen Kästchen aufgeladen was man wiederum mit dem Lightning Stecker aufladen kann. Die separaten Kopfhörer kosten dann 179 €.

    • earpods und airpods sind zwei vollkommen verschiedene dinge… ;-) earpods mit lightning-kanel, airpods kabellos…

    • Es sind 2 verschiedene Köpfhörer. Die einfachen mit Lightning-Kabel, die teuren mit Bluetooth ohne Kabel

    • Es sind zwei verschiedene Produkte. Die einen sind normale Kopfhörer mit Lightning Anschluss und die anderen sind komplett kabellos. Sie können sich das so vorstellen, dass nur noch ein Knopf im Ohr steckt, wo ein ca. 1-2 cm langer Stiel dran hängt. Darin ist der Akku und das Mikrofon.
      Ich hoffe ich konnte etwas weiter helfen.

    • Es gibt zwei neue Kopfhörer von Apple.

      Einmal die AirPods, das sind die drahtlosen Kopfhörer und einmal die EarPods mit Lightning-Anschluss, das sind die herkömmlichen Apple-Kopfhörer, nur mit Lightning-Stecker anstelle eines Klinkensteckers.

      Ich hoffe, dass das verständlich für dich ist. ;-)

    • M@rco-freundlich erklärt:
      Es gibt zwei Hörer, die günstigen, die du auch schon kennst, nur halt mit Lightning statt Klinke und die teuren ohne Kabel.

    • Das sind zwei unterschiedliche Produkte. Die kabellosen AirPods und die EarPods mit Kabel.

    • Hi Marco,
      es gibt zwei neue Kopfhörer. Einmal die alten Earpods mit Kabel, nur haben diese nun statt Klinke einen Lightning Anschluss. Zum anderen gibt es die neuen Airpods. Hier hast du zwei Hörer, wie bei den alten Earpods, nur fehlt komplett das Kabel. Hier hast du nun zwei kabellose, nicht miteinander verbundene Ohrhörer, die vom Formfaktor (zumindest auf den Bildern) nahezu eins zu eins den alten Earpods entsprechen. Außerdem werden die neuen Airpods mit einem kleinen Kistchen ausgeliefert, in dem sie bei Nichtbenutzung geladen werden können.

      Und nun meine Meinung zu den Dingern: ich hätte einen der beiden vermutlich am Tag 1 im Bahnhofsgetümmel verloren, da sie mir aus den Ohren fallen würden…

      • Ahh ok! ☺️
        Danke auch für die Details. Die sind mir auch sehr wichtig.

        Gut erklärt.

    • Mit welcher Funktion hast du den Text diktiert?
      Ehrliches Interesse meinerseits.

      • Das würde mich auch interessieren………

      • Blinde können auch tippen, sowohl am Computer, als auch am Iphone. Voice Over heisst die funktion. Damit wird einem die gedrückte taste angesagt und wenn es die richtige ist, drückt man sie nochmal. Mit der Zeit bekommen blinde Menschen eine sehr gute direkt-Treffer-Quote hin :-)

    • Dann versuche ich das mal. Es gibt zwei komplett verschiedene Modelle von Apple. Das eine Modell, mit dem Namen EarPods, sind dem neuen iPhone beigelegt. Sie sind eigentlich das gleiche, was du bisher zum den neueren iPhones erhalten hast. Weil Apple jedoch den Klinkenanschluss entfernt hat, wurde der Stecker bei den EarPods durch einen Lightning Stecker ersetzt. Sonst ändert gar nichts. Ab Herbst verkauft Apple dann komplett neue Hörer mit dem Namen AirPods. Diese haben gar kein Kabel mehr und werde per Bluetooth betrieben. Speziell daran ist, dass du einen linken und rechten Ohrhörer kaputts, die untereinander ebenfalls kabellos kommunizieren. Du hast also dann gar kein Kabel mehr. weder vom bzw. zum iPhone noch zwischen dem linken und rechten Hörer

    • so wie ich das verstanden habe, laden die sich in der kleinen box auf.

  • Handie Dinger noch nicht mal und trotzdem schon eins davon verloren.

  • M@rco es sind 2 verschiedene Modelle ! Anstatt den alten mit Klinke gibt es nun auch kabellose zu kaufen …. Einmal inclusive beim iPhone Kauf mit Kabel und einmal extra kabellose für unheimlich viel Geld

  • Also wird es nicht möglich sein, nur mit einem Stöpsel Musik zu hören?

  • Stefan B. aus H

    Vermutlich nicht. Dafür sind die zu intelligent. Das Feature kommt mit der zweiten Ausgabe, die ein Jahr später dann 200,- kostet.

  • Hat irgendwer herausfinden können ob die Airpods auch an anderen Geräten als denen von Apple funktionieren? Also quasi ganz normale Bluetooth Kopfhörer sind? Oder ist das Apples eigenes Protokoll von dem immer mal wieder was zu hören war?

    • Nein, die funktionieren nur an Apple Geräten. Das ist ja der einzige Sinn hinter dieser ganzen Entwicklung.
      Offene Standards durch proprietäre Standards abzulösen spült (noch) mehr Geld in Apple’s Kassen.

  • Wurde auch gesagt: Steckt man sich nur eine AirPod ins Ohr, erkennt dies das System und mischt die Audioquelle zusammen. Ohne, dass man irgendwas aktivieren muss. Find ich schon ziemlich gut gemacht.

  • Verstehe ich das richtig? Ich kann jetzt nicht mehr gleichzeitig mein Telefon laden während ich damit Musik höre ?

  • bloede Frage: kommen die iPhones ohne Ohrhörer? wenn nein, welche sind dabei?

  • Wie ist die Klangqualität? Wurde da etwas neues entwickelt oder sind das einfach nur Kabellose EarPods? Sowas habe ich mir immer gewünscht, wenn der Klang aber nicht verbessert wurde, muss ich 3 mal überlegen.

  • An für sich sehr nice, wenn nur nicht dieses Design da wäre sieht ja aus als hätte man noch so ein wattestäbchen im Ohr .. naja egal kaufen werd ich se wohl auch

  • Natürlich wird das möglich sein. Steht doch auch im Artikel.

  • Viel schlimmer als die Passform der neuen Kopfhörer ist die Preispolitik von Apple! Es ist eine Frechheit das man statt 799$ 899€ für das iphone7 bezahlen soll. Die Air pods kosten statt 159$ 179€. Ich werde dies nicht mehr unterstützen und daher keine Appleprodukte mehr kaufen bis sich das ändert! Es gibt genug andere Hersteller mit vergleichbaren Produkten die weit günstiger sind gerade wenn man nicht dem Kaufrausch des ersten Moments verfällt und alles sofort haben muss.

    • Bedank die bei Organisationen wie die GEMA, die immer noch zusätzlich ihre Gebühren haben wollen. Außerdem steht es dir frei auf Apple-Produkte zu verzichten. Das ist das schöne am Konsum, du musst es nicht kaufen.

    • So viel Dummheit in einem Post…Apple gibt die Preise in den USA ohne steuern an

    • Dann rechne mal auf die Apple-Preise 19% Steuer drauf …

      Die Preise sind wir eh und je ohne Steuer angegeben.

    • 799$ = 710€ * 1.19 = 845€
      Hinzu kommen noch Einfuhrzölle, denn Alles, was teurer als 700 Euro ist, wird mit einem individuellen Zollsatz und zusätzlich der Einfuhrumsatzsteuer von 19 Prozent belegt. Und unterhalb von 700€ liegt der Satz bei 17,5 Prozent. Sollte für die iPhones wirklich weniger als ca. 6% Einfuhrzoll fällig werden, dann kannst Du noch einmal jammern, ansonsten ist es bei uns sogar rein rechnerisch günstiger!

  • Na toll, und ich hab mich schon gefreut, weil ich dachte die seien Standard beim iPhone 7 dabei. :-(

  • Sind die AirPods auch für Sport geeignet?

  • Bei dem Preis nehme ich die (gewohnten) „Unnannehmlichkeiten“ (mit Leitung) doch gerne weiter in Kauf :-))

  • Ich weiß nicht, ob ich komische Ohren hab oder so, aber bieher hat NIE Ein Earpod zu mir gepasst – immer am Rausfallen :/

  • Die Earpods werden in Hifizeitschriften immer als klanglich hervorragend getestet. Ich glaube, hier sind viele von diesen Drecks-Bose- und Beatshörern mit ihren künstlich angehobenen Bässen und Höhen versaut. Die sind wie Maggi übers Steak gekippt. Mögen ja manche!

    Rausfallen tun die nur dann, wenn man sie regelrecht ins Ohr reinstopft wie diese Inears mit den Silikonpfropfen. Die Apple-Dinger muss man nur vorn ins Ohr „einhängen“. Und bitte nicht, wie ich das oft sehe, mit der spitzen, sondern mit der breiten Seite zum Ohr!

  • Ich besitze sie zwar noch nicht, habe sie aber jetzt schon verloren!

  • Sind die nur mit neueren iPhones kompatibel? Bei mir im Apple Store wird bei kompatiblen Geräten nur mein iPad mini angezeigt, nicht aber mein MacBook Pro oder mein iPhone6 (aktuellstes OS auf allen Geräten – keine Betas)

  • Genau ausgerechnet bei euch fallen sie raus… dann stopft euch halt diese In ear Kopfhörer rein für die volle Dröhnung aufs Trommelfell. Und in ein paar Jahren nehmt ihr halt nen Hörgerät

    • Was du für einen Müll erzählst. Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Klappe halten ;)

      Kann das nur von oben wiederholen, ich kenne niemanden der seine Apple Kopfhörer nutzt, und bei mir sind sicher 70% iPhone Nutzer – kann mir nicht vorstellen, dass kostenlose nicht benutzt werden, kostenpflichtige nun aber heiß begehrt werden ;)

  • Da gibt/gab es von einem Dritthersteller Silikonringe mit denen man die Kopfhörer im Ohr fixieren konnte, damit sie nicht rausfallen. Das wäre jetzt ein Muss, sonst hätte ich die nicht lange ….

  • Nächstes Jahr kommt dann: „find my AirPods“ ;-)

  • Für alle die Probleme mit der Passform haben ein kleiner Tipp, der zumindest bei mir das Problem der Passform und des Rausfallens beseitigt hat:

    Einfach „Ohrkissen/ Ohrpolster“ kaufen und drüberziehen. Man bekommt sie überall für einen schlanken Taler. Es ist ein bisschen frickelig, sie über die Apple Kopfhörer zu ziehen und je nach Nutzung muss man sie alle paar Wochen/ Monate auswechseln, aber damit sind sie mir nie wieder aus den Ohren gefallen.

  • am Arbeitsplatzt könnten sie ganz gut sein. Wenn man Kopfhöhrer an einem iMac anschliesst, hat man bis her ein Kabel quer über die Tastatur

  • Hab ich richtig verstanden, dass die Teile automatisch aufhören Musik zu spielen, wenn ich einer der Dinge aus dem Ohr nehme? heißt ich kann nicht mit nur einem Stöpsel im Ohr Musik hören, sondern muss immer zwingend beide drin haben?

  • Ich motze ja selten über den Preis, aber die Standard-Kopfhörer von Apple haben mal 19€ gekostet. 35€ ist schon ziemlich dreist, zumal ich kaum glauben mag, dass die Klangqualität einen so viel höheren Preis rechtfertigt.

  • Wer’s glaubt.
    Kenne niemanden der bessere Kopfhörern nutzt und Appleateile gut findet ….

    Außerdem ist der Klang nicht mal das Problem, nimmst du ihn direkt an der Quelle ab mag der sogar gut sein, dank Bauform ist er aber bei 90% der Leute unter Alltagsbedingungen ätzend.

    Für den Preis gibt es wirklich gutsitzende und vor allem gut klingende Hörer ;)

  • Möge das Mimimi beginnen. Bin gespannt ob der DAC im Adapter noch mal verbessert wurde.

  • Erinnert mich an das erste Headset von Apple mit miserabler Akkulaufzeit. Aber klein und leicht und ist auch nicht herausgefallen. Allerdings habe ich das Teil beim Sport nicht getragen, weil man damit tatsächlich nur telefonieren und keine Musik hören konnte. Darum habe ich die Kabelkopfhörer genutzt, offenbar sind meine Ohren Apple-konform.

  • Turneroverdrive

    Der Klang dieser kleinen Dinger sind unterdurchschnittlich.

    Mein Samsung Alpha(heißt das noch so?) Hatte damals hundert Mal bessere Kopfhörer beigelegt. Nehme nur noch die zum Sport

    Vielleicht hat Apple aber doch die Klangqualität verbessert was ich mir aber nicht vorstellen kann. Zu den Mondpreisen wird sie aber nicht viel Anhänger finden

  • 5 Stunden? Im Ernst.. Das reicht mir vorn und hinten nicht..

  • Zusammenfassend:
    Wegfall Klinke finde ich unmöglich.
    Beigelegtes Adapterkabel ein schlechter Scherz.
    Neue Kopfhörer mit Lightning sind zu teuer, außerdem geht nicht gleichzeitig Laden.
    Neue Airpods sehen unmöglich aus, Bedienung unpraktisch, werden wahrscheinlich schnell mal verloren gehen. Noch ein Teil, was ich ständig aufladen und Ladestation oder Kabel mit rumschleppen muss. Preis ist mir auch zu hoch.
    Phil hat, glaube ich gesagt, man muss sich trauen.
    Ich traue mich und kaufe kein NEUES iPhone mehr!

  • Die wollen ja noch nicht einmal die 0,0001 % in Irland bezahlen

  • Bei mir fallen die Dinger ebenfalls immer aus den Ohren heraus.

  • Alle Earpods sind ein Haufen Misst. Zu leise, und mit anderen Geräten dieser Art, was den gesamten Klang angeht, nicht zu vergleichen.

  • Haben die eigentlich eine Active Noise Cancelling Funktion?

  • Bevor die anfangen die Kopfhörer kabellos zu machen, sollten die lieber mal drüber nachdenken das Ladekabel abzuschaffen. Das ist nämlich sowas von überflüssig und nervt einfach nur.

  • Ich werde in Zukunft die Augen offen halten. In ein paar Monaten liegen die Dinger reihenweise auf der Strasse. Dann muss man nur schauen, L oder R. Billiger kommt man nicht an Apple-Produkte.
    Aber im Ernst. Die Dinger sitzen doch gar nicht richtig im Ohr. Mich wundert nur das dies Apple noch niemanden aufgefallen ist. Die werden diesen Mist auch nicht benutzen. Vom Klang mal abgesehen. Aber ohne Sitzkomfort auch keinen guten Klang über alle Frequenzen.

  • Man liest ja verschiedenes über die Airpods, mich beschäftigt die Frage, ob die Teile auch mit allen älteren iPhones und iPads kompatibel sind. Ich hatte beispielsweise gelesen, dass sie weder Bluetooth noch WLAN verwenden.

  • Ganz wichtig !!!
    Die AirPods sind nur mit Apple Produkten kompatible.
    Mal sehen was die Zukunft bringt, falls Apple das Protokoll frei gibt
    Dann vielleicht doch die Bragi als erste Wahl

  • Seltsames Produkt!
    Ich habe zwar kein Kabel mehr, muss dafür aber immer meine Ladebox mit mir herumschleppen, sonst ist nach kürzester Zeit Schluss.
    Wenn ich die Lautstärke ändern will, muss ich mein iPhone aus der Tasche holen, oder vor allen Leuten mit Siri reden.
    Das Protokoll unterstützt keine verlustfreie Übertragung meiner Musik (Apple Lossless muss vorher auf AAC herunter gerechnet werden) und führt dazu, dass ich meine teuren AirPods an keiner fremden Hardware nutzen kann.
    Tolle Leistung Apple!
    Da muss man schon ein völlig kritikloser Fanboy sein um für so einen Nonsense Artikel 179€ auszugeben.

  • Gibt es da keine verschiedene Größen? Ohren sind doch nun wirklich völlig unterschiedlich groß.

  • Habe die Teile jetzt schon verloren

  • Sehen chic aus und ist im Prinzip eine tolle Sache. Ich hätte nur Angst, dass sie vom Ohr abfallen, auf den Boden fallen , vielleicht in den Gulli…oder schwups, beim Aufheben draufgetreten … futsch!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19456 Artikel in den vergangenen 3383 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven