iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 24 203 Artikel
Apple bietet mehrere Optionen

AirPlay zum HomePod: Welche Nutzer sind berechtigt?

Artikel auf Google Plus teilen.
14 Kommentare 14

Der HomePod ist jetzt auch in Deutschland erhältlich. Die Wartezeit bis zur Lieferung könnt ihr euch schon mal damit vertreiben darüber nachzudenken, wie ihr den AirPlay-Zugriff auf das Gerät konfigurieren wollt. Apple bietet hier verschiedene Freigabe-Optionen an.

Grundsätzlich kann der HomePod die Inhalte von Apple Music, Apple Podcasts und ausgewählte Internetradio-Stationen direkt abspielen. Wenn ihr alternative Audioquellen wie Spotify verwenden wollt, müsst ihr auf das Streaming über AirPlay 2 zurückgreifen.

Damit nicht jede Person, die sich in der Nähe des Lautsprechers befindet oder im gleichen Netzwerk angemeldet ist, von dieser Möglichkeit Gebrauch machen kann, bietet Apple hier verschiedene Einstellungsmöglichkeiten.

HomePod AirPlay-Einstellungen ändern

Ihr könnt diese Vorgaben über die Home-App ändern. Ruft dort über das Pfeilsymbol oben links die Hauseinstellungen auf und wählt im Einstellungsbereich „Lautsprecher“ den Punkt „Lautsprecherzugriff erlauben“. Ihr habt hier die folgenden Optionen zur Auswahl:

  • Allen: Der HomePod ist für alle Personen in der Nähe als Lautsprecher sichtbar.
  • Allen im selben Netzwerk: Jede Person, die mit demselben WLAN verbunden ist, kann den HomePod steuern.
  • Nur Personen in diesem Zuhause: Die zur Nutzung des HomeKit-Standorts berechtigten Personen, die mit demselben WLAN verbunden sind, können den HomePod steuern.

Homepod Airplay Einstellungen

Montag, 18. Jun 2018, 10:16 Uhr — chris
14 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Welche ausgewählten Radiostationen kann der HomePod denn abspielen?

    • Wahrscheinlich der selbe unnötige Krempel wie im Apple TV. Wer Internet Radio will, kommt an Amazon und Google ohnehin nicht vorbei. Vielleicht geht Apple ja auch eine Partnerschaft mit TuneIn ein, dann wäre das Problem zumindest in diesem Punkt gelöst.

  • Korrigiert mich, aber meiner Meinung nach kann der HomePod auch iTunes Match Inhalte nativ wiedergeben, also nicht nur Apple Music, Podcasts oder Radio. Das ist schon relevant.

  • Irgendwie ist das sehr wenig aussagekräftig.
    Was sind die genauen Unterschiede?
    Wie wird das Netzwerk und das Zuhause definiert?
    Was ist mit IPv6 und mehreren Präfixen?

  • Ist der Funktionsumfang auch auf dem iPhone und iPad ab heute freigeschalten. Also identisch auf allen Plattformen oder kann dieser Briefbeschwerer mehr?

    • Berechtigte Frage. Der Funktionsumfang von Siri auf den verschiedenen Plattformen unterscheidet sich ja recht deutlich. Es ist aber so, dass auch Siri auf dem iPhone nun plötzlich englische Interpretennamen deutlich besser versteht und auch die Nachrichten lassen sich nun auch von dort abspielen. Zumindest hier hat Apple Siri glatt gezogen in den letzten Wochen.

  • Wie verhält es sich denn mit verschiedenen Personen im Haushalt und „Hey Siri“? Ich möchte gerne das jeder per „Hey Siri“ den HomePod steuern kann und nicht nur ich. Geht das?

  • Das heißt auch bei zwei verschiedenen Apple Music Accounts erfolgt das Streaming direkt auch dem Netz und nicht via Airplay? Also sowohl meine Freundin als auch ich können mit unseren jeweiligen iPhones den Sprecher steuern und STREAMING aus unseren unterschiedlichen Accounts starten?

    Sprachsteuerung ist im Hinblick auf Musik für uns nicht relevant. Das obere Anwendungsbeispiel ist mir aber immer noch nicht ganz klar.

    • Apple Music: Der HomePod kann nur mit einem Apple Music-Account verknüpft werden. „Direktes“ Abspielen (per Sprachkommandos) auf dem HomePod läuft also immer über diesen Account; „indirektes“ Abspielen via Airplay über den jeweiligen Account auf dem iPhone.
      Oberes Anwendungsbeispiel: Worauf bezieht sich das? Auf den Artikel, oder einer der Kommentare?

  • Interessantes Verhalten ist mir durch Zufall gerade aufgefallen: Ich spiele Apple Music direkt über den HomePod ab und kann mit dem selben Apple Music Account über das iPad auf einen anderen AirPlay Lautsprecher andere Songs abspielen (läuft schon ca. 5 Minuten, daher schließe ich Pufferung mal aus). Kannte bisher nur, wenn ich Apple Music z. B. auf dem iPhone abspiele und dann auf dem iPad starte, dass automatisch die Musik auf dem iPhone stoppt.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24203 Artikel in den vergangenen 4125 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven