iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 381 Artikel

Pauschal und Prepaid

Airalo-App: Günstiges Auslands-Datenvolumen per eSIM

Artikel auf Mastodon teilen.
69 Kommentare 69

Wer ein mit der Dual-SIM-Funktion von Apple kompatibles iPhone besitzt und auf der Suche nach einem günstigen Auslandstarif ist, kann einen Blick auf die Airalo-App werfen. Wir geben hier eine Empfehlung von ifun.de-Leser Marcel an euch weiter, der das Angebot von Airalo während eines Aufenthalts in den USA genutzt hat.

Airalo bietet reine Prepaid-Datentarife zu vergleichsweise günstigen Preisen an, die sich dann als eSIM zusätzlich zu einer vorhandenen, aktiven SIM-Karte installieren lassen. Das Angebot zielt auf Nutzer, die mit ihrem vorhandenen Vertrag keine Roaming-Option haben oder wenn hierfür unverhältnismäßig hohe Kosten anfallen würden.

Dual E Sim Iphone

Dual-SIM in der iPhone-Statusanzeige

Im Falle unseres Lesers wären als Congstar-Kunde beispielsweise normalerweise 30 Euro für das entsprechende Datenpaket mit einer Woche Laufzeit fällig gewesen. Über Airalo gab es ein Gigabyte Daten für eine Woche dagegen zum Preis von 5 US-Dollar und das Ganze sei sehr einfach einzurichten gewesen und habe perfekt funktioniert.

Diese iPhone-Modelle unterstützen Dual-SIM

Apple bietet die Möglichkeit, per eSIM beispielsweise einen zweiten, lokalen Datentarif für Auslandsaufenthalte hinzuzubuchen, ja schon seit geraumer Zeit an. Voraussetzung ist hierfür, dass ihr ein mit Apples Dual-SIM-Funktion kompatibles iPhone besitzt. Generell ist dies mit einem iPhone XS, iPhone XS Max, iPhone XR oder neuer möglich. Will man darüber hinaus auf einem neueren iPhone-Modell auch 5G verwenden, so ist hier mindestens iOS 14.5 erforderlich – natürlich hängt hier die Verfügbarkeit aber auch massiv vom gewählten Tarif und den Gegebenheiten vor Ort ab. Ausführliche Infos zum Thema Dual-SIM und iPhone findet ihr hier bei Apple.

fraenk von heute an mit 7 statt 5 GB

Passend zum Thema noch kurz die Info, dass der App-Tarif fraenk am heutigen 6. Dezember sein Basis-Datenvolumen auf 7 Gigabyte pro Monat erhöht. Somit können alle Neu- und Bestandskunden des Anbieters zum Pauschalpreis von 10 Euro fortan 2 Gigabyte mehr im Monat versurfen, als bisher. Lasst euch von den veralteten Informationen auf der Webseite von fraenk nicht irritieren, die Angaben sollten in Kürze aktualisiert werden.

06. Dez 2022 um 09:44 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    69 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Airalo habe ich schon einige Male genutzt. Bisher immer zufrieden. Einfacher gehts nicht.

  • Ich habe das Airoli-Angebot in Peru genutzt. Alles eigentlich gut, aber meine deutsche Nummer war dadurch nicht mehr benutzbar, und die Airolo-Geschichte war Nur-Daten.

    • Dann hast du die SIM Einstellungen verbaselt. Roaming bei der primären SIM aktiviert lassen, allerdings Mobile Daten aus.
      Dann ist man weiter unter der üblichen Nummer erreichbar (wenn auch natürlich kostenpflichtig).
      Ansonsten falls im Vertrag inklusive WLAN Telefonie einschalten, dann sollten Anrufe (WLAN vorausgesetzt) kostenlos sein.

      • Habe gelesen, dass bei den Drillisch-Tarifen (winsim.de, sim.de, handyvertrag.de,…) Wifi-calls im Ausland besser zu deaktivieren sind, da sie wie ein Auslands-Festnetz-Anruf abgerechnet werden. Also lieber mal kurz im Kleingedruckten nachschauen.

      • Aussage ist so nicht ganz korrekt!

        Wenn man im Ausland per WLAN-Call telefoniert, wird der Anruf so gestellt als wäre man noch in seinem Heimatland.
        Das heißt, Anruf per WLAN-Call NACH Deutschland = es gilt das Inlandskontingent (bei Allnetflat also gratis).

        Aber bei Anrufen ins (fremde) Aufenthaltsland oder ein anderes Land (außer Heimatland) wird’s teuer, da diese Telefonate als Auslandsgespräche AUS dem Heimatland abgerechnet werden.
        ! Somit gilt bei WLAN-Call aus dem Ausland auch noch der EU-regulierte Roaming Tarif!!!

    • Hast du deine deutsche SIM temporär ersetzt – oder woran lag es, dass sie dann nicht mehr benutzbar war?

      • Nein, ersetzt habe ich sie nicht. Demnächst nochmal ein Versuch im Senegal. Prinzipiell wäre es aber schön, wenn Airolo nicht nur Daten, sondern auch Voice anbieten würde. Manchmal will man ja auch telefonieren im Ausland.

      • Wenn du Telekom hast: Primäre SIM an, mobile Daten aus (und Roaming aus), WiFi Call aktivieren. Dann die sekundäre SIM auf Daten an.

        das iPhone macht dann WiFi Call over LTE/5G. :-)

        Dann telefonierst du, als wärest du in Deutschland.

      • WIFI Call über LTE/5G??? Wifi Call bedeutet doch, dass bei nicht ausreichender Mobilfunkanbindung über einen vorhandenen Hotspot oder Router ins Festnetz bzw, Voice over IP telefoniert wird. Also WIFI Call over LTE/5G kann nicht sein.

      • Doch heißt wirklich so – steht dann oben in der Statuszeile. Funktioniert auch :)

      • Aber Hauptsache Brösel erstmal wieder in guter deutscher Manier „Es kann nicht sein (was nicht sein darf!“ :-P

      • Ich kann nicht beurteilen, was „oben in der Statuszeile steht“, aber per Definition ist WIFI-Calling, WLAN-Call, WLAN-Offloading oder Voice over WIFI (oder welche anderen Begriffe noch existieren) dadurch gekennzeichnet, dass Du gerade NICHT über das Mobilfunknetz, sondern über ein gerade verbundenes WiFi-Netz die Sprachverbindung aufbaust… sagt ja auch schon der Name.
        Somit hat Brösel mit seiner Aussage Recht.

      • Deswegen steht dort nicht „WiFi Call (…)“ sondern “ using cellular data“. Basiert aber auf der WiFi-Call-Funktion. Einigen wir uns darauf, dass beide Recht haben? ;-)

      • Nie und nimmer. Cellular data ist der englische Begriff fürs normale Mobilfunknetz. Da ist nix mit WIFI.

      • Da ist kein WIFI Symbol zu sehen. Ist alles normaler Mobilfunk. Die Beschriftung sagt gar nichts aus.

      • Dann installier die die „Satellite“-App und klick dir gratis ne Deutsche Nummer. Nutzbar über den reinen Datendienst im Ausland. ;-)

      • Sipgate, sipgate satellite

      • @Mario Saternus
        Mobile Daten aus??

        Du meinst beim iPhone wohl „Wechseln mobiler Daten“ deaktivieren – auf beiden SIM’s und dann die entsprechende SIM-Karte auswählen.

        Ansonsten bitte Anleitung wo man dies beim iPhone ausstellen soll.

      • Machen die meisten Anbieter aber nicht, allerdings lohnt sich dies auch nicht, da man solche Datentarife ja meist interkontinental bucht (in Europa sind ja die Gespräche inklusive) sollten die Kosten des externen Anbieters beim Gespräch nach Deutschland auch teuer sein – zb aus Senegal.
        Ich empfehle dann immer per FaceTime Audio zu telefonieren, geht auch überall und mit dem Datentarif optimal sowie kostenlos

  • Für die USA gibt es eine App von der Telekom mit Rufnummer und Daten

    • Die App von T-Mobile US habe ich auch immer genutzt. Airalo ist aber tatsächlich günstiger und im AT&T Netz, das in den USA deutlich besser ist als das von T-Mobile. Bei Airalo wählt man einfach wie lange man unbegrenztes Datenvolumen benötigt.

  • Als Alternative wäre auch AIRHUB eine vergleichbare App. Tlw. unterscheiden sich die Tarife der Länder durchaus merklich.

  • Interessant dazu: Du kannst ACHT oder mehr eSIMs auf einem iPhone installieren und zwei Telefonnummern gleichzeitig verwenden.

    • Ich habe 11 eSIMs installiert und zwei davon aktiv, kein Problem. iPhone 13 Pro.

      • Beim iPhone 12 sind zwar auch mehrere eSim möglich, aber gleichzeitig funktioniert nur die physische SIM zuzügl. eine der eSims.

    • Heftig! Du kannst 20(!) SIM Karten zu Hause in der Schublade haben aber nur EINE gleichzeitig in einem Handy verwenden, das kein Dual(!)-SIM unterstützt. Wir sollten die Verbraucherschützer und das FBI einschalten. Hier geht was nicht mit rechten Dingen zu! (Ironie off) ;-)

  • Kann Airalo auch nur empfehlen! Hat mir bereits in mehreren Urlauben außerhalb der EU gute Dienste geleistet mit günstigem Datenvolumen.

  • Es gibt Dutzende eSIM-Anbieter am Markt. Zum Vergleich unter denen verwendet man am besten die App „eSIMs – esims“ und selektiert/filtert dort nach Land und benötigtem Datenvolumen.

    Habe bisher selbst mit den Anbietern Ubigi und Flexiroam sehr gute Erfahrungen gemacht.

  • Ich habe mit Airalo mehrfach gute Erfahrungen in den USA gemacht. Jedes Mal habe ich nur ca. ein Drittel meines normalen Verbrauches gehabt, obwohl ich viel CarPlay mit TuneIn oder auch Spotify usw. genutzt habe, kein freies WLAN genutzt habe usw. Ich habe schon mehrfach gehört, dass Kunden dort ebenfalls erstaunlich wenig verbraucht haben, was so erstmal nicht nachvollziehbar war…aber nun, so herum passt mir das

  • Kann das dann in Grenznähe automatisch zwischen den SIMs umschalten? Bin gelegentlich in Österreich in Grenznähe zur Schweiz (5-10 km zur Grenze). Wenn dann mal das Schweizer Netz rüberschwappt, kassiert Vodafone sofort 8 Euro für einen Tagespass. Die automatische Buchung lässt sich laut Vodafone nicht deaktivieren, es hilft nur Roaming in Österreich komplett auszuschalten. Für ein paar Euro ein Wochen oder Monatspaket wäre für mich in Ordnung, die Vodafone-Preise sind es definitiv nicht.

  • Airalo ist tatsächlich super, bereits 5x genutzt. Die Tarife sind etwas teurer als eine lokale SIM, ruinieren einen aber nicht und sind sehr einfach installiert.

    Ich würde immer aber einen Blick auf UPeSIM riskieren, die sind manchmal ein Stück günstiger.

    Beide haben aber zumeist keine eigene Nummer – das kann in Ländern wie Indien (!!!) oder Indonesien problematisch werden.

    Für Thailand aber immer direkt nach dtac oder AIS eSIM googlen.

  • Das ist bestimmt eine schön einfache Lösung, aber wesentlich günstiger ist es, im Ausland einfach eine lokale Prepaid-Karte (je nach Verfügbarkeit als physische SIM oder eSIM) zu kaufen.
    Die kroatische Telekom bietet zum Beispiel 7 Tage unlimitiertes 5G für ca. 10 Euro an.

    • Das funktioniert gut, wenn du eh nur hauptsächlich in einem Land Urlaub machst. Aber fahr mal z.B. durch Ungarn und Serbien nach Griechenland und retour über Albanien, Bosnien, Montenegro, Kroatien.

      Da greifst du SEHR schnell zu einer eSIM-Lösung.

      • Hallo Breitler, wir haben genau diese Tour vor. Kannst du uns einen Anbieter empfehlen? (12mini). Danke.

  • Hatte ich auf Mauritius genutzt, hat mit viel Geld gespart.

  • Letzten Monat in der Türkei genutzt, funktionierte gut und problemlos

  • Buchung für Neuseeland mit Airalo war supereinfach, aber trotz Vodafone NZ und LTE/5G war die Verbindung extreeeeem langsam, eigentlich unnutzbar. Wir mussten eine zweite Esim bei Spark direkt kaufen um arbeitsfähig zu sein (d.h. Googlemaps und Recherche Campsites… also kein Streaming). Hatte daher keine so gute Erfahrung

  • Also ich kann MobiMatter absolut empfehlen. Bin aktuell in Thailand und war vorher 4 Tage in Singapur. Für beide Länder 30GB/30Tage schlappe 14$

  • Ich nutze immer Truphone in den USA. Hat jemand ein Vergleich was besser ist?

  • Ich nutze das zusätzlich zu meinem T-Mobile Vertrag. Airalo nutzt in DE dafür das o2 Netz aber die IP die man bekommt ist aus Frankreich, damit lassen sich Apps die IP geofencing machen (z.B. ebay Kleinanzeigen) nicht nutzen!
    Was ich schade finde das man keine Datenpakete ohne Laufzeit kaufen kann. z.B: 5 GB für 6 Monate weil von den 3 GB / Monat brauch ich max. 500 MB.

    Leider ist auch iOS bzgl. Dual SIM recht rückständig. Der Fallback wird nur gemacht wenn das Netz nicht erreichbar ist, heißt iOS bleibt lieber auf EDGE als auf die andere SIM mit LTE/5G zu wechseln. Und das Wechseln was die Primäre SIM für die Daten ist funktioniert nur manuell. Sonst könnte man es z.B: per Shortcut Standort abhängig umschalten.

  • Vor kurzem:
    5 Sekunden Roaming in Marokko an, Zack, 28€ bei Lidl Connect weg….

  • ich möchte 4 Wohen nach Thailand. Es werden aber nur 8 Tage angeboten. Kann ich danach weitere 8 Tage usw. buchen ?

  • Eine Sache, die ich bis vor Kurzem nicht wusste: Die iPhones können >2 (e)Sims vorhalten, die man dann bei Bedarf (Reisen) aktivieren kann. Im Tausch gegen eine der bereits aktiven 2 eSims, die man dann vorübergehend deaktiviert, aber gespeichert bleibt. Super praktisch!

  • In der USA gibt es auch jede Menge Probeabos von MobilfunkAnbietern, Beispiele wären Visible oder try cricket für 2 Wochen unlimited, Verizon 100 gb für einen Monat und t-mobile unlimited für 3 Monate

  • Airalo ist top, schon mehrfach genutzt. Und um ein vielfaches günstiger als irgendwelche Datenpakete der Telekom. Des Weiteren hat man auch nicht im Reiseland den stress sich vor Ort eine Simkarte anderweitig zu besorgen.

  • Ich nutze Airalo gerade auf einer Südostasien Reise. 30GB innerhalb von 30 Tagen für 37€ und das ganze in 14 Ländern nutzbar. Das geht zwar wahrscheinlich günstiger, wenn man lokale SIM Karten in den einzelnen Ländern kauft, ist so aber sehr praktisch.

    es ist nach wie vor allerdings nur die deutsche Telefonnummer nutzbar. Das hat schon zu Problemen geführt, wenn ich mich in den einzelnen Ländern für Dienste wie z.B. Taxi oder Ähnliches registrieren wollte.

    Ansonsten auch eine Empfehlung von mir

  • Mobile matter in Verbindung mit satelite… meine top Empfehlung

  • Dringende Empfehlung für Schweiz: digital republic
    Eine eSIM Internet Unlimited für vernünftige Kosten!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37381 Artikel in den vergangenen 6078 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven