iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 29 406 Artikel

Amazon als nächstes?

ADAC-Kreditkarte unterstützt Apple Pay

42 Kommentare 42

Die ADAC-Kreditkarte unterstützt jetzt Apple Pay. Die von der Landesbank Berlin (LBB) ausgegebene Kreditkarte im Visa-Format kann in der iPhone-Wallet für Apple-Pay-Zahlungen hinterlegt werden. In der Liste der kompatiblen Karten wird die entsprechende Option bereits angezeigt.

Adac Kreditkarte Iphone Wallet

Die Landesbank Berlin macht damit wohl auch den nächsten Schritt in Richtung der Freischaltung der Amazon-Kreditkarten für Apple Pay. Zu Monatsbeginn ist die Bank zunächst mit ihren hauseigenen LBB Kreditkarten bei Apple Pay gestartet. Mit der ADAC-Karte steht nun die erste der beiden großen CoBranding-Karten der Bank für die Apple-Pay-Integration bereit. Daraus lässt sich zumindest ableiten, dass auch der Funktionsumfang der Amazon-Karte in absehbarer Zeit entsprechend erweitert wird.

Zu konkreten Aussagen lassen sich allerdings weder die LBB noch Apple hinreißen. Es ist lediglich zu vernehmen, dass die Amazon.de VISA-Karte aktuell nicht in Verbindung mit Apple Pay eingesetzt werden kann, man werde Karteninhaber natürlich informieren, sofern für diese Karte künftig weitere Zahlverfahren unterstützt werden.

Dank an Rainer & Marco

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
16. Feb 2021 um 12:26 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    42 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • Sehr schön, es geht also voran! Nun wie beschrieben die Amazon-Visa-Card! :-)

    • Wenn die Amazon Karte Apple Pay unterstützt, muss ich dann wirklich schwer überlegen ob ich dann noch weiterhin VIM Pay nutze oder nicht. Auf der einen Seite finde ich das mit den Aufladen garnicht so verkehrt bei VIM Pay, auf der anderen Seite könnte ich mit der Intrigierten Amazon Visa in Apple Pay deutlich mehr Punkte Sammeln als aktuel.

  • Mit der Curve-Card und der Amazon Karte im Hintergrund funktioniert Apple Pay schon länger. So werden überall schön die Punkte gesammelt.

  • Sehr gut, dass sich was tut. Wäre echt cool, wenn die Amazon Karte jetzt noch folgt :-)

    Vielleicht ist der nächste Rollout nächsten Dienstag oder Anfang März.

  • Super, danke für die Info. Habe meine Karten gerade eingerichtet (funktioniert nicht nur mit der Visakarte, sondern auch mit der Mastercard von ADAC).

  • Kürzlich hat noch jemand – nachvollziehbar – erklärt, dass ApplePay bei einer kostenlosen Kreditkarte wohl kaum finanzierbar ist. Zumal hier neben den Apple Gebühren noch die Amazon Payback Punkte zu Buche schlagen. Ich würde ja freiwillig auf die Punkte für mit ApplePay getätigte Einkäufe verzichten wenn das der Hinderungsgrund ist.

    • Seit wann ist die Amazon Kreditkarte kostenlos?
      Die kostet immerhin 20€ im Jahr!

    • Kostenlos ist die Kreditkarte nur für Amazon-Prime-Kunden…

    • Herr Kaffeetrinken

      Ohne Punkte funktioniert aber das Geschäftsmodell der Anbieter nicht mehr. Sie wollen Dich durch Zugabe von mehr Punkten zu mehr Einkäufen animieren und/oder Dich an bestimmte Geschäfte binden. Einmal DM, öfter, wenn nicht immer DM weil es bei Rossmann keine Punkte gibt. Wenn man Dir die Wahl geben würde, wäre dieses Modell hinfällig. Bleibt nur Dir eine kostenlose Karte zu suchen, die auch Apple Pay unterstützt. Ansonsten heißt es weiter Punkte Sammeln und kein Apple Pay.

      • Bei der Amazon Karte gibt es aber Überall Punkte, nur bei Amazon selbst gibt es mehr Punkte bei weniger Umsatz. Ähnlich auch mit den Meilen bei anderen Karten.

    • Weder ADAC- noch Amazon-Kreditkarten sind kostenlos.

    • Ich glaube sie verdienen deutlich mehr an den wirklichen Krediten, wenn die Nutzer nicht am Monatsende auf einmal die alles begleichen sondern wenn da abgestottert wird.

  • Oh das ging ja jetzt flott… hat nur 3 Jahre gedauert. Daumen hoch

  • Kürzlich hat noch jemand nachvollziehbar erklärt, dass sich eine kostenlose Kreditkarte mit ApplePay nur schwer finanzieren lässt angesichts der hohen Apple-Gebühren UND der zusätzlichen Cashback-Punkte, die man sammelt. Ich würde ja gerne auf die Punkte verzichten für mit ApplePay getätigte Käufe wenn es daran liegt.

    • Pecunia non olet

      @Martin

      Dann muss man ja nicht an der Amazon KK festhalten, sondern kann auf eine der freien KK ohne Cash-Back zurückgreifen. Wie z.B. Klarna oder andere.

      Es gibt genug KK ohne Jahresgebühr, die mit Apple Pay funktionieren.

  • Mega, direkt die Karte in die Wallet gelegt.
    Wieder eine Karte weniger im Geldbeutel.

  • Danke für den Tipp – ich habe es erst für einen Faschingsscherz gehalten :-) Aber was sag ich immer – Geduld! In 2-3 Jahren bewegt sich auch bei uns ob und zu mal was.

  • Ich nutze die Amazon Karte schon ewig mit Curve und Garmin Pay. Geht super und kann alles damit zahlen.

  • Boom tschagga boom tschagga boom!

  • Mein NFC funktioniert nicht im Handy… obwohl die Tests bei Apple OK angezeigt haben…
    Aber ich habe ja noch die Uhr…

  • Wieso leitet der Autor dieses Artikels den Schluss ab, dass es ein weiterer Schritt in Richtung Apple Pay für die Amazonkarte ist? Den Rückschluss verstehe ich nicht ganz. Nur weil Apple Pay jetzt mit der ADAC Karte läuft heißt das doch noch nicht, dass es bald auch mit Amazon läuft. Nicht, dass man mich falsch versteht, ich würde mich sehr freuen, wenn es so kommt, aber ich bin da doch skeptisch.

  • Was ist denn der Vorteil einer Amazon VISA Karte ? Interessiere mich schon dafür uns habe auch Prime

    • Punkte (=Cashback) überall sammeln, bei amazon mehr, bei Dritten weniger, aber dennoch überall.

    • Christian Weller

      Vorteil:
      – Kostenlos als Prime-Kunde
      – Eine echte Kreditkarte, die nur monatlich abgebucht wird (wird nicht direkt vom Giro abgebucht, wie die z.B. die VISA der ING). Das kann ggf. im Ausland hilfreich sein.
      – überall Punkte sammeln
      – Teilzahlung möglich (aber hohe Zinsen)
      – gab damals noch einen guten Bonus von 70-100 EUR beim Vertragsabschluss

      Nachteile:
      – eine weitere Kreditkarte, die bei der Schufa vermerkt ist (ob das aber unbedingt zu einem schlechteren Score führt, ist nicht ganz eindeutig zu sagen)
      – die Teilzahlungsfunktion ist zunächst aktiv und kostet entsprechend

      Alles in allem aber für mich eine sehr gute Karte…

  • Bei der BW-Bank ist heute die Girocard zu ApplePay hinzugekommen.

  • Dann geht es ja jetzt bald überall, nur nicht bei der 1822 direkt. LOL

  • Mein Versuch die Karte in der Wallet zu hinterlegen, endet mit der Fehlermeldung , dass die „Karte ungültig“ ist.
    Liegt es daran, dass es eine Partnerkarte ist? Kann das jemand verifizieren?

  • Mmmh, habe die Karte auf der Watch aktiviert. Wollte eben an der Tanke bezahlen, musste aber meine KK trotzdem in das Lesegerät einstecken. Andere Karten fuktionieren. Haben andere auch eine änliche Erfahrung gemacht ?

  • auch die adac partnerkarte liess sich gerade in einer minute unproblematischinstallieren – perfekt.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29406 Artikel in den vergangenen 4933 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven