iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 447 Artikel
   

Abo- und Fixkosten im Blick: Abo Adieu mit neuen Funktionen

Artikel auf Google Plus teilen.
20 Kommentare 20

Die kostenfreie iPhone-Applikation Abo Adieu haben wir euch im März präsentiert und damals als brauchbare Alternative zur frisch gestarteten Fixkosten-Übersicht Bobby ans Herz gelegt.

monat

Ähnlich gestaltet wie Bobby, bietet euch auch Abo Adieu eine einfache Möglichkeit zur Verwaltung laufender Abo-Kosten, konnte bislang jedoch nur monatlich wiederkehrende Belastungen anzeigen und verstand sich nicht auf die Verwaltung von Ausgaben wie der Prime-Jahresgebühr oder der immer zu Weihnachten entrichtenden Pauschale für das SOS-Kinderdorf.

Ein Umstand, den das jetzt ausgegebenen Update auf Version 1.3 angeht und euch bei der Eingabe von Kosten nun gestattet zwischen jährlichen und monatlichen Belastungen umschalten. Zudem erlaubt das Update die Änderung bereits eingegebener Verträge und kündigt zwei große bevorstehende Neuerungen an: Geplant ist die Integration einer Cloud-Synchronisation zum Abgleich über mehrere Geräte hinweg sowie die Option eigene Kategorien zu erstellen.

Abo Adieu setzt seinen Fokus auf geplante Kündigungen und darf so in einer Kategorie mit Abo Alarm absortiert werden. Bobby hingegen wollte eher an bevorstehende Abbuchungen erinnern.

Übrigens: Solltet ihr innerhalb der 14MB großen Universal-App einen Fehler finden, dann freut sich das verantwortliche Entwickler-Studio Eindruckhochzwei über eine nett formulierte E-Mail

App Icon
Abo Adieu
Timothy Krechel
Gratis
13.9MB

App Icon
Bobby - Keep track
Yummygum
Gratis
4.64MB

App Icon
aboalarm - Vertraeg
Aboalarm GmbH
Gratis
47.47MB

Mittwoch, 01. Jun 2016, 10:59 Uhr — Nicolas
20 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Den Link zu Aboalarm würde ich rausnehmen, weil man dort seine Daten an 3te weitergibt und weil das unternehmen sehr unfair gegen Mitbewerber vorgeht.

    • Danke, wusste ich bisher nicht, aber habe ich mir schon gedacht…schade so etwas.

    • Wie meinst Du das? Was ist im Hinblick auf die Daten bei Aboalarm anders als bei den beiden anderen Anbietern?

      • Billy und Abo Adieu sind quasi bessere Kalender. Du trägst was ein, und es wird in der App gespeichert (ggf noch in der iCloud). Aber du hast die Daten voll unter Kontrolle wie als ob du zuhause einen „Abo-Kalender“ liegen hättest.

        Aboalarm hingegen fragt alle Daten ab und speichert diese auf Ihren Servern. Neben Dir und dem Vertragspartner wird also noch eine 3te Partei (Aboalarm) über den Vertrag und dessen Inhalt informiert.

        Ob man das jetzt gut findet oder nicht, ist jedem selbst überlassen. Man sollte sich aber über den Unterschied im klaren sein. So wie das jetzt aussieht entsteht der Eindruck, die wären alle 3 gleich.

        Aboalarm versucht dich mit der einfachen Kündigung via Fax zu ködern. Dabei lässt sich ein Kündigungsschreiben relativ einfach aufsetzen, und bei der Post (e-post) kostenlos als Fax mit dem Aufwand einer E-Mail selbst verschicken.

        Und wer glaubt die Finanzieren sich über die Faxgebühren, der glaubt auch an den Weihnachtsmann. Die Kenntnis darüber welche Verträge man wie lange am Laufen hat, zusammen mit den Kundendaten dürfte einiges wert sein, selbst wenn diese nur anonymisiert als Statistik rausgehen.

        Man merkt ich bin kein Fan davon, derart sensible Daten einfach so rauszuhauen. Wenn man das denn aber unbedingt machen möchte, empfehle ich das meiner Meinung nach seriöser agierende Unternehmen „volders“ (ehm Vertragslotse).
        Wie Aboalarm versucht hat diesen vom Markt zu drängen und die Kunden zu sich zu locken ist jedenfalls nicht besonders seriös. (Einfach mal beide Nahmen googeln)

      • @Bernardo:

        Wie soll Aboalarm Einblick in die Vertragsdaten bekommen? Die haben nicht mehr als eine Adresse und die Vertragsnummer. Das war’s. Die Vertragsdauer und der Vertragsinhalt sind dadurch nicht einsehbar.

    • Hi Bernado,
      ich bin Gründer und Geschäftsführer von aboalarm. aboalarm gibt keine Daten an Dritte weiter. Wiese behauptest du so etwas? Vielleicht kann ich hier ein Missverständnis aufklären.
      VG

      • Mit 3te Person meinte ich in diesem Fall Aboalarm. (Ich und der Vertragspartner sind die ersten beiden).
        Ich bitte um Verzeihung falls das Missverständlich war. Ich dachte das sei logisch, da bei „Billy“ und „Abo Adieu“ nur 2 Parteien kenntnis haben (Die zwischen denen der Vertrag besteht). Sie sind in der Konstellation der 3te.

    • @Bernado
      wo bitte kann ich das nachlesen

  • Hast Du da mehr Infos zu Abraham? Ich fand das immer ganz gut….
    Danke!

      • Dass die Daten auf den Servern landen ist denke ich offensichtlich, wenn man sich das genauer anschaut. Zum Thema unseriöses Verhalten musst du mal Vertragslotse; Aboalarm und ggf Kritik googeln, dann sollte da bestimmt was zum Thema kommen.

      • @Bernardo:

        Mit anderen Worten Du kannst nicht mit Fakten aufwarten.

  • Wie finanzieren sich solche Dienste?
    Gebe ich meine gesamte Versicherungs- und Finanzgeschichte fein säuberlich sortiert an 3te weiter?

    • Bei AboAlarm ist das recht offensichtlich, wie die sich finanzieren:
      Du kannst den Dienst grundsätzlich kostenlos nutzen, er erinnert dich an die Kündigung und macht dir auch das Schreiben fertig.
      Alternativ kannst du AboAlarm Termingerecht die Kündigung verschicken lassen. Das musst du mit X Euro bezahlen. AboAlarm kostet das Fax aber nur Y Euro. Die Differenz bezahlt die laufenden Kosten und den Gewinn.

      • Als ob man sich mit Faxgebühren finanzieren kann…
        Das reich hinten und vorne nicht.
        Der Konkurrent Volders ist da transparenter und bietet sogar einen kostenlosen Faxversand an. Hier wird das Geld mit der Provision für die Vermittlung von Neuverträgen verdient. Vermutlich dürfte das bei Aboalarm änlich sein.

  • Kann leider keine quartalsmäßigen und halbjährlichen Buchungen.
    Angeboten werden nur monatliche oder jährliche Buchungen, daher leider nur bedingt brauchbar.

  • Abo Adie ausprobiert, kostenlos und gut. Anmerkung an die Entwickler: Wenn man einen Eintrag korrigieren will = Absturz, dürfte nur eine Kleinigkeit sein.

  • Mh, ich verwalte für mehrere Personen die Verträge und leider hilft da gar keine App da die Kündigungen immer einen falschen Nsmen tragen. Außerdem fehlen immer wieder Zusatzfunktionen wie z. B. würde ich beim Stromvertrag gerne die angemeldete kWh Zahl eintragen. Behelfe mir momentan noch mit einer Excel Tabelle

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19447 Artikel in den vergangenen 3381 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven