iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 599 Artikel

Von fast alle Kunden buchbar

Ab Montag: Telekom bereitet 100GB-Datengeschenk vor

Artikel auf Mastodon teilen.
106 Kommentare 106

Die Deutsche Telekom ist hinter den Kulissen damit beschäftigt das bislang größte „Datengeschenk“ des Unternehmens vorzubereiten und wird fast allen Bestandskunden in der kommenden Woche 100GB zusätzlich zu dem im aktuellen Tarif inkludierten Datenvolumen zur Verfügung stellen.

Telekom Datengeschenk

Sonderaktion auf Dezember begrenzt

Das Datengeschenk soll sich nach ifun.de vorliegenden Informationen bereits ab 7. Dezember buchen lassen, muss von interessierten Kunden jedoch aktiv angefragt werden.

Mit der massiven Daten-Dreingabe (im 50 Euro teuren MagentaMobil M-tarif der Telekom sind lediglich 12GB enthalten) unterstreicht der Bonner Netzbetreiber, dass die eigenen Netze durchaus in der Lage sind auch großen Datenhunger zu verarbeiten und gibt einmal mehr zu erkennen, dass die im europäischen Vergleich horrenden Datenkosten nichts mit Infrastruktur-Engpässen am Hut haben, sondern lediglich der Profitmaximierung dienen.

Über MeinMagenta-App und pass.telekom.de

Das Datengeschenk, das unter dem Hashtag #DABEI vermarktet werden soll, wird sich ab kommenden Montag buchen lassen und soll von privaten Anwendern direkt in der MeinMagente-App aktiviert werden können. Geschäftskunden hingegen müssen die mobile Webseite pass.telekom.de aus dem Mobilfunknetz heraus aufrufen, um das Zehntel-Terabyte zu beanspruchen.

Laden im App Store
‎MeinMagenta: Handy & Festnetz
‎MeinMagenta: Handy & Festnetz
Entwickler: Telekom Deutschland GmbH
Preis: Kostenlos
Laden

Diese Tarife sind berechtigt

Aus den ifun.de vorliegenden Informationen geht hervor, dass Kunden mit Tarifen die vor 2011 abgeschlossen wurden, das Datengeschenk nicht beanspruchen können, ansonsten wird ein breiter Kundenstamm bedient. So sollen die 100GB erhalten:

  • MagentaMobil-Tarife
  • MagentaMobil Young-Tarife
  • Family Cards
    (inklusive „Basic“, „Start“ sowie „Kids & Teens“)
  • Data Comfort und Combi Cards

Datenvolumen, das im Rahmen der Aktion nicht bis zum 31. Dezember aufgebraucht wurde, verfällt mit dem Jahreswechsel. Wer sich durch die 100GB arbeitet, streamt, sichert, hochlädt und aktualisiert, nutzt anschließend wieder das reguläre Inklusiv-Volumen des Vertrages.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
04. Dez 2020 um 14:32 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    106 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Seid ihr da sicher? 100GB? Ich hatte etwas von 1GB im Dezember gelesen….also das die das Datengeschenk von 500MB auf 1GB erhöhen wollen. Das wäre ja auch schon nicht schlecht gewesen. 100GB wäre natürlich echt mal nen nettes Geschenk….und das ausgerechnet jetzt wo man nicht reisen kann und eh meistens drinnen im WLAN ist….im letzten Skiurlaub hätte ich das gut brauchen können :D

  • Aber wozu? Ich verbrauche derzeit kaum Volumen, weil ich von zu Hause arbeite, wie zigtausende andere auch. Und davon werden die meisten wiederum auch eine feste Internetversorgung haben.

  • Im Magenta Mobil M ist stream on Audio und Video drin. Da ist bis auf Social Media die grössten Datenfresser inclusive( kein Datenverbrauch ) Musik und Video Dienste so gut wie alle möchlichen Partner drin :)

    • Dito. Daten Verbrauch pro Monat dank Spotify rund 50GB, bei nem 6GB Tarif. ;-)

      • Selbst wenn du 24 Stunden täglich bei 30 Tagen monatlich Spotify hören würdest, wären das bei deinem Verbrauch 1,15mb/Min. Das du auch nur gerade so in der Option „extreme Qualität“ erreichen würdest.

      • Es geht nicht ums hören. Spotify läd im Hintergrund die ganzen Playlisten und Radiosender die man zum Download markiert hat neu / aktualisiert diese. Jedes Mal wenn ich Spotify öffne steht oben in der Leiste „xxx von 400 Titeln geladen“ mal „xxx von 900 Titeln geladen“ mit einer sehr schnell steigenden Anzahl für xxx.

  • Das auf eine reine Profitmaximierung zu schieben halte ich für deutlich zu kurz gedacht. Die immensen Kosten für die Versteigerung der 4G und 5G Rechte gekoppelt an die Vorgaben der Bundesnetzagentur zwingen die Anbieter in DE schon zu einer gewissen Preissteigerung im EU Vergleich. Ob alles davon notwendig wäre sei mal dahingestellt…

    • und wieso bekommt man bei o2 120gb (einhundertzwanzig!) für 22,50€ im monat? müssen die nichts ausgeben für ihre infrastruktur?

      • @Ben:
        Was bringen 120 GB bei o2, wenn man eh nie Empfang hat?

      • spieler_dasbinich

        @ano: …eh nie… stimmt sooo nicht. Hängt immer auch mal von der Gegend ab wo man wohnt / sich aufhält. Ich kann dir gerne in Frankfurt mindestens 2 Locations (indoor & Outdoor) zeigen in denen die Telekom & Vodafone Netze einfachmal nichts bringen.

      • Nur wenn man im Wald wohnt. o2 ist teilweise besser als die zwei anderen Kandidaten. In Gebäuden sowieso. Wie gesagt, nicht im Wald.

      • @ano:
        als hauptstadtmensch keine probleme.. weder mit dem empfang oder mit der geschwindigkeit.
        sobald ich der stadtgrenze nahkomme… muss ich leider zustimmen.

      • @ano Komm lass mal die olen Kamellen. Ich bin nun seit gut einem Jahr bei der Telekom und sehe, außer einer fetten Rechnung jeden Monat, keinen großen Unterschied zu meinem O2 Vertrag vorher. Ich kann das natürlich nur für meine Region (ganz S.-H.) verifizieren.

      • Bei O2 hast du häufiger Netzverstopfung. Man merkt den Unterschied schon. Besonders, wenn man in großen Menschenmassen das Smartphone nutzt.

      • 2? Ui… Frankfurt ist wie groß?

    • Was sind in der heutigen Zeit schon ein paar Milliarden? Die geben Unternehmen wie der rosa Riese mal eben nebenbei aus. Und die Milliarden, auf wie viele Jahre muss ich die dann nochmal verteilen?

    • Nein, das ist Unsinn. Bitte Google mal. Die Kosten, die die Netzbetreiber aufbringen mussten, liegen im wenige Prozent Bereich im Vergleich zu dem, was über die Jahre damit verdient wird. Leider wird dieser Vergleich immer wieder genommen, schade drum. Gerade mit diesem Argument sollte sich nicht der Kunde schmücken! Gerade der sollte es eigentlich besser wissen. Hier geht es einzig und allein nur um das Geld verdienen. Ist ja nicht untypisch für unsere Gesellschaft… Aber einfach mal über den Tellerrand blicken.

      • Kommentar ging natürlich an Xaviran.

      • Ja. 3 Mrd EUR fpr 5G Frequenzen hören sich viel an. Aber auf 8 Jahre ND, und geschätzt 20 Mio Kunden (inkl Business) sprechen wir von gerade mal einem EUR pro Kunde pro Monat.

        Die Frequenzkosten sind erst mal eine hohe Investition, relativieren sich aber sehr sehr schnell.

    • Den Einwand lasse ich nicht gelten. Schau mal nach Österreich und in die Schweiz…dort gibt es zu vernünftigen Preisen unbegrenzte Flats. Da wird dann maximal anhand der Übertragungsgeschwindigkeit unterschieden.
      Beide Länder haben allerdings eine deutliche anspruchsvollere Topologie als Deutschland. Dennoch hast du in beiden Ländern auch in den Bergen hervorragendes Netz….da wird also sicherlich deutlich mehr Geld in die Netze gesteckt.

      • äh, stop! Schweiz?? hast Du Dir dort wirklich mal die Abo-Preise angeschaut? offensichtlich nicht, sonst würdest du das nicht behaupten.

      • @RalHe CHF 20 im Monat für All-Flat (Telefonie, Internet, SMS) und noch 1 GB EU-Roaming im Sunrise Netz finde ich jetzt überhaupt nicht teuer.

        Die Swisscom würde für eine ähnliche Dienstleistung jedoch mind. CHF 60-80 verlangen.

  • Nett gemeint, aber ….. ich habe seit zwei Jahren 20 GB pro Monat zur Verfügung und habe es in der Zeit nicht einmal geschafft, wenigstens die Hälfte zu verbrauchen, obwohl ich viel im Netz unterwegs bin und App-Updates regelmäßig mobil einspiele …. und für alles andere gibt’s StreamOn! :-)

  • 1. sollen die meisten mit ihrem Popo zu Hause bleiben (da habe ich das beim letzten Mal mit dem Geschenk schon nicht verstanden) und
    2. sind doch in den Tarifen meist auch StreamOn Benutzer von meinen 10 GB gehen immer 9 GB ungenutzt zurück am Monatsende, weil der Rest durch StreamOn abgedeckt ist

  • Die Wirtschaft braucht 5G und der kleine Kunde zahlt ;-) Mir hat bisher 4G gereicht (im Telekom Netz)
    100 GB mobil bekomme ich sinnvoll nicht weg im Monat.

  • In den großen Verträgen hat man ja meist Stream On dabei. Daher schaffe ich es kaum mein normales Volumen zu verbraten. Aber für die 100GB lass ich mir was einfallen. :-)

  • Bei wenig Datenvolumen: „Mimimi. Viel zu wenig. Gleich verbraucht.“

    Bei StreamOn: „Mimimi. Netzneutralität. Wir wollen mehr Datenvolumen!!!“

    100 GB geschenkt: „Mimimi. Braucht keiner. Voll unnötig.“

  • Wow, dann kann ich ja demnächst die ganzen miesen 5g Antennen testen, die nicht mal richtig auf LTE Geschwindigkeit kommen…
    Ansonsten eine nette Sache- für mich aber durch streamon nicht wirklich hilfreich

  • Der ultimative Belastungstest für ihre Netze. Bestimmt prüfen sie so, ob sie nächstes Jahr unlimited Tarife für jedermann anbieten können. Es ist immerhin die Telekom, die machen das mit Sicherheit..

  • Was soll man mit 100GB IM MONAT (!) anfangen??! So ein tolles Geschenk. Kann die tolle Telekom die 100GB auf ein Jahr ausdehnen? So ist es lächerlich.

  • Was bringt’s, wer braucht’s? Die meisten hocken eh zu Hause im WLAN. Sinnlose Aktion.

  • Herr Kaffeetrinken

    Womöglich steht im Kleingedruckten „nur mit Edge“. Dafür hat man dan Zeit die 100GB bis 31.12.2098 zu nutzen. :-)

  • Ich könnte mir vorstellen das es einerseits ist, weil viele eben nur Wlan nutzen. Wobei ich auch von Freunden höre das die Kids (Jugendlichen Kids) ihr Handy teils gar nicht im Wlan haben wegen schlechter Performance.
    Andererseits um mal ein Monat lang zu testen wie Bzw. Was das Netz an Penetration aushält.
    Um dann weiter langfristig planen zu können.

  • Wird auf jeden Fall interessant, ob da so viel zusammen kommt an Datenverkehr wenn viele Zuhause im WLAN bleiben…

  • 100 GB nett!
    Für alle StreamOn-Befürworter: Ich nutze zwar auch StreamOn, bin aber kein Fan davon, lieber wäre mir (im Sinne der Netzneutralität) stattdessen höheres Datenvolumen. StreamOn geht nämlich nicht im Ausland und auch nicht bei Hotspot-Verbindungen (vom iPhone zur Verfügung gestellt oder über eine MultiSIM mit einem Router). Außerdem geht StreamOn auch nicht mit allen Sachen, so ist z.B. Facebook oder Amazon-Video o.ä. im Browser oder WhatsApp-Web nicht drin, das geht nur mit StreamOn wenn es über die jeweilige App läuft! Also mein Appell: lieber doppeltes Datenvolumen statt StreamOn – oder zumindest als Option wählbar.

  •  ut paucis dicam

    Also bei mir sind es 500 MB Geschenk! Ich denke mal es sind 1 GB bei entsprechenden Verträgen!
    Ich habe MAGENTA S ( 6 GB, verdoppelt auf 12 GB wegen Festnetz und DSL. Dabei verbrauche z.Z. 100 bis 200 MB, weil ich die meiste Zeit zu Hause im WLAN bin.

  • Coole Aktion (!), aber braucht das denn momentan jemand? Leider ist man ja jetzt eh fast Zuhause „gebunden“ durch Home Office, teils Ausgangssperren in einigen Städten und und und.. Dank StreamOn und Wlan komm ich nicht mal über 3GB :)

    Für’s Jahr 2021 würde ich mich echt freuen, wenn die Preise etwas sinken würden wie in anderen Ländern. :D

  • 100GB in Zeiten von Corona rausballern die am Ende des Monats verfallen ist ….

    • …ist erstmal eine nette Geste und darf gerne auch mal positiv aufgenommen werden.

    • Also ich musste auf Mobil wechseln und hatte mein Datenvolumen schnell verbraucht. MS Teams, Webex und co nicht im den Stream Paketen. Mehrere h täglich, 5 Tage die Woche…. Das frist Megabyte…
      Noch streube ich mich beim Unlimited … Aber eigentlich kann der DSL dann auch weg…und dann ist es kein Unterschied mehr. Und Mobil ist ja meist auch noch schneller als DSL.

  • Bekommt man von der Telekom ein Geschaenk, wird gemeckert, bekommt man nix, wird gemeckert ! Naja, typisch deutsch halt .

  • alles ganz nett aber keine 20 km von der Großstadt entfernt ist unser Netz (Telekom) so bescheiden, dass unter LTE gerade mal 2-3 Mbit zur Verfügung stehen. Sprich Mobil geht gar nix

  • Gernhardt Reinholzen

    Versteh auch nicht ganz, warum man generell viel Datenvolumen unterwegs braucht. Ich hab absichtlich nur nen 8GB Vertrag und letzten Monat nichtmal 1GB voll gekriegt, weil ich zurzeit eben wenig unterwegs bin.

    Aber selbst wenn ich viel unterwegs bin, hab ich besseres zu tun, als Videos zu schauen (Videos sind das einzige, was in relevantem Maße Datenvolumen aufbraucht).

    Für Pendler, die im Zug Videos oder Filme sehen wollen vielleicht eher interessant, aber die können auch einfach StreamOn buchen oder sich den Content zuhause im WLAN vorab aufs Gerät laden und dann offline ansehen, dann braucht man sich auch nicht über schlechten Empfang ärgern.

    Keine Ahnung, zuhause schau ich Videos und Filme auf dem TV/Heimkino und habe unbegrenzes Volumen über die Internetleitung. Zuhause nehm ich das Smartphone für Videocontent nichtmal in die Hand.

    Hab nie verstanden, warum sich Leute zweijahresverträge für 50+€ pro Monat ans Bein binden, nur um unterwegs Videos schauen zu können.

    Selbst wenn ich den ganzen Tag auf Spotify und co. Musik höre, braucht das nur extrem wenig Datenvolumen. Auch Websites brauchen maximal ca. 2-3 MB und sind danach im Speicher, ab dann werden nur noch änderungen geladen, wenn man die Seite erneut besucht. WhatsApp sind nur Textnachrichten, die brauchen quasi kein Datenvolumen, selbst wenn du täglich 10.000 nachrichten bekommst…. Die Bilder sind eh kaputtkomprimiert auf wenige KB und WhatsApp Videos… ja, die Videos schau ich mir an, wenn ich die Zeit dazu finde.. also wieder meist zuhause, oder auf der Arbeit in der Mittagspause, wo ich wiederum WLAN zur Verfügung habe…

    Ich kann mir ehrlich kein Szenario vorstellen, in dem man irgendwie 100 GB für Mobile gebrauchen könnte. Jemand der aus welchen Gründen auch immer unterwegs sehr viele Videos konsumiert, der hat doch eh StreamOn und wäre wohl dumm, wenn er das ganze anfallende Datenvolumen für Videos selbst bezahlt.

    • Also ich habe 24gb mit Stream in verbrauche also für streamen und jeglicher Form kein Volumen und verbrauche trotzdem jeden Monat 5-10gb und das trotz Home Office.
      Aktuell in 3 Tagen trotz HO 1gb verbraucht.
      Ohne stream on sind 50-100gb im Monat gar nicht so unrealistisch für Menschen die viel streamen

    • Dir ist schon bekannt, dass es sehr viele Menschen gibt, die überhaupt kein Festnetz, sondern nur Mobilfunk haben? Nur weil es Mobilfunk heißt bedeutet es nicht, dass du es nur vor der Tür nutzen kannst

    • Scheint nett zu sein wenn man so in seiner eigenen Welt lebt und meint alle müssten es einem gleich tun.

      Es soll ja auch Menschen geben die Unterwegs arbeiten und keine Filme schauen oder Musik hören, wo ja StreamOn greifen würde.

      Und nicht überall gibt es WLAN To Go, von daher ist so ein Geschenk doch auch mal was nettes.

      Und ja es gibt Menschen die müssen auch während der Pandemie, oder auch gerade deswegen, mobil arbeiten.

      Einfach mal annehmen und still sein und die Ruhe genießen.

      Ich wünsche einen besinnlichen 2. Advent.

      LG

  • Da verschenk die Telekom mal etwas völlig kostenlos und die Kommentare sind voll mit Gemecker :-D

  • Beim letzten Datengeschenk wurde gemotzt es sei zu gering. Jetzt ist es zuviel! Hahaha, den Deutschen ist echt nicht mehr zu helfen. :D

    • Da soll nochmal einer sagen, dass dieses „Vorurteil“ an den Haaren herbeigezogen ist. Ekelhaft, ohne Spaß. Bin übrigens selber Deutscher und schäme mich teilweise, wenn ich sowas immer wieder sehe.

  • Schön, wie wieder alle motzen!

    Ich freue mich und werde es aktivieren, auch wenn ich es nicht brauchen werde (habe meist so um die 15GB Verbrauch), aber meine Töchter werden sich sehr freuen, die verbrauchen immer alles was da ist, also vermutlich auch die 100GB

  • 100gb sind sehr nett, mit StreamON geht’s glücklicherweise ganz gut auch so. Würde micj darüber freuen, wenn es FTTH (Glasfaser) über die Tkom in Berlin gäbe.

    • Die Telekom wird bereits ab nächstem Jahr in mehreren Stadtteilen Glasfaser bis in die Wohnung ausbauen. Auch für die weiteren Jahre wird Berlin weiter mit Glasfaser ausgebaut. Mehr Infos dazu kannst du hier finden: telekom.de/glasfaser-berlin

  • … das Problem, da musst Du Dich neben einen Sendemast stellen, damit Du soviel mit Drosselkom saugen kannst..

  • Also ich musste auf Mobil wechseln und hatte mein Datenvolumen schnell verbraucht. MS Teams, Webex und co nicht im den Stream Paketen. Mehrere h täglich, 5 Tage die Woche…. Das frist Megabyte…
    Noch streube ich mich beim Unlimited … Aber eigentlich kann der DSL dann auch weg…und dann ist es kein Unterschied mehr. Und Mobil ist ja meist auch noch schneller als DSL.

  • Typisch deutsch hier -.- man bekommt was geschenkt und es wird gemeckert…

  • Vodafon Kunden bekommen gerade den Red M auf Flat umgestellt, vielleicht deswegen?
    Und es gab dort doch vor einiger Zeit auch mal „Geschenke“ 100GB LTE + Router…

  • Zwei Dinge sind bei ifun sicher:

    1. Bei Apple-Kritik das Geschrei der Fanboys (denen es um den Schutz ihrer Religion gegen jede Art von Häresie geht).

    2. Bei Telekom-Lob das Geschimpfe der Telekom-Hater (denen die Telekom-Tarife zu teuer sind, und die anderen, die bereit sind, mehr für mehr zu zahlen, trotzdem Goodies wie Stream On missgönnen).

    :)

    100 GB extra wären schon toll, z.B. bei Verwandtenbesuchen (es gibt Rentner ohne Internet), zum Teilen mit Kindern ohne große Datenvolumina und auch dann, wenn man Videos auf große Schirme streamt (dann wirkt Stream On nicht) .

  • Sie könnten die 100GB einem ja auch mal lassen bis sie wirklich aufgebraucht und nicht immer am Monatsende verfallen lassen. Ist halt n weiterer Marketinggag in der Vorweihnachtszeit.

    • Absolut korrekt! Wer von den „Beschenkten“ hat auch nur ansatzweise die Möglichkeit das Volumina in der Kürze der Zeit zu verbrauchen? Bei den derzeitigen Einschränkungen. Großes Marketing TKom.

  • Ich habe 10GB und StreamOn und passe nie auf, wenn ich unterwegs was mache und habe bisher einmal 7GB geschafft. Inzwischen ist das mobil echt kein Problem mehr.

  • Prepaid Tarife bekommen es auch. Gerade für mein Sohn gebucht

  • Die 100GB sind reell, in der MagentaApp grade für Haupt- und Partnerkarte aktiviert!

  • Gerade gebucht für meine Familie (Kids + Teens) und mich -läuft….

  • Die meisten Kommentare sind wieder mal Deutsch oder anders gesagt unterste Schublade! Anstatt einfach Danke Telekom für das Geschenk zu sagen wird es schlecht geredet.
    Mal an das Sprichwort,, einen geschenktes Gaul schaut man nicht ins M… denken.

  • „[…] dass die im europäischen Vergleich horrenden Datenkosten nichts mit Infrastruktur-Engpässen am Hut haben, sondern lediglich der Profitmaximierung dienen.“

    Sehr plumpe und falsche Aussage. Nur mal ein Beispiel, was Auswirkung auf die Preisgestaltung hier zu Lande hat: Die Telko-Industrie hat in den letzten Jahren rund 60 Mrd. EUR für den Erwerb von Frequenzen ausgegeben (4G, 5G Frequenzen) – so viel wie in keinem anderen Land (teilweise ist dies in anderen Ländern gar nicht erforderlich).

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37599 Artikel in den vergangenen 6116 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven